Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Meldung zu wenig Speicher beim speichern auf Netzwerklaufwerk

Mitglied: mike1969

Seit Austausch von defekten Festplatten RAID1 kein direktes abspeichern von Office-Dokumenten auf Netzwerklaufwerke.

Hallo.

Folgender Sachverhalt:

Server mit gespiegelten IDE-Platten (IBM-HASS!) an einem Promise Fasttrak Tx2-Controller.

Eines Tages geht eine Platte kaputt. Zweite Platte muß ca. 2 Tage allein weiterlaufen bis Garantieaustausch (letzter Monat Garantie) vom Hersteller erscheint. (Eigentlich nur 1 Tag, Problem ist nur, das die IBM 41GB hat und alle anderen typischen 40GB-Platten zu klein sind. Denn der Promise-Controller will Array nur auf entweder gleich groß oder größer rebuilden. Und leider vertreibt der Distributor keine IBM/Hitachi mehr [wohlweißlich]).

Also muß die 2.Platte insgesamt 2 Tage allein weiterlaufen. Was muß dann natürlich passieren?
Genau, ich komm beim Kunden an, und 2.Platte schon recht laut und mit Sektorenfehler.
Array läßt sich jedoch wieder herstellen, aufgrund der Sektorenfehler zeigt mir der Promise-Controller statt 41GB aber nur noch 33GB an.

Windows 2000 Server kann die Partitionen natürlich nicht dynamisch anpassen. Insgesamt zeigt mir die Datenträgerverwaltung immer noch ca. 40GB an. Ist auch nicht weiter schlimm, Dateien, die im Backup CRC-Fehler vorweisen werden wiederhergestellt. Alles läuft wieder vernünftig.

Außer eins: Und zwar können die User aus den MS Office-Programmen (Word, Excel, etc.) nicht mehr direkt auf ihre Netzwerklaufwerke speichern (Home, Tausch, etc.). Es erscheint dann die Fehlermeldung es wäre nicht genug Speichplatz vorhanden. Es sind aber noch mehrere GB frei.
Indirektes Speichern ist möglich, also erst irgendwo lokal abspeichern und von dort auf besagtes Netzwerklaufwerk kopieren.

Was kann das sein?
Muß ich erst mit nem Tool die 33GB auf 41GB manuell anpassen?
Oder besagtes Laufwerk auf dem Server (es ist nur Laufwerk E: betroffen) löschen, neu erstellen und Daten wiederherstellen?

Content-Key: 3309

Url: https://administrator.de/contentid/3309

Ausgedruckt am: 24.10.2021 um 04:10 Uhr

Mitglied: newton65
newton65 19.10.2004 um 11:56:25 Uhr
Goto Top
Hat der Controller denn nicht eine Meldung vorausgeschickt, dass eine oder mehrere Platten nicht in Ordunung sind?
Wenn der Controller sich nicht gemeldet hat, dann könnter er defekt sein.

Hier könnte auch der Grund für die fehlerhafte beschreibung auf der Platte sein und oder unterschiedliche angaben von freien GB an speicher.

vom kaufmännischen gesichtspunkt ist es besser ihr kauft euch in zukunft nur fileserver der einen Garantie und Supportgarantie (24h) bietet und zwar auf das gesamt-system und nicht nur auf die platte. denn wenn daten fehlen ist man als admin der gelackmeierte. ansonsten wäre es die firma die den server zur verfügung stellt.

prüf das system doch mal mit einem anderen controller, falls zur hand. es nützt im moment nichts die daten wiederherzustellen, solange die frage nicht geklärt ist, ob der controller defekt oder plattendefekt vorliegt.
ich tippe auf controller.
Mitglied: mike1969
mike1969 19.10.2004 um 12:16:27 Uhr
Goto Top
Die Festplatten habe ich am internen IDE-Controller mit IBM´s DriveFitnessTest getestet.
Beide waren definitiv fehlerhaft. Als ich die 1.Platte austauschen wollte lief die 2. noch einwandfrei bzw. es ist mir noch nichts aufgefallen. Ich denke es war purer Zufall, das diese Platte einen Tag später auch fehlerhaft war.
Ich glaube jedenfalls nicht, das der Promise-Controller derartige dauerhafte Schäden auf den Platten auslösen kann, also z.B. nicht nur Sektorenfehler sondern halt die typischen lauten Betriebsgeräusche einer Festplatte, wenn sich ein Defekt ankündigt.
Da wir mit dem Kunden keinen Wartungsvertrag haben werden wir natürlich erst dann aktiv, wenn der Kunde anruft, das was nicht stimmt. Außer der monatlichen Fernwartung, aber das wäre purer Zufall gewesen, wenn der Fehler bei dieser regelmäßigen Wartung zu erkennen gewesen wäre.

Und vom wirtschaftlichen her betrachtet: Natürlich haben wir auch Kunden, die HighEnd-Server kaufen, mit SCSI-RAID usw. Nur haben wir auch Kunden, die nicht so viel Kohle haben und da wir den Kunden gewinnen wollen, müssen wir das anbieten, was er bezahlen kann.
Heiß diskutierte Beiträge
question
Gefahren durch Nutzung von EOL Smartphones (end of life support)nachgefragtVor 1 TagFrageSicherheit21 Kommentare

Hallo Administratoren, weil Freitag ist erlaube ich mir die Frage (brainstorming): Welche Gefahren hinsichtlich IT-Sicherheit und Datenschutz seht ihr bei der Nutzung von (eol) Smartphones, ...

question
Netzwerkplan u. Kabelbelegung zeichnen? gelöst McLionVor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche irgendein Tool (am besten Open Source) um Netzwerkpläne zu zeichnen. Diese gibt es zwar wie Sand am Meer, aber mir geht's ...

question
Nebenstellenkreis von 2stellig auf 3stellig - was geschieht mit den bisherigen Rufnummerndeparture69Vor 1 TagFrageTK-Netze & Geräte13 Kommentare

Hallo. Bei uns besteht für 2022 die Anforderung, deutlich mehr Bürotelefone in Einsatz zu bringen. Die Anzahl der Nebenstellen ist vertragsseitig derzeit aber auf 100 ...

question
ASUS H110M-A - TPM-Funktion im BIOS? gelöst SarekHLVor 19 StundenFrageCPU, RAM, Mainboards15 Kommentare

Hallo zusammen, weiß jemand sicher, ob das ASUS H110M-A/M.2 eine TPM-Funktion/Emulation im BIOS hat? Hier ist das Board ganz unten als Win11-kompatibel aufgeführt, aber während ...

question
Sfp 100Mbit Switch gesuchtjonasgrafeVor 19 StundenFrageSwitche und Hubs16 Kommentare

Hi zusammen, Bei uns der Firma ist heute Nacht ein Einsteckmodul (Lwl SC) von einem Siemens Scalance Switch gestorben. Über diese Module besteht eine Verbindung ...

question
HP Printerport schneller als TCPIP PrinterportAnulu1Vor 1 TagFrageDrucker und Scanner8 Kommentare

Hallo, ich habe einen Drucker über einen Printserver mit dem HP Printerprort installiert. Der Drucker ist über einen 100 mbit Lan Anschluß verbunden. Wenn ich ...

question
PfSense nach Änderung von "Block private networks and loopback addresses" nicht mehr erreichbarvafk18Vor 1 TagFrageRouter & Routing5 Kommentare

Ich habe an meiner pfSense am entfernten Standort in den WAN-Einstellungen den Haken bei "Block private networks and loopback addresses" gelöscht. Nach dem Bestätigen war ...

question
Von Outlook gesendete Nachricht kann vom Empfänger nicht angezeigt werdenfrosch2Vor 1 TagFrageOutlook & Mail11 Kommentare

Hallo, ich brauche eure Hilfe zur Selbsthilfe. Im moment sehe ich den Wald vor läuter Bäumen nicht. Problem: Ein Mitarbeiter von uns sendet mails mit ...