Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Neue Server für Zuhause

Mitglied: KodaCH

KodaCH (Level 2) - Jetzt verbinden

13.08.2019 um 12:21 Uhr, 1064 Aufrufe, 5 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen

Ich möchte Zuhause meine Installationen anpassen da ich damit einfach nicht zufrieden bin. Ich habe mir da schon das ein oder andere überlegt, bin mir aber noch sehr unsicher ob es ggf bessere oder auch günstigere Möglichkeiten gibt.

Ich möchte aber versuchen euch hier erst einmal meine aktuelle Situation zu schildern und versuche zu Beschreiben was ich möchte.

Für meine Anwendungen benötige ich im Moment 5 virtuelle Maschinen. Diese sind teilweise auf Windows- teilweise auf Linuxbasis. Ich bin mir jedoch sehr sicher das dort in den kommenden Monaten noch die ein oder andere VM dazu kommen könnte.
Aktuell verwalte ich ca. 60 TB speicher, die Tendenz ist jedoch auch hier steigend. Die wichtigsten Anforderungen für mich sind somit mehrere VMs, genügend Speicher sowie die Geschwindigkeit bei der Datenübertragung. Backup ist natürlich auch ein immer wieder leidiges Thema.

Früher hatte ich mal Supermicro Server übernehmen können, mit dem der Speicherplatz kein Problem war. Diese waren zwar leider für Zuhause sehr laut, aber es war machbar.

Als diese Komponenten nicht mehr liefen und ich grössere Festplatten benötigte, habe ich auf ein NAS System gewechselt. Dies war von der Lautstärke natürlich viel besser. Dies ist auch heute noch im Einsatz. Dies wäre ein Synology DS1817+ für die Daten (RAID 6) sowie zwei alte QNAP 869Pro für die Backups. Ich konnte die zwei so vor zwei Jahren übernehmen und verwende sie einfach als Backup. Da der Speicher zu gering war habe ich beide für die Backuplösung verwendet.

Hier gibt es sehr schnell Geschwindigkeitseinbussen. Einerseits ist die Schreibgeschwindigkeit nicht sehr gut, habe aber vorallem die Probleme wenn der RAID neu aufgebaut wird wegen eines ausfalls oder bereits Daten von einem anderen PC kopiert / verwendet werden.

Mit dem NAS hatte ich auch immer Probleme was die Virtualisierung angeht. Ich denke das NAS hat auch einfach nicht die Leistung für VMs wie Server. Ebenfalls hat es mir über Nacht schon drei mal eine virtuelle Festplatte für die VM geschrottet. Ich konnte vor knapp einem Jahr noch einen HP ProLiant DL380 G6 günstig erwerben. Da dieser zwei Prozessoren hat und 96GB RAM habe ich diesen kurzer Hand für meine Virtualisierung verwendet. Zur Virtualisierung verwende ich aktuell Windows 2012 mit Hyper-V. Die VMs laufen seit dem sehr stabil. Ich habe jedoch das Gefühl beim 2016 Hyper V läuft die Linux Maschine besser, habe es aber Zuhause noch nicht versucht. Ich denke wenn ich umstelle würde ich eh auf Windows Server 2019 wechseln.

Als Firewall verwende ich im Moment eine Zywall 110 Firewall. Die Konfiguration habe ich auch langsam im Griff. Ich habe jedoch das Gefühl das ich ggf mit einer Softwarefirewall mehr Möglichkeiten hätte und ggf auch Geräteunabhängiger bin. Ebenfalls kann mit mit Firewalls wie pfSense sicher auch mehr machen. Nur schon die VPN Kongiruation an der Zywall finde ich...bescheiden. Aber das ist Nebensache

Als Firewall habe ich mir überlegt einen günstigen ProLiant DL380 mit einer weiteren Netzwerkkarte zuzulegen da diese unterdessen gebraucht sehr günstig sind.

Als Speicher wäre z.B. ein Supermicro 6049P-E1CR24H möglich da ich dort das System auf einen RAID1 mit zwei M2 Festplatten legen könnte und genügend Festplatteneinschübe hätte. Mit dem Supermicro Cache Modul BTR-TFM8G und dem Integrierten RAID Controler hätte ich wohl alles nötige. Ich habe zumindest bisher gutes darüber gelesen. Falls es jemand weiss kann er gerne sein Input geben ob es besser wäre eine LSI MegaRAID zu verbauen anstelle der Integrierten Variante zu verwenden.
Mit zwei Prozessoren und genügend RAM hätte ich so den Speicher sowie die Virtuellen Maschinen abgedeckt. Den bestehenden HP könnte ich dann ggf auch als Firewall einsetzen. Falls der Speicher doch mal zu wenig wird könnte ich durch die SAS Anschlüsse ein JBOD Gehäuse anhängen. Somit hätte ich für die Zukunft ebenfalls schon eine Lösung wenn es mal mehr sein sollte.
Die NAS wären dann ggf als Backupmöglichkeit. Hier könnte ich ggf an SFP überlegen um die Geräte direkt anzubinden.
Schön wäre natürlich auch wenn ich meine Kopiergeschwindigkeit erhöhen könnte. Hier habe ich von jemandem gelesen der mit seinem Eigenbau auf 650 - 700 MB/s mit SATA Festplatten kommt (http://jro.io/nas/). Von diesen Geschwindigkeiten träume ich beim NAS

Eine andere Überlegung wäre die NAS per iSCSI an einen Server zu hängen, bin aber noch nicht wirklich weiter ob das Sinn ergeben könnte. Wenn ich das mache benötige ich trotzdem neue Komponenten für ein Backup.

Eine andere Überlegung wäre ein Server (z.B. der selbe Supermicro wie im ersten Beispiel), und zwei ProLiant DL380 zu verwenden mit ESXi. So hätte ich für die VM's eine Ausfallsichere Lösung wenn ich diese als Cluster einsetze. Diese Variante wäre ggf günstiger da es ein weniger Leistungsstarker Server sein müsste da die beiden ProLiant die Virtualisierung vornehmen.

Ich glaube ich habe noch einiges meiner Überlegungen vergessen zu schreiben. Aber vielleicht habt ihr ganz andere Anhaltspunkte welche in einer Diskussion zu anderen Lösungen führt.

Vielen Dank für jeden Beitrag.

Gruss

Koda
Mitglied: aqui
13.08.2019, aktualisiert um 13:14 Uhr
Als Firewall habe ich mir überlegt einen günstigen ProLiant DL380
Nur einzig für eine Firewall eine Server Hardware glühen lassen ?? Nicht dein Ernst, oder ?
Guckst du hier:
https://administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-fähige-firewall-eige ...
Das reicht allemal für die FW.
Von diesen Geschwindigkeiten träume ich beim NAS
Mit LACP LAGs oder 10Gig ist das kein Thema...
Bitte warten ..
Mitglied: KodaCH
13.08.2019 um 13:42 Uhr
Danke das schaue ich mir mal an.
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
13.08.2019 um 14:26 Uhr
Ich würde iSCSI nicht einsetzen. Dann funktioniert die eine Maschine nur, wenn die andere läuft. Das ist eine unflexible Abhängigkeit.
Bitte warten ..
Mitglied: KodaCH
13.08.2019 um 14:45 Uhr
Zitat von NordicMike:

Ich würde iSCSI nicht einsetzen. Dann funktioniert die eine Maschine nur, wenn die andere läuft. Das ist eine unflexible Abhängigkeit.
Ok danke dir. Das ist ein gutes argument. Also eher ein Server wo System und Daten drauf sind.
Bitte warten ..
Mitglied: TheJoker2305
28.08.2019 um 14:19 Uhr
Hallo,

deiner Schilderung nach möchtest du einen Serverschrank mit Hardware füllen ?

Zusammengefasst lässt sich festhalten:
Anforderung:
5 aktive VMs mit der Option auf Erweiterbarkeit.
Schnelle Datenübertragung
min. 60 TB Storage (eher mehr)

Welche Dienste laufen auf den Maschinen?
Die 60 TB Daten liegen in welcher Form auf den Platten? Datenbanken, Files, Images?
Wird auf alle Daten die gleiche Performance benötigt? Datenbanken oder aktuelle Daten höhere Performance?

Lösungsansatz:
- Trennung VMs und Daten (auch beim Backup)
- Firewall: entweder kleine Hardwarefirewall oder eine VM
- alte Daten archivieren / auslagern

Alles weitere ergibt sich dann aus den Antworten.

Greetz
thejoker2305
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk

Domäne neu, Gruppenrichtlinien erstellen: das Rad neu erfinden?

gelöst Frage von DocuSnap-DudeWindows Netzwerk8 Kommentare

Hallo, wenn eine gewachsene Struktur umzieht in eine neue, frisch aufgsetzte Domäne und man die Chance hat Gruppenrichtlinien neu ...

Server-Hardware

Domäne neu einrichten

gelöst Frage von DerNeueITlerServer-Hardware5 Kommentare

Hallo IT´ler und Admins. Ich stehe vor folgender Fragestellung. Im August habe ich ein recht marodes Netzwerk als Admin ...

Audio

Musiksammlung neu verlinken

Frage von Helix2648Audio15 Kommentare

Hallo zusammen, kennt wer ein Programm oder ein Script, womit man die folgende Aufgabe bewerkstelligen kann? Ich habe eine ...

Windows Installation

Pc KOMPLETT neu aufsetzten

Frage von StixXxWindows Installation9 Kommentare

Hey Leute Ich habe vor mein gaming Rechner komplett platt zu machen sprich, alle Festplatten auf null setzten und ...

Neue Wissensbeiträge
Monitoring

Unabhängiger Ansatz - IoT (frei von Cloud- oder Appzwang) - Hier mit Schaltsteckdosen

Anleitung von beidermachtvongreyscull vor 2 TagenMonitoring2 Kommentare

Tach Kollegen, ich erzähle Euch mal von meiner Ausgangslage und den/m Problem(chen) Ich benutze ein NAS zur Lagerung meiner ...

Microsoft
Microsoft Advanced Threat Protection for Linux
Information von Dani vor 4 TagenMicrosoft

Microsoft Defender Advanced Threat Protection (MD ATP) support for Linux with kernel version 3.10.0-327 or later, including the following ...

Humor (lol)
! ! Today ist SysAdmin-Day ! !
Information von VGem-e vor 5 TagenHumor (lol)5 Kommentare

Moin, "Happy Birthday" an alle Systemadministratoren, Mausschubser, System-/EDV-Betreuer, SysOps etc!! Siehe auch. Edit (Video hinzugefügt): Gruß VGem-e

Exchange Server
Basic Authentication and Exchange Online
Information von Dani vor 7 TagenExchange Server

Today we are pleased to announce some new changes to Modern Authentication controls in the Microsoft 365 Admin Center, ...

Heiß diskutierte Inhalte
Google Android
Handy gehackt ? - Gegemassnahmen
Frage von hushpuppiesGoogle Android27 Kommentare

Hallo zusammen, folgendes Szenario: Kollegin kommt heute zu mir und erzählt, dass ihre Tochter gestern über WhatsApp von einem ...

Windows Server
Windows-NAS zum sekundären DNS-Server machen?
Frage von DanielG1974Windows Server18 Kommentare

Moin. Wer so ein bissel meine Situation meiner Arbeitsstelle kennt Mein Chef hat immer noch keinen neuen ESXi-Server angeschafft. ...

Hyper-V
Hardware Empfehlung Hyper-V Host
Frage von TraxxTecHyper-V15 Kommentare

Hi, ich habe keine Ahnung was aktuell an Hardware unterwegs ist, deshalb bräuchte ich eine grobe Empfehlung für einen ...

Batch & Shell
Telefonserver remote starten
Frage von imebroBatch & Shell12 Kommentare

Hallo, ich hatte ein ähnliches Problem schon einmal. Damals hatten sich jedoch die Gegebenheiten dann verändert, sodass sich das ...

Weniger Werbung?
Administrator Magazin
07 | 2020 In der Juli-Ausgabe beleuchtet das IT-Administrator Magazin den Themenschwerpunkt "Monitoring & Support". Darin zeigt die Redaktion unter anderem, wie Sie die Leistung von Terminalservern im Blick behalten und welche Neuerungen das Ticketsystem OTRS 8 mitbringt. Auch die Überwachung von USV-Anlagen darf nicht fehlen. In ...