Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Raid 1: bisherigen 2 Platten raus, 2 neue rein: Win 2003 installieren, dann die alten 2 Platten wieder rein: gibts da Probleme?

Mitglied: gormax

Promise FastTrak 378 Controller

Hallo,

wir haben bisher ein Raid 1 mit 2 Platten und 3 Partitionen auf dem Windows 2003 Standard Edition installiert ist.
Ich möchte auf die Terminal Server Version umsteigen. Da die momentane Installation schon recht lange her ist und durch
das installieren und deinstallieren von vielen Programmen das Windows auch mal eine Neuinstallation gut vertragen
könnte, möchte ich nicht direkt über die Option in Windows von 2003 auf 2003 Server umstellen. Da wir 20 Mitarbeiter sind,
kann ich mir keinen Ausfall des Systems leisten. Daher habe ich mir 2 weitere Festplatten gekauft (sind identisch mit den zwei momentan installierten
Platten).

Meine Idee ist folgende: Ich baue die 2 bisherigen Platten aus und baue die beiden neuen Platten ein. Dann installiere ich Windows 2003 neu als TerminalServer.
Da die Einrichtung bis alles läuft ein paar Tage dauert, möchte ich meine Installationsarbeiten nach einem Tag abbrechen und wieder zum produktiven System zurückkehren, indem ich die 2 alten Platten wieder einbaue. Wenn dann wieder ein Zeitfenster zum installieren frei ist, möchte ich wieder die 2 neuen reinmachen, weiterinstallieren, dann wieder abbrechen und wieder auf die 2 alten umsteigen. Das ganze hin und her halt solange, bis die neue Installation fertig ist und stabil läuft.

Meine Bedenken sind nur, daß der hin und her Tausch nicht so einfach geht. Nicht dass wenn ich die 2 alten Platten wieder einbaue, da irgendwelche Daten gelöscht werden, weil der Controller denkt ich mache ein neues RAID.

Wie muß ich da am besten vorgehen? Gibt es irgendwelche Einstellungen im Raid-Bios zu beachten?

Vielen Dank,
gormax

Content-Key: 32905

Url: https://administrator.de/contentid/32905

Ausgedruckt am: 02.12.2021 um 23:12 Uhr

Mitglied: Dieter-56
Dieter-56 20.05.2006 um 16:16:12 Uhr
Goto Top
hallo gormax,

ich verstehe deine gedankengänge nicht ganz.
muß auch gleich zugeben, eine installation abbrechen und dann fortsetzen, davon hab ich noch nie gehört.

habe also erhebliche zweifel ob das überhaupt funktioniert.
kannste nicht einfach die installation durchführen, dachte ich grade, aber da haste wohl auch gleich ein problem mit der hardwarekonfiguration.

eher seh ich eine möglichkeit, die zwei platten in ein andres system einzubaun, wenns geht ?????? und von da das produktionssystem laufen zu lassen und dann eine neuinstallation durchzuführen.

kurz gesagt, ich denke deine absichten sind so nicht durchführbar.

gruß

dieter
Mitglied: sysad
sysad 20.05.2006 um 16:19:11 Uhr
Goto Top
Zum Verständnis:

W2003 Standard kann doch Terminaldienste! Oder meinst Du SBS?

So wie Du Dir das vorstellst wird es nicht einfach, wenn Du immer nur 2 Platten drinhast. Vor allem beim RAID bin ich skeptisch, ob das glatt läuft.

Das Argument mit dem Neuaufsetzen ist nur dann gut, wenn die alte Installation wirklich zickt. Solange da alles läuft, würde ich wegen ein paar alter Treiber die nichts anrichten nicht neu installieren. Beim Neuinstallieren kann Acronis TI Server mit Universal Restore viel Arbeit sparen. Damit kannst Du eine Installtion auf eine ander HW umziehen, kostet aber so um die 700?.

Ich würde einen 2. Controller reinhängen und die Installation an dem machen, erst mal nicht als RAID (beim Aufsetzen eines Servers ist RAID ja eher hinderlich).

Dann kannst Du überlegen ob nicht der wirklich gute SW RAID1 von W2003S reicht (hat m.E. ausser dem Nachteil, dass Du die Platten in dyn. Volumes umwandeln musst, nur Vorteile, weil man keine Treiber braucht und wenn was aussteigt kannst Du von einer Platte alleine booten auf jedem normalen System ohne baugleiche RAID-Controller zu benötigen. Wenn es dann wegen PErformance doch ein HW-RAID sein muss, kannst Du den wenn alles läuft immer noch machen).
Wenn Du hier im Forum suchst, wirst Du viele finden, die mit RAID dann Probleme hatten, wenn sich an der HW was geändert hat.
Mitglied: gormax
gormax 20.05.2006 um 22:59:21 Uhr
Goto Top
Die Installation ist leider nicht in einem Tag zu schaffen, mit den ganzen Einstellungen, wie Patches, DNS, Benutzerprofilen, Berechtigungen, Softwareinstallationen etc. Ich rechne so mit ca. 3 Tagen. Da das produktive System außer Sonntags immer verfügbar sein sollte, muß ich die Installation so weit machen wie ich komme und dann wieder das alte System online schalten.

Einen neuen Server brauche ich nicht, sondern es soll nur auf Terminalserver umgestellt werden. Um das nicht einfach drüber zu installieren habe ich mir 2 neue Platten gekauft, auf die ich es derweil installieren wollte (Später evtl. auch nutzbar als Umstellung auf Raid 10). Die alte Installation ist schon ziemlich buggy, daher wollte ich eine neue Aufsetzen.

danke erstmal für deine antwort,
gormax
Mitglied: gormax
gormax 20.05.2006 um 23:06:14 Uhr
Goto Top
Hallo,

ja, die Standard Edition kann Terminalserver. ja, die alte Installation ist buggy, es geht zwar noch grad so, aber den TS einfach drüber zu installieren ohne zu wissen ob dann alles geht ist mir ziemlich heikel.
Eine neue Serverhardware ist nicht nötig, daher hilft mir auch das Acronis TI nicht viel weiter.

Aber die Idee, einfach beim Aufsetzen kein RAID zu verwenden, ist sehr gut. Ich hänge jetzt eine der neuen Platten an einen
freien Controller und installiere es dort. Das bisherige Raid deaktiviere ich derweil im Bios, damit die Laufwerksbuchstaben nicht
durcheinander kommen. Ich kann ja bei Unterbrechung der Installation das Raid wieder aktivieren. Da dürfte es doch keine Probleme geben, oder?

Vielen Dank,
gormax
Mitglied: Supaman
Supaman 21.05.2006 um 10:57:28 Uhr
Goto Top
auch wenns nicht ganz das ist was du hören willst:

nimm einen kompletten 2ten rechner (oder noch besser 2 neue rechner mit identlischer hardware). das spart ne menge stress und kostet nicht die welt. bei einem so wichtigen server sollte man eh backup-hardware im haus haben.´die mehrkosten für 1-2 normalen pcs (gehe ich in deinem fall mal von aus) sind bei weitem billiger, wie der stillstand wenn mal was ausfällt:) face-smile
Heiß diskutierte Beiträge
imho
Wir müssen über Corona und das Impfen redenFrankVor 10 StundenIMHOOff Topic58 Kommentare

Ich denke, dass geht uns alle an und daher will ich meinen Beitrag dazu leisten, um über Corona und das Impfen aufzuklären. Ich habe bereits ...

info
Windows Defender Fehlalarm Emotet.SBDerWoWussteVor 1 TagInformationViren und Trojaner

Moin. Es sieht so aus, als wäre gestern Abend ein False Positive über den Defender erkannt worden. Seit AV Version 1.353.1888.0 ist wieder Ruhe. Beispielmeldung: ...

general
David Kriesel: Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast - Immer noch aktuell aber andersStefanKittelVor 1 TagAllgemeinSicherheitsgrundlagen9 Kommentare

Hallo, dies ist keine Frage. Nur ein einfacher Beitrag. Ich habe vor ein paar Jahren dieses Video von einem Vortrag von David Kriesel gesehen. Darin ...

question
Site2Site langsam SMBitisnapantoVor 1 TagFrageWindows Netzwerk16 Kommentare

Guten Morgen zusammen, Ich komme gerade irgendwie nicht weiter, oder sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht. Aber vielleicht hat einer von euch einen Wink ...

general
Neues Mitglied Vorstellung - Wir sind die Web+PhoneWebplusPhoneVor 1 TagAllgemeinZusammenarbeit2 Kommentare

Hallo liebe Community wir sind neu auf dieser Plattform und möchten mit euch Probleme lösen und diskutieren. Doch bevor wir mit unseren Beiträgen starten, gibt ...

question
Ursache für Auslösung Storm-Control Cisco SG350Xlcer00Vor 13 StundenFrageNetzwerke17 Kommentare

Hallo zusammen, heute morgen gab es bei uns einen unplanmäßigen Stomausfall, der zum ungraceful-Shutdown der Server sowie der Switche (2 gestackte SG350) führte. Nach Wiederhochfahren ...

question
Browser Zertifikatswarnung lösen?IT-heilt-NIEVor 11 StundenFrageVerschlüsselung & Zertifikate13 Kommentare

Hallo an alle, ich benötige mal eure Hilfe, da ich mich mit dem Thema Zertifikate noch nicht gut auskenne. Ich komme gleich mal zum Punkt. ...

question
IP Telefon über VPN an Fritzbox betreiben1Werner1Vor 1 TagFrageRouter & Routing10 Kommentare

Moin, wir haben ein VPN über Sophos Firewall laufen. Unsere Yealink Telefone T46S sind an der Fritzbox angemeldet. Liegen im 192.168.178 Netz, wo auch die ...