Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

PC über Telefon anrufen und fernadministrieren

Mitglied: grimaldi
Hallo Leidensgenossen,

ich habe ein Problem zu lösen und hoffe von euch einige Antworten bekommen zu können.
Google und die Forensuche haben mich noch nicht wirklich weiter gebracht.

Ich schildere einfach mal kurz die Situation:

Wir haben an einem relativ abgelegenen Ort einen PC aufgestellt, welcher mit verschiedenen Sensoren ausgestattet ist und laufend Messdaten aufzeichnet. Bisher haben wir es so gehandhabt, dass wir gelegentlich herausgefahren sind um die Messdaten zu kopieren und sie dann schließlich in der Uni zu analysieren.
Kurz und gut, wir müssen bald die Daten zu bestimmten Ereignissen ca. jede Minute abrufen können (live) um sie mit anderen Werten laufend gegen zu rechnen. Der PC verfügt z. Zt. über keine Internetkonnektivität, kann aber eine Telefonleitung bekommen (falls nötig nat. auch GSM-Modem).
Meine Frage ist nun, da der PC ja nun nicht ständig mit dem Internet verbunden sein soll, kann ich den PC (wenn er z.B. ein 56k Modem hat) über ein anderes 56k Modem von der Uni anrufen und fernadministrieren? Also ohne Einwahl ins Internet. Hat jemand da schon Erfahrungen gesammelt? Weiss jemand ob PC-Anywhere in der Lage ist (beim entfernten PC) sozusagen den Hörer abzunehmen und direkt auf unsere Befehle zu reagieren?

Ich bin für alle Erfahrungen in diese Richtung sehr dankbar.

MfG,

Grimaldi

P.S.: Ich hoffe das Topic war nicht völlig daneben gewählt

Content-Key: 68369

Url: https://administrator.de/contentid/68369

Ausgedruckt am: 02.12.2021 um 04:12 Uhr

Mitglied: cykes
cykes 11.09.2007 um 09:09:37 Uhr
Goto Top
Moin,

PCAnywhere hat eine Rückruf Funktion eingebaut, Du kannst dann einfach aus der Uni heraus
auf der Telefonnummer des PCs anrufen und z.B. nach 3x klingeln auflegen und das Modem
ruft dann auf einer voreingestellten Nummer zurück.

Welche Datenmengen fallen denn da an?

Gruß

cykes
Mitglied: grimaldi
grimaldi 11.09.2007 um 09:16:37 Uhr
Goto Top
Es handelt sich um geringe Datenmengen von einigen KB.
In einem anderen Thread wurde darüber auch diskutiert, welchen Vorteil hat es wenn mich der PC zurückruft?
Mitglied: cykes
cykes 11.09.2007 um 09:27:19 Uhr
Goto Top
Ganz einfach, es istd ann sichergestellt, dass nur ihr an die Daten kommt, auch wenn es vielleicht
keinen interessiert, was auf dem PC ist, "Spassvögel" gibt es immer wieder ;-) face-wink
Mitglied: grimaldi
grimaldi 11.09.2007 um 09:34:50 Uhr
Goto Top
OK, klingt logisch ;)

Aber mein Hauptanliegen ist damit leider noch nicht geklärt... Mal abgesehen davon welcher PC welchen anruft, könnte PCAnywhere den Anruf entgegen nehmen und durch den zweiten PC steuern lassen?
Mitglied: cykes
cykes 11.09.2007 um 09:51:02 Uhr
Goto Top
Ich glaube, da hast Du mich falsch verstanden. Du installierst auf dem "abgelegenen" PC
PCAnywhere und auf einem PC in der Uni mit einem Modemanschluss.

Dann kannst Du bei entsprechender Konfiguration auf dem "abgelegenen" PC mit einem normalen
Telefon auf der Nummer des PCs anrufen, es besipielsweise 3x klingeln lassen, und dieser ruft
dann den Uni PC zurück, der nimmt das Gespräch entgegen und Du kannst den entferneten PC komplett fernsteuern, Dateien kopieren etc. (alle über PCAnywhere).

Gruß

cykes
Mitglied: grimaldi
grimaldi 11.09.2007 um 10:08:26 Uhr
Goto Top
Nein, ich hatte Dich schon richtig verstanden aber Du hattest nicht erwähnt das PCAnywhere in der Lage ist den Anruf auch entgegenzunehmen und sich dann fernadministrieren zu lassen, nur das der PC mich zurückruft. :) face-smile

PCAnywhere hat eine Rückruf Funktion
eingebaut, Du kannst dann einfach aus der Uni
heraus
auf der Telefonnummer des PCs anrufen und
z.B. nach 3x klingeln auflegen und das Modem
ruft dann auf einer voreingestellten Nummer
zurück.

Das "Problem" war das entgegennehmen aber auch das hast Du mir jetzt beantwortet.

Vielen Dank für Deine Zeit und Mühe Cykes.
Ich werde mich dann mal auf das PCAnywhere-Manual stürzen (müssen).

Gruß,

Grimaldi
Mitglied: Entwickler
Entwickler 11.09.2007 um 10:09:32 Uhr
Goto Top
Hallo,

also die einfachste möglichkeit ist es ( bin aus Österreich ) sowas wie HUI von der Firma ONE, einfach gesagt ist das
Ein modem über USB das monatlich 20 euro kostet und 3gb datentransfer erlaubt,
Somit könntest du immer eingeloggt bleiben könntest deine paar kb kopieren und hättest trotzdem noch eineschnelle 3mbitleitung.
PS: das hui ist kabellos und geht auf sateliten.

Ich weiss nicht wie das in GER heisst aber gibts bei euch sicher auch
mfg
Mitglied: dechenth
dechenth 11.09.2007 um 10:14:52 Uhr
Goto Top
Hallo,

auch wir haben eine Messanlage ausserhalb der Uni.
Wir machen die Überwachung mit einem einfachen RemoteDesktop unter WinXP.
Wir rufen den PC an, bauen eine Verbindung auf und schauen, direkt nach, was die Anlage gerade macht.
Für kleinen Dateitransfer wird eine Netzlaufwerkverbindung benutzt. (neue Konfiguraitioenen der Messaufnehmer).

Es ist mit sicherheit nicht die sicherste Lösung, aber für unsere Zwecke ausreichend und Praxisorientiert.

Gruss

m.d.
Mitglied: grimaldi
grimaldi 11.09.2007 um 10:37:50 Uhr
Goto Top
Hallo,

@dechenth: Scheint mir ja auch eine kostengünstige Alternative zu PC-Anywhere zu sein.
Deiner Beschreibung nach ist es also ohne weiteres möglich den PC auch ohne PCAnywhere anzurufen. Mein Problem ist, das ich mir z. Zt. überhaupt nicht erklären kann, wie der Verbindungsaufbau zu Stande kommt. Vielleicht denke ich da auch einfach zu kompliziert.
Wie "sage" ich dem abgelegenen PC wie er mit einem ankommenden Anruf umzugehen hat?
Kennst Du oder jemand Anderer vielleicht eine Seite/Artikel o.ä. wo ich Infos darüber finde.
Oder falls es völlig simpel ist (Wald vor lauter Bäumen) könntest Du es vielleicht in groben Zügen erklären?
Ansonsten klingt es nach genau dem, was wir suchen. (Ein Hoffnungsschimmer am Horizont)

Vielen Dank für eure Antworten.

Gruß,

Grimaldi
Mitglied: dechenth
dechenth 11.09.2007 um 11:24:11 Uhr
Goto Top
Hi,

leider habe ich diese Art der Kommunikation bis jetzt nur einmal eingerichtet.
Und ich möchte gerade den Mitarbeiter, der an dem Projekt tätig ist, nicht stören, da er in der Endphase seiner seiner Promotion ist.
Leider habe ich mir keine Anleitung geschrieben.
Ich kann mich aber noch gut erinnern, dass es nicht mit Magie und Zauberei zu tun hatte.
Ich war sehr erstaunt, wie einfach es war.

Eine ähnliche Anleitung, wie man den Pc zum empfangen überedet habe ich hier auf die schnelle gefunden:
http://forums.speedguide.net/showthread.php?t=141315
Klingt auf jeden Fall nach dem, was ich damals so getrieben habe. ;)
TCP/IP via Modem haben (bin ich mir ziemlich sicher) statische IPs aus dem 192.168.-Netz.

Wir haben beide PCs mit einem PCI-Modem versehen (Baugleich, um eventuelle Probleme aus dem weg zu gehen)

Gruss m.d.
Mitglied: grimaldi
grimaldi 11.09.2007 um 11:30:42 Uhr
Goto Top
Hallo,

das sieht doch ganz nach dem aus was ich gesucht habe.
Den Rest werde ich mir schon erarbeiten.

Vielen Dank!

Gruß,

Grimaldi
Mitglied: cykes
cykes 11.09.2007 um 11:35:03 Uhr
Goto Top
Hi,

die vereinfachte Remote Desktop Variante von dechenth ist recht schenll unter Windows XP
eingerichtet. Einfach auf Systemsteuerung -> Netzwerkverbidungen gehen und eine neue
Verbindung einrichten, diese im ersten Dialog als "Eine erweiterte Verbidung einrichten" und dann
"Eingehende Verbindung zulassen". Dann das Modem auswählen und sich im Prinzip weiter durch
den Assistenten klicken.
Danach sollte der entfernte Rechner bereits per Modem erreichbar sein.
Dann schaltets Du noch den Remote Desktop Zugriff frei und richtest die User ein, die per Remote Desktop zugreifen dürfen, und fertig ist's ...

Gruß

cykes
Mitglied: grimaldi
grimaldi 11.09.2007 um 11:38:48 Uhr
Goto Top
Yup, so steht es auch in dem genannten Beitrag...

Also war es doch der Wald vor lauter Bäumen :) face-smile

thx
Heiß diskutierte Beiträge
info
Windows Defender Fehlalarm Emotet.SBDerWoWussteVor 20 StundenInformationViren und Trojaner

Moin. Es sieht so aus, als wäre gestern Abend ein False Positive über den Defender erkannt worden. Seit AV Version 1.353.1888.0 ist wieder Ruhe. Beispielmeldung: ...

question
Videokonferenzhardware für kleinen Besprechungsraum mit LANcoltseaversVor 1 TagFrageMultimedia & Zubehör20 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche für einen kleinen Konferenzraum (ca 3x3m) eine Videokonferenzlösung. Vorhanden ist ein TV-Gerät an der Wand, darunter ein Sideboard. Mit etwas Abstand ...

question
Netzwerkanmeldung auf ServermartenkVor 1 TagFrageWindows 1110 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, habe einen Windows 11 Rechner, mit dem ich über VPN Scresoft ein Laufwerk von einem Server mappen möchte mit einem Windows 10 Rechner ...

general
David Kriesel: Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast - Immer noch aktuellStefanKittelVor 1 TagAllgemeinSicherheitsgrundlagen4 Kommentare

Hallo, dies ist keine Frage. Nur ein einfacher Beitrag. Ich habe vor ein paar Jahren dieses Video von einem Vortrag von David Kriesel gesehen. Darin ...

question
Vollbackup von NAS auf wechselnde FestplatteninstallerVor 1 TagFrageBackup9 Kommentare

Hallo, ich suche nach einem Weg um ein Vollbackup einer NAS (QNAP oder Synology) auf wechselnde Festplatten zu machen. Es geht darum das die externe ...

general
Empfehlungen 15"Notebook-Tasche für TechnikeranteNopeVor 1 TagAllgemeinOff Topic3 Kommentare

Moin zusammen, ich bin auf der Suche nach einer neuen Notebooktasche für mich. Die letzten Jahre war ich mit einer DELL Reisetasche unterwegs; die ihren ...

question
Keine Verbindung vom Switch zum SIP-PhonebubblegunVor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Es ist mir wirklich ein Rätsel und ich weiß nicht wo ich anfangen soll! Das Problem: An meinem POE-Switch hängen einige Geräte die einwandfrei funktionieren. ...

question
Datenübernahme von iPad 9 auf iPad 11 prohanheikVor 1 TagFrageiOS11 Kommentare

Hallo, ein Bekannter kam mit der folgenden Problemstellung an und meint, er hat ein iPad 11pro gekauft, kann aber jetzt leider nicht Daten vom Alten ...