Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

NAS im VPN zu langsam mit FritzBox 7490

Mitglied: holger3208

holger3208 (Level 1) - Jetzt verbinden

28.01.2020 um 21:49 Uhr, 770 Aufrufe, 27 Kommentare, 10 Danke

Hallo,

ich habe eine Telekom VDsl Leitung mit einer 50/10 Leitung.
Einen Qnap NAS TS-231P2 (4GB RAM)
Eine FritzBox 7490
Eine VPN Verbindung über Myfritz.

Innerhalb des LAN ist das NAS super schnell im Up- und Downstream.
Außerhalb des LAN, also im VPN, ist die Geschwindigkeit quälend langsam.
Eigentlich wollte ich eine Alternative zu Google Drive, oder Dropbox aufsetzen.
Aber bei der Geschwindigkeit ist das keine Alternative.

Meine Frage dazu ist, was muss ich tun, damit die Geschwindigkeit wesentlich besser wird?
Ich habe auch einen NordVPN Account, aber der ist wohl nicht zu implementieren auf der FritzBox.

Vielen Dank!
27 Antworten
Mitglied: Henere
28.01.2020 um 21:52 Uhr
Servus,

der SOC der Fritte ist der limitierende Faktor. Stell um auf OVPN, dann kannst dein VPN mit Wirespeed betreiben.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
28.01.2020 um 22:18 Uhr
Hallo,

Zitat von holger3208:
Eine FritzBox 7490
Eine VPN Verbindung über Myfritz.
Innerhalb des LAN ist das NAS super schnell im Up- und Downstream.
Außerhalb des LAN, also im VPN, ist die Geschwindigkeit quälend langsam.
Deine Fritte ist der limitierende Faktor.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: ArnoNymous
28.01.2020 um 22:30 Uhr
Moin,

dir ist aber bewusst, dass deine Leitung (50/10 mbit aka 6,25/1,25 MB) nicht schneller wird, nur weil du ein VPN benutzt?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
28.01.2020 um 22:31 Uhr
Zitat von holger3208:


Eigentlich wollte ich eine Alternative zu Google Drive, oder Dropbox aufsetzen.
Aber bei der Geschwindigkeit ist das keine Alternative.

Hol Dir einen root-Server in einem gut angebundenen Rechenzentrum, falls Du ordentliche Performance brauchst.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
28.01.2020 um 22:32 Uhr
Hallo,

was bedeutet "quälend langsam" in Zahlen??
Mag ja sein, dass die FritzBox der limitierende Faktor ist wie doch recht direkt analysiert wurde, aber vielleicht ist es ja auch der Anschluss ??
10 statt 1000 (wenn ich mal von nemm Gigabit LAN ausgehe) würde ich auch schon als "quälend langsam" bezeichnen.

Gruß IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
28.01.2020 um 22:33 Uhr
Zitat von Henere:

der SOC der Fritte ist der limitierende Faktor. Stell um auf OVPN, dann kannst dein VPN mit Wirespeed betreiben.

Wirespeed ist 10Mbit (sein Uplink) Da wird er auch damit keine große Freude haben, wenn er eine Dropbox oder Google-Drive-Alternative haben will. dazu braucht er einen root-Server in einem gut angebundenen rechenzentrum.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: holger3208
28.01.2020 um 22:59 Uhr
Okay, Infos zu Wirespeed finde ich wo? Google hat da nur wirres Zeug ausgeworfen, oder vielleicht hab ich da was falsch geschrieben...
Bitte warten ..
Mitglied: holger3208
28.01.2020 um 23:01 Uhr
Zitat von ArnoNymous:

Moin,

dir ist aber bewusst, dass deine Leitung (50/10 mbit aka 6,25/1,25 MB) nicht schneller wird, nur weil du ein VPN benutzt?

Gruß

Ja, ist mir bekannt. Es geht mir haupsächlich um die Replizierung von Daten. Muss nicht super schnell sein, aber derzeit bin ich bei etwa 200kbps, was zu langsam ist.
Bitte warten ..
Mitglied: holger3208
28.01.2020 um 23:02 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von holger3208:


Eigentlich wollte ich eine Alternative zu Google Drive, oder Dropbox aufsetzen.
Aber bei der Geschwindigkeit ist das keine Alternative.

Hol Dir einen root-Server in einem gut angebundenen Rechenzentrum, falls Du ordentliche Performance brauchst.

lks

Danke für die Idee, aber so wichtig ist es dann nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: holger3208
28.01.2020 um 23:03 Uhr
Zitat von IceBeer:

Hallo,

was bedeutet "quälend langsam" in Zahlen??
Mag ja sein, dass die FritzBox der limitierende Faktor ist wie doch recht direkt analysiert wurde, aber vielleicht ist es ja auch der Anschluss ??
10 statt 1000 (wenn ich mal von nemm Gigabit LAN ausgehe) würde ich auch schon als "quälend langsam" bezeichnen.

Gruß IceBeer

etwa 200kbps
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
28.01.2020 um 23:09 Uhr
Zitat von holger3208:

Eine VPN Verbindung über Myfritz.

Was meinst Du mit VPN über myfritz?

Hast Du einen IP-Sec-Tunnel zu der Fritte über das myfritz-dyndns aufgebaut oder benutzt Du das myfritz-Portal oder die Myfritz-App um auf Dein Heimnetz zuzugreifen.

Ersteres sollte deutlich bessere Werte als 200kbps liefern auch wenn die Fritte kein Ferrari ist und die letztere Methode ist grottenlangsam.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: ArnoNymous
28.01.2020 um 23:10 Uhr
Wie ist es aus, wenn diese per VPN auf andere gerate zugreifst?
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
29.01.2020 um 04:50 Uhr
Was hast du denn überhaupt für ne Leitung? Weil mit deiner ISDN-Leitung sind doch 200 kBps schon nen echtes Wunder... bei ner 100 TBit-Leitung wäre 200 kbps dagegen wirklich mau...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.01.2020 um 05:20 Uhr
Zitat von maretz:

Was hast du denn überhaupt für ne Leitung?

Hat er doch geschrieben: Eine 50/10-er VDSL-Leitung.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
29.01.2020 um 06:29 Uhr
ahh - überlesen, war zu früh... Bei 10 mbit würde ich 200 kB/s nich mal soo schlecht sehen - mehr als nen MB/s is da eh nich drin. Wäre da halt noch ne Frage was sonst noch so ggf. im Netz rumfunkt - ich würde da eben auch mal nen einfachen Speedtest laufen lassen was die Leitung denn "unverschlüsselt" schaffen kann. Wäre ja nicht das erste mal das nen Provider bei "bis zu 10 Mbit" meint das es im durchschnitt eh nur 5 sind...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.01.2020 um 06:51 Uhr
Zitat von maretz:

ahh - überlesen, war zu früh... Bei 10 mbit würde ich 200 kB/s nich mal soo schlecht sehen - mehr als nen MB/s is da eh nich drin.

Wenn das wirklich 200kB/s wären Ich interpretiere die Angabe 200kbps als "kilobit pro Sekunde" was ca. 20kB/s entspricht und damit wirklich langsam wäre.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
29.01.2020, aktualisiert um 07:25 Uhr
Guten Morgen Holger,

ZuHause:

An der Fritze kann das Kabel theoretisch 1Gbit/s, d.h. 1.000 Mbit/s, d.h. in der Realität bestenfalls ca. 950 Mbit/s wegen "Overhead". Sowas kann man Wirespeed d.h. Kabelgeschwindigkeit nennen.

8 Mbit/s sind 1 Megabyte/s (1 MB/s) - d.h. wir reden da von knapp 120 MB/s. D.h. Du verschiebst theoretisch ein großes File(!), z.B. Filmfiles mit 120 Megabyte/Sekunde innerhalb des LANs. Kleine Files brauchen länger, weil mehr "Overhead-Anteil" ansteigt.

Dein NAS schafft das nicht, weil Festplatte und vor allem das verwendete Protokoll (z.B. AFP, SMB, ...) das DEUTLICH verlangsamen.

Von Fritze ins Internet:

50/10 heißt 50 Mbit, d.h. 6 Megabyte/sec vom Provider zu Dir und 10 Mbit "hoch" (ins Internet) - 1,25 Megabyte/s. Das ist dort dann der "Wirespeed" - aber Richtungsabhängig!

Ummantelst Du diesen 50/10 Datenstrom nochmal mit VPN (das ist ein Protokoll, s.o.), wirds nochmal weniger. Dazu kommt, dass das eingebaute Fritzbox-VPN (IPSec) auf diesem Gerät nicht sehr performant läuft. Das ist ein typisches Fritzbox-Thema.

Wenn Du also "von außen" über VPN auf Deine Fritze zugreifst, dann ziehst Du Dir die Daten nur noch tröpfchenweise mit einem Bruchteil von 10 Mbit auf Deinen Laptop.

Da hilft: DSL auf mind. 100 Mbit Down upgraden - weil Du da üblicherweise auch 40 "UP" bekommst (100/40), oder gleich zu nem Provider mit SDSL wechseln (S für symmetrisch: 50/50 100/100). Der Anbieter QSC war bei sowas mal cool - lohnt aber finanziell meist nicht. Und Du musst die VPN-Funktion aus der Fritzbox auslagern (z.B. Wireguard mit Raspberry). Für IPSec gibt es Router, die diese Verschlüsselung über extra Chips abfackeln (z.B. Mikrotik)
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.01.2020 um 10:48 Uhr
mit VPN (das ist ein Protokoll, s.o.),
Nur der Form halber: Nicht ganz, sondern nur ein globaler Oberbegriff und kein VPN Protokoll !
Ein VPN Protokoll ist SSL, L2TP, IPsec usw.
Bitte warten ..
Mitglied: holger3208
30.01.2020 um 19:52 Uhr
Okay, besten Dank für alle Anregungen! Super gut!

Ich hatte heute im Upstream von außen tatsächlich bis zu etwa 550kbps hinbekommen, was schon eigentlich akzeptabel ist.
Oder ich muss große Dateien immer von intern hoch- und runterladen, was aber langfristig schon unpassend wäre.

Was wäre wenn ich eine Wordpress Intranet Seite auf dem QNAP NAS eröffne? Diese mit 2FA absichern würde....?
Auf der zu erreichenden Seite einen Dateiexplorer (oder sowas in der Richtung) aufsetzen. Wisst ihr was ich meine?

Das mit dem Wireguard und Raspberry finde ich ne tolle Idee. Was aus der Box, fertig konfiguriert gibt´s da wahrscheinlich weniger, oder?
Hab mal was von nem Asus Router gelesen, der ggfs. einen NordVPN Zugang zulässt. Wäre das ein Workaround? Vielleicht besser als ne WP Seite?

Ein Upgrade auf ne 100mbit ist natürlich auch ein Gedanke... (war bisher zu geizig dazu)
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
30.01.2020, aktualisiert um 20:27 Uhr
a) "im Upstream von außen"?! Das wären ja dann die 50 Mbit/s, das entspricht 50.000 kbit/s - und Du hast 550 kb/s. Das fände ich jetzt eher problematisch

b) Nee, weiß nicht was Du meinst. Aber ich glaube, Du verstehst das "Problem" nicht. Die 50/10 Mbit verdrehen sich nicht, wenn Du "von außen" zugreifst. Die bleiben immer gleich, wenn Du von der Fritzbox in Richtung Internet schaust. D.h. beim Zugriff von außen gehen die Daten mit max. 10 Mbit auf Dein Lappi und mit max. 50 Mbit in Richtung NAS. Aber natürlich auch nur, wenn Deine Mobilverbindung das UP auch hergibt.

c) aqui verlinkt hier meine ich manchmal das folgende Modell Das hat OpenVPN on board.

Überlege Dir welches VPN auf Deinen Endgeräten am praktischsten einzusetzen ist oder ob Du Zusatzsoftware benötigst.

d) NordVPN hat damit nix zu tun! Außer, Du stellst Dein NAS bei denen ab
Bitte warten ..
Mitglied: holger3208
30.01.2020 um 21:12 Uhr
Zitat von Visucius:

a) "im Upstream von außen"?! Das wären ja dann die 50 Mbit/s, das entspricht 50.000 kbit/s - und Du hast 550 kb/s. Das fände ich jetzt eher problematisch

- Ich dachte 550kbps sind 0,5Mbit... Naja, auf jeden Fall könnte es besser sein

b) Nee, weiß nicht was Du meinst. Aber ich glaube, Du verstehst das "Problem" nicht. Die 50/10 Mbit verdrehen sich nicht, wenn Du "von außen" zugreifst. Die bleiben immer gleich, wenn Du von der Fritzbox in Richtung Internet schaust. D.h. beim Zugriff von außen gehen die Daten mit max. 10 Mbit auf Dein Lappi und mit max. 50 Mbit in Richtung NAS. Aber natürlich auch nur, wenn Deine Mobilverbindung das UP auch hergibt.

Ich dachte ohne VPN, sondern mit einem DynDNS direkt auf eine Weboberfläche zugreifen. Wie eine Webseite, die auf dem NAS liegt.

c) aqui verlinkt hier meine ich manchmal das folgende Modell Das hat OpenVPN on board.

Okay! Das wäre dann quasi wie hier zu installieren?
https://praxistipps.chip.de/fritzbox-als-openvpn-gateway-nutzen-so-gehts ...

Überlege Dir welches VPN auf Deinen Endgeräten am praktischsten einzusetzen ist oder ob Du Zusatzsoftware benötigst.

d) NordVPN hat damit nix zu tun! Außer, Du stellst Dein NAS bei denen ab
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
30.01.2020 um 21:54 Uhr
Ich vergesse immer, dass Du ja über MyFritz zugreifst. Ist das nur ein Dyn-DNS-Ersatz oder wird da Traffic durchgeleitet?! Das wäre ggfs. ja auch ein Performance-Killer.

Dein Problem ist ja die Datenübertragung. So ein bisschen Webinterfacebedienung wird kein Thema sein. Langsam wirds ja erst, wenn Du Daten von von NAS zu Lokal oder Lokal zu NAS überträgst.

Wegen OpenVPN musst Du andere fragen - ich nutze das selber nicht. Aber L2TP, SSTP und IKEv2 sind standardmäßig in Windows integriert.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.01.2020, aktualisiert um 17:12 Uhr
Was aus der Box, fertig konfiguriert gibt´s da wahrscheinlich weniger, oder?
Doch gibt es auch:
https://www.amazon.de/GL-iNet-GL-MT300N-V2-Repeater-Performance-Compatib ...
Ist ein fix und fertiger Plug and Play OpenVPN und Wireguard Router mit grafischem GUI.
Gigabit Durchsatz darfst du aber auch damit nicht erwarten. Besser als die 550kb/s ist er allemal. So um die 3-5 Mbit/s je nach Paketgröße der Daten schafft er aber auch. Erfrodert aber wieder einen extra Client.
Sinnvoller ist das ggf. mit IKEv2 und den bordeigenen IPsec Clients zu machen:
https://administrator.de/wissen/ipsec-vpn-mobile-benutzer-pfsense-opnsen ...
Mit der dortigen Hardware langest du dann gleich im 3stelligen VPN Durchsatz Bereich.
Ein kleiner Mikrotik Router mit 2-5 Mbit Potential tut es aber ggf. auch:
https://www.varia-store.com/de/produkt/33635-mikrotik-routerboard-rb941- ...
Allerdings ist hier die Konfig Lernkurve etwas steiler. Dafür supportet er aber außer Wireguard alle gängigen VPN Protokolle und könnte auch direkt per Site 2 Site auf die FB.
Es gibt eben viele (VPN) Wege nach Rom...
Bitte warten ..
Mitglied: holger3208
02.02.2020 um 08:30 Uhr
Zitat von Visucius:

Ich vergesse immer, dass Du ja über MyFritz zugreifst. Ist das nur ein Dyn-DNS-Ersatz oder wird da Traffic durchgeleitet?! Das wäre ggfs. ja auch ein Performance-Killer.

Genau, als Ersatz. Ich denke No-IP ist da eine gute Alternative, was ich da gelesen habe.
Ich habe jetzt diesen, von dir beschriebenen Mini Router bestellt. Bin mal gespannt, wie das wird!

Ich bin mir sicher, zur Konfiguration werde ich euch nochmal fragen!
Soweit bis hierhin vielen Dank für eure Anregungen!
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
02.02.2020, aktualisiert um 08:42 Uhr
Jo, denke, da bist Du auf einem guten Weg und bei Fragen zu OpenWRT wirds hier massig Feedback geben.

No-IP sagt mir natürlich was, ich selber nutze aber seit 3 - 4 Jahren diesen hier: https://www.goip.de

(Allerdings einen Ausfall bisher für knapp 24 Std.)
Bitte warten ..
Mitglied: holger3208
19.02.2020, aktualisiert um 06:35 Uhr
Also die Hardware iNet GL MT300N-V2 ist angekommen.

Ich habe dazu diesen Beitrag im Forum gefunden: Wireguard FritzBox MT300N

An diesen beiden Punkten, weiß ich nicht genau was gemeint war:
1. Auf dem Handy die Ziel IP getauscht durch die DyDNS meiner FB.
2. Portweiterleitung in der FB auf den UDP Port des MT 300 (UDP 51820)

Zu 1.
Hier habe ich die Android App von Wireguard geladen.
Trage ich die DynDNS unter Interface (Adresses), oder Peer (Allowed IPs, oder Endpoint) ein?

Zu 2.
Die Portweiterleitung wie auf dem Screenshot sollte korrekt sein, oder?

Den LAN Port der MT300N habe ich direkt an den zweiten Port vom NAS gesteckt. Diesen sehe ich auch im Backend des MT300N angezeigt. Macht das Sinn, oder ist das sinnfrei? Den LAN Port zurück in die FB erschien mir nicht sinnvoll...

Besten Dank!
bildschirmfoto 2020-02-19 um 06.20.17 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
VPN mit Shrew zu Fritzbox 7490
gelöst Frage von AkcentRouter & Routing4 Kommentare

Hallo, habe nun schon einiges hier im Forum, wie auch auf der AVM-Seite, gelesen. Habe eine 7490 mit dem ...

Netzwerkprotokolle

VPN-Verbindung von Fritzbox 7490 auf Synology NAS am anderen Anschluss

gelöst Frage von ExkoSvenNetzwerkprotokolle5 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe folgendes "Problem". Ich habe an meinem Kabelanschluss in der Schweiz hinter einem Router ein Synology ...

Router & Routing

Fritzbox 7490 VPN IP Range anpassen

gelöst Frage von hannsgmaulwurfRouter & Routing4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mal wieder ein kleines Problem und bin auf eure Antworten gespannt. Gegeben: - Fritzbox 7490 ...

Router & Routing

Fritzbox 7490 Benutzersteuerung

gelöst Frage von jensgebkenRouter & Routing5 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, habe die 7490 und folgendes Thema. Meine beiden Jungs sollen abends nur bis 21.oo Uhr ins Internet ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)

Funny: Warum es immer schwieriger wird, die richtigen Produkte online zu finden

Information von Dilbert-MD vor 10 StundenHumor (lol)2 Kommentare

Wir befinden uns in der Rubrik "Off Topic - Humor" und in 15 Minuten ist Freitag. und ja, es ...

Windows Update
MS SQL Server Updates
Information von sabines vor 20 StundenWindows Update

Für 2012, 2014 und 2016 sind seit Dienstag wichtige Sicherheitsupdates verfügar, die eine remote, leicht auszunutzende Lücke im Reporting ...

Microsoft Office

Microsoft warnt: Office 365 am 29. Februar leider nicht nutzbar

Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagMicrosoft Office8 Kommentare

Moin, Wie die Überschrift schon sagt, gibt es offensichtlicham 29. februar ein Problem: Microsoft warnt: Office 365 am 29. ...

Netzwerkmanagement
Siemens Switche initial konfigurieren
Tipp von brammer vor 1 TagNetzwerkmanagement2 Kommentare

Hallo, Bisher gab es für Siemens Switche die Möglichkeit die initiale Konfiguration über den Simatic Manager oder das Primary ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Active Directory: Fehler beim Re-Promoten eines Servers
Frage von jordelWindows Server38 Kommentare

Hallo zusammen, Wir hatten einige Replikationsprobleme, weshalb ich gestern Nacht einen Domain Controller erst demoten und danach wieder promoten ...

PHP
Dynamisches Array erstellen in PHP
gelöst Frage von Xaero1982PHP22 Kommentare

Moin Zusammen, ich bräuchte mal einen Geistesblitz. Ich habe ganz viele Daten in einer MongoDb. Ich möchte diese Daten ...

Microsoft Office
Welches MS Office Lizensmodell für 7 Arbeitsplätze in kleinen Unternehmen
Frage von harbyadmMicrosoft Office20 Kommentare

Hallo, Ich frage Euch welches Lizensmodell das günstigste ist.? ich benötige für z.Zeit 7 ARBEITSPLÄTZE , alles Windows 8-10, ...

Windows 8
Die digitale Signatur dieser Datei kann nicht überprüft werden
Frage von LochkartenstanzerWindows 820 Kommentare

Moin, Seit gestern ärgere ich mich mit einem verkorksten Windows 8 herum. Bei vielen EXE-Dateien starten will, kommt die ...