Neue GBit Switches für mittelgroße LAN-Partys (managed)

Mitglied: Bakudan

Bakudan (Level 1) - Jetzt verbinden

27.09.2011 um 10:55 Uhr, 4554 Aufrufe, 7 Kommentare

Für eine 80 Personen LAN sollen neue Switches her, GBit, Managed bis zum User, ebenso ein neues Konzept

Hallo

Ich hoffe ich bin hier richtig:
Für eine LAN Party (ca. 80 Personen) überlege ich mir gerade ein neues Netzwerk-Konzept, die Idee ist das jeder User einen Port an einem manged GBit Switch bekommt, und diese Switches über LAG (4x GBit, Kupfer) mit einem Hauptswitch verbunden sind.
Der Grund warum ein neues System her muss, ist dass wir mit dem alten Konzept (ein 24 Port managed Switch + 10 8 Port GBit Switches) ein langsames NW hatten (2 bis max 20 MByte/sec), ebenso konnten wir die Bottelnecks nicht lokalisieren.
Ist das eine gute Idee?
Was gewinne ich gegenüber mehreren unmanged 8 Port GBit Switches?
Was muss ich beachten?

Vorhanden ist bis jetzt nur ein Cisco SRW2024 und 10 TP-Link 8 Port GBit unmanaged.

Ich habe mich in letzter Zeit etwas durch die Preissuchmaschinen gewühlt und dabei ist mir der "TP-Link TL-SG3424" aufgefallen.
Leitungsmäßig ist er, laut Datenblatt, auf dem Level vom Cisco SRW2024, kostet aber um ca. 40% weniger.
Was kann ich mir von dem Switch erwarten?
Kann ich diesen für mein Konzept verwenden?
Oder wäre ein anderer Switch besser, und warum?

Was ich bis jetzt herausgefunden habe ist das es nicht gut ist verschiedene Hersteller zu mischen, wenn man LAG oder LACP verwenden will.
Hat hier wer Erfahrung mit Cisco + TP-Link?
Oder ist das heutzutage kein Problem mehr?
Mitglied: brammer
27.09.2011 um 11:10 Uhr
Hallo,

Das die Leistungsfähigkeit eines TP-Link Gleich dem eines Cisco Linksys ist beruht vermutlich auf einem Interpetationsfehler.

Die bei TP-Link im Datenblatt angegebene Switching Capacity von 48 Gbps ist nicht der Durchsatz (Forwarding Rate) der ist "nur" 37,5 Gbps als nur 75%.

Der Cisco schafft dagegen die 48 Gbps efffektiv an Durchsatz.


Darüberhinaus würde ich mich auf diese Taiwan Geräte nicht verlassen.
Das der Cisco teuerer ist, liegt nicht nur an der Switching Performance sondern vor allen an der Qaulität der verbauten Elektronik.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Bakudan
27.09.2011 um 11:31 Uhr
Danke für die Info.

@Durchsatz:
Das heißt, dass ich 25% mehr Performance bekomme, wenn ich anstelle der TP-Links nur Ciscos verwende?
Oder kommt das durch die Verteilung nicht so zu tragen?
Wenn die HDD nicht limitiert, mit welcher Bandbreite kann ich dann rechen (TP-Link und Cisco)?

@Verlässlichkeit:
Die Switches werden dann 5 Mal im Jahr für 4 Tage verwendet, hier brauche ich nicht die Qualität wie bei einem 24/7/365 genutzten Switch.

Siehst du das auch so?
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
27.09.2011 um 11:44 Uhr
Hallo,

@Durchsatz:
Das heißt, dass ich 25% mehr Performance bekomme, wenn ich anstelle der TP-Links nur Ciscos verwende?

Theoretisch ja, obwohl du in der Praxis nur einen Teil davon spüren wirst.

@Verlässlichkeit:
Die Switches werden dann 5 Mal im Jahr für 4 Tage verwendet, hier brauche ich nicht die Qualität wie bei einem 24/7/365 genutzten Switch.

Generell sind Switche nicht dazu gedacht nur temporär zu arbeiten.
Erfahrungsgemäß habe ich Bachschmerzen damit eine Switch immer wieder zu starten.
Ich habe gerade schlechte Erfahrungen mit Allied Telesys Switchen gemacht, der Switch lief 3 Jahre und musste dann eimal rebootet werden, seitdem läuft dort ein Cisco Switch (2960er).

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Bakudan
27.09.2011 um 12:09 Uhr
Zitat von @brammer:
Hallo,

> @Durchsatz:
> Das heißt, dass ich 25% mehr Performance bekomme, wenn ich anstelle der TP-Links nur Ciscos verwende?

Theoretisch ja, obwohl du in der Praxis nur einen Teil davon spüren wirst.
Danke für die Info

Zitat von @brammer:
Generell sind Switche nicht dazu gedacht nur temporär zu arbeiten.
Erfahrungsgemäß habe ich Bachschmerzen damit eine Switch immer wieder zu starten.
Ich habe gerade schlechte Erfahrungen mit Allied Telesys Switchen gemacht, der Switch lief 3 Jahre und musste dann eimal rebootet
werden, seitdem läuft dort ein Cisco Switch (2960er).

brammer
Das Problem ist das wir keine andere Wahl haben, 3 verschiedene Veranstaltungsorte und 5 Termine, und immer so 2 Monate dazwischen.
Und wenn die Switches "nur" 3 Jahre halten, muss ich einfach damit rechnen.
Nur das sind alles Infos die ich brauche um zu einem Ergebnis zu kommen.
Bitte warten ..
Mitglied: exchange
27.09.2011 um 22:04 Uhr
Hallo,
als ich damals im Unternehmen angefangen habe war auch die erste Generation der Linksys (jetzt Cisco SMB oder so) SRW2024 verbaut.

Die liefen erstaunlicherweise eine Zeit lang echt gut. Nach einiger Zeit wurde das Netzwerk aber immer etwas langsamer. Eigentlich war das nur in Backup Zeiten überhaupt "erkennbar".
Wenn man diese dann wieder neustartet, ging es wieder vorwärts.
Also für den temporären Betrieb würde ich die heute auch noch kaufen. Aber für den Einsatz im 24h Betrieb, klaren no go.

noch 3 Tipps:
Achte darauf, dass dein Backbone Switch genug Dampf hat, sonst bremst das
statisches Trunking nutzen
nicht immer helfen mehr Trunks=mehr Bandbreite, der Switch muss das auch "verrechnen" können


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Bakudan
27.09.2011 um 22:19 Uhr
als Hauptswitch hätte ich den Cisco SRW2024 verwendet, gute oder schlechte Idee?
Bitte warten ..
Mitglied: exchange
28.09.2011 um 16:27 Uhr
Hallo,
wahrscheinlich wird das für die kleine LAN reichen. Habe selbst früher mal größere gemacht und da musste man immer etwas aufs Backbone aufpassen wenn mehrere Sauger über Trunks gezogen haben.

Gruß
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
0-day Exploit Chain für Exchange Server - Patches verfügbar
kgbornVor 1 TagInformationExchange Server6 Kommentare

Zur Info: Microsoft warnt vor einer Exploit-Chain, bei der vier 0-day-Schwachstellen für gezielte Angriffe auf Exchange per Outlook Web App kombiniert werden (eine chines. ...

Netzwerkgrundlagen
DS-Lite Verständnisfrage Wireguard
gelöst fnbaluVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen23 Kommentare

Hallo zusammen, bisher läuft bei mir alles klassisch. pfSense mit DDNS und ich verbinde mich mit OpenVPN in das Heimnetz und erspare mir so ...

HTML
Ich brauche dringend Hilfe !
gelöst JulianpustVor 12 StundenFrageHTML16 Kommentare

Hallo erstmal, ich habe großen Mist gebaut in der Firma wo ich gerade mal 2 Tage arbeite. Was ist passiert: Ich sollte von Gmail ...

Windows 10
Windows 10 schickt lokale Anfragen an das Gateway - was tun?
gelöst runthegaunzVor 1 TagFrageWindows 1015 Kommentare

Hallo! Ich bin vor ein paar Tagen wieder von Linux auf Windows umgestiegen. Ich hab die Windows 10 Version 20H2 installiert, wurde von Windows ...

Switche und Hubs
23 Cisco Switch einrichten - Wie am einfachsten?
gelöst Freak-On-SiliconVor 1 TagFrageSwitche und Hubs18 Kommentare

Hallo; Ich habe hier 4stk Cisco SX350X-24 9Stk Cisco SG350X-48P 10Stk Cisco SG350X-48 Diese werden aufgeteilt auf 9 Racks, und ersetzen alte HP Switches. ...

Exchange Server
Aktuelle Exchange Sicherheitslücke
jojo0411Vor 1 TagAllgemeinExchange Server11 Kommentare

Hallo Leute, Momentan gibt es da wieder einmal ein schönes neues Thema. Sehe ich das richtig das ich mit Exchange 2016 und CU 19 ...

Hardware
Fritzbox 7590 ändert selbständig die FTP-Adresse nach ca. 24h
Wicky1Vor 1 TagFrageHardware15 Kommentare

Hallöchen, ich habe da ein sehr kurioses Problemchen mit meiner Fritzbox. Doch erst mal eine kurze Beschreibung des Aufbaus: - Fritzbox 7590 (1&1 Edition) ...

Netzwerke
Smarthome Heimnetzwerk absichern
hell.wienVor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Hallo. Ich mach mir gerade gedanken wie ich meine neue Wohnung sicher mache Überischthalber zur Hardware: Vorhanden: Modem APU4D4 Cisco SG250X-24P Mikrotik cAP ac ...