Mails Farblich kennzeichnen für mehrer PCs ohne Exchange

Mitglied: luzifermb

luzifermb (Level 1) - Jetzt verbinden

28.11.2020, aktualisiert 13.12.2020, 1197 Aufrufe, 37 Kommentare, 18 Danke

Guten Tag, ich brauche Hilfe zu MS Outlook!
Ich habe eine kleines Firmennetzwerk und möchte gerne mit 3 PCs gleichzeitig auf ein Firmen Mailkonto zugreifen, am besten ohne Exchange.
Das geht zum einen mit POP oder IMAP Zugriff, aber es ist so dass sich alle gleichzeitig um die Mails kümmern müssen, dies geht nur wenn man die bearbeitete mail Farblich kenntlich gemacht werden können.

1. Das wiederum wäre optimal mit IMAP (da die Mails auf dem Server bleiben), aber lassen sich nicht kennzeichnen (Farblich).
2. POP lassen sich Farblich kennzeichnen aber die anderen beiden PCs sehen dies nicht
Würde es gerne ohne MS Exchange lösen wollen aber mir gehen die Ideen aus.
37 Antworten
Mitglied: 146707
146707 (Level 1)
28.11.2020, aktualisiert um 18:34 Uhr
Statt Farben separate Ordner ... Problem solved :-) face-smile. Für was anderes musst du bei der Nutzung von Outlook auf Drittanbieter ausweichen wenn du kein Ex-Konto nutzen willst (Würde ich aber abraten, was anderes wie EX läuft unter Outlook sowieso nicht wirklich rund).
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
28.11.2020 um 18:45 Uhr
Moin,

nix geht über den MX ... aber hiervon gibt es eine Trialversion. Ausprobieren schadet ja nichts.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: anteNope
LÖSUNG 28.11.2020 um 18:51 Uhr
Nabend,
Thunderbird kann das via IMAP mit bestimmten Servern. Aber so gut wie mit einem Exchange funktioniert das nicht. Hol dir einfach nen HostedExchange Postfach oder gleich Office 365 😄
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
28.11.2020 um 19:24 Uhr
OK Danke … mit den Ordnern OK!?
… aber es ist doch zum verrückt werden das man sich so in die Abhängigkeit MS begeben muss nur, weil so einfache Funktionen nicht laufen.
Es ist so, wir sin Kund bei Str__o aber kann keine Mails darüber versenden, weil bei vielen Kunden diese als Spamm erkannt werden, deshalb muss dann der Postausgangsserver t-online sein.
Es ist schon zum verrückt werden ….. Eingang = Str_o + t-online , Ausgang = t-online
Daher wäre es am besten wenn ich bei T-Online die Mails kenntlich machen kann mit IMAP abrufe und meine Kollegen dies auch können.
Thunderbird ist keine Lösung, es muss Outlook sein.
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
28.11.2020, aktualisiert um 19:46 Uhr
Zitat von luzifermb:
Es ist so, wir sin Kund bei Str__o aber kann keine Mails darüber versenden, weil bei vielen Kunden diese als Spamm erkannt werden, deshalb muss dann der Postausgangsserver t-online sein.

Alleine die Tatsache dass das so geht ist ein schweres Indiz dafür, dass etwas mit der DNS-Zone eurer Domain hart vermurkst ist.
Wenn das nämlich alles ordentlich wäre, dürfte der Mailversand über T-Online erst recht zur Kennzeichnung als Spam führen.
Nenn uns doch mal die Maildomain, dann kann man dir direkt sagen, was da geändert werden muss um das Spam-Erkennungs-Problem zu lösen.


Zitat von luzifermb:
… aber es ist doch zum verrückt werden das man sich so in die Abhängigkeit MS begeben muss [...]
Thunderbird ist keine Lösung, es muss Outlook sein.

Abhängigkeit von MS anprangern, aber dann zwingend deren Produkte einsetzen wollten. Merkste selbst, ne? ;-) face-wink
Die Abhängigkeit von MS sinkt, wenn du Outlook wegwirfst und gegen etwas anderes ersetzt.


Zitat von luzifermb:
Daher wäre es am besten wenn ich bei T-Online die Mails kenntlich machen kann mit IMAP abrufe und meine Kollegen dies auch können.

Wo ist der Zusammenhang zwischen Mailausgang über T-Online und Kennzeichnung von Mails im IMAP-Postfach?
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
28.11.2020 um 21:09 Uhr
Hast ja recht, ist verwirrend ! .... ich schweife ab ...

Es geht mir hier nur um die Auslagerung der Daten zu Exchange !
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
28.11.2020, aktualisiert um 21:56 Uhr
Hallo,

schau Dir doch mal die Webmails wie Roundcube und Co an.
Vieleicht können die das.

Oder alles was in Richtung Groupware geht.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
29.11.2020 um 10:44 Uhr
Webmails wie Roundcube und Co

OK, aber das ist nicht das wo ich hinwill, ich habe eine gewisse Abhängigkeit zu Outlook.
Nun ich denke das ich nicht um Exchange oder eine Linux Lösung herumkomme, das ist echt schade da es hier eigentlich um eine simple Sache handelt die bestimmt viele zufriedenstellen würde.
Bitte warten ..
Mitglied: 146707
146707 (Level 1)
29.11.2020, aktualisiert um 13:24 Uhr
eine gewisse Abhängigkeit zu Outlook.
Davon musst du dich nur einmal lösen und über den Tellerrand schauen dann wird dir plötzlich klar um wie viel besser es sich arbeiten lässt wenn man sich nicht in Microweich Abhängigkeiten begibt 😉. Nur leider ist der Mensch Gewohnheitstier und mag Wechsel nicht, ....
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
29.11.2020 um 16:00 Uhr
So ... nun schaut mal hier hin "hmailserver" und es geht doch.

Lieben Gruß .... und Danke
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
30.11.2020 um 13:20 Uhr
… aber es ist doch zum verrückt werden das man sich so in die Abhängigkeit MS begeben muss

Überlege dir was über POP, SMTP und IMAP gesendet wird und unter mehreren Geräten synchronisiert werden kann: "fast" gar nichts.

Während POP und SMTP die Emails nur empfangen und versenden können, schicken sie keine weiteren Parameter mit. Ein Parameter über die Wichtigkeit der Nachricht fällt mir doch noch ein.

Über IMAP werden zumindest schon ein paar Parameter mehr, wie "gelesen", "ungelesen" oder "Ordner" usw weiter geschickt, aber keine Farben.

Nun wünschen sich die Leute Farben, die die vorhandenen Protokolle nicht hergeben.

Microsoft hat nun etwas gebaut, was andere Firmen und Protokolle nicht können oder können wollen. Solange von anderen Herstellern oder seitens RFC kein Standard dafür vorgesehen ist, bleibt es eine proprietäre Funktion von einigen Groupware Herstellern, die sich was eigenes zusammen gebaut haben, wozu auch Microsoft mit seinem Exchange zählt.

Wo ist der Zusammenhang zwischen Mailausgang über T-Online und Kennzeichnung von Mails im IMAP-Postfach?
Es geht mir hier nur um die Auslagerung der Daten zu Exchange !
Auch die Auslagerung hat nichts mit den ersten beiden Themen zu tun. Statt auszulagern, kannst du auch on Premisses fahren. Du kannst auch ein Smarthost verwenden um aus Exchange Emails zu versenden.
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
02.12.2020 um 17:15 Uhr
ok, gute Antwort !
Danke
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
13.12.2020, aktualisiert um 15:08 Uhr
Hallo, ich Muss doch meine Frage noch einmal stellen
Ich brauche Hilfe zu MS Outlook!
Ich habe eine kleines Firmennetzwerk und möchte gerne mit 3 PCs gleichzeitig auf ein Firmen Mailkonto zugreifen, am besten ohne Exchange.

Das geht zum einen mit POP oder IMAP Zugriff, aber es ist so dass sich alle gleichzeitig um die Mails kümmern müssen, dies geht nur wenn man die bearbeitete mail Farblich kenntlich gemacht werden.

1. Das wiederum wäre optimal mit IMAP (da die Mails auf dem Server bleiben), aber lassen sich nicht kennzeichnen (Farblich).
2. POP lassen sich Farblich kennzeichnen aber die anderen beiden PCs sehen dies nicht
Würde es gerne ohne MS Exchange lösen wollen aber mir gehen die Ideen aus.

Ich hatte 2 Gute Lösungen

  • hMailserver
  • LanMailserver (*** Super Prog.)

... leider lösen die mein Problem nicht da diese die Farbliche Lösung nicht unterstützen.

Hat noch jemand eine andere Idee ?? ... die Mails mittels Ordner zu sortieren ist auch keine gute Idee da dort die übersichtlichkeit fehlt.
Wichtig zu beachten : Ich Brauche Outlook !!
out - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: 146707
146707 (Level 1)
13.12.2020, aktualisiert um 15:09 Uhr
Ticketsystem installieren dann ist das auch wasserdicht ! Das Outlook-Gedöhns führt dich sonst nur ins Chaos.
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
13.12.2020 um 15:17 Uhr
Zitat von 146707:

Ticketsystem installieren dann ist das auch wasserdicht ! Das Outlook-Gedöhns führt dich sonst nur ins Chaos.

Quatsch: MS bietet hier keine Lösung ... nur mit Exchange und wo soll ich das Ticket einreichen ??

Bitte nur Konstruktive Lösungsvorschläge !

Das Problem ist massiver als es aussieht .... habe mir auch vorher nie Gedanken darüber gemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: 146707
146707 (Level 1)
13.12.2020, aktualisiert um 15:30 Uhr
Zitat von luzifermb:

Zitat von 146707:

Ticketsystem installieren dann ist das auch wasserdicht ! Das Outlook-Gedöhns führt dich sonst nur ins Chaos.

Quatsch: MS bietet hier keine Lösung ... nur mit Exchange und wo soll ich das Ticket einreichen ??

Bitte nur Konstruktive Lösungsvorschläge !

Das Problem ist massiver als es aussieht .... habe mir auch vorher nie Gedanken darüber gemacht.


Du verstehst absolut falsch, sicher ist das eine Lösung, sogar die beste wenn man da mal aus Kundensicht betrachtet. Haben schon tausende Firmen vor dir so gemacht, Exchange überflüssig!

Ein Ticketsystem ist sehr wohl eine sogar sehr gute Lösung für das obige Thema.
Gibts auch kostenlos als Opensource https://osticket.com.de

Kunde will was, das System erstellt intern ein Ticket und weist es einem Mitarbeiter zu, Mitarbeiter bearbeitet das Ticket oder leitet es weiter, es gibt jederzeit einen Status zum Anliegen des Kunden ohne erst die Mitarbeiter rund fragen zu müssen. So ist das wasserdicht und es gibt keine Gefahr das der Kunde hier mehrfach mit unterschiedlichem Status bedient wird!
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
13.12.2020 um 15:37 Uhr
Ticketsystem installieren>
hast recht, hab es nicht verstanden ..... ok, ist eine Lösung für Beschwerde oder Problem Mails
Bei uns sind überwiegend Bestellungen und Anfragen die sofort beantwortet werden müssen.

Danke für deine schnelle Antwort
Bitte warten ..
Mitglied: 146707
146707 (Level 1)
13.12.2020, aktualisiert um 15:44 Uhr
Zitat von luzifermb:

Ticketsystem installieren>
hast recht, hab es nicht verstanden ..... ok, ist eine Lösung für Beschwerde oder Problem Mails
Nicht nur.
Bei uns sind überwiegend Bestellungen und Anfragen die sofort beantwortet werden müssen.
Läuft bei und ebenfalls darüber, auch ein Ticket kann prompt und schnell bearbeitet werden 😉.
Danke für deine schnelle Antwort
Bidde. Schönen dritten Advent.
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
13.12.2020 um 15:59 Uhr
Zitat von luzifermb:
Bei uns sind überwiegend Bestellungen und Anfragen die sofort beantwortet werden müssen.

Ein Ticket dient nicht dazu, es auf die Ablage zu legen... Auch wenn manchmal der Eindruck entsteht, wenn man mit bestimmten Unternehmen zu tun hat, die einem dann als Lösung ein solches Ticket versprechen.

Bei uns läuft quasi alles per Ticketsystem. Anfragen, Bestellungen, Technischer Support...
Speziell für Bestellungen hat ein Ticketsystem sogar den Vorteil, dass du z.B. automatische Eskalationen vornehmen kannst, wenn eine Anfrage zu lange liegen bleibt. Oder wenn mal jemand krank wird und andere Leute die Tickets übernehmen müssen - die haben dann sofort den gesamten Verlauf.
Und du kannst bei späteren Reklamationen oder Rückfragen direkt mit Angabe der Ticketnummer einen kompletten Vorgangsverlauf haben.

Ob das jetzt osTicket, OTRS oder irgendwas anderes wird, ist letztlich von den Grundfunktionen egal. OTRS ist allerdings nicht unbedingt einsteigerfreundlich.
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
13.12.2020 um 16:11 Uhr
nun habe ich wieder das Problem mit der Cloud ... möchte die Daten auch nicht auslagern und Mehrseitige Bestellungen erhalten eine AB von uns.
Sicherlich eine gute Lösung aber ich denke für mich nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: anteNope
13.12.2020, aktualisiert um 19:21 Uhr
nun habe ich wieder das Problem mit der Cloud ... möchte die Daten auch nicht auslagern
Ahso, und dein Web- /Mail-Server steht Inhouse?

Bei 1und1 kannst du einzelne Postfächer zu einem MS-Exchange-Postfach ändern. Ansonsten Anbieter wie z.B. Qualityhosting oder eben Office 356. Brauchst davon ja nur die Mail Funktion benutzten.

Versuch nicht das Rad neu zu erfinden, funktioniert einfach nicht. Ticket-System wäre natürlich das non-plus.
Bitte warten ..
Mitglied: 146707
146707 (Level 1)
13.12.2020, aktualisiert um 23:03 Uhr
Manche lernen halt nur durch Schmerz ... 😁
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
14.12.2020 um 08:29 Uhr
Es gäbe noch die Möglichkeit es einfach etwas anders zu gestalten:

Statt Farben verwendest du Unterordner. Jeder, der eine Email bearbeitet, schiebt sie in einen Unterordner z.B. mit seinem Namen.

Im Posteingang sind dann nur noch die Emails, die noch niemand bearbeitet hat.

Dann musst man auch nicht die richtige Farbe suchen und man kommt auch mit dem IMAP Protokoll und damit mit jedem Email Programm klar.
Bitte warten ..
Mitglied: 146707
146707 (Level 1)
14.12.2020, aktualisiert um 08:34 Uhr
Statt Farben verwendest du Unterordner.
Wurde ganz am Anfang schon als erstes vorgeschlagen und vom TO abgelehnt ....
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
14.12.2020 um 08:35 Uhr
Tatsächlich, sogar von dir vorgeschlagen. Wer lesen kann...

Dann schreibe ich einfach:

+1 für die Ordner Lösung.

Das habe ich in vielen meiner alten Arbeitsstätten gemacht, bevor ich Exchange verwendet habe.
Bitte warten ..
Mitglied: 146707
146707 (Level 1)
14.12.2020, aktualisiert um 11:19 Uhr
Jepp, der TO will halt was haben was das IMAP-Protokoll von sich aus einfach nicht hergibt . So lösen ließe sich das nur mit einem Drittanbieter Tool oder ein selbst programmiertes AddOn welches diese Informationen innerhalb der Mails (z.B. als benutzerdefinierten Header) ablegt und dann auf dem Client auswertet.
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
14.12.2020, aktualisiert um 14:23 Uhr
Ach, wenn Exchange mit seinen 4.20 Euro im Monat nicht so teuer wäre, dann wäre alles sooooo einfach. Bei 0 Euro im Monat wäre das doch ein realistischer Kompromiss...
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
17.12.2020, aktualisiert um 18:07 Uhr
Jepp, der TO will halt was haben was das IMAP-Protokoll von sich aus einfach nicht hergibt . So lösen ließe sich das nur mit einem Drittanbieter Tool oder ein selbst programmiertes AddOn welches diese Informationen innerhalb der Mails (z.B. als benutzerdefinierten Header) ablegt und dann auf dem Client auswertet. <

Ja, das werde ich in Erwägung ziehen müssen.


Exchange mit seinen 4.20 Euro im Monat <

bin selber ratlos und suche eine Lösung, will nicht irgendwo meine Mails auslagern sondern auf meinem Server behalten.
Mich macht nur wuschig, das es für ein relativ Simperlers Problem keine Lösung gibt und mit Sicherheit hoher Bedarf vorhanden ist.

Bin mir sicher das viele Firmen an dieser Anwendung Interessiert sind.
MS kann nicht mass aller Dinge sein.
Bitte warten ..
Mitglied: 146707
146707 (Level 1)
17.12.2020 um 18:48 Uhr
und mit Sicherheit hoher Bedarf vorhanden ist.
Nur die die den Penny 20 mal rum drehen, aber die sind dann wohl eh bald weg vom Fenster ;-) face-wink.
Bin mir sicher das viele Firmen an dieser Anwendung Interessiert sind.
Gibt genügend bessere Alternativen.
MS kann nicht mass aller Dinge sein.
Eben.
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
17.12.2020 um 19:23 Uhr
Zitat von 146707:

Nur die die den Penny 20 mal rum drehen <

hier geht es ums Prinzip .... sorry aber das ist meine Meinung
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
17.12.2020 um 23:39 Uhr
Zitat von luzifermb:
Mich macht nur wuschig, das es für ein relativ Simperlers Problem keine Lösung gibt und mit Sicherheit hoher Bedarf vorhanden ist.
Ich mache das schon seit 27 Jahren und in der Zeit habe ich nur 2 Firmen kennengelernt wo dies wirklich im Team eingesetzt wird.

Ärgern bringt ja nix.
Wenn es das nicht fertig gibt, hast Du eh nur 2 Möglichkeiten:
A) Damit leben und was anderes suchen
B) Individual-Software programmieren lassen

Du hast gefragt
OK

Keiner hatte eine Lösung die Deiner Vorstellung entspricht
OK
Muss nicht heißen dass es dass nicht gibt, aber wenn hier keiner davon gehört hat ist es zumindest nicht verbreitet.

Outlook, bzw. Email allgemein, ist für viele Firmen historisch die Universal-Kommunikationsplattform.
Dabei gibt es viele bessere Lösungen. Aber dazu muss man halt man alles umkrempeln und neu denken statt weiterzumachen wie bisher.

Ich habe da auch ein paar Spezialfälle die Outlooks ans Limit treiber. Es läuft weder schnell noch stabil und die Suchfunktion funktioniert auch nur 3 an Tagen der Wochen. Aber bloß nichts ändern.... funktioniert doch fast gut.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
18.12.2020, aktualisiert um 09:56 Uhr
Dabei gibt es viele bessere Lösungen
Diese suche ich bereits seit vielen Jahren (bin immer noch dabei) und finde einfach nichts.

Evtl sollten wir dieses "besser" erst einmal definieren

Ich habe Thunderbird verworfen, weil nach jedem Update ein paar Plugins nicht mehr funktionierten. Es hat (hatte) nicht einmal einen Kalender. Ich persönlich definiere "besser" so:

  • es soll mit so wenig Plugins als möglich auskommen um updatesicher zu sein
  • Es soll viele Zusatzinformationen liefern (z.B. Farben, Kategorien, Prioritäten, frei/belegt Anzeigen, Anhänge in Kalendereinträgen, Meetings und Einladungen)
  • es soll "vollständig!" (also auch die Zusatzinformationen) mit einer Groupware synchronisieren und damit auch auf andere Geräte
  • Es soll administrativ den geringsten Aufwand haben (erlernen, pflegen, updaten)
  • Es soll zentral gesichert werden können und granular auch wieder zurück gesichert
  • Die passende Grupware soll clusterfähig sein
  • Es soll den Datenschutzbestimmungen entsprechen
  • Eine Vorschau von allen möglichen Anhängen

Andere Leute mögen andere Anforderungen haben z.B. Linux oder MAC Fähigkeit), deshalb habe ich "persönlich" dazu geschrieben.

Wenn mehrere Programme (und ihre passende Groupware) alle Anforderungen ordentlich erfüllen, entscheidet der Preis.

Ich habe bei dieser Liste die Virensicherheit absichtlich weg gelassen, weil, sobald eine Alternative wirklich populär wird, wird diese genau so angegriffen. Der Preis der Sicherheit ist der Komfort und da leistet Microsoft mit Outlook bereits gute Arbeit ein Mittelmaß zu finden und es lässt sich auch gut selbst justieren.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
18.12.2020 um 11:25 Uhr
Hallo,

Zitat von NordicMike:
Dabei gibt es viele bessere Lösungen
Diese suche ich bereits seit vielen Jahren (bin immer noch dabei) und finde einfach nichts.

Vermutlich machst Du den gleichen Fehler und denkst in üblichen Bahnen.
Die Bahn heißt Email-Programm.

Viele Firmen nutzen früher Email-Programme nur für die Kommunikation mit Externen.
Hausintern wurde telefoniert oder sich besprochen und am Ende gab es ein Protokoll oder Aktennotiz.

Inzwischen schreibt ja jeder jeden Pups per Mail an Alle.
Nur anteilig zur Kommunikation aber auch als dauerhaftes Archiv.

A
Email mit Foto des ekligen Käses im Kühlschrank an Alle.
Zusammen mit 2 Bilder vom Smartphone (á 8 MB).

B
Oder Email mit Text: "Hallo Sabine, ich habe gerade mit Herbert von Kunde A telefoniert. Er meldet sich später wegen des Angebotes.

A wäre viel besser in einem nicht dauerhaften Messanger wie Teams oder Skype oder einem Chatboard aufgehoben.
B wäre viel besser in einem CRM oder Ticket-System aufgehoben.

Viele Kunden haben sich seit 10 Jahren darüber keine Gedanken gemacht und fummeln einfach weiter.

Und Ja, auch meine Kunden sind weitestgehend Beratungsresistent.
Und auch Ja, Outlook ist ... doof.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
18.12.2020 um 12:35 Uhr
Diese suche ich bereits seit vielen Jahren
Vermutlich machst Du den gleichen Fehler und denkst in üblichen Bahnen.
>Die Bahn heißt Email-Programm.
Deswegen ist ein Programm auch nicht "besser", nur weil es seine Grundfunktion beherrscht - also Email rein, Email raus. Das kann jedes Programm. "besser" ist ein Programm, wenn es einen Mehrwert liefert, als andere Programme.

Für jede Aufgabe ein anderes Programm zu verwenden (z.B. Kalender) würde da zwar auch irgendwann zum Ziel führen, aber mit erhöhtem Aufwand. Diese Programme unterhalten sich ja auch nicht untereinander z.B. wie landet eine Skype oder Teams Einladung im Kalender vom Chef, wenn die Sekretärin es bearbeitet hat. Klar könnte man es manuell abtippen. Aber, wenn ein Programm das alles von selbst kann, ist es doch toll und wird von den Benutzern mit Handkuss angenommen. Es spart Zeit, Geld und Nerven.

Die Kommunikation im Alltag z.B. einer Sekretärin ist deutlich extremer, als nur Email rein, Email raus. Sie muss das Postfach vom Chef mit managen und das mit fein eingestellten Berechtigungen im Kalender und den anderen Ordnern. Wenn da nur eine Prioritätsanzeige nicht stimmt und ein Auftrag deswegen verloren geht, kann es schon teurer werden, als das Programm gekostet hat. Sie muss währen eines Telefonats sofort antworten können, ohne erst einmal verschiedene Programme durchzustöbern. (Moment, ich sch mal ob er schon per Email geantwortet hat, hat er nicht, dann schaue ich mal ob er Zeit hat, hat er, dann schaue ich mal ob die wichtigen Kollegen auch an dem Tag Zeit haben, haben sie, dann gibt es noch ein paar andere Meeting Programme in denen was drinnen stehen könnte, usw...)
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
18.12.2020 um 22:29 Uhr
Ihr habt absolut recht, wir sind alle ziemlich eingefahren aber unsere Mitarbeiter wollen nichts anderes.
Aber ich bin leider auf Outlook angewiesen da das Wahrenwirtschaftsprogramm es so verlangt.
Das ist dumm geht nicht anders.

Frage zu Exchange: Wir haben Dynamische IP, Mailkonnten bei Strato und t-online, würde gerne den Postausgangsserver von t-online weiter nutzen.
Angenomme ich nutze Exchange bei Strato kann ich t-online (ohne Umzug) da auch nutzen ?
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
18.12.2020 um 23:28 Uhr
Zitat von luzifermb:
Frage zu Exchange: Wir haben Dynamische IP, Mailkonnten bei Strato und t-online, würde gerne den Postausgangsserver von t-online weiter nutzen.
Angenomme ich nutze Exchange bei Strato kann ich t-online (ohne Umzug) da auch nutzen ?
Nein, jeder Mailserver prüft inzwischen ob der Absender zu Deinen Konten passt und verweigert sonst den Dienst.

Es gibt SMTP-Proxy-Anbieter die man für so einen Versand vieleicht verwenden kann.
Aber Du wirst auf das SPF von T-Online keinen Einfluß nehmen können.

Am besten wäre die TO-Mails auf Strato weiterzuleiten und nur noch Strato zu verwenden.
Oder einen Anbieter der nicht ganz so billig ist.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: luzifermb
21.12.2020, aktualisiert um 19:25 Uhr
Das heißt im Klartext? Ich muss eine feste IP (am Router vom Anbieter) haben oder reicht bei Strato eine Dynamische ?
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Internet
Kein Internet nach Windows 2019 Server Installation
gelöst ZygmundVor 1 TagFrageInternet25 Kommentare

Computer : HP ProLiant DL580 Gen7 , 4x CPU , 16 GB ECC Ram, 1 TB SAS Installation von - Windows 8 Server - ...

Windows Server
GPO verschieben von Benutzern
gelöst AnGi1964Vor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo in die Runde! Ich habe als Neuling hier gleich 2 Fragen und hoffe, das mir geholfen werden kann. 1. Ich habe bei einem ...

Netzwerke
Windows 10 - Netzwerk Speedlimit?
alwayshungryVor 15 StundenFrageNetzwerke13 Kommentare

Hallo, ich bin noch neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Gibt es eine Limitierung für Windows 10 bei der Netzwerkgeschwindigkeit? Leider ...

Firewall
Kennt jemand Forcepoint Firewalls oder setzt diese sogar ein?
ZeroTrustVor 1 TagFrageFirewall2 Kommentare

Ich wäre interessiert an User Meinungen über diese Firewall Lösungen. Kenne ich absolut nicht und habe auch noch nie davon gehört, geschweige jemals damit ...

Outlook & Mail
Outlook 2019 stürzt bei Erhalt von Besprechungsanfrage ab
gelöst PhiltaerVor 1 TagFrageOutlook & Mail17 Kommentare

Hallo, ich habe ein ganz merkwürdiges Problem. Outlook 2019 stürzt beim Erhalt von Emails die Besprechungsanfragen enthält ab. Das Programm friert ein mit "Reagiert ...

Windows Server
Server 2019 - VM (DC) hängt sporadisch
zer0g2224Vor 1 TagFrageWindows Server13 Kommentare

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, ich habe mal wieder eine Frage zu einem Problem: Eine VM (DC) bleibt im Betrieb sporadisch "hängen". Das äußert ...

Groupware
Anfängerfrage zu Teams, wie kann ich mit einer externen Person chatten?
StefanKittelVor 19 StundenFrageGroupware6 Kommentare

Hallo, ich habe mal eine Anfängerfrage zur MS Teams. Ich habe einen M365 Business Basic Account mit meiner Domäne. Ich habe einen User mit ...

Festplatten, SSD, Raid
WD RED PRO Festplatte als "Recertified" und "white" gelabelt
gelöst Torsten2010Vor 18 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid5 Kommentare

Hallo, ich wollte heute die Firmen QNAP Nas mit neuen Festplatten bestücken. Beim Auspacken fiel mir sofort auf, das die Festplatten weiß gelabelt sind ...