Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

LACP-Trunk zwischen HPE 1920-24G und HP-2920-24G will nich

Mitglied: Hucklebuck

Hucklebuck (Level 1) - Jetzt verbinden

14.08.2019 um 08:28 Uhr, 461 Aufrufe, 19 Kommentare, 1 Danke

Ich bin hier am verzweifeln. Zwischen diesen beiden will es nicht funktionieren.

Zwischen zwei 1920-Switchen hat es einwandfrei funktioniert. Mit dem 2920 will es nicht.

Ich habe inzwischen folgendes probiert.

Auf dem 1920 Link-Aggregation einen virtuellen Port erstellt und diesen dann zu Trunk mit untagged vlan1 versehen.
Fertich. Hat wie gesagt beim Trunk zwischen zwei 1920 gereicht, funktioniert.
(Im Webfrontend)

Dann auf der cli des 2920
01.
trunk 23,34 trk1 lacp
02.
vlan 1 untagged trk1
03.
wr mem
04.
show trunks 
05.

06.
 Load Balancing Method:  L3-based (default)
07.

08.
  Port   | Name                             Type       | Group Type    
09.
  ------ + -------------------------------- ---------- + ----- --------
10.
  23     |                                  100/1000T  | Trk1  LACP    
11.
  24     |                                  100/1000T  | Trk1  LACP   
Keine Chance!

Auf dem 1920 werden beide Ports dauerhaft als "standby" ausgewiesen.


Dann auf dem 2920 wieder den Trunk entfernt.

01.
no trunk 23,24
02.
wr mem
03.
show trunks 
04.

05.
 Load Balancing Method:  L3-based (default)
06.

07.
  Port   | Name                             Type       | Group Type    
08.
  ------ + -------------------------------- ---------- + ----- --------
Und probiert lacp auf den Interfaces zu aktivieren:
01.
interface 23 lacp active
02.
interface 24 lacp active
Keine Chance!

Kann mir einer helfen?
Mitglied: killtec
14.08.2019 um 08:49 Uhr
HI,
bist du evtl. auch mal über das Menü beim 2910 gegangen? Nach dem einloggen menu eingeben und dann den Trunk mal da drüber anlegen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
14.08.2019, aktualisiert um 09:56 Uhr
Moin,

Hast du am 1920er LACP aktiv oder nicht?
Was sagen die Logs der beiden switche?

Gruß
em-pie
Bitte warten ..
Mitglied: Hucklebuck
14.08.2019 um 09:32 Uhr
Nein hab ich nur in der cli gamacht.
Im Webfrontend war ich nur zum schauen. Der Trunk wurde dort auch angezeigt.
Fehler, Drops etc. waren auch keine zu sehen.

Bei den Trunkports steht lacp disabled.
Enablen lässt es sich nicht auf manuell angelegten Trunks.

In der Hilfe steht, dass solche Ports dann nicht auf lacp-Pakete antworten.
Active und passive lässt sich auch nicht aktivieren auf den Trunkports wenn der Trunk erstmal angelegt ist.
Deshalb hab ich den Trunk rausgenommen und auf den Interfaces lacp einzeln aktiviert.

Das brachte leider auch keinen Erfolg.
Bitte warten ..
Mitglied: Hucklebuck
14.08.2019, aktualisiert um 09:38 Uhr
Hast du am 1920er LACP aktiv oder nicht?
Was sagen die Lohses der beiden switche?

Das wird aktiviert, wenn man eine Link-Aggregation anlegt.
Sieht dann so aus: (von einem der beiden funktionierenden 1920)
siehe Screenshot

Gruß Hucklebuck

PS: kann jetzt nix machen, da momentan hier alle arbeiten....
lacp - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
14.08.2019, aktualisiert um 10:02 Uhr
Hier mal die Ausgabe bei mir.

01.
HP-2920-24G-PoEP# show trunks
02.

03.
 Load Balancing Method:  L3-based (default)
04.

05.
  Port   | Name                             Type       | Group Type
06.
  ------ + -------------------------------- ---------- + ----- --------
07.
  21     | Uplink - 1                       100/1000T  | Trk4  LACP
08.
  22     | Uplink - 2                       100/1000T  | Trk4  LACP
09.
  23     | Uplink - 3                       100/1000T  | Trk4  LACP
10.
  24     | Uplink - 4                       100/1000T  | Trk4  LACP
11.
Wie gesagt, über das Menü eingestellt.
Sprich auf den Switch per SSH einloggen, dann menu eingeben -> Switch Config (2) -> Port Config (2) -> Edit -> Port auswählen, Group und Type wählen.

Gruß

geht jedoch hier auf ein 1820 von dort aus ein 2er LACP auf einen 1910.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Hucklebuck
14.08.2019, aktualisiert um 10:11 Uhr
OK, proBier ich aus.
Kanns nur nicht während der Bürozeiten machen.

Momentan steht da der Trunk noch drin.

01.
Port     Type      Enabled      Mode      Flow Ctrl  Group  Type
02.
  ----  ---------- + -------  ------------  ---------  -----  -----
03.
23    1000T      | Yes        Auto          Disable    Trk1   LACP
04.
24    1000T      | Yes        Auto          Disable    Trk1   LACP  
Wird der Trunk über dieses Menü irgendwie anders angelegt?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Hucklebuck
14.08.2019 um 10:18 Uhr
...wenn ich jetzt am 1920 einfach auf den einzelnen Ports, also ohne hier einen Trunk zu bauen, lacp aktiviere?

Könnte das funktionieren? Hat da jemand Erfahrung?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.08.2019, aktualisiert um 10:38 Uhr
Hier steht wie man es im 2000er macht:
https://administrator.de/wissen/mikrotik-vlan-konfiguration-routeros-ver ...
Bei denen ist LACP passive per default aktiv, so das man da nichts spezielles konfigurieren muss um den LAG zu formen. Keine gute Policy aber Billigheimer HP macht das nun mal so um vermutlich Netzwerk DAUs da konfigtechnisch zu helfen...egal.
Entscheidend ist aber durch das LACP passive dann das die andere Seite zwingend LACP active aktiviert haben muss !
Ggf. hast du das beim 1900er vergessen ??
Guckst du hier:
lacp1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Und auch hier:
lacp2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Der Rest ist dann nur noch das VLAN Tagging und das Native VLAN (PVID) einstellen:
lacp3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Und hier:
lacp4 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Das wars, damit baut der 2000er sofort einen LACP LAG auf !
Und alle anderen Switches fremder Hersteller auch !!
Bitte warten ..
Mitglied: Hucklebuck
14.08.2019 um 12:12 Uhr
Hallo aqui,

so bin ich vorgegangen.
Hab mich hier langgehangelt: HP Switch - Konfigurieren Sie Link-Aggregation

Das ist die Seite mit dem 1920iger.

Für mich stellt sich jetzt die Frage mit der anderen Seite.
Wenn ich wie oben geschrieben, dies auf einem 2. 1920iger mache und die beiden verbinde geht es sofort.
Der 2920 will aber nicht.
- mit trunk 23,24 trk1 lacp -> gehts nicht
ohne trunk
- mit interface 23 lacp active - > gehts nicht
- mit interface 24 lacp active -> gehts nicht

Wo kann der Fehler sein?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.08.2019 um 12:46 Uhr
Ich checke das eben mal auf einem 2626....
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.08.2019, aktualisiert um 14:37 Uhr
So, works as designed.
HPE V1910 Switch:
(Konfig wie oben, LAG mit den Port 47 und 48 verwendet)
LACP Status:
ldap1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Hier sieht man gleich auch die Partner Ports und die Port States die ohne saubere LACP LAG Negotiation gar nicht angezeigt würden.
Analog dann der LAG Aggreagtion Port:
ldap2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Hier sieht man auch die Bridge Mac Adresse des HPE 2626 auf der anderen Seite.

HPE ProCurve 2626 Switch:
Nackte Konfig und aktuellste Firmware, verwendete LAG Ports: 25 und 26:
Da die Ports alle per Default im LACP Passive Mode sind bildet sich der LAG hier vollkommen selber wenn man lediglich die Patchkabel vom V1910 einsteckt.
LACP Status (nicht relevante Ports entfernt)
ProCurve Switch 2626# sh lacp

                           LACP

   PORT   LACP      TRUNK     PORT      LACP      LACP
   NUMB   ENABLED   GROUP     STATUS    PARTNER   STATUS
   ----   -------   -------   -------   -------   -------
   1      Passive   1         Down      No        Success
   2      Passive   2         Down      No        Success
   3      Passive   3         Down      No        Success
   ....
   23     Passive   23        Down      No        Success
   24     Passive   24        Down      No        Success
   25     Passive   Dyn1      Up        Yes       Success
   26     Passive   Dyn1      Up        Yes       Success 
Dann der LAG Status dazu:
ProCurve Switch 2626# sh trunks

 Load Balancing

  Port | Name                             Type      | Group Type
  ---- + -------------------------------- --------- + ----- -----
  25   |                                  100/1000T | Dyn1  LACP
  26   |                                  100/1000T | Dyn1  LACP 
Und nochmal der LLDP Neigbor Status der zeigt das der V1910 auch dranhängt:
ProCurve Switch 2626# sh lldp info remote-device

 LLDP Remote Devices Information

  LocalPort | ChassisId                 PortId PortDescr SysName
  --------- + ------------------------- ------ --------- ----------------------
  25        | d0 7e 28 85 1a 1e         Gig... Gigabi... HPE1910
  26        | d0 7e 28 85 1a 1e         Gig... Gigabi... HPE1910 
Fazit:
Works as designed !!
Bitte warten ..
Mitglied: Hucklebuck
14.08.2019 um 15:41 Uhr
Hi aqui,
so hätte ich das auch gern.

bei mir auf dem 2920

01.
sh lacp 
02.

03.
                                    LACP
04.

05.
           LACP      Trunk     Port                LACP      Admin   Oper
06.
   Port    Enabled   Group     Status    Partner   Status    Key     Key
07.
   -----   -------   -------   -------   -------   -------   ------  ------
08.
   23      Active    Trk1      Down      No        Success   0       210   
09.
   24      Active    Trk1      Up        No        Success   0       210   
Bei mir ist lacp hier active.


01.
sh lldp info remote-device
02.

03.
 LLDP Remote Devices Information
04.

05.
  LocalPort | ChassisId          PortId             PortDescr SysName           
06.
  --------- + ------------------ ------------------ --------- ------------------
07.
  4         | 04 d4 c4 55 eb 6b  04 d4 c4 55 eb 6b                              
08.
  12        | d8 50 e6 4e 6c 13  d8 50 e6 4e 6c 13                              
09.
  15        | 2c 4d 54 d0 65 ad  2c 4d 54 d0 65 ad                              
10.
  24        | 94 3f c2 25 f1 c8  GigabitEthernet... Gigabi... hpswitch214     
Auf dem 1920 hab ich das LAG gestern wieder rausgenommen, da nix lief.

Hier hab ich mal einen Blick auf die Interfaces 23/24 geworfen:

01.
display interface GigabitEthernet 1/0/23
02.
 GigabitEthernet1/0/23 current state: DOWN
03.
 IP Packet Frame Type: PKTFMT_ETHNT_2, Hardware Address: 943f-c225-f1e0
04.
 Description: GigabitEthernet1/0/23 Interface
05.
 Loopback is not set
06.
 Media type is twisted pair, Port hardware type is 1000_BASE_T
07.
 Unknown-speed mode, unknown-duplex mode
08.
 Link speed type is autonegotiation, link duplex type is autonegotiation
09.
 Flow-control is not enabled
10.
 The Maximum Frame Length is 9600
11.
 Broadcast MAX-ratio: 100%
12.
 Unicast MAX-ratio: 100%
13.
 Multicast MAX-ratio: 100%
14.
 PVID: 1
15.
 Mdi type: auto
16.
 Port link-type: trunk
17.
  VLAN passing  : 1(default vlan)
18.
  VLAN permitted: 1(default vlan), 2
19.
  Trunk port encapsulation: IEEE 802.1q
20.
 Port priority: 0
21.
 Last clearing of counters:  Never
Beide hatten noch eine Eintragung als Trunkport und auch vlan2.
Habe beide erstmal wieder zu Access-Ports gemacht. Sie haben jetzt nur noch vlan1. (Default)

Ich muss erst sehen wann ich hier wieder am Netzwerk fummeln kann.
Heute und morgen haben wir Sprechzeiten.

Vielen Dank für Deine Hilfe bis hierher schonmal.
Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.08.2019, aktualisiert um 10:37 Uhr
Ja, das ist klar, denn wenn du die LAG Member Ports auch nur irgendwie unterschiedlich konfiguriert hast, dann kommt der LACP LAG natürlich niemals hoch, das ist klar.
Wenn du kannst mache mal ein era startup auf der HP 29er Gurke, dann ist der jungfräulich. Das schliesst asymetrische Port Konfig dann komplett aus und dann sollte eigentlich ein einfaches Aufstecken der 1920er LAG Ports reichen damit es klappt.
Habs parallel hier nochmal mit einem Cisco Cat29xx und einem Mikrotik Switch getestet und der HP funktioniert da fehlerlos obwohl es ein HP ist.
Gut, solche simplen Basics sollten ja auch diese Gruselteile nun mindestens können.
Bitte warten ..
Mitglied: Hucklebuck
15.08.2019 um 12:02 Uhr
Moin,

ich komm erst wieder frühestens nächsten Mittwoch nach 15Uhr wieder dran.
Da muss ich alle aus ihren Büros schubsen.

Vorher schau ich mir mal die Kanalbündelung in Venedig an. Die sollen das schon seit Jahrhunderten im Griff haben.

Apropos Cisco....
Darf ich mal um Rat fragen?
Ich habe für nächstes Jahr ca. 10k im Haushalt bewilligt bekommen, nur für Switche.
Ich muss/will auf jeden Fall die alten HP2920-24G ersetzen und auch unsere beiden ISCSI-Switche.

Da ich mich gerade mit dem Paket-Tracer befasse und die Cisco-Konfiguration deutlich logischer empfinde, steht bei neuen Switchen auch Cisco im Raum. (Und natürlich auch damit Du weniger auf HP-Billigheimer zu schimpfen hast. )

Wir sind hier zwar öffentlicher Dienst aber ich würde uns mal unter SmallBusiness einordnen. Und es wird weiter angebaut.
Die HP2920 sind unsere Backboneswitche. Die möchte ich gern ersetzen.
Kannst Du mir hier Cisco's empfehlen? Gern mit 48 Ports(1Gbit) (Uplinks 10GBits LWL)
oder 24Ports stackable.

Und für die ISCSI-Switche (10GBit) (max. 12Ports)
Die ISCSI's sind 1GBit !! hat eine Fachfirma vor ca. 3Jahren hier eingebaut.

Ich hoffe es nervt Dich nicht und könnte da Unterstützung gut gebrauchen.

Gruß Hucklebuck
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.08.2019, aktualisiert um 16:56 Uhr
Vorher schau ich mir mal die Kanalbündelung in Venedig an.
Ha, der war gut !!
Darf ich mal um Rat fragen?
Aber immer doch. Dafür ist ein Forum ja da...
Ich muss/will auf jeden Fall die alten HP2920-24G ersetzen
Sehr vernünftig !
Kannst Du mir hier Cisco's empfehlen?
Ist Stacking für dich ein Thema ?? Dann SG-550. Mit 10Gig Support SG-550X
Kein Stacking dann SG-250. Mit Layer 3 SG 350
Klassisch ist Core mit SG550(X) im Stack oder horizontal Stack und als L2 Access dann SG-250.
Damit bist du technisch auf einem besseren Niveau als derzeit HP.
Die ISCSI's sind 1GBit !! hat eine Fachfirma vor ca. 3Jahren hier eingebaut.
No comment. Die solltest du besser nicht mehr fragen geschweige denn an dein Netzwerk ranlassen.
Wenn du verstärkt 10G im Backbone und iSCSI Netz machen willst nimmst du Mikrotik Switches wenn es um ein schmales Budget mit 10Gig geht. Hohe 10Gig Port Anzahl schmaler Preis, bestes Preis/Leitungs Verhältnis.
Cisco Catalysten wären vermutlich etwas über deinem Budget, oder ?
So sähe dann strukturell ein gängiges Standard Netzwerk Design im Enterprise Bereich aus:

stackdesign - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
15.08.2019 um 18:15 Uhr
Es gäbe unter den SGs auch noch die SG350X
Die können auch Stacking und sind etwas günstiger als die 5x0Xer

Wenn du für das iSCSI auf 10G setzen willst kommst du um den SG550X 8T8F nicht herum, sofern du auf der Empfehlung des @aqui nicht nachkommen willst und die mikrotiks beiseite lässt.

Allerdings kommst du mit deinen 10k nicht mehr weit😉

Du kannst aber auch erstmal die HPs als Edge-Switche behalten und im Core-Umfeld aufrüsten. Wir fahren hier auch aktuell noch einen Mischbetrieb aus HP 2920, 5406 und div. SGs (300er, 350er, 350Xer und 500Xer) und die LAGs laufen, wie sie sollen...
Später dann die EdgeSwitche tauschen...

Gruß
em-pie
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.08.2019, aktualisiert um 18:36 Uhr
Es gäbe unter den SGs auch noch die SG350X
Du hast Recht aber als reine L2 Access Switches wäre das rausgeschmissenes Geld denn dann reichen die SG250X allemal sofern man 10G nutzt.
Allerdings liegt dann hier der Teufel im kleinen Detail.
Macht man z.B. eine Mac basierte Port Authentisierung (Sicherheit) mit 802.1x Passthrough ist die dynmaische VLAN Zuweisung nur im SG350 supportet. Reine Mac Auth ohne dyn. VLANs klappt da aber auch.
Man muss oder sollte also wissen welche genauen Anforderungen man im Access hat.
Allerdings kommst du mit deinen 10k nicht mehr weit
Mit Mikrotik HW schon
Der Tip mit dem Mischbetrieb ist aber richtig. An den weniger kritischen Access Punkten kann man die HPs noch weiter verwursten.
Bitte warten ..
Mitglied: Hucklebuck
19.08.2019 um 08:31 Uhr
Buongiorno,

wieder zurück auf dem Festland.
Ja, stacking ist ein Thema.Für die ISCSI hatte ich mir schon die 350XG angeschaut. Den zum Beispiel:
https://www.cisco.com/c/en/us/support/switches/sg350xg-2f10-12-port-10gb ...
Der sollte für unser Mini-ISCSI eigentlich locker reichen oder gibt es da andere Erfahrungen?
Bin dabei ISCSI bei uns rauzurotieren (Wird so langsam durch Ceph-Cluster ersetzt) und dann kann ich sie auch super verwenden.
Bei dem SG250X les'ich leider nix von stacking. Das wäre mir zu heiss beim ISCSI.

Als Backbone-Switches gefallen mir die SG-550X gut auch stacked.
https://www.bechtle.com/shop/cisco-sb-sg550x-24-switch--4152088--p

Bloß möchte ich es bei zwei Firmen belassen. Die Etagenswitche (HP1920) bleiben erstmal.
Wie gesagt, ISCSI und Backbones sollen neu.

Danke schonmal für eure Tipps.
Gruß Hucklebuck
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.08.2019 um 13:02 Uhr
Der sollte für unser Mini-ISCSI eigentlich locker reichen
Das tut er auch, denn die Switches sind Wirespeed. Narürlich wenn du mit der Anzahl der 10G Port auskommst !
Bei dem SG250X les'ich leider nix von stacking
Stacking machen nur die 550er Modelle.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
Werksreset HP 1920S-24G
gelöst Frage von HenereNetzwerkgrundlagen14 Kommentare

Servus zusammen, ich habe mir 2 neue Switche zugelegt, doch ich komme damit nicht ganz klar. Waren Vorführgeräte zum ...

Switche und Hubs
Reset HP 1910-24G
Frage von krawaloSwitche und Hubs4 Kommentare

Hallo zusammen, ich benötige euer Fachwissen da ich einfach nicht weiter komme. Das Switch läuft und arbeitet ohne "Probleme" ...

Netzwerkmanagement

HP 1920 24G Switch QOS-Problem bei Portzuweisung mit DHCP Relay

gelöst Frage von farbschmelzNetzwerkmanagement4 Kommentare

Hallo miteinander, bzgl. der Konfiguration unseres HP 1920 24G PoE bräuchte ich eure Hilfe, und wäre über diese natürlich ...

LAN, WAN, Wireless

HPE 1920S 24G 2SFP (JL381A) 2. SFP-Port reagiert nicht

gelöst Frage von AkroshLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mal eine etwas seltsamere Frage aber: Wir haben einen HPE 1920S 24G 2SFP (JL381A) im ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)

"Linux und 5 Gründe Warum man kein Windows verwenden sollte sondern Ubuntu Linux"

Tipp von Snowbird vor 1 TagHumor (lol)8 Kommentare

Gerade gefunden. Ja, ist etwas älter, aber irgendwie lustig?

Humor (lol)

"Warum Linux in einer vernetzten Welt einfach keinen Komfort bietet!"

Tipp von Snowbird vor 1 TagHumor (lol)13 Kommentare

Ein interessanter Einblick warum Linux nichts für Geräteübergreifende Arbeit ist :)

Humor (lol)
Zuviel Speicher ist ungesund. :-)
Tipp von Lochkartenstanzer vor 2 TagenHumor (lol)17 Kommentare

Moin Kollegen, Heute hatte ich ein ungewöhnliches Aha-Erlebnis: Über das Wochenende habe ich einen einen 6 Jahre alten Bare-Metal ...

Windows Update

KB4517297 verfügbar, behebt Fehler in VB6 VBA VBScript

Information von sabines vor 2 TagenWindows Update

Das Update behebt mögliche Fehler in VB6, VBA und VBScript, die durch das Update KB4512486 vom August entstanden sind. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Deinstalliertes Geräte wird in FritzBox noch immer als verbundenes Gerät angezeigt
gelöst Frage von imebroRouter & Routing18 Kommentare

Hallo, in meiner FritzBox 7490 wird im Bereich "Funknetz" ein Gereät bei den verbundenen Geräten angezeigt, wobei ich nicht ...

Windows 10
Windows 10 druckt nicht mehrere Kopien?
Frage von StefanKittelWindows 1014 Kommentare

Hallo, ich hatte gerade einen Anruf eines Kunden. Sein neuer PC (Win 10 1903) druckt nicht mehr mehrere Seiten ...

Sonstige Systeme
Ist es möglich ein ISDN-Telefon an einen analogen Anschluss anzuschließen?
Frage von cramtroniSonstige Systeme14 Kommentare

Also anders herum geht es ja, da gibt es ja diese Adapter von RJ11 auf TAE-F, aber gibt es ...

Humor (lol)
"Warum Linux in einer vernetzten Welt einfach keinen Komfort bietet!"
Tipp von SnowbirdHumor (lol)13 Kommentare

Ein interessanter Einblick warum Linux nichts für Geräteübergreifende Arbeit ist :)