Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst SQL 2005 automatisches Befüllen einer DB

Mitglied: InShaDan

InShaDan (Level 1) - Jetzt verbinden

30.01.2008, aktualisiert 15:07 Uhr, 4895 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,

ich möchte in unregelmäßigen Abständen Daten aus verschiedenen Datenbank auf unseren MS SQL Server 2005 SP2 laden. Da die Daten nicht immer aus der Microsoft SQL Server Welt stammen, kann ich auch nicht immer den Transfer SQL Server Object Task verwenden. Idealerweise möchte ich das ganze per ODBC Connect zu den einzelnen Datenbanken versuchen, komme aber mit keiner Standardlösung zurande.

Hat jemand bzw. kennt jemand eine Lösung zu dieser Problematik?

Gruß InShaDan
Mitglied: Biber
30.01.2008 um 13:53 Uhr
Moin InShaDan,

ich verschiebe erstmal diesen Beitrag nach "Datenbanken".

Ansonsten fürchte ich, mit der Anforderung...
ich möchte in unregelmäßigen Abständen Daten aus verschiedenen Datenbank [....] . laden..
..ist eigentlich noch ganz die erforderliche Lastenheftqualität erreicht, die zu einer zügigen Budgetfreigabe für dieses Projekt führen könnte.

Und WTF soll "Gibt es eine Standard-Lösung für ODBC-Connect?" heißen??? Das habe ich viermal gelesen und doppelt so oft nicht verstanden.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: InShaDan
30.01.2008 um 14:05 Uhr
Also folgende Fakten:

es existieren insgesamt 9 verschiedene Datenbanken Systeme (DB2, MySQL etc.) aus denen verschiedene Tabellen (bzw. Teile davon) auf den MS SQL 2005 Server kopiert werden sollen. Ich habe hier schon verschiedene Szenarien mit der SQL Server Business Inteligence duchgespielt, kam aber leider nicht zu dem gewünschten Ergebniss.

Ziel der ganzen Aktion soll es sein, in eine leere Datenbank die einzelnen Tabelle

a) zu erstellen (per SQL-Skipt)
b) nach erfolgreichem Erstellen der Tabellen diese zu befüllen

Ich dachte hierbei an eine Lösung mit ODBC Verbindungen, die ich aber so nicht im Transfer SQL Server Object Task nicht verwenden kann. Auch fällt mit ad-hoc keine Lösung ein um das ganze per Data Flow Task zu erledigen.

Schätzungsweise hängt das mitunter auch daran, dass ich mich jetzt auf diese beiden Möglichkeiten versteift habe. Daher meine Frage ob jemand einen anderen Ansatz kennt oder vielleicht auch eine Lösunf parat hat.

Gruß

InShaDan
Bitte warten ..
Mitglied: SvenGuenter
30.01.2008 um 14:19 Uhr
Hallo InShaDan

es geht. im alten SQL Server waren es die DTS-Packages die man dafür benutzt hat und im 2005 sind es die DTS-x packages. Diese musst du dann dementsprechend Programmieren.

Um dir das hier alles zu erklären würde der Platz nciht reichen. Schaue dir mal in deiner Doku ( ich gehe mal davon aus das du die hast, da ihr ja in der Frma den SQL 2005 nutzt )
zum SSIS an. Dort ist es beschrieben und auch mit Screenshots zum SSIS Studio. Die Vorgehensweise ist komplett anders als beim SQL 2000. Deswegen ist es auch schlecht parallelen zu ziehen.
Auch um die Frage evtl vorne weg zu beantworten. Es ist nicht ohne weiteres möglich DTS-POackages vom SQL2000 nach SQL2005 zu portieren.


Andere alternative wäre hinzugehen und per vba oder vb6 oder vb.net die Tabellenstrukturen auszulesen und dann neu anzulegen. Danach dann den Kopiervorgang starten. Dann hättest du aber eine Serverunabhängige Lösung, die nicht mit Boardmitteln des SQL2005 gelöst wurden.


Gruß

Sven
Bitte warten ..
Mitglied: InShaDan
30.01.2008 um 14:33 Uhr
es geht. im alten SQL Server waren es die
DTS-Packages die man dafür benutzt hat
und im 2005 sind es die DTS-x packages. Diese
musst du dann dementsprechend Programmieren.
An diesen DTSX Paketen sitze ich ja gerade. ich habe aber das gefühl hier ziehmlich Eingleis stur in eine richtung zu laufen. ich erstelle eine Data Flow Task und geben hier den DataReader Source an... DataReaderDestionation ist kein Problem, denn es jhandelt sich ja hierbei um die Zieldatenbank
Um dir das hier alles zu erklären
würde der Platz nciht reichen. Schaue
dir mal in deiner Doku ( ich gehe mal davon
aus das du die hast, da ihr ja in der Frma
den SQL 2005 nutzt )
zum SSIS an. Dort ist es beschrieben und
auch mit Screenshots zum SSIS Studio. Die
Vorgehensweise ist komplett anders als beim
SQL 2000. Deswegen ist es auch schlecht
parallelen zu ziehen.
Hm, wie Üblich... IRGENDWO!!!

Auch um die Frage evtl vorne weg zu
beantworten. Es ist nicht ohne weiteres
möglich DTS-POackages vom SQL2000 nach
SQL2005 zu portieren.
Das ist mir bekannt, zudem müssten dann je ersteinmal welche im 2000er DTS Format vorliegen, tun sie aber nicht...

Andere alternative wäre hinzugehen und
per vba oder vb6 oder vb.net die
Tabellenstrukturen auszulesen und dann neu
anzulegen. Danach dann den Kopiervorgang
starten. Dann hättest du aber eine
Serverunabhängige Lösung, die nicht
mit Boardmitteln des SQL2005 gelöst
wurden.
Wäer aber flexibel, da es sich ja um verschiedene Quellsysteme handelt.
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
30.01.2008 um 15:07 Uhr
Moin InShaDan,

grundsätzlich hört sich Deine Anforderung aber schon an wie der erste Kristallisationspunkt eines entstehenden Datawarehouse.
Und in diesem Fall wäre es auch mit besseren Datenbankblechen (z.B. Oracle oder DB2) eher die Ausnahmestrategie, dass mit den BI-Instrumenten des Zielsystems abzufackeln.

In der Regel werden diese ETL-Prozesse dann mit einem Tool gemacht, dass
a) etwas davon versteht und
b) ALLE gängigen DB-Formate von 1988-2008 versteht + Flatfiles + 100 andere Fremdformate
c) und eben auch Prozesse steuern/automatisieren kann

Ich würde Dir empfehlen, mal eine der gängigen Suchmaschinen zu befragen und empfehle als Suchwort-Liste "DWH ETL-Prozesse Datenbefüllung" ( oder gleich "Informatica PowerCenter" ).

Mit (DB-)herstellerabhängigen Tools habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server

MS SQL Server 2005 ( und neuer ) - statische DB auf NAS

gelöst Frage von NeuerWindows Server12 Kommentare

Hallo zusammen ! Wir setzen MS SQL Server 2005 auf einem MS Server 2003 Std. als DBS für GFi ...

Datenbanken

SQL 2000 DB ist Fehlerverdächtig

Frage von franksigDatenbanken3 Kommentare

Hallo Ich habe einen alten SQL 2000 bei dem wohl eine DB defekt ist im Management Studio Express ist ...

Datenbanken

Backup restore SQL Express DB

Frage von franksigDatenbanken7 Kommentare

Hallo zusammen. ich bin keine SQL leuchte und hab da mal eine frage ich möchte gerne eine SQL Express ...

Microsoft

SQL TEMP DB Disk Space

gelöst Frage von TECHGENEMicrosoft4 Kommentare

Guten Tag, auf unserem SQL Server 2008 R2 hatten wir neulich das Problem, dass die tempdb (auf eigener Disk) ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)
Administrator.de Perlen
Tipp von DerWindowsFreak2 vor 17 StundenHumor (lol)2 Kommentare

Hallo, Heute beim stöbern auf dieser Seite bin auf folgenden Thread aus dem Jahre 2006 gestossen: Was meint ihr? ...

Erkennung und -Abwehr
OpenSSH-Backdoor Malware erkennen
Tipp von Frank vor 1 TagErkennung und -Abwehr

Sicherheitsforscher von Eset haben 21 Malware-Familien untersucht. Die Malware soll Hintertüren via OpenSSH bereitstellen, so dass Angreifer Fernzugriff auf ...

iOS
WatchChat für Whatsapp
Tipp von Criemo vor 4 TageniOS5 Kommentare

Ziemlich coole App für WhatsApp User in Verbindung mit der Apple Watch. Gibts für iOS sowohl als auch für ...

iOS
IOS hat nen Cursor!
Tipp von Criemo vor 5 TageniOS5 Kommentare

Nette Funktion im iOS. iPhone-Mauszeiger aktivieren „Nichts ist nerviger, als bei einem Tippfehler zu versuchen, den iOS-Cursor an die ...

Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
SSD zeigt falsche Werte
Frage von karl2014Festplatten, SSD, Raid25 Kommentare

Ich habe ein Problem mit der SSD in meinem Laptop mit Windows 10. Es ist eine 1Tb Platte die ...

Server-Hardware
WS 2016 Essentials Hardware
Frage von ChefknechtServer-Hardware23 Kommentare

Moin welche Hardware würdet ihr empfehlen? Dell Poweredge HP Proliant Fujitsu Ich bin total konfus was nun nötig ist, ...

Windows Server
Welche Option fürs Windows Server Installations besser
Frage von backitWindows Server22 Kommentare

Hi Zusammen, ich werde unserer AD (SBS 2011) und Exchange 2010 Servern auf neuen physikalischen Server umziehen. ich habe ...

Ubuntu
Installation freerdp 2.0.0-rc4
Frage von kristovUbuntu20 Kommentare

Hallo, möchte freerdp 2.0.0-rc4 auf linux mint 18.3 installieren, habe aber keine Ahnung, wie das funktioniert. freerdp 1.1 ist ...