Wie sicher ich meine Daten richtig

Mitglied: 22425

22425

31.08.2006, aktualisiert 01.09.2006, 5729 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo
Ich wollte mal fragen wie ich meine Daten überhaupt richtig sicher. Ganze Festplatte oder nur einzelne Dateien ist mir eigentlich egal. Nur im Voraus ich möchte mir keinen extra Computer kaufen.

Bisher hab ich meine Daten immer auf einer 2. internen Festplatte in meinem PC gesichert. Und das hab ich jetzt davon. Headcrash der 1. Festplatte löste eine Überspannung aus

Resulat: 1. Festplatte kaputt, Motherboard kaputt, RAM kaputt, Grafikkarte kaputt, Prozessor kaputt, 2. Festplatte zwar nicht kaputt, aber 1 Partition wurde irgendwie gelöscht. Bin immer noch dabei zu versuchen die Daten wiederherzustellen.

Wie kann ich meine Daten sichern ohne dass so etwas passieren kann. Ich meine, da hilft mir meine ganze Sicherung nichts, wenn dann beide Festplatten kaputt gehen. Selbst bei einer externen Festplatte bleibt ja letztendlich die Gefahr, dass die Überspannung auch die kaputtmacht.

Für Tipps wär ich echt dankbar,
dass mir das nicht ein 2. mal passiert.

Danke
Mitglied: Ultraschnecke
31.08.2006 um 20:49 Uhr
- Regelmäßig abbrennen.
- Extern auf einem unabhängigen Server auslagern
- Auf Band

Nur um ein paar Beispiele zu nennen. Wichtig ist, dass die Daten nicht mitgerissen werden können wenn Dein Rechner abraucht oder nen Virus Amok läuft. Auch sollte man die Bänder/CDs/DVDs mit den Backups möglichst nicht im gleichen Gebäude wie den Rechner aufbewahren, da im Falle eines Brandes die Daten dann nicht gleich beide Speicher zerstört werden. Externe Lagerung auf Servern sollt das Überspannungsproblem bzw. Abrauchen-der-Hardware-Problematik bei weiterhin bestehenden Zugriff auf die Daten lösen. GMX hat z.B. 1GB Speicherplatz mit wahrscheinlich professionellem Backupservice. Dort kann man ein paar wichtige Daten auch auslagern, was die Vertraulichkeit angeht, kann ich natürlich nichts zu sagen...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 22425
22425 (Level 1)
31.08.2006 um 20:56 Uhr
Ja aber mein Problem ist, ich hab keinen Externen Server zuhause und CDs und DVDs kommen genauso wie ein GMX Account schon allein Größentechnisch nicht in frage. Ich muss ca. 50 GB sichern. Da ist natürlich nicht alles davon furchtbar wichtig, aber eine Trennung der Daten bringt auch nur wieder durcheinander.

CDs und DVDs haben außerdem den nachteil, dass die nicht wirklich langlebig sind. (Wie einige Insitutionen inzwischen Festgestellt haben und dadurch Datenverlust hatten, weil Daten auf CDs und DVDs nur ein paar Jahre lang halten.) Außerdem gibt die langfristige Sicherung auf CDs auch riesen Mengen, die erst mal Sortiert sein müssen.
Bitte warten ..
Mitglied: Ultraschnecke
31.08.2006 um 22:14 Uhr
so wie ich das momentan sehe gibts keine wirklich gute sicherung, die vernuenftig zu machen ist. ich hab vor einiger zeit gelesen, dass die "biologische" art der sicherung, also staendig umkopieren die einzig vernuenftige loesung ist...
Bitte warten ..
Mitglied: nils-0401
31.08.2006 um 22:50 Uhr
also USB Platte wär denke ich der richtige Ansatz, wenn du so hohe anforderunden hast, solltest du vielleicht mal über 2 kleine davon nachdenken. Raucht eine ab, hast du noch die andere, kannst ja immer im wechsel sichern oder halt nacheinander auf beide.
Sonst bleibt nur ien Bandlaufwerk, wobei das denke ich teurer sein wird als 2 kleine bis mittlere USB Platten. Kanst ja auch auf den Platten jeweils mehrere Versionen speichern, falls mal was ausversehen gelöscht wurde.

Nils
P.S. mein Netzteil geht bei Spannungsfehlern automatisch aus.
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
31.08.2006 um 23:25 Uhr
nimm 2 externe platten im wechsel. oder bei geringeren datenmengen: usb-sticks. so viele daten hat man als homeuser ja nicht..
Bitte warten ..
Mitglied: Ultraschnecke
01.09.2006 um 03:13 Uhr
@Nils: ...es sei denn, die Überspannungsschutzfunktion versagt....
Bitte warten ..
Mitglied: ratzla
01.09.2006 um 09:01 Uhr
Auch wenn Du es nicht unbedingt so willst:
1. Die Sicherung muss unabhängig vom Hauptsystem sein
2. Die Sicherung muss in mehreren Generationen vorliegen

Bei ca. 50 GB an Daten gibt es folgende Möglichkeiten:
Möglichkeit 1 (optimal):
externer Rechner (Sicherung mit Bandlaufwerk und entsprechender Backupsoftware)- willst Du aber nicht

Möglichkeit 2 (immer noch sehr gut):
Bandlaufwerk und Backupsoftware beschaffen, lokal einbauen - Dürfte ebenfalls zu teuer sein (ca. 1.000 € sind einzuplanen)

Möglichkeit 3 (mit Kompromissen an Sicherheit)
Sicherung auf externe Festplatte (USB oder Firewire) -
Image ziehen (Ghost), Daten mit MSBackup kopieren, Projekte kopieren oder andere Backupsoftware nutzen

Möglichkeit 4:
Selektion der wirklich wirklich wichtigen Daten (das sind meist weniger als die genannten 50 GB) und Kopieren auf DVD; laufendes Inkrementelles Backup oder Speicherung von Projekten.
Deine Spiele und andere Software musst Du im Notfall nochmlas installieren, was aber i.d.R. keine so großen Schmerzen bereitet.


Ich habe persönlich meine wichtigen Daten auf CD gesichert. Die wirklich wichtigen Dinge sind ein paar läppische Megabyte. Gleichzeitig habe ich meine Arbeiten in Projekte aufgeteilt, welche ich relativ problemlos auf CD oder DVD auslagern kann. Damit habe ich im Heimbereich noch nie Daten verloren. Geschäftlich gibts da natürlich keine Alternative: Hier muss ein Server das Backup machen. Die Arbeitsstation selbst werden jedoch nicht gesichert, diese können per Image wiederhergestellt werden.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Realistische Gehaltsvorstellung für eine "IT-Allroundkraft"
gelöst JiggyLeeVor 1 TagFrageOff Topic19 Kommentare

Hallo an alle, ich hege momentan den Wunsch mich von der alten verstaubten Behörden Bürokratie und langweiliger Aufgaben los zu lösen und in einem ...

Windows 10
Windows 10 Geschwindigkeitprobleme trotz viel mehr Gb Ram
Matthes88Vor 1 TagFrageWindows 1045 Kommentare

Hallo ihr lieben aaaalso : Da mein neuer Arbeitsspeicher (32gb) von meiner alten Windows 7 version (max mit 8gb kompatibel) nicht angenommen wurde, habe ...

Humor (lol)
Tipp: Dinge, die man besser nicht klaut
altmetallerVor 1 TagTippHumor (lol)12 Kommentare

Hallo, so wurde meiner Hündin z.B. heute der (eingeschaltete) GPS-Tracker mit Mobilfunkanbindung quasi "direkt vom Halsband weggefunden". Akku hatte noch 60% :-P Und ich ...

Windows Server
GPU Passthrough HYPER-V 2019
bintesVor 1 TagFrageWindows Server8 Kommentare

Hallo, ich habe ein ein Problem mit der Bereitstellung einer Grafikkarte an eine virtuelle Maschine. Hardware: - HPE ProLiant DL380 Gen9 V4 Rack Server ...

Video & Streaming
Videoaufnahme funktioniert nur bis zum ersten Reboot (0x80040217)
IllusionFACTORYVor 1 TagFrageVideo & Streaming11 Kommentare

Ich nehme über eine Video-Software von einem USB-Hardware-Encoder Video auf. Das funktioniert exakt bis zum ersten Reboot - danach bekomme ich beim Starten der ...

Windows Server
Windows Admin Center DC
maximidVor 1 TagFrageWindows Server3 Kommentare

Hallo, ich hätte mal eine Frage zu Windows Admin Center und zwar schaue ich es mir aktuell etwas an da mir die zentrale Verwaltung ...

Grafikkarten & Monitore
Monitorhalterung mit 80cm Armlänge
ben1300Vor 1 TagFrageGrafikkarten & Monitore7 Kommentare

Guten Abend ! ich bin auf der Suche nach einer Monitorhalterung, im besten Fall ohne Bohrung für einen 28" Monitor (Vesa Halterung). Nun kommt ...

SAN, NAS, DAS
Synology DS213j - Volume nach HDD Austausch vergrößern
gelöst JasperBeardleyVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS4 Kommentare

Moin, ich hab meinem NAS zwei neue 8TB spendiert, da die 3TB Platten jetzt 6 Jahre alt sind. Da die beiden Platten im JBOD ...