Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ein Server ins Haus stellen. Was brauche ich dafür?

Mitglied: JoschiTom

JoschiTom (Level 1) - Jetzt verbinden

24.08.2019 um 22:39 Uhr, 1421 Aufrufe, 19 Kommentare, 6 Danke

Hallo Community,
ich spiele mit dem Gedanken eine Server mir zu holen. Was brauche ich dafür? Und wie sind die Kosten für so einen Server?


Mit friedlichen Grüßen
JoschiTom
Mitglied: balder
24.08.2019 um 22:48 Uhr
Servus,

kommt wahrscheinlich auch a bisserl darauf an was du mit dem Server machen willst

mfg
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
24.08.2019 um 22:50 Uhr
Hi,

Zitat von JoschiTom:
ich spiele mit dem Gedanken eine Server mir zu holen.
Weswegen bzw. was genau hast Du damit vor, was soll der Server für Aufgaben erfüllen?
Was brauche ich dafür?
Den Server? Mal ernsthaft, die Fragen führen so zu nichts, viel zu unspezifisch: Hast Du schon ein bestimmtest Gerät im Auge bzw. was für Kriterien soll der Server erfüllen?
Und wie sind die Kosten für so einen Server?
Das kann man pauschal auch nicht beantworten ohne zu wissen, ob das Gerät 24/7 laufen soll und ob nicht vielleicht auch nur ein NAS ausreichend ist.

Fazit: Geh mal ein wenig mehr ins Detail.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.08.2019 um 23:13 Uhr
Moin,

Zwischen 50 und 5.000.000€, je nachdem, was Du damit anstellen willst.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: 140770
24.08.2019 um 23:16 Uhr
Guten Abend,

Zwischen 50 und 5.000.000€, je nachdem, was Du damit anstellen willst.

Geht noch günstiger. Ein Raspberry Pi erhält man bereits ab ≈ 30 €.

Wer allerdings solche Fragen stellt, sollte sich fragen, ob man überhaupt ein Server benötigt und ob man das notwendige Know How besitzt.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.08.2019 um 23:20 Uhr
Zitat von 140770:

Guten Abend,

Zwischen 50 und 5.000.000€, je nachdem, was Du damit anstellen willst.

Geht noch günstiger. Ein Raspberry Pi erhält man bereits ab ≈ 30 €.


Mit Netzteil, Gehäuse und SD-Karte dazu kommt man locker über 50€.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: JoschiTom
24.08.2019, aktualisiert um 23:41 Uhr
Hallo ich will auf dem Server mein kleines Hosting machen. Dort würde dann JTS3ServerMods Bots Minecraft Server laufen. Der Server dürfte jetzt nicht zu viele kosten. Ich kenne mich leider da nicht aus und wollte hier Fragen.
Bitte warten ..
Mitglied: 140770
24.08.2019 um 23:45 Uhr
Wenn du dich nicht auskennst und das ganze kostengünstig sein soll, dann wende dich doch direkt an einen Minecraft Server Hoster?
Bitte warten ..
Mitglied: JoschiTom
24.08.2019 um 23:51 Uhr
Nein mit dem kenne ich mich aus aber was so ein Server braucht den ich mir Zuhause dann hinstellen kann, dass weiß ich nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: tomolpi
25.08.2019 um 00:00 Uhr
Zitat von JoschiTom:

Nein mit dem kenne ich mich aus aber was so ein Server braucht den ich mir Zuhause dann hinstellen kann, dass weiß ich nicht.
Platz, Strom, eventuell noch einen Anschluss ans Internet😉
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
25.08.2019 um 00:03 Uhr
Du kennst Dich nicht aus aber Du weisst schon was er kostet? Wie geht das?

Genau die Anforderungen spezifizieren, Ausfallsicherheit, Kühlung / Geräuschentwicklung, Software, Lizenzen, Belastung, Management usw.

Dann zusammenrechnen, dann weisst Du was er kostet.

Du kannst nicht einfach einen "günstigen" Preis bestimmen und schauen was man dafür bekommt. Das erfüllt Deine Anforderungen nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
25.08.2019 um 06:56 Uhr
Zitat von JoschiTom:

Dort würde dann JTS3ServerMods Bots Minecraft Server laufen.
Also einen Java Teamspeak- und Minecraft-Server willst Du betreiben? Kennst Du Dich denn schon mit Linux aus, also über einfaches Abtippen von HowTos hinaus? Kannst Du den Server absichern, insbesondere gegen DDoS-Angriffe?
Welchen Internetanschluss hast Du (Bandbreite, Provider, Anschlussart)?

Der Server dürfte jetzt nicht zu viele kosten.
Wie sieht denn Dein Budget aus? Sei mir nicht böse, aber Du klingst noch ziemlich jung, erlauben das Deine Eltern, einen Server dauerhaft zu betreiben? Ich finde es ja grundsätzlich gut, dass Du Dich damit beschäftigen willst. Aber vermutlich sind nicht mal die Grundvoraussetzungen für ein solches Vorhaben erfüllt.
In dem Fall ist es tatsächlich besser, wenn Du über den obigen Vorschlag, das ganze bei einem Hoster (bspw. 4PLayers) betreibst. An den Preis kommst Du bei eigenem Hosting (inkl. Strom und Zusatzhardware/Backup) nicht ran.
[....]aber was so ein Server braucht den ich mir Zuhause dann hinstellen kann, dass weiß ich nicht.
Zunächst einmal ist so ein Server nichts für's (Wohn-, Arbeits- oder Schlaf-)ZImmer, da er zu laut ist. Also brauchst Du einen Raum, wo er dauerhaft betrieben werden kann und keinen stört. Dieser Raum braucht einen Netzwerkanschluss (verkabelt), da man Server nicht über WLAN oder irgendwelchen Powerlan-Blödsinn betreibt. Dann musst Du noch Zugriff auf die Firewall haben und am besten über eine feste IP verfügen, damit der Server auch von außen erreichbar ist.
Bevor Du den Server einfach ans INternet bklemmst, musst Du ihn noch absichern, ansonsten wird das ein kurzes Vergnügen.
Das sind auch nur ein paar Eckpunkte, die erfüllt sein müssen.

Fazit: Miet Dir erstmal einen Server zum Üben, dsnsch kannst Du immer noch überlegen, das Ganze selbst zu betreiben.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.08.2019, aktualisiert um 09:09 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Moin,

Zwischen 50 und 5.000.000€, je nachdem, was Du damit anstellen willst.

lks

Nachtrag:

Um einen Minecraft/Temspeak-Server inhouse zu betreiben brauchst Du vor allem einen Internetanschluß mit fester IP-Adresse. Den gibt es meistens mit einem Businessvertrag, dessen Aufpreis zum normalen Vertrag meist teurer als ein rootserver ist.


Aber von einem rootserver würde ich bei Deinem Kenntnisstand abraten, weil das Dich und vor allem andere gefährdet.

Such Dir einen Dienstleister.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
25.08.2019 um 09:33 Uhr
naja - zuallererst brauchst du um einen Server ins Haus zu stellen:
- EIN HAUS!
Wenn du das hast, Strom und Internet da ist - dann kannst du dir um den rest Gedanken machen - und die Idee des eigenen Game-Servers dann wieder verwerfen. Es macht idR. einfach keinen Spass wenn man auf den Kisten spielt - da dein Anschluss natürlich immer recht schlecht sein wird (im Vergleich zum RZ). Stell dir vor das du grad deine super game-runde hast und plötzlich kommt dein Vater, Bruder, Schwester, Frau oder Hund des Hauses auf die Idee mal eben das Backup vom Telefon in die Cloud zu schicken - x GB Traffic im Upload. Schon ist dein Spiel "laggy" und der Spass is durch.

Von daher: Wenn dann schaue wie du so ne kiste sauber einrichten kannst (dafür brauchts keinen permanenten Server) und besorg dir für nen paar Euro nen richtigen Server. Im Gegensatz zu deiner Heim-Leitung haben die idR. auch im Upload die entsprechende Kapazität.
Bitte warten ..
Mitglied: dertowa
25.08.2019 um 17:03 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Um einen Minecraft/Temspeak-Server inhouse zu betreiben brauchst Du vor allem einen Internetanschluß mit fester IP-Adresse.

Das ist nicht zwingend nötig, zumindest bei Teamspeak reicht ein DDNS vollkommen aus, mein TS3 inhouse am Pi3 aktualisiert die IP dann ggf. wieder beim Hoster und alle sind glücklich. ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.08.2019, aktualisiert um 17:07 Uhr
Zitat von dertowa:

Zitat von Lochkartenstanzer:

Um einen Minecraft/Temspeak-Server inhouse zu betreiben brauchst Du vor allem einen Internetanschluß mit fester IP-Adresse.

Das ist nicht zwingend nötig, zumindest bei Teamspeak reicht ein DDNS vollkommen aus, mein TS3 inhouse am Pi3 aktualisiert die IP dann ggf. wieder beim Hoster und alle sind glücklich. ;)

Naja,

nicht zwingend nötig und sinnvoll sind zwei paar Stiefel.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: TomTomBon
26.08.2019 um 16:06 Uhr
Moin Moin,

Ich würde auch sagen das der TO noch kaum Erfahrung hat.
In vielerlei Hinsicht.

Und ganz am Anfang des Wissens Aufbau ist

@JoschiTom

Wenn due ernsthaft dich für den Aufbau, die Wartung etc interessierst, fang klein an.
Bau dir eine VM, Stichwort Hyper-V / Virtualbox.
Installiere dir ein Betriebssystem samt Lizenz das deine Software unterstützt.
Installiere deine Software und richte sie ein.

Wenn du das DANN noch auf mehr Performance stellen willst / dauerhaft verfügbar machen willst.
Dann kannst du einen Core Server mieten der deinen Anforderungen entspricht.

Aber DIE ANFORDERUNGEN muss man vorher wissen, was du nicht tust (oder trollst), oder man eruiert sie indem man zB mit einer VM testet.

Und für einen kleinen Rahmen, so 5-10 Nutzer, reichen diese Testkisten meisten aus.


ACHTUNG.
Die Testkisten müssen GUT ABGESICHERT werden.
JEDER der ein wenig Ahnung hat kann Sich auf Rechner dieser Art breit machen und Übernehmen!
Das heißt DU musst entweder dafür sorgen das der so dicht ist das keiner rein kommt (würde Ich mir mit meinem jetzigen Wissensstand nicht zutrauen, habe mich noch nie aktiv darum gekümmert )
Oder das in schlimmsten Fall der Server im Eimer ist, er aber in DEINEM Netz, mit deinen DATEN! nichts machen kann.

SEHR unsicher das ganze.
Deswegen sollte man solche Kisten erst mit VIEL know How ins Internet stellen.
Ins Private Netz zuhause ist etwas anderes .-)

So long
Bitte warten ..
Mitglied: 140770
26.08.2019, aktualisiert um 16:46 Uhr
Deswegen sollte man solche Kisten erst mit VIEL know How ins Internet stellen.

Testmaschinen haben absolut nichts am Netz verloren! Selbst wenn Profis dran rumbasteln würden.

Oder das in schlimmsten Fall der Server im Eimer ist, er aber in DEINEM Netz, mit deinen DATEN! nichts machen kann.

Der schlimmste Fall wäre, wenn der Server für weitere Angriffe / Straftaten missbraucht wird bzw. wenn andere Teilnehmer des Internets dadurch gefährdet werden. Selbst wenn auf dem Server keine (relevanten) Daten drauf liegen würden oder/und dein lokales Netz gut gesichert wäre, wäre das ein Super Gau, wenn ein Unbefugter Root Zugriff auf diesen Server bekommt z.B. Phishing Versand, Austausch von Warez, KiPo, Angriffe auf andere Netzwerke usw. Alles so Dinge wo man unter anderem auch ganz schnell mal Besuch von der Staatsanwaltschaft bekommen kann.

Von daher: Testumgebungen zum Lernen, ja gerne - aber bitte Offline! Zumindest den Server von extern nicht erreichbar machen z.B. hinter einer Firewall oder NAT Router stellen.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
26.08.2019 um 20:24 Uhr
Testmaschinen haben im Netz nix verloren? Uff, ich hoffe du hast nen guten Glauben... aber was glaubst du wieviele Server als Testmaschinen im Web laufen? Nahezu jede mir bekannte Entwickler-Firma hat solche Kisten irgendwo stehen um den Kunden die Möglichkeit zu geben eben das System zu testen. Dabei geht es von ner simplen Webapp bis hin zum Remote-Desktop um ne Applikation eben z.B. auf Windows auszuführen. Die wenigsten davon sind via VPN abgesichert da der Kunde ja eben testen soll... Allerdings sind die Kisten die ich so kenne umgekehrt sogar dafür da das die eben angegriffen werden - um eben auch die Stabilität der Software gegen sowas direkt zu zeigen.

Wo ich natürlich zustimme: Es macht einen unterschied ob jemand ne Testkiste hinstellt der daran erst lernen will oder ob das jemand mit Erfahrung macht. Aber der "Wunsch" das Testkisten nicht im Netz stehen ist wohl eher unrealistisch (und dank Amazon-Cloud usw. geht das heute sogar noch schneller solche Büchsen aus dem Boden zu stampfen...)
Bitte warten ..
Mitglied: 140770
26.08.2019, aktualisiert um 20:57 Uhr
Testmaschinen haben im Netz nix verloren? Uff, ich hoffe du hast nen guten Glauben... aber was glaubst du wieviele Server als Testmaschinen im Web laufen?

Mag sein, dass es noch einige solcher Server gibt. Heißt aber nicht, dass man solch ein Fehlverhalten fördern muss. Zumal die meisten solcher Server noch von den Ursprungszeiten des WWW stammen, die dann meistens im laufe der Zeit, wo die Firma gewachsen ist, untergegangen sind. Hab ich selber bei einem großen ISP erlebt.

Heute, wo so ziemlich jeder inzwischen am Internet teilnimmt und immer mehr Geräte vernetzt werden, muss eben auf sowas nun geachtet werden. Der Gesetzgeber hat ja zwischenzeitlich auch auf die digitalen Veränderungen reagiert.

Allerdings sind die Kisten die ich so kenne umgekehrt sogar dafür da das die eben angegriffen werden - um eben auch die Stabilität der Software gegen sowas direkt zu zeigen.

Jup. Nennt sich Honeypot. Aber das ist auch nicht das, was ich mit "Testmaschinen" gemeint habe.

Aber der "Wunsch" das Testkisten nicht im Netz stehen ist wohl eher unrealistisch (und dank Amazon-Cloud usw. geht das heute sogar noch schneller solche Büchsen aus dem Boden zu stampfen...)

Richtig. Deshalb Aufklärung und Schulung.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Backup
Datensicherung außer Haus
Frage von 2slow4uBackup7 Kommentare

Hallo, ich würde gerne einmal eure Meinung hören. Vorhanden: 3x DSL100000 - 2x TCOM 1xKD 1x Server mit verschiedenen ...

Webbrowser

Google Chrome brauch ewig zum Seitenaufbau

Frage von raxxis990Webbrowser9 Kommentare

Hallo Leute Ich habe seit ein paar Tagen das Problem das wenn ich Google Chrome Starte und in die ...

LAN, WAN, Wireless

Optimales WLAN im ganzen Haus

Frage von fasosoLAN, WAN, Wireless20 Kommentare

Moin, FROHES NEUES EUCH ALLEN :D unser Haus ist kein Altbau, aber auch nicht mehr das allerneueste (2000). Das ...

LAN, WAN, Wireless

Internet ohne Verluste im Haus verteilen

Frage von billy01LAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Hallo, ich brauche mal euren Rat. Wir haben einen Internetanschluss (~160Mbit/s), der bei uns in einem Zimmer ankommt. Das ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Server

Active Directory ESE Version Store Changes in Server 2019

Information von Dani vor 3 TagenWindows Server

Moin, Last month at Microsoft Ignite, many exciting new features rolling out in Server 2019 were talked about. But ...

Exchange Server

Microsoft Extending End of Support for Exchange Server 2010

Information von Dani vor 3 TagenExchange Server4 Kommentare

Moin, After investigating and analyzing the deployment state of an extensive number of Exchange customers we have decided to ...

Schulung & Training

Humble Book Bundle: Network and Security Certification 2.0

Tipp von NetzwerkDude vor 3 TagenSchulung & Training

Abend, bei HumbleBundle gibts mal wider ein schönes Paket e-books: sind verschiedene Zertifizierungen wie MCSA, CCNA, CompTIA etc., für ...

Voice over IP

Telekom Umstellung von ISDN Anlagenanschluss auf IP-Telefonie

Erfahrungsbericht von NixVerstehen vor 6 TagenVoice over IP10 Kommentare

Hallo zusammen, nachdem nun vor ein paar Tagen die zwangsweise Umstellung von ISDN auf IP-Telefonie problemlos über die Bühne ...

Heiß diskutierte Inhalte
VB for Applications
Euro-Zeichen in jedem neu erstellten Brief mit Word automatisch entfernen
gelöst Frage von imebroVB for Applications23 Kommentare

Hallo, ich habe ein Problem mit Word, bzw. mit dem €-Zeichen, welches bei Erstellung eines Word-Briefes automatisch eingesetzt wird. ...

Batch & Shell
Regedit eintrad ändern als Admin
Frage von cyberworm83Batch & Shell19 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin derzeit als Rollout Techniker unterwegs und muss täglich bei zig Rechnern einen Registry Einträg ändern ...

Visual Studio
Prüfen, ob Programm schon disposed wurde
Frage von MarcoBornVisual Studio17 Kommentare

Hallo Forum, ich habe in VB.NET ein Programm geschrieben, welches Word startet und dort Daten ausliest. Obwohl ich die ...

Router & Routing
Mikrotik Config PTP
Frage von Marcel94Router & Routing17 Kommentare

Hallo, kennt sich jemand mit Mikrotik aus? Möchte gerne eine PTP Verbindung mit zwei SYTsq 5ac Antennen erstellen. So ...