Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

raid controller defekt - wie rettet man einen raid 0 stripe?

Mitglied: snobs
mein onboard controller ist wegen defektem motherboard außer gefecht gesetzt...
die zwei festplatten à 80gb waren im raid 0 zu einer logischen 160gb festplatte verbunden...

so was nun?
die festplatten dürften noch funktionieren, nur wie komm ich an die daten?
werden array definitionen nicht auch zum teil im oder auf dem raid controller gespeichert?
wenn ich die platten an einen neuen raid controller hänge (natürlich mit mindestes den selben spezifikationen) erkennt er dann das vorhanden array automatisch, oder verliere ich die daten?
ich hab in dem zusammenhang schon viel gelesen, es waren aber meistens defekte platten schuld...

ich dachte zuerst an eine datenrettungssoftware die ein raid simuliert und mich das array in windows mounten lässt... gibt es sowas denn? ich wurde leider bisher nicht fündig.

ich bin über jeden konstruktiven beitrag sehr erfreut!
vielen dank schonmal für ihre/deine bemühungen.

mfg,
snobs



ps: ziel ist die sicherung mir wichtiger daten. das array bestand aus zwei partitionen, eine davon war meine bootpartition...

Content-Key: 2445

Url: https://administrator.de/contentid/2445

Ausgedruckt am: 20.10.2021 um 19:10 Uhr

Mitglied: linkit
linkit 10.09.2004 um 21:50:10 Uhr
Goto Top
raid 0 bedeutet, daß zwei Platten zusammengefaßt werden. Dies ist auch gleichzeitig die größte schwachstelle, denn wenn die Platten Daten schreiben, dann tuen sie dieses auf beide Platten wahllos. Das Filesystem und die lokal table wird nur auf der ersten Platte angelegt.

=> Für die Zukunft, falls es dir nicht um die Schreibgeschwindigkeit geht oder du dringend viel Platz brauchst, ist Raid 1 hier die bessere alternative. Erstens sicher, da auf beiden Platten die selben Daten liegen, zweitens ist die Performance bei Lesezugriffen wesentlich schneller, als bei anderen Raidvarianten, da die gleichen Daten von zwei Platten gelesen werden können.
Die Lesegeschwindigkeit ist in den meisten Fällen die wichtigere Geschwindigkeit, außer man Videobearbeitung oder sowas, wo es auf das Schreibtempo ankommt.
Im professionellen Bereich wird öfters Raid 5 verwendet, weil es wesentlich günstiger ist, da egal wieviele Festplatten immer nur eine als Parity benötigt wird.
Bei Raid 1 benötigt man immer doppelt soviele als Speicherplatz benötigt.


=> In deinem Fall ist nun wichtig, daß an den Festplatten nicht herumgedoktert wird. Also nicht mit Festplattenutilitys oder sonstiger Software drauf, die irgendwie schreibend drauf zu greift.

Bei den meisten Raidcontrollern und nach Raidbezifikation wird am Anfang bzw. Ende der Platten die Makierungen für das Raid gesetzt. Allerdings hält sich nicht jeder Hersteller daran und schreibt dieses teilweise aus verschiedenen Gründen in den Controller.

Dein Ansatz, den gleichen Controller oder besser noch wäre das gleich Board, wäre auf jeden Fall ein Anfang. In den meisten Fällen kommen auf günstigen Boards Promise Onboard Chipsätze vor, die die Raiddaten auf die Platten schreiben. Allerdings solltest du schauen, daß du hier das gleiche Board mit der selben BIOS Version hast. Im zweifelsfall das BIOS auf die selbe Version updaten. Hintergrund ist, daß mit einem BIOS update auch oft der Raidcontroller mit geflashed wird.

Falls das nicht klappt, melde dich nochmal....
Mitglied: geotek
geotek 12.09.2004 um 12:42:17 Uhr
Goto Top
Christian hat völlig recht, auf gar keinen Fall mit Datenrettungssoftware herumdoktern, oft gehen die Daten erst dadurch endgültig verloren!

Ich würde mit ein Motherboard mit dem gleichen RAID Chipsatz besorgen, wahrscheinlich tut es auch ein Add-In-Controller der gleichen Firma.

Wichtig: auf gar keinen Fall (!!!) versuchen, gleich davon zu booten, sondern von einem anderen Medium (Diskette, XP Boot-CD, Linux-Boot-CD), das das Filesystem lesen kann, und von dem man nicht-zerstörend (!!!) die Integrität des Filesystems testen und die wichtigsten Daten retten kann.

Viel Erfolg!

Martin

http://geotek.de/
Mitglied: linkit
linkit 12.09.2004 um 18:08:51 Uhr
Goto Top
das von geotek ist eine guter Vorschlag, nicht versuchen von dem Medium zu booten....


BartPE eigenet sich hierfür hervoragend, weil du deinen Raidcontroller einbinden kannst.
Mitglied: HansJoachim
HansJoachim 30.09.2006 um 19:46:42 Uhr
Goto Top
Hallo,
ich habe auch schon Probleme mit Raid- Controlern gehabt.

1. Ist wirklich der Controler defekt?
Wie äußert sich der Fehler beim booten?
Kontrolliere ob der Stromanschluss und die Datenstecker richtig sind.
Und jetzt wichtig!!!
Versuche das Bios des Raid-Controler zu booten.
Lösche das Array und erstelle es neu! Auf keinen Fall erstellen ohne vorher gelöscht zu haben - dann sind auch die daten weg. Wenn das funktioniert kommst Du auch an die daten. Auf keinen Fall mit irgendeiner recovery Software herumdoktorn. Versaut alles! Ist der Controler wirklich defekt hilft nur die Platten mit genau dem gleichem Controlertyp anzuschließen. Entweder neues genau gleiches Board eventuell auch gleichen Controler über PCI. Mit anderen Controlern sind die Daten weg - unlesbar.
Ich habe mal ein Board gerettet, indem ich fast alle Elkos ausgetauscht habe, musst Du sehen, ob welche schon wölbungen haben. Wird meist nur minderwertige eingebaut. Hat mir 15.-Euro und 3 Stunden Arbeit gekostet.
Gruß
HansJoachim
Mitglied: HansJoachim
HansJoachim 30.09.2006 um 20:08:16 Uhr
Goto Top
Wenn mit den Platten ein Array erstellt wurde, ist es kann mann auch davon versuchen zu booten. Die Platten werden schon vor dem booten beschrieben, wichtig ist das die MasterfileTable nicht mit anderen Kontrollertyp überschrieben wird
Heiß diskutierte Beiträge
question
Neuinstallation NetzwerkBurQueVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen16 Kommentare

Hallo ich hab die Aufgabe bekommen ein Netzwerk in einem neuen Gebäude einzurichten bzw. mir dazu Gedanken zu machen. Raumsituation. Im Keller steht ein Serverschrank ...

question
WLAN Lösung für Gästehaus Vereinjohannes-meyerVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless10 Kommentare

Hallo, ich betreue die IT eines Vereins, der zwei Gebäude mit Gästebetrieb betreibt. Es sind regelmäßig an die 30 bis 50 Geräte verbunden. Ich hab ...

question
Multi-WAN-Netzwerk fürs StudentenwohnheimHutzeljaegerVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Hallo allerseits. Für die Internetversorgung unseres Studentenwohnheims muss ich nun sehen, dass ich eine kostengünstige Lösung eines Multi-WAN Netzwerks hinbekomme, wohl am besten per Multi-WAN-Bonding. ...

question
IT Dienstleister und VPN ZugangEduard.DVor 4 StundenFrageZusammenarbeit25 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu einem Thema welches viele Unternehmen betrifft und ich bin neugierig wie andere dies gelöst haben. Ich bin mir ...

question
RDP funktioniert auf 2 Monitoren, nicht aber auf 3spufi77Vor 1 TagFrageWindows 109 Kommentare

Hallo ich habe meinen Laptop über eine DockingStation USB-C an zwei Monitore angeschlossen. Wenn ich nun eine RDP Verbindung aufbaue, bekomme ich die trotz Haken ...

question
Arbeitsordnern Beine machen? gelöst dertowaVor 23 StundenFrageWindows Netzwerk1 Kommentar

Hallo zusammen, mein HomeLab lässt mich leider noch nicht los. Nachdem ich gestern Abend soweit erfolgreich war und nach einer Test-VM mein Notebook umgestellt habe ...

question
Drei Fragen zum Internet Explorer gelöst UserUWVor 1 TagFrageWebbrowser4 Kommentare

1) Der IE lässt sich unter Windows 10 deaktivieren, aber nicht physisch deinstallieren. Heißt das, dass IE-Funktionalitäten "unter der Haube" auch von Windows 10 genutzt ...

question
PowerEdge T640 Server (ESXi) mit "normalen" SSDs erweitern?ralfiiiVor 1 TagFrageServer-Hardware6 Kommentare

Ìch habe einen PowerEdge T640 Server. Die von Dell angebotenen Festplatten sind ja absurd teuer (ich nehme mal an spezielle Serverhardware, robust etc), da hab ...