Netzwerkkomponent mit SD-Kartenslot

Mitglied: waddalos

waddalos (Level 1) - Jetzt verbinden

23.11.2020, aktualisiert 08:05 Uhr, 1082 Aufrufe, 27 Kommentare, 3 Danke

Hallo an alle,

folgendes Problem gibt es bei uns im Unternehmen:

Der Wareneingang soll jeden Eingang fotografieren und anschließend sollen die Fotos im Netzwerk gespeichert werden.
Wir arbeiten im normalfall mit Thinclients und Serverusern und suchen nach einer Lösung bzw. einem Gerät, SD-Kartenreader, das wir ins Netzwerk einbinden und übers Netzwerk die Daten weiterverarbeitet werden können.

Grundsätzlich würden wir Fotos mit einer Digitalkamera machen und dann die SD-Karte herraus nehmen und ein unser Gesuchtes Gerät einbauen.

Ziel es sollte günstiger sein als einen TowerPC.

Andere Lösungsideen sind auch gerne wilkommen:) face-smile

Grüße Paul
27 Antworten
Mitglied: primary
23.11.2020 um 06:46 Uhr
Hallo,
Der Wareneingang soll jeden Eingang fotografieren und anschließend sollen die Fotos im Netzwerk gespeichert werden.
Wir arbeiten im normalfall mit Thinclients und Serverusern und suchen nach einer Lösung bzw. einem Gerät, SD-Kartenreader, das wir ins Netzwerk einbinden und übers Netzwerk die Daten weiterverarbeitet werden können.
Lösungen gibt es da sicherlich mehrere.
- Digitalkamera mit WiFi
- Digitalkamera ohne WiFi mit SD-Karte (z.B. Eyefi Mobi (Pro))

Oder wenn es ganz günstig sein soll.. Wie wäre es mit einer Webcam am ThinClient, mit welcher man dann die Bilder macht?

Ziel es sollte günstiger sein als einen TowerPC.
Nunja.. Es gibt TowePCs für 150€ oder auch für 3000€ ;)
Andere Lösungsideen sind auch gerne wilkommen:) face-smile
siehe Oben
Grüße Paul
Grüße zurück
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
23.11.2020 um 07:20 Uhr
RaspberryPi? ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: waddalos
23.11.2020 um 07:26 Uhr
ja daran haben wir auch schon gedacht hast du damit zufällig schon Erfahrung?
Bitte warten ..
Mitglied: waddalos
23.11.2020 um 07:27 Uhr
Die Digitalkamera an sich ist nicht das Problem wir hätten gerne ein Gerät in das die SD-Karte gesteckt wird und auf welches wir dann aus dem Netzwerk zugreifen können
Bitte warten ..
Mitglied: primary
23.11.2020 um 07:30 Uhr
Zitat von waddalos:

Die Digitalkamera an sich ist nicht das Problem wir hätten gerne ein Gerät in das die SD-Karte gesteckt wird und auf welches wir dann aus dem Netzwerk zugreifen können

Dann schau dir sowas an: Eyefi Mobi (Pro)
Bitte warten ..
Mitglied: Tektronix
23.11.2020 um 07:38 Uhr
Moin,
Du kannst doch fast jeder Webcam klar machen, dass sie im Netzwerk speichern soll.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
23.11.2020 um 07:42 Uhr
Mit Raspis schon - aber nicht mit der Fotoeinheit ... und das "Stromproblem" muss dann ja auch gelöst werden.

Du wirst am Ende bei der Kamera mit Wifi landen. Da ist die Optik besser und das Akkuproblem gelöst ... in nem kompakten Gehäuse.
Bitte warten ..
Mitglied: waddalos
23.11.2020 um 08:01 Uhr
Zitat von primary:

Dann schau dir sowas an: Eyefi Mobi (Pro)

Nochmal zur genaueren Erklärung: unsere Thinclients haben kein Wirelessnetzwerkmodul das diese Karte erkennen könnte um Daten zu transferieren
Wir suchen ein Gerät das wir an einen Netzwerkport anstecken können und dann von anderen Geräten im Netzwerk Zugriff erhalten.

Grüße Paul
Bitte warten ..
Mitglied: waddalos
23.11.2020 um 08:03 Uhr
Hallo Visucius,
unsere Idee war wir machen Fotos mit einer Kamera und müssen jetzt irgendwie die Bilder aus der SD-Karte lesen.

Der Raspi würde quasi stationär bleiben und mit PoE betrieben werden gibt es den für den Rasperie eine Bauteil zum SD-karten lesen?

Grüße und danke für die morgendliche Hilfe
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
23.11.2020 um 08:06 Uhr
Moin,

schau mal bei Zebra.

Da gibt es robust Androidgeräte mit vorinstallierter Software für diesen Bereich.
Man kann aber auch eigene Software installieren.

Dami können die Mitarbeiter Fotos machen und diese werden per WLAN/LTE sofort auf Deinem Server gespeichert.
-> Nix gefummel.

Es gibt auch USB-Netzwerk-Server.
Damit kannst Du die SD-Leser über das Netzwerk an einen PC/Server anschliessen.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
23.11.2020, aktualisiert um 08:25 Uhr
Hallo,

unglaublich, dass selbst hier wieder die Beißreflexantwort „Raspberry Pi“ kommt. Beantwortet Ihr damit auch die Frage nach dem Weg zum Bahnhof?

Es gibt SD-Karten mit Funkschnittstelle. Die Daten werden von der Karte auf dem Fileserver gespeichert. Entweder, die Karten machen direkt WLAN oder sie funken per NFC über ein Smartphone.

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
23.11.2020, aktualisiert um 08:50 Uhr
Zitat von altmetaller:

Hallo,

unglaublich, dass selbst hier wieder die Beißreflexantwort „Raspberry Pi“ kommt. Beantwortet Ihr damit auch die Frage nach dem Weg zum Bahnhof?

Selbstverständlich: "Netzwerkkomponenten mit SD-Karten-Slot" ... ;-) face-wink
Hat doch niemand behauptet, dass es die beste, einfachste Lösung ist – ganz im Gegenteil.

Die gleiche "Beißreflexantwort" wie:
Switch = Cisco,
Wifi = Ruckus,
"günstig" = Mikrotik
VPN = OpenVPN
Firewall = PfSense
... ;-) face-wink

@waddalos:
Mit nem USB-SD-Kartenleser könnte man die Karte für kleines Geld aber auch am Thinclient auslesen.
Bitte warten ..
Mitglied: waddalos
23.11.2020 um 08:58 Uhr
Zitat von altmetaller:

Es gibt SD-Karten mit Funkschnittstelle. Die Daten werden von der Karte auf dem Fileserver gespeichert. Entweder, die Karten machen direkt WLAN oder sie funken per NFC über ein Smartphone.

Smartphones wären unsere Traumlösung weil wir über eine Cloud das alles lösen könntne nur leider möchte die Geschäftsleitung das nicht.
SD-Karten mit Funkschnittstelle haben sie da ein Beispiel
Bitte warten ..
Mitglied: waddalos
23.11.2020 um 08:59 Uhr
Zitat von Visucius:

@waddalos:
Mit nem USB-SD-Kartenleser könnte man die Karte für kleines Geld aber auch am Thinclient auslesen.

Das funktioniert bei uns nicht da wir wenn man mit der Terminaluser angemeldet ist nicht mehr auf den USB-Leser zugreifen kann und wir ja sonst ein Laufwerk im System hätten das da eigentlich nicht sein kann und darf.
Bitte warten ..
Mitglied: Xerebus
23.11.2020 um 08:59 Uhr
@altmetaller
Dachte ich auch.
Sorry aber bis das eingerichtet ist "Zeitaufwand" da gebe ich doch lieber den Mehrpreis zu einem billigen Tower aus.
Bitte warten ..
Mitglied: waddalos
23.11.2020 um 09:01 Uhr
Zitat von StefanKittel:

Moin,

schau mal bei Zebra.
Da gibt es robust Androidgeräte mit vorinstallierter Software für diesen Bereich.
Stefan

Hätten sie mir da einen Link?

Grüße Paul
Bitte warten ..
Mitglied: tech-flare
23.11.2020 um 09:12 Uhr
Wir arbeiten auch mit ThinClients und Barcodescannern.

Es gibt ja mittlerweile auch Barcodescanner mit einer eingebauten Kamera, welcher bei jedem Scan oder Bedarf ein Foto machen kann. Ggf ist das ja eine Option für dich
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
23.11.2020 um 09:17 Uhr
Beißt sich das nicht?

Am Anfang heißt es "SD-Lesegerät mit Netzwerkanbindung"...

Aber gleichzeitig darf kein (zusätzliches?) "Laufwerk" im System sein?!

Und was macht dann der "Tower"?! Die Fotos ja wohl nicht. Also reden wir von nem überteuerten USB-Hub mit Netzwerkzugriff an den Du den USB-SD-Leser anschließt in den die MA die SD der Kamera einstecken?
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
23.11.2020 um 09:19 Uhr
Moin,

Google "netzwerk sd kartenleser".
Dazu WLAN AP im Sendermodus.

Oder google nach "sd kartenleser wlan"

Genau wie "zebra android"

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: waddalos
23.11.2020 um 10:27 Uhr
Hallo an Alle,

Dankeschön habe was gesucht und bin über SD Kartenleser Netzwerk auf eine Lösung gestoßen Dankeschön
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.11.2020, aktualisiert um 11:35 Uhr
unglaublich, dass selbst hier wieder die Beißreflexantwort „Raspberry Pi“ kommt.
Sie ist ja per se auch gar nicht falsch.
Ein Samba Server der sich entweder per LAN oder WLAN ins vorhandene Netzwerk integriert mit einem SD Kartenleser ist auf dem RasPi in 20 Minuten aufgesetzt und löst so unkompliziert und für sehr kleines Geld das Problem des TO. Sofern die Kamera selber als Memory Stick auftaucht wäre es noch einfacher da man die nur dort einstecken müsste und so den SD Adapter spart.
Was bitte ist an solcher durchaus legitimen Antwort denn falsch das man sie so wie oben diffamieren muss ??
Aber der TO hat es ja schon selber lösen können.... ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
23.11.2020 um 13:24 Uhr
Ich würde da einfach ein ausgedientes (Android-)Handy nehmen. Per WLAN ins Netzwerk bringen und die geschossenen Bilder zyklisch per App (da gibt es einige) automatisch auf ein bestimmtes Share schieben. Dort können die Bilder dann von den Benutzern die es brauchen "abgeholt" werden.
Zusätzlich dann das Handy noch per App (auch dafür gibt es einige) etwas einschränken, damit nur das notwendige damit gemacht werden kann. Fertig.

Manuel
Bitte warten ..
Mitglied: Bingo61
23.11.2020 um 13:35 Uhr
Hallo,

warum nicht die Kamera per USB ?
Usb To Lan Adapter ( gute ca 120 €) ran und Cam an USB .
Günstig und bist im Netzwerk.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.11.2020, aktualisiert um 13:41 Uhr
Raspberry Pi 35 € ;-) face-wink
Und falls der TO mit einem Raspberry Pi überfordert sein sollte nimmt her halt das fertige Gerät von der Stange und gut iss:
https://www.amazon.de/-/en/DIGITUS-Ethernet-network-multifunctional-prin ...
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
23.11.2020 um 14:12 Uhr
Hallo,

Zitat von aqui:

Sie ist ja per se auch gar nicht falsch.

Doch, ist sie, weil...

Ein Samba Server der sich entweder per LAN oder WLAN ins vorhandene Netzwerk integriert mit einem SD Kartenleser ist auf dem RasPi in 20 Minuten aufgesetzt

...offenbar auch Du nicht einmal im Ansatz verstanden hast, worum es eigentlich geht...

diffamieren

Tipp: Geh' mal kalt duschen, bevor Du wutschnaubend dein Mimimi auf die Tasten stampfst.

WiFi-SD-Karten haben einen eingebauten WLAN- und SMB-Client. D.h., die kommen in den SD-Slot, verhalten sich wie ganz normale SD-Karten und bilden ihre Speicherung per WLAN auf einem SMB-Share ab. Alternativ gibt es auch Modelle, die selber einen Serverdienst (SMB, FTP usw.) per WLAN anbieten und es gibt sogar Modelle, die sich synchronisieren, wenn man sie auf ein NFC-fähiges Mobiltelefon legt.

So etwas gibt es übrigens schon seit knapp 20 Jahren - ich hatte meine damals im Bundle mit einem Tungsten C gekauft.

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: gammelobst
24.11.2020, aktualisiert um 23:30 Uhr
Hallo,

wie wärs mit Smartphones, die die Bilder auf einen lokalen Nextcloud-Server synct?
Damit haste Smartphones im Einsatz.
Wenn die GL bedenken wegen Cloud hat ist das auch erschlagen.
Bei LTE kann man das per VPN machen.

Das hab ich bei meinem Handy im Einsatz und sobald sich mein Handy mit dem WLAN verbindet, syncronisiert er das.

Und für die Raspi-Fraktion -> das läuft AUCH dort.

cya
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Internet
Kein Internet nach Windows 2019 Server Installation
gelöst ZygmundVor 1 TagFrageInternet25 Kommentare

Computer : HP ProLiant DL580 Gen7 , 4x CPU , 16 GB ECC Ram, 1 TB SAS Installation von - Windows 8 Server - ...

Windows Server
GPO verschieben von Benutzern
gelöst AnGi1964Vor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo in die Runde! Ich habe als Neuling hier gleich 2 Fragen und hoffe, das mir geholfen werden kann. 1. Ich habe bei einem ...

Netzwerke
Windows 10 - Netzwerk Speedlimit?
alwayshungryVor 15 StundenFrageNetzwerke13 Kommentare

Hallo, ich bin noch neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Gibt es eine Limitierung für Windows 10 bei der Netzwerkgeschwindigkeit? Leider ...

Firewall
Kennt jemand Forcepoint Firewalls oder setzt diese sogar ein?
ZeroTrustVor 1 TagFrageFirewall2 Kommentare

Ich wäre interessiert an User Meinungen über diese Firewall Lösungen. Kenne ich absolut nicht und habe auch noch nie davon gehört, geschweige jemals damit ...

Outlook & Mail
Outlook 2019 stürzt bei Erhalt von Besprechungsanfrage ab
gelöst PhiltaerVor 1 TagFrageOutlook & Mail17 Kommentare

Hallo, ich habe ein ganz merkwürdiges Problem. Outlook 2019 stürzt beim Erhalt von Emails die Besprechungsanfragen enthält ab. Das Programm friert ein mit "Reagiert ...

Windows Server
Server 2019 - VM (DC) hängt sporadisch
zer0g2224Vor 1 TagFrageWindows Server13 Kommentare

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, ich habe mal wieder eine Frage zu einem Problem: Eine VM (DC) bleibt im Betrieb sporadisch "hängen". Das äußert ...

Festplatten, SSD, Raid
WD RED PRO Festplatte als "Recertified" und "white" gelabelt
gelöst Torsten2010Vor 18 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid5 Kommentare

Hallo, ich wollte heute die Firmen QNAP Nas mit neuen Festplatten bestücken. Beim Auspacken fiel mir sofort auf, das die Festplatten weiß gelabelt sind ...

Groupware
Anfängerfrage zu Teams, wie kann ich mit einer externen Person chatten?
StefanKittelVor 20 StundenFrageGroupware6 Kommentare

Hallo, ich habe mal eine Anfängerfrage zur MS Teams. Ich habe einen M365 Business Basic Account mit meiner Domäne. Ich habe einen User mit ...