Multoboot von Windwos XP und Windows 7 auf separaten SATA-Datenträgern geht nicht

Mitglied: evinben

evinben (Level 2) - Jetzt verbinden

10.03.2016, aktualisiert 01:06 Uhr, 1141 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,

heute Abend habe ich bei unseren Freunden auf deren PC versucht einen Starteintrag im Boot-Menü hinzuzufügen, damit sie zw. dem noch frisch installierten Windows 7 und Windows XP hin- und her schalten können, um den Umzug (auf Windows 7) stressfreier vollenden zu können.
Allerdings bei Auswahl von "Windows XP" im Boot-Menü startet sich der Rechner ohne Fehlermeldung einfach neu.

Windows 7 wurde auf einem neuen separaten Datenträger installiert (auf einer SSD) und während der Installation war die alte Festplatte mit Windows XP aus Sicherheitsgründen temporär abgesteckt, weswegen der Boot-Eintrag für den Legacy-OS (Windows XP) nicht automatisch im Startkonfigurationsdaten-Speicher von Windows 7 erstellt worden war.
Daher musste ich es manuell erledigen, was bisher bei anderen Rechnern jeweils auf Anhieb geklappt hat.

Wenn im Legacy-Eintrag "bcdedit /set {NTLDR} device partition=C:" gesetzt wird, dann startet sich der Rechner einfach jeweils neu (sobald der neuer Eintrag "Windows XP" im Boot-Menü ausgewählt wird) - ohne jegliche Fehlermeldungen.
Wenn "bcdedit /set {NTLDR} device partition=\Device\HarddiskVolume1" gesetzt wird, dann erscheint sofort der Error-Code: 0xc000000f

Den Rest ansonsten ganz klassisch
(
bcdedit /create {legacy} /d "Windows XP 32"
bcdedit /set {legacy} device partition=C:
bcdedit /set {legacy} path \ntldr
bcdedit /timeout 5
)
Der Eintrag wird natürlich erstellt und erscheint dann normal im Startkonfigurationsdaten-Speicher (bcdedit /enum)

In der Boot.ini Datei ist folgendes eingetragen:

[boot loader]
timeout=15
default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP" /fastdetect

Auf der alten Festplatte befindet sich Windows XP tatsächlich auf der 1. Partition (laut der Datenträgerverwaltung bzw. DISKPART)

Kopien der folgenden Dateien befinden sich bereits im Wurzelverzeichnis des Systemdatenträgers von Windows 7 (also auf dem Laufwerk C: der neuen SSD):
• des Bootmanagers ntldr (von Windows XP)
Boot.ini (aber nachträglich mit dem obigen Inhalt angepasst - bloß "...rdisk(0)..." auf "...rdisk(1)..." geändert)
ntdetect.com

Woran kann denn das Problem liegen?
Sowohl Windows 7 als auch Windows XP booten problemlos, sobald die Bootsequenz in den BIOS-Einstellungen geändert wird, aber über das Boot-Menü von Windows 7 (über den Konfigurationsdaten-Speicher) geht es nicht. Jeweils tief im BIOS zw. den beiden Platten umzuschalten ist natürlich keine Lösung, da es für die Anwender umständlich ist und sie sind damit nicht vertraut (Entf-Taste > Advanced BIOS Options > Boot Sequence > Boot Device: SATA > und hier noch weitere lästige mehrere Umschaltungen).

Das klassische Wechseln der Bootreinefolge zwischen den beiden Datenträger gleichzeitig (aufgerufen mit F11-Tast) unterstützt das BIOS seltsamerweise nicht, sondern nur zw. dem DVD-Laufwerk, dem einen von den beiden SATA-II-Datenträger (beide werden leider nicht aufgelistet) und dem Floppy-Driver - mehr nicht. Ob das Problem irgendwie damit zusammenhängt (z. B. dass der Chipsatz bzw. das BIOS beim Booten gar nicht jeweils den anderen SATA-Datenträger für die Nutzung freigibt, sondern erst unter einem laufenden OS)?

Jedenfalls endete es für mich mit Frustration und daher so spät ins Bett :-( face-sad.

PS: ach, übrigens zu dem Rechner - ist ein MSI K9N6SGM-V, der nicht mal vom USB booten kann (mit dem aktuellen BIOS)

Vielen Dank euch allen
Evinben
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.03.2016 um 07:38 Uhr
Zitat von @evinben:

Der Eintrag wird natürlich erstellt und erscheint dann normal im Startkonfigurationsdaten-Speicher (bcdedit /enum)

Hast Du es mal mit EasyBCD versucht? Installier da einfach mal den PLOP Bootextender und dann kannst Du direkt die Partitionen auswählen.


Kopien der folgenden Dateien befinden sich bereits im Wurzelverzeichnis
Das klassische Wechseln der Bootreinefolge zwischen den beiden Datenträger gleichzeitig (aufgerufen mit F11-Tast) unterstützt das BIOS seltsamerweise nicht, sondern nur zw. dem DVD-Laufwerk, dem einen von den beiden SATA-II-Datenträger (beide werden leider nicht aufgelistet) und dem Floppy-Driver - mehr nicht. Ob das Problem irgendwie damit zusammenhängt (z. B. dass der Chipsatz bzw. das BIOS beim Booten gar nicht jeweils den anderen SATA-Datenträger für die Nutzung freigibt, sondern erst unter einem laufenden OS)?

Geh mal in das BIOS und schau in den Einstellungen für das Booten. Üblicherweise kann man da zusätzlich einstellen, welche Reihenfolge die HDDs beim booten haben. Prüfe dann, ob Xp bootetm wenn Du die XP-Platte als Bootplatte auswählst.

Du könntest auch einfach den PLOP-Bootmanager installieren und dmait die Platten auswählen, von enen Du booten willst.

lks]
Bitte warten ..
Mitglied: evinben
10.03.2016, aktualisiert um 08:38 Uhr
oben habe ich aber geschrieben:
Sowohl Windows 7 als auch Windows XP booten problemlos, sobald die Bootsequenz in den BIOS-Einstellungen geändert wird...
d. h. wenn tief im BIOS-Setup (aufgerufen mit der Entf-Taste) eine von den beiden Platten gewählt wird.
Aber egal welche Platte von den beiden da gewählt worden ist, erscheint die andere dann nicht mehr beim Hochfahren des Rechner in der gewohnten BIOS-Bootsequenz (hier wird nicht das BIOS-Setup, sondern der BIOS-Bootmodus gemeint, aufgerufen mit der F11-Taste).

Nach dem Ganzen bin ich zwar sehr skeptisch, dass all dies mit externen Tools (EasyBCD bzw. PLOPBootmanager) noch klappen sollte, wenn es hier nur darum geht zwei Windows eigene Betriebssysteme zu starten, was absolut nichts außergewöhnliches ist. Ich werde es aber dennoch mit EasyBCD versuchen, wenn du es empfiehlst, habe aber das starke Bedürfnis gehabt vor dem Rumexperimentieren mit fremden Bootmanagern den Fall vorher zu teilen, weil es ja früher sonst bei anderen Rechnern jeweils problemlos mit Windows eigenen Bordmitteln geklappt hat und jahrelang erprobt ist (zw. WinXP + WinVista + Win7 und auch sogar zw. den einzelnen verschiedenen Bit-Versionen - WinVista64 und Win7x64 - war es bei anderen Rechnern bisher sonst kein Problem jeweils beim Hochfahren im Boot-Menü zwischen denen umzuschalten).

evinben
Bitte warten ..
Mitglied: evinben
10.03.2016, aktualisiert um 22:18 Uhr
Hallo Lochkartenstanzer,

erst jetzt habe ich mir den von dir verlinkten PLOPBootmanager angeschaut! Sorry, du hast ja Recht. Dieser ist doch mehr "als nur" ein Bootmanager (" Erstellen eines PCI Bootmanager option ROM (ins Bios einbauen)"). Mit dem sollte es sogar höchstwahrscheinlich klappen dauerhaft eine Option ROM im BIOS zu setz, wenn z. B. die BIOS.ROM-Datei modifiziert und anschließend geflasht wird (vorausgesetzt ich kriege es hin und auch zeitlich).
Der Hersteller (MSI) hat mir heute Vormittag nur mal kurt erwähnt, dass vermutlich wegen Option ROM die beiden Festplatten beim Booten nicht gleichzeitig angezeigt werden. Diese sei angeblich voll/überlastet, z. B. durch mehrere PCI-Karten und angeschlossene USB-Geräte, was aber bei diesem PC gar nicht der Fall ist - der ist innen nackige, wie kein anderer.

Wie oben bereits erwähnt im BIOS-Setup ist nicht mal möglich unter Boot-Sequenz (siehe die genaue Menüführung oben) die beiden SATA-Datenträger gleichzeitig zu wählen, sondern entweder... oder...
Das sollte doch schon mal eine genügend klare Problemfeststellung sein, dass es nicht an Bordmitteln von Windows-OS liegt (dem Startkonfigurationsdaten-Speicher, dem dort "eventuell nicht korrekt" erstellten Boot-Eintrag und dem Bootmanager).

Kennst du dich mit dem Plop Boot Manager aus?

Gruß
evinben
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Sicherheits-Update KB5001779 für Exchange 2013-2019
kgbornVor 1 TagInformationExchange Server9 Kommentare

Microsoft hat zum 13. April 2021 das Sicherheitsupdate KB5001779 für Exchange 2013-2019 veröffentlicht, um vier RCE-Schwachstellen zu schließen. Das Update sollte zeitnah installiert werden. ...

Datenschutz
Regierung testet Einsatz von Microsoft Azure-Cloud für die Bundescloud
VisuciusVor 1 TagInformationDatenschutz34 Kommentare

LÄUFT! Deutschland will Microsoft für die Bundescloud testen Ich hätts ja beinahe unter dem Topic "Humor" veröffentlicht. Aber der 1. April ist ja durch ...

Festplatten, SSD, Raid
Festplatte aus defekten Notebook ausgebaut - wird nicht erkannt - Wie gelange ich an meine Daten?
1nCoreVor 19 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid11 Kommentare

Hallo liebe Community, nach 7 Jahren hat mein XMG Notebook seinen Geist aufgegeben In dem Notebook waren zwei Festplatten verbaut (eine für System und ...

Server
Server Anbieter mit 2 NICs gesucht
gelöst SilvergreenVor 1 TagFrageServer16 Kommentare

Hallo Community, ich bin auf der Suche nach einem Serveranbieter, der VPS/Cloud Server mit 2 Netzwerkkarten anbietet. Eine Internetsuche brache mich da leider nicht ...

Internet
Woher holt sich Android die Kontaktdaten von unbekannten Rufnummern?
gelöst anteNopeVor 22 StundenFrageInternet8 Kommentare

Hallo zusammen, seit einiger Zeit merke ich, dass mir mein Android Gerät Namen und Informationen zu mir unbekannten Teilnehmern präsentiert. Soll heißen eine nicht ...

Windows Netzwerk
MS Lizenzierung - externe Scandienstleistung
monstermaniaVor 21 StundenFrageWindows Netzwerk9 Kommentare

Hallo Allerseits, ich habe da mal eine Frage an die MS Lizenzspeziallisten. Eine externe Firma soll Scandienstleistungen für uns erledigen. Dazu ist angedacht, dass ...

Exchange Server
Exchange Update CU19 auf CU20 Fehler - Eine weitere Version dieses Produkts ist bereits installiert
gelöst StefanKittelVor 20 StundenFrageExchange Server6 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen Exchange 2016 mit CU19 (15.1.2176.2). Darauf wollte ich nun CU20 installiert. Download Es erscheint Eine weitere Version dieses Produkts ...

Exchange Server
April 2021 Microsoft Exchange Server Security Updates
FrankVor 1 TagInformationExchange Server2 Kommentare

Microsoft has released security updates for vulnerabilities found in: Exchange Server 2013 Exchange Server 2016 Exchange Server 2019 These updates are available for the ...