Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welches MS Office Lizensmodell für 7 Arbeitsplätze in kleinen Unternehmen

Mitglied: harbyadm

harbyadm (Level 1) - Jetzt verbinden

19.02.2020 um 05:35 Uhr, 985 Aufrufe, 20 Kommentare, 2 Danke

Hallo,

Ich frage Euch welches Lizensmodell das günstigste ist.?
ich benötige für z.Zeit 7 ARBEITSPLÄTZE , alles Windows 8-10, jeweils Word,Excel,Outlook.
Funktionen wie Online Speicher , Dateiein in der Cloud ablegen oder gemeinsam bearbeiten sind nicht von intresse.
Klar kann ich jeweils für jeden Rechner einen Einzellizens Office 2019 kaufen oder Office 365 abo. Aber welches
Ich lese von Office 365 Home oder Office 365 Personal, vom Premium Word und Excel.
Da sehe ich nicht ganz durch
Beim Abo geht da Office 365 Home Lizenrechtlich 5USer ? und was wird mit den fehlendes 2 .
Auch 1 Monat kostenlos testen wäre gut.
Vielleicht kann mir jemand eine Empfehlung geben.

Ich bedanke mich schon jetzt.
Gruss
Mitglied: Visucius
19.02.2020, aktualisiert um 07:27 Uhr
https://www.qualityhosting.de/office-365/tarif-berater.html

Der Vorteil der 365 Business-Version ist u.a., dass die Online-Ressourcen in Europa bzw. Deutschland liegen (DSGVO). "Rechnen" tut sich das aber mMn. erst wenn Du mind. auch den Exchangeserver nutzt und damit ggfs. woanders Kosten sparst (z.B. Google Business oder Extra Exchnange-Server)

(div. gelöscht wegen Unsinn)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.02.2020, aktualisiert um 07:00 Uhr
Zitat von Visucius:

Die Home-Edition ist jetzt nicht unbedingt das, was ich für ein Büroumfeld kaufen würde. Unterstellen wir doch einfach mal, der Hersteller hätte sich Gedanken beim Lizenznamen gemacht

Der Name hat michts samit zu tun, ob für Büro oder Unternehmen, sondern bezeichnet nur die "Paketzusanmensrellung". Wem Word und Excel reichen, benötigt weder Business, Pro oder ProPlus. Dem reicht auch die günstigste Version, meistens sogar das kostenlose Openoffice oder Libreoffice.


Als erstes sollte man sich Gedanken machen, welche Office-Programme man denn überhaupt bemötigt. Dann sollte man in der Produktmatrix schauen, welche Pakete mindestens diese enthalten und dann die Preise vergleichen.

Mann kann dann sehen, bis zu welchem Zeitraum das Abomodell gegenüber dem "Kaufmodell" günstiger ist.

Man beachte beim Abomodell, das man immer die aktuellste Version hat, aber immer zahlen muß, weil nach Kündigung des Abos das Office nur noch eingeschränkt mutzbar ist (Sonst könnte man nach Ablauf des ersten Jahres kündigen und hätte die Vollversion viel billiger bekommen.

Beim Kaufmodell kann man die Programme prinzipiell Jahrzehnte nutzen.

Man sollte auch ggf. Volumen-Lizenzen in Betracht ziehen, weil diese ggf für bestimmte Anwendungsszenarien notwendig sind.

Also:

  • Festlegen welche Programme ihr wollt.
  • Nutzungszeitraim festlegen
  • Aktualisieringsbedarf festlegen
  • Angebot vom Dienstleister einholen.


lks

PS: Solange ihr nicht speziell Outlook braucht oder Unternehmenssoftware verwendet, die MS-Programme vorschreibt, könnt Ihr genausogut OpenOffice oder LibreOffice nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
19.02.2020 um 07:01 Uhr
Hallo,

wenn Du Cloud nicht benötigst ist die Kaufversion auf die Zeit günstiger.
Also Office 2019 Home and Business oder Standard für einemalige Zahlung.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
19.02.2020, aktualisiert um 07:23 Uhr
Zitat von Visucius:
(Familiy-Office) - aber mit Sicherheit am wenigsten im richtigen Firmenumfeld.


Moin,

ein Family Office ist nicht das, was Du denkst, die haben garantiert keine Lizenz- oder besser Geldsorgen
https://de.wikipedia.org/wiki/Family_Office

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
19.02.2020 um 07:25 Uhr
Moin,

wenn Du keine besonderen Funktionen von MS Office benötigst oder die User nicht absolut auf MS fixiert sind, kannst Du den Bedarf ggfs. mit Libre Office und Thunder Bird abfackeln, kost nix und kann viel.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
19.02.2020, aktualisiert um 07:30 Uhr
Oha. Danke für die Hinweise. War das nicht "immer" so, dass die Home-Editionen nicht geschäftlich eingesetzt werden dürfen?! Hat sich das geändert oder spielt mir da meine Erinnerung einen Streich?!
Bitte warten ..
Mitglied: monstermania
19.02.2020 um 08:55 Uhr
Moin,
hier noch ein Hinweis, der bei Office Home & Business gern vergessen wird.
Seit Office 2013 H&B ist die Software nicht per per GPO konfigurierbar. Damit disqualifiziert sich Office H&B IMHO für den Einsatz im Unternehmen.

Gruß
Dirk
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
19.02.2020 um 08:58 Uhr
Moin,

das hat eher was mit Volumenlizenz im Gegensatz zur C&R Version zu tun.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
19.02.2020 um 09:17 Uhr
Bzgl. "günstig" könnte noch interessant sein, dass Kauf- und Mietmodelle in der Buchhaltung bzw. Steuer unterschiedlich behandelt werden.


Miete ist "Aufwand" und senkt damit direkt das zu versteuernde Ergebnis
Kauf läuft über Afa (wenn ich das richtig erinnere über Aktivierung auf dem jeweiligen Rechner - weil nicht eigenständig nutzbar)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.02.2020 um 09:30 Uhr
Zitat von Visucius:

Kauf läuft über Afa (wenn ich das richtig erinnere über Aktivierung auf dem jeweiligen Rechner - weil nicht eigenständig nutzbar)

Ist aber abhängig davon, ob das zusammen oder nachträglich für die Kiste gekauft wird. und ob es für eine einzelne Kiste oder gleich ein "großes" Pack für alle Kisten gekauft werden.

Genaueres wissen die Buchhalter oder die Steuerberater.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: FA-jka
19.02.2020 um 09:34 Uhr
Hallo,

wenn es sogar an den Kosten für eine Testphase scheitert, solltest Du vorher vielleicht mal die Budgetfrage klären.

Wir reden hier von niedrigen zweistelligen Beträgen...?!?

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.02.2020 um 09:37 Uhr
Zitat von Visucius:

Oha. Danke für die Hinweise. War das nicht "immer" so, dass die Home-Editionen nicht geschäftlich eingesetzt werden dürfen?! Hat sich das geändert oder spielt mir da meine Erinnerung einen Streich?!

Nein, iirc, zumindest in DE nicht. Es wurde immer nur suggeriert. Aber andere technische Eigenschaften, z.B. die Erfordernis Outlook oder auch GPOs benutzen zu wollen, hat meist immer automatisch die Business-Versionen bedingt, so daß sich die Frage erst gar nicht stellte, ob man im Firmenumfeld Office in der Home-Versionen einsetzt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: FA-jka
19.02.2020 um 09:37 Uhr
Hallo,

würde ich so nicht stehen lassen.

Es gibt z.B. keine Gewissheit, ob Office 2019 noch mit Windows 10 Build 2103 tun wird... Grundsätzlich kann sich das rechnen, es fehlt aber der Investitionsschutz.

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.02.2020, aktualisiert um 10:42 Uhr
Zitat von FA-jka:

Hallo,

Grundsätzlich kann sich das rechnen, es fehlt aber der Investitionsschutz.


Der fehlt bei MS-Produkten immer. Wenn es danach ginge, dürfte man keine MS-Produkte einsetzen.


lks

PS: Ein Office 97 läuft auch noch inter Win 10.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
19.02.2020 um 10:58 Uhr
Lustig für alle (m.E.) ist auch, daß Microsoft den erweiterten Support - also Sicherheitsupdates - bei Office 2019 auf 10/2025 begrenzt hat - O-Ton: um wie bei 2016 (auch 10/2025) "dem Kunden eine größere Übersichtlichkeit zu bieten" [sic!].
Kombiniert mit der Default-Einstellung 2019 die 64bit-Version zu installieren und dem mangelnden Support bei Anwendungssoftware zu 64bit-Office bleibe ich routinemäßig bei meinen Kunden bei Office 2016.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
19.02.2020 um 12:55 Uhr
Hallo,

wie lang soll die Firma auf dem Markt bleiben? Länger als 2-3 Jahre?

Nimm entweder Office Standard oder Office Home and Business.

Von den Home Versionen lässt du die Finger.

Viele Grüße,

Christian
certifiedit.net
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.02.2020, aktualisiert um 13:03 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Von den Home Versionen lässt du die Finger.

Diese Empfehlung ist Unsinn, solange man nicht weiß, welche Programme aus dem Office-Pakte er tatsächlich braucht und was er damit anstellen will.

lks

PS. Ja, ich verkaufe auch gerne die Business und Pro-Versionen, aber manchmal ist da mit Kanonen auf Spatzen geschossen, wenn ein einfaches Home oder gar OpenOffice reichen würde.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
19.02.2020 um 13:10 Uhr
Fraglich, haftest du für diese Aussage im Zweifel vollumfänglich?

Mit Kanonen auf Spatzen wäre es, wenn man im die Prof-Plus empfiehlt, wenn er nur Word, Excel, Outlook nutzt. Für den Use Case, im Office, eher nicht.

Die Sache mit OO ist natürlich andenkenwert, kann aber auch ein Rohrkrepierer werden - und Einrichtung, Konfiguration, ggf Einpassung von Addins, Entfernen und das gleiche mit Office kostet da ja schliesslich auch...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.02.2020 um 13:30 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Fraglich, haftest du für diese Aussage im Zweifel vollumfänglich?


I hafte immer gegenüber meinen Kunden. Und stehe dazu, daß so eine Aussage wie "laß die Finger von Home" nichts wett dind, solange due Anfordrungen nicht gebau definiert sind.

Und ich habe genügend Kunden, die auch mit Openoffice Ihre Anforderungen erfüllt bekommen. Ich muß denen nichts verkaufen, nur damit Umsatz generiert wird. Aber ich habe genauso Kunden, die auch Pro Plus benötigen, weil das wirtschaftlicher ist.

Solltest Du als Diensleister doch wissen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
19.02.2020 um 13:35 Uhr
Sicher, dennoch lass ich bspw die Finger von Home Versionen, wenn die nur Home brauchen, dann kommen die auch mit OO / LO zu Recht, warum dann überhaupt noch was verkaufen?

Aber Office Home ist in dem Fall dann schon 50 oder 100€ oder was das kostet zu viel. Dann kann man sich in dem Umfeld schon 700€ sparen. Wenn man sich das nicht sparen kann, weil man ein gescheites (Standard) braucht, dann hat man aber schon wieder 20-30-40% von einem ordentliche Standardpreis einfach verbraten - ohne Mehrwert. Du siehst, von verkaufen kann keine Rede sein, aber Office home aus irgendeinem Grund anzubringen ist wirklich nur verkaufen.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 7

Windows 7 Netzwerk Arbeitsplatz will Benutzername und Kennwort

gelöst Frage von AkcentWindows 72 Kommentare

Hallo, ich habe hier ein Netzwerk mit 4 Windows 7 PCs. Auf allen PC's ist ein und derselbe User ...

Festplatten, SSD, Raid

Windows Server Systemfestplatte zu klein

gelöst Frage von manuelwFestplatten, SSD, Raid22 Kommentare

Hallo, wir haben einen Windows Small Business Server 2008. Leider haben wir jetzt das Problem, dass unsere Systemfestplatte zu ...

Off Topic

Mein Arbeitsplatz wurde Outgesourced

Frage von Schroedingers.KatzeOff Topic86 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe gestern unvermittelt eine betriebsbedingte Kündigung erhalten, ohne Angabe weiterer Gründe. Ich war zwei Jahre in ...

Netzwerke

Private Internetnutzung am Arbeitsplatz

gelöst Frage von nahdekaNetzwerke23 Kommentare

Hallo, ich wollte mir ein paar Anregungen holen wie ihr dieses Thema in euren Firmen Infrastrukturen behandelt. Aktuell ist ...

Neue Wissensbeiträge
Microsoft

Support of DANE and DNSSEC in Office 365 Exchange Online

Information von Dani vor 3 StundenMicrosoft

Guten Abend zusammen, Microsoft is committed to providing world-class email security solutions and the support for the latest Internet ...

Off Topic

5G und Corona - schwachsinnige Verschwörungstheroretiker

Information von brammer vor 15 StundenOff Topic6 Kommentare

Hallo, das man Verschwörungstheoretikern nicht mit Logik und stichhaltigen Argumenten beikomme kann ist ja leider ein weit verbreitetes Phänomen. ...

Informationsdienste

Leistungsschutzrecht: Ein neuer Diskussionsentwurf liegt vor

Information von Frank vor 2 TagenInformationsdienste12 Kommentare

Anfang April (leider kein Scherz) hat das Bundesjustizministerium den nächsten ausformulierten Referentenentwurf für ein "erstes Gesetz zur Anpassung des ...

Instant Messaging

Videokonferenz oder Chatsystem für das Homeoffice

Information von Frank vor 3 TagenInstant Messaging6 Kommentare

Ich hatte es bereits in einem Kommentar gepostet, da ich aber viele Nachfragen dazu bekam, hier noch mal meine ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Lokale IP-Adresse
gelöst Frage von Kuerbis2020LAN, WAN, Wireless38 Kommentare

Lokale IP-Adresse: Woher bezieht Mein PC seine lokale IP-Adresse? Nenne den Namen des Dienstes und wo der Dienst installiert ...

DNS
DNS-Festlegung Windows
gelöst Frage von Kuerbis2020DNS18 Kommentare

DNS-Festlegung: Wo kann man das statische DNS festlegen und an welcher stelle wird das vorgenommen? A: Feste IP-Adresse für ...

Schulung & Training
IT-Bedarf ermitteln
Frage von malikaSchulung & Training17 Kommentare

Hallo zusammen, ich würde gerne Eure Kritik oder Ratschläge zum Ermitteln des IT-Bedarfs für ein Steuerbüro (2 Steuerberater, 1 ...

Netzwerke
Frage zu VoIP-VLAN und
Frage von darkness08Netzwerke11 Kommentare

Hallo, in einem anderen Beitrag hatte ich gefragt, wie ich UDP bzw. RTP in ein anderes VLAN Route. Dazu ...