gelöst Privates Netz - Müssen das immer Adressen aus dem als -privat- definierten IP-Bereich sein?

Mitglied: 60110

60110 (Level 2)

20.01.2009, aktualisiert 15:19 Uhr, 4542 Aufrufe, 6 Kommentare

Moin,
auch wenn jetzt der eine oder andere beim Lesen möglicherweise einen Lachanfall bekommt, ich frage trotzdem:

Wenn ich zu Hause ein eigenes Netzwerk aufbauen will, dann kann ich mich rein adreßtechnisch ja an die sog. "privaten Netze" (Netze mit einem privaten IP-Bereich) halten. Bleiben wir mal beim vielgenutzen 192.168.x.x. Wenn mir nun aber (aus welchen Gründen auch immer) die Range von 192.183.100.x besser gefällt, kann ich diese Adressen innerhalb meines Home-Netzwerkes problemlos nutzen. Alle Rechner im Netz "kennen" sich untereinander und können miteinander kommunzieren. Über den Router geht es auch ins Internet mit den Adressen, insoweit also auch kein Problem. Also warum soll ich den als "privat" deklarierten IP-Bereich nutzen, wenn die "interne Kommunikation" doch eh spätestens am Router zu Ende ist? Anfragen nach extern gehen über die interne IP des Routers an die vom ISP vergebene externe IP des Routers und finden auf diesem Wege auch wieder zurück. Der Router "weiß", welche Adressen "innen " vorhanden sind und welche Adressen er "außen" suchen muß. Um beim obigen Beispiel zu bleiben: "Alles was nicht zu 192.183.100.x gehört, ist auf der anderen Seite vom Router, also "draußen". Wo mach ich den Denkfehler, oder sind das noch Relikteaus der Online-Steinzeit, als Router noch nicht "intelligent" und ISPs noch nicht "geboren" waren?

Das funktioniert soweit bei einem privaten Netz. Wie sieht es aber aus, wenn zwei oder mehr "private" Netze hinter einem Router miteinander kommunzieren wollen? Wenn die Routen von einem ins andere Netz korrekt gesetzt sind, finden sich dann die Rechner oder geht es irgendwann "raus" über den Router ins Internet, weil die "interne" Adresse ja eigentlich eine ist, die einem "externen" Netz vorbehalten ist?

Gruß J chem
Mitglied: GuentherH
20.01.2009 um 16:03 Uhr
Hallo.

Alles was nicht zu 192.183.100.x gehört, ist auf der anderen Seite vom Router, also "draußen".

Und genau da ist u.a. auch einer deiner Denkfehler. Stell dir vor www.administrator.de hätte eine IP aus deinem Beispielbereich. Du könntest diesen Post nie schreiben

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: 60110
20.01.2009 um 16:38 Uhr
Moin,
jep, nachdem ich die Mitteilung von @br4inbug gelesen habe, kann ich das hier in die Tonne treten.

BTW. Du schreibst "einer Deiner Denkfehler". Welche Denkfehler liegen Deiner Meinung nach denn noch vor? Wenn es denn so daneben ist, würde ich gerne wiessen, wie es richtig ist.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: br4inbug
20.01.2009 um 16:38 Uhr
Zitat von GuentherH:
Und genau da ist u.a. auch einer deiner Denkfehler. Stell dir vor
www.administrator.de hätte eine IP aus deinem Beispielbereich. Du
könntest diesen Post nie schreiben

LG Günther

Hallo,

Günther spricht genau das Problem an. Der private IP Adressbereich wurde deshalb eingeführt, dass du keine "externen" IP Adressen in deinem Heimnetz verwenden sollst. Stell dir vor, dass du eine IP Adresse von www.administrator.de in deinem lokalen Netz verwendest, so würde dein DNS Server immer versuchen, den Server in deinem lokalen Netz zu finden.

Viele Grüße

br4inbug
Bitte warten ..
Mitglied: 60110
20.01.2009 um 16:45 Uhr
Moin,
ok, da ist was dran. Da bin ich gedanklich auf dem Holzweg gewesen. Danke für die Interpretation.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
20.01.2009 um 16:46 Uhr
Zitat von br4inbug:

Stell dir vor, dass du eine IP Adresse von www.administrator.de in
deinem lokalen Netz verwendest, so würde dein DNS Server immer
versuchen, den Server in deinem lokalen Netz zu finden.

Nicht der DNS-Server tut das, der Rechner, der die Anfrage stellt macht das

Wenn dir 192.168.xxxxx nicht gefällt, wie wäre es mit stylischen "Binären" Adressen wie 10.101.110.10 ?
Hat auch nicht jeder und können bedenkenlos verwendet werden
Bitte warten ..
Mitglied: br4inbug
20.01.2009 um 19:13 Uhr
Zitat von LordGurke:
Nicht der DNS-Server tut das, der Rechner, der die Anfrage stellt
macht das

Das Auflösen des Namens versucht doch der darüber geordnete DNS Server bzw. der Router der gleichzeitig die DNS Abfragen beantwortet!? Somit würde der Router in seinem Heimnetz den angesprochenen www.administrator.de Server suchen und nicht finden..

Naja, Jochem hat ja meine verworrenen Gedankengang verstanden ;)
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Lancom Router Site to Site Problem mit Außenstellen
gelöst mossoxFrageRouter & Routing24 Kommentare

Guten Tag zusammen, in der Hauptgeschäftsstelle nutzen wir einen Lancom 1781VA Router und haben i.d.R. zwei gleichzeitige IPSec Site ...

Netzwerke
Sporadische Ausfälle im gesamten Heimnetz
gelöst bilbo-dvdFrageNetzwerke20 Kommentare

Guten Morgen, ich habe einen Kabelanschluss bei Vodafone und mein Tarif wurde im März auf CableMax 1000 umgestellt. Ich ...

Sicherheit
Sicherheit oder bessere Benutzbarkeit?
gelöst StefanKittelFrageSicherheit19 Kommentare

Hallo, ich habe eine Webanwendung programmiert und sehe mich nun mit einer Frage zur Benutzbarkeit konfrontiert. Bei der Anmeldung ...

Router & Routing
RDP nur im internen Netz möglich nicht aber per vpn?
einfach112FrageRouter & Routing18 Kommentare

Hallo zusammen. Beim Kunden habe ich einen Server mit VMWARE laufen. Darauf ein Windows Server 2016 Essentials als VM ...

Apache Server
Wer installiert mir Jitsi-meet mit Stun- Turn-Server und wartet dies?
gelöst default-userFrageApache Server16 Kommentare

Nachdem ich mit der Audio- und Videoqualität der meisten angebotenen Videokonferenz-Lösungen nicht zufrieden bin, möchte ich einen eigenen Jitsi-meet-Server ...

Internet
Über meinen WAN ist lidl.de nicht ereichbar
gelöst NetGodFrageInternet16 Kommentare

Hallo zusammen, mit meinem DTAG-Anschluß ist derzeit kein Durchkommen zu www.lidl.de möglich. Zu den selben Zeitpunkten ist es aber ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing

Zugriff auf NAS in anderem IP-Adress Bereich

gelöst TorstenhofFrageRouter & Routing12 Kommentare

Hallo liebe Forumsmitglieder Ich habe folgendes Problem mit einer Netzwerkkonfiguration: Netzwerk 1: IP Adressen 192.168.0.x Arbeitsplatzrechner und NAS Zugriff ...

Monitoring

PRTG Monitoring IP-Bereich

gelöst supertuxFrageMonitoring7 Kommentare

Hallo, ich habe mir PRTG Monitor installiert, soweit läuft über die Domain-Anmeldung auch alles und die Daten sind auch ...

Netzwerkgrundlagen

IP-Bereich vergrößern und DHCP-Bereich verlagern

gelöst knallsterFrageNetzwerkgrundlagen11 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier momentan ein 172.16.1.0/24-Netz, allerdings werden die Adressen langsam knapp. Meine Idee ist jetzt, auf ...

LAN, WAN, Wireless

Fritz!Box WLAN IP-Bereich

gelöst PeterleBFrageLAN, WAN, Wireless24 Kommentare

Eine 7390 ist über LAN mit dem Internet verbunden und soll ein WLAN mit einem von mir bestimmten IP-Bereich ...

Router & Routing

Ansprechpartner: Public IP-Bereich mieten oder kaufen

gelöst certifiedit.netFrageRouter & Routing14 Kommentare

Hallo Leute, mal angenommen, man will so langsam den Server aus dem RZ komplett in eigenen Gefilden einsetzen - ...

Netzwerkgrundlagen

Welche IP muss ich weiterleiten bei IPsec?

P-jizzleFrageNetzwerkgrundlagen18 Kommentare

Hallo zusammen, die Frage um die es geht ist, welche IP kommt aus einem IPsec-Tunnel und wie muss ich ...

Neue Fragen
Administrator Magazin
11 | 2020 Virtualisierung ist aus der IT nicht mehr wegzudenken. In der November-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich der Schwerpunkt um das Thema "Server- und Storage-Virtualisierung". Darin erfahren Sie, wie sich die Virtualisierungstechnologie entwickelt hat, welche Varianten es im Bereich Server und Speicher gibt und wie ...
Neue Beiträge
Neue Jobangebote
Server- und Storage-VirtualisierungServer- und Storage-VirtualisierungBerechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid Cloud