Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Outlook nimmt beim Emailversand immer das Exchangekonto

Mitglied: fumanchu28
Hallo Leute,
habe ein komisches Problem.

Habe Exchange und Outlook auf einem Server.
Ich weiß daß die beiden sich auf einem Rechner nicht sonderlich vertragen, aber damit muß ich für einige Zeit leben. Der Server wird als Terminalserver genutzt und die Clients brauchen schließlich ein Mailprogramm.

Der Exchange wird im Moment nur zum bereitstellen der Öffentlichen Ordner und zum internen Mailversand genutzt.(Bis eine statische IP und ein DNS Eintrag vorhanden sind)
Zum versenden der Mails nach Draußen, habe ich bei jedem Benutzer ein zweites Konto von T-Online.

Mein Problem ist, daß wenn der Terminalclient eine Mail aus einem anderen Officeprogramm verschicken will, wird nicht das Standardkonto von T-Online genommen, sondern immer das Exchangekonto. Man kann machen was man will, es bleibt dabei.

Woran kann das liegen? Weiß jemand eine Antwort?

Danke schon Mal.

MfG fumanchu28

Content-Key: 1627

Url: https://administrator.de/contentid/1627

Ausgedruckt am: 24.10.2021 um 07:10 Uhr

Mitglied: linkit
linkit 20.07.2004 um 21:12:51 Uhr
Goto Top
Also warum sich diese beiden Programme nicht vertragen sollen, ist mir nciht ganz klar !?
Im Referenzwerk von MSPress ist sogar empfohlen dies auf dem Server zu installieren, da man hier Outlook in Verbindung mit Exchange testen und das Netz dabei außen vor lassen kann.
Bei mir laufen auf mehreren Kundenserver beide Programme problemlos.

Bei deinen Mitarbeitern ist zunächst mal die Frage, auf welches Mail Programm zugegriffen wird. Das findet man unter Start => Systemsteuerung => Internetoptionen => Programme.
Danach sollte geprüft werden, was Outlook als Standardkonto nimmt => Start => Systemsteuerung => Mail => Vorhandene E-Mail-Konten anzeigen => Konto auswählen uind als Std. defenieren.

Allerdings die Sache mit T-Online bei dir ist mir noch nciht ganz klar. Meineswissens muß man mit T-Online unter der entsprechenden Mitbenutzersuffix verbunden sein, damit man das Mailkonto nutzen kann. Kann sein daß das inzwischen geändert wurde.
Mitglied: fumanchu28
fumanchu28 20.07.2004 um 21:51:28 Uhr
Goto Top
Also.....

mapi32.dll liegt in 2 verschiedenen Versionen vor. 1 Mal Outlook und 1 Mal Exchange.
Auf der http.support.microsoft.com wird nicht empfohlen beide Programme auf einen Rechner zu installieren, da dies zu unerwarteten Fehlern führen kann.
Das kann ich bestätigen, denn mit der mapi von Exchange lies sich Outlook von anderen Programmen aus nicht mehr ausführen. Habe das nachher durch DLL-Umleitung hinbekommen.

Was die Einstellungen angeht, es ist alles in bester Ordnung. Wurde von mir um die 20 Mal überprüft. Outlook ist Standardprogramm für E-Mail und als Standardkonto ist das von der Telekom (hehe sorry habe ich vorhin mit T-Online verwechselt) eingerichtet.

Was nicht geht, ist die Übernahme des Standardkontos bei einem externen Aufruf von Outlook. Die E-Mail wird auf jeden Fall über Exchange gesendet.

Hm... Ich vermute das die MAPI Geschichte noch nicht ganz vorbei ist, aber wer weiß.....
Mitglied: fumanchu28
fumanchu28 21.07.2004 um 18:38:27 Uhr
Goto Top
HEHE!!!!!

Falls es jemanden interressiert,

Da der Speicherort für beide Konten sich im Exchangepostfach befand, wurden auch alle Mails über Exchange gesendet. Ich weiss nicht warum aber das kam nur wenn man über ein anderes Officeprogramm eine Mail versenden wollte.
Nachdem ich den Speicherort auf Persönlicher Ordner geändert habe, wurden die Mails ordentlich über das Standardkonto gesendet und die Kontenauswahl funktionierte wieder.

MfG fumanchu28
Heiß diskutierte Beiträge
question
Gefahren durch Nutzung von EOL Smartphones (end of life support)nachgefragtVor 1 TagFrageSicherheit21 Kommentare

Hallo Administratoren, weil Freitag ist erlaube ich mir die Frage (brainstorming): Welche Gefahren hinsichtlich IT-Sicherheit und Datenschutz seht ihr bei der Nutzung von (eol) Smartphones, ...

question
Netzwerkplan u. Kabelbelegung zeichnen? gelöst McLionVor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche irgendein Tool (am besten Open Source) um Netzwerkpläne zu zeichnen. Diese gibt es zwar wie Sand am Meer, aber mir geht's ...

question
Nebenstellenkreis von 2stellig auf 3stellig - was geschieht mit den bisherigen Rufnummerndeparture69Vor 1 TagFrageTK-Netze & Geräte13 Kommentare

Hallo. Bei uns besteht für 2022 die Anforderung, deutlich mehr Bürotelefone in Einsatz zu bringen. Die Anzahl der Nebenstellen ist vertragsseitig derzeit aber auf 100 ...

question
ASUS H110M-A - TPM-Funktion im BIOS? gelöst SarekHLVor 22 StundenFrageCPU, RAM, Mainboards15 Kommentare

Hallo zusammen, weiß jemand sicher, ob das ASUS H110M-A/M.2 eine TPM-Funktion/Emulation im BIOS hat? Hier ist das Board ganz unten als Win11-kompatibel aufgeführt, aber während ...

question
Sfp 100Mbit Switch gesuchtjonasgrafeVor 22 StundenFrageSwitche und Hubs16 Kommentare

Hi zusammen, Bei uns der Firma ist heute Nacht ein Einsteckmodul (Lwl SC) von einem Siemens Scalance Switch gestorben. Über diese Module besteht eine Verbindung ...

question
HP Printerport schneller als TCPIP PrinterportAnulu1Vor 1 TagFrageDrucker und Scanner8 Kommentare

Hallo, ich habe einen Drucker über einen Printserver mit dem HP Printerprort installiert. Der Drucker ist über einen 100 mbit Lan Anschluß verbunden. Wenn ich ...

question
Von Outlook gesendete Nachricht kann vom Empfänger nicht angezeigt werdenfrosch2Vor 1 TagFrageOutlook & Mail11 Kommentare

Hallo, ich brauche eure Hilfe zur Selbsthilfe. Im moment sehe ich den Wald vor läuter Bäumen nicht. Problem: Ein Mitarbeiter von uns sendet mails mit ...

question
PfSense nach Änderung von "Block private networks and loopback addresses" nicht mehr erreichbarvafk18Vor 1 TagFrageRouter & Routing5 Kommentare

Ich habe an meiner pfSense am entfernten Standort in den WAN-Einstellungen den Haken bei "Block private networks and loopback addresses" gelöscht. Nach dem Bestätigen war ...