gelöst Plan für Vernetzung von einem Mehrfamilienhaus

Mitglied: Network3r

Network3r (Level 1) - Jetzt verbinden

28.01.2020 um 12:43 Uhr, 1251 Aufrufe, 5 Kommentare, 1 Danke

Hallo,

ich plane ein Mehrfamilienhaus zu vernetzen.

Es handelt sich um 11 Wohneinheiten die jeweils Lankabel in 3 Zimmern sowie Wlan benötigen.

Wohnung1: Arbeitszimmer, Wohnzimmer, Schlafzimmer.

In jeder Wohnung gibt es einen Schaltschrank der als Verteilerkasten dient.
Von dort geht jeweils ein Kabel in eines der drei Zimmer.
Zu dem Verteilerkasten kommen vom Büro 3 Cat7 Kabel an.

Im Büro kommt vom Hauptanschluss ein Koaxialkabel an woaran dann das Kabelmodem angeschlossen wird.

Ich hatte mir folgendes ausgedacht.


Kabelmodem-> Switch -> patchfeld-> von dort in die einzelnen wohnungen.

Vom Schaltschrank in der Wohnung-> Switch mit Wlan.


Passt das vom Grundsatz her ?
Oder soll ich jedes Zimmer einer jeden Wohnung im Büro patchen ?
Was meint Ihr ?
Welche Geräte welcher Firma bevorzugt ihr ? TP-Link, Cisco usw...

Grüße

Network3r
Mitglied: SlainteMhath
LÖSUNG 28.01.2020 um 12:50 Uhr
Moin,

du must auf jedenfall sicherstellen, dass Mieter 1 nicht auf die Geräte von Mieter 2 zugreifen kann.
Ich würde als Mieter das nur zu akzeptieren:

Eine Internetleitung (vom "Büro"?) zur Wohnung. Die terminiert in meiner Firewall (MicroTik o.Ä.). Dahinter ggfs noch ein Switch für die APs und Endgeräte.

Natürlich könnte man das auch mit einem zentralen Switch im Büro und VLANs erledigen, da gehört aber einiges an Fachwissen dazu. Und wie gesagt: dem würde ich als Mieter nicht trauen.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: Network3r
28.01.2020 um 13:41 Uhr
Hallo Slainte,

danke für deine schnelle Antwort. Das mit dem Heimnetz war eine Idee. Ich hatte allerdings nicht an die Datensicherheit gedacht. ich glaube ich werde den Mietern einfach anbieten das sie vorübergehend "mein" Netz nutzen können aber sich selber dann Internet einrichten lassen.

Ist dann quasi das Freie Netz welches sie als Notlösung nutzen können.


Trotz dessen würde ich dann die Schaltzentrale im Büro (ist ein kleiner Raum neben dem Büro) lassen wo ich dann einfach die Kabel verbinde...

AAAber: gut dass du das angesprochen hast, wie schütze ich mich denn so dass niemand von den anderen Nutzern auf meinen PC zugreifen kann am einfachsten ?


Grüße

Network3r
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
28.01.2020 um 14:21 Uhr
Zitat von Network3r:
Hallo,
[...]
Wohnung1: Arbeitszimmer, Wohnzimmer, Schlafzimmer.
[...]
Oder soll ich jedes Zimmer einer jeden Wohnung im Büro patchen ?

Büro = Arbeitszimmer oder DEIN Büro im Haus (Hausmeisterbüro)
Dann bitte keine Verbindung von den Wohnungen zum Hausmeisterbüro.

Bei einem Neubau würde ich vom Keller je Wohnung ein großes Leerrohr für mind. 2 Medien vom HAR in die Wohnungen führen.
Wenn es jetzt einen Coax-Anschluss gibt, heißt es ja nicht dass in 5, 10 oder 15 Jahren nicht doch Glasfaer kommt. Dann brauchst Du LAN oder LWL zu den Wohnungen.

Leerrohre sind bei Neubau sowieso obligatorisch nach DIN 18015-1.

Wo wäre in den Wohnungen ein guter Platz für den Router (mit W-LAN) ?
Meist im Flur - wegen der Abdeckung der Wohnung mit W-LAN.
Dann von Dort in jedes Zimmer 2x LAN und 2x Coax.
Im Flur einen kleinen Anschlusskasten mit Patchpanel (bauseitig) und Platz für einen 24er-Desktop-Switch und 3 Steckdosen (Switch, Router, Firewall)
Die Geräte müssen ja nicht im Arbeitszimmer hängen. Dort reichen LAN-Dosen. Notfalls schraubt sich der Mieter einen 8er Switch neben die LAN-Dose.

Dann kann sich jeder Mieter selber Internet bestellen, ist selber verantwortlich und kann seine volle Bandbreite nutzen.

Ist dann quasi das Freie Netz welches sie als Notlösung nutzen können.

Dann nimm aber einen Freifunkrouter.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: RolliK
19.02.2020 um 09:16 Uhr
Bist Du Dir sicher, dass die DIN 18015-1 obligatorisch ist?

Und wie schaut es eigentlich aus, wenn wir in unserem Gebäude (Baujahr 1962) die Netze komplett erneuern lassen? Sind denn in dem Fall auch Leerrohre vorgeschrieben?

Ich habe mich mal versucht hier https://www.baunormenlexikon.de/norm/din-18015-1/fc7a1835-4b1f-4165-a6da ... zu informieren, komme jedoch nicht wirklich weiter. In welchem Abschnitt steht denn diese Vorschrift?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
20.02.2020 um 15:01 Uhr
in meiner vorliegenden Version von 2007 ist es Kapitel 6, Absatz 6.1.1
" ;Kabel und Leitungen sind auswechselbar, z. B. in Rohren oder Kanälen, zu führen, sofern sie nicht in
besonderen Fällen auf der Wandoberfläche installiert werden
"

Eine DIN ist kein Gesetz, wird aber i.d.R. als allgemein anerkannte Regel der Technik (jur.: mittlere Art und Güte) angesehen.
Da die DIN 18015 auch Erdung, Blitzschutz und Potentialausgleich behandelt, ist sie bei vielen Stromversorgern eine anzuwendende Vorschrift, wenn es um den Stromanschluss geht.

In Bestandgebäuden kann man ggf. auf ein Rohrnetz verzichten, weil oft auch die Wandstärken keine tiefen Schlitze zulassen. Sprich 'mal mit Deinem Elektriker, ob dieser die DIN vorliegen hat oder geh in eine Uni-Bibliothek - falls Du den Text brauchst.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Wlan Messgerät
gelöst fizlibuzliFrageLAN, WAN, Wireless23 Kommentare

Hallo, gibt es erschwingliche Messgeräte um vorhanden W-Lan ausleuchtungen in ihrer Signalstärke und Bandbreite zu messen. Es sollen einfache ...

Microsoft
Failover Cluster Network
samreinFrageMicrosoft22 Kommentare

Hallo zusammen, toller Freitag heute vielleicht kann mir jemand unter die Arme greifen. Ich habe einen Failover Cluster gebaut. ...

Router & Routing
Kaufempfehlung WLAN Router mit VLAN Unterstützung
ccreccFrageRouter & Routing20 Kommentare

Hallo zusammen, ich wollte mal nach einer Kaufempfehlung für einen WLAN Access Point mit halbwegs vernünftiger VLAN Unterstützung fragen. ...

Switche und Hubs
LAN Kabel, Lasche bricht
NebellichtFrageSwitche und Hubs14 Kommentare

Hallo Freunde, leider kommt es doch schon mal vor, dass die Lasche am LAN-Kabel abbricht und der Stecker nicht ...

Batch & Shell
Internet-Seite als Grafik statt als Druck im Hintergrund
spinnifexFrageBatch & Shell7 Kommentare

Hallo allerseits, vor einigen Tagen wurde mir hier mit folgendem PS Skript geholfen, um eine Internetseite im Hintergund auszudrucken. ...

Windows Server
WSUS internal DB Verbindung mit SQL Management Studio funktioniert nicht
joe2017FrageWindows Server7 Kommentare

Schönen guten Morgen, ich habe einen Windows Server 2012 R2 mit einem WSUS und möchte mich zu der internen ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Exchange online Plan
gelöst Jan1986FrageExchange Server1 Kommentar

Hallo zusammen, kann mir jemand sagen wie der Benutzer im Exchange online Plan definiert ist ? Wie werden Umleitungen ...

Exchange Server
Exchange Online Plan 1
gelöst mmpmmpFrageExchange Server4 Kommentare

Hallo, ich bin am überlegen auf Exchange Online umzusteigen. Leider finde ich nur ältere Erfahrungsberichte. Nach meinem Wissen kann ...

LAN, WAN, Wireless

Hardwareempfehlung für WLAN in einem Mehrfamilienhaus

F10062017FrageLAN, WAN, Wireless9 Kommentare

Hallo, ich möchte gerne in einem Mehrfamilienhaus in jedem Stockwerk einen WLAN Access Point installieren. Ziel wird es sein, ...

Netzwerkgrundlagen

Vernetzung mehrerer Gebäudeteile und Server

trust9FrageNetzwerkgrundlagen4 Kommentare

Hallo zusammen, ich möchte bei uns einiges optimieren und würde gerne wissen, ob es so in Ordnung ist. Ich ...

LAN, WAN, Wireless

Irritiert durch Vernetzung neues WAN-Router

vBurakFrageLAN, WAN, Wireless6 Kommentare

Hallo, der magenta-farbige Provider hat einen neuen Anschluss mit einem AudioCodes Router angebracht. Zugriff auf den Router habe ich ...

Netzwerkgrundlagen

Anfänger-Plan für ein Heimnetzwerk mit Opnsense

gelöst scriptoriusFrageNetzwerkgrundlagen15 Kommentare

Hallo, ich plane, mein Netzwerk zu Hause umzugestalten. Ich habe einen Glasfaser-Anschluss (Deutsche Glasfaser). In meinem Netzwerk befinden sich ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT