gelöst SSH Trennung wenn Idle

Mitglied: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO

OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO (Level 1) - Jetzt verbinden

09.03.2017 um 12:10 Uhr, 2228 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo alle,

könnte mir bitte jemand erklären was Linux und Windows anders machen.

Bei einer Verbindung Windows zur Windows über RDP einer Verbindung unbegrenzt gehalten werden. Das ist mit Sicherheit auch dem zur verdanken, dass diese selbst im Falle einer Trennung des Netzwerkkabels die Verbindung Temporäre hält und probiert diese neu aufzubauen.

Hingegen ist es bei einem Linux zur Windows z.B. mit Remmina wird diese bei einem kleinem Verbindungsproblem eingefroren. Und es hilft nur eins. Man muss neu verbinden.

Bei einer Verbindung über SSH zur Linux habe ich unterschiedliche Systeme mit unterschiedlichen Geräten dazwischen angesprochen und unterschiedliches erlebt.

Die Verbindung baut sich zwar nicht neu auf, wenn man ein Netzwerkkabel zieht, aber es bleibt bestehen, wenn ich im lokalem Netzwerk eine Verbindung zur einem Rootserver aufbaue.

Wenn ich jedoch auf dem Server eine VM aus einem anderem Netzwerk anspreche, unterbricht die Verbindung beim ca. 5-15 Minuten nichts tun. Und das ist echt egal ob ich es mit Linux Terminel oder über Putty für Windows.

Das gleiche erlebe ich wenn ich mich mit einem Rootserver über das Internet verbinde. Auch hier bricht die Verbindung nach einer Zeit einfach ab.

Ich habe bereits einige Lösungen probiert in /etc/ssh/sshd_config die folgenden Zeilen eingefügt:

ClientAliveInterval 30
ClientAliveCountMax 4

TCPKeepAlive yes

Nichts hilft. Wenn ich den Befehl TOP ausführe, dann erfolgt keine Trennung, auch nach 48 Stunden nicht.

Viele Grüße

Ich
Mitglied: Voiper
LÖSUNG 09.03.2017, aktualisiert um 12:21 Uhr
Das hängt doch auch an dem Client, den du benutzt. Wenn ich andersrum mit Cygwin eine SSH-Verbindung aufbaue, bekomme ich kein Timeout. Nutze ich Putty, muss ich das Timeout erst abschalten.

Was nutzt du denn für ein OS ? Es gibt diverse git-channel für Probleme dieser Art, wo man direkt die Entwickler fragen kann.

Mal ganz davon abgesehen, bringst du in deiner Topic mehrere Protokolle durcheinander. RDP funktioniert anders als SSH.

Gruß, V
Bitte warten ..
Mitglied: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO
09.03.2017 um 13:23 Uhr
Herzlichen Dank für deine Antwort.

Genau das möchte ich wissen, warum es bei Mircrosoft diese Probleme nicht gibt.

Von mir wird verwenden

Server: CentOS 6 / CentOS 7 / Debian 7
Clients: Windows 7 / Debian 7 / Ubuntu 14.04
Verbindung erfolgt über Windows (Putty / WinSCP) über Linux mit (SSH-Terminal / Remmina)
Bitte warten ..
Mitglied: Voiper
09.03.2017 um 13:55 Uhr
Ich weiß nicht genau wie ich Dir das beantworten soll.

Warum ist das anders? Na weil es unterschiedliche Clients sind, die unterschiedlich entwickelt wurden. Wenn du den genauen unterschied wissen willst, bleibt dir wohl nur ein Anfrage an die jeweiligen Entwickler.


Putty beispielsweise bietet keinen "Reconnect bei Verbindungsabbruch" an, was ein richtiger Timeout wäre. Da gibt es nur ein "keepalive", dass die Verbindung bei inaktivität schließt (kann man abschalten). Willst du ein Reconnect nutzen, musst du einen anderen Client nutzen. z.B. Kitty, was ein direkter Fork von Putty ist.

Bei den anderen Clients verhält es sich ähnlich.

Gruß, V
Bitte warten ..
Mitglied: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO
09.03.2017 um 14:17 Uhr
Ok jetzt nur noch die Frage,

Warum bricht die Verbindung über SSH auf den Rootserver im gleichem Netzwerk nicht ab, aber die Verbindung zur den, auf dem Rootserver platzierende VM´s in anderen Netzwerken, ständig getrennt wird?
Bitte warten ..
Mitglied: Voiper
09.03.2017 um 14:37 Uhr
Gibt es vllt. in den VM's irgendwelche Standby-Einstellungen, die das Netz kappen?

V
Bitte warten ..
Mitglied: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO
09.03.2017 um 14:54 Uhr
Neee das sind ja einzelne Server mit Diensten welche im Netzwerk die ganze Zeit benutzt werden.
Bitte warten ..
Mitglied: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO
22.03.2017 um 14:49 Uhr
Moin,

danke für die Horizonterweiterung bezüglich Kitty.

Habe ich ausprobiert. Dort tritt es aber genau so auf. Nur macht Kitty folgendes. Es speichert meine Zugangsdaten und gibt diese automatisch ein wenn ich auf das Fenster klicke und dort die Verbindung nicht aufrechterhalten war.

Das könnte also mit bedeuten, dass die Daten von dritten auch ohne Keylogger ausgelesen werden könnten. Und gerade heute, wenn man auf eine komische Seite gelandet ist kann so etwas schneller passieren als man gucken kann.

Oder ist meine Sorge zu übertrieben?

Grüße

Ich
Bitte warten ..
Mitglied: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO
28.04.2017 um 10:24 Uhr
Hallo noch mal.

das Thema möchte ich mal abschliessen:

Bei diesen Problemen ist die Lösung

in /etc/ssh/sshd_config die nachfollgenden Zeilen auskommentieren / eingefügt:

ClientAliveInterval 30
ClientAliveCountMax 4
TCPKeepAlive yes

Fertig.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Cisco RIPv1 RIPv2
MrLabelFrageRouter & Routing25 Kommentare

Hallo Zusammen, ich muss nochmal auf eine schon behandelte Frage eingehen. Bitte jemand, der auch den Cisco Paket Tracer ...

Server-Hardware
Grobes Konzept Hyper-V Storage - Storage für Hyper-V
nachgefragtFrageServer-Hardware25 Kommentare

Hallo Administratoren. Um VHDX-Daten zentral zu halten freue ich mich auf Euren konstruktiven Input. Bisher liegen die VHDX-Daten jeweils ...

C und C++
(Cpp) Verständnisproblem: Nutzen des new-operators? (mit Beispiel)
gelöst SinixNDFrageC und C++16 Kommentare

Hallo liebe community! INTRO: Zunächsteinmal: Trotz mehrerer Stunden Recherche habe ich für meine Frage leider noch keine Antwort gefunden ...

Windows Server
Terminal Server Hyper-V Grafik performance
ReneM1983FrageWindows Server16 Kommentare

Moin Kollegen, ich habe da mal ein Problem, ein Kunde hat einen Terminal Server auf einem Hyper-V laufen, wo ...

Verschlüsselung & Zertifikate
Elektronische Unterschrift
PeterzFrageVerschlüsselung & Zertifikate14 Kommentare

Hallo zusammen, könnt ihr mir vielleicht ein paar Hinweise geben, wie ihr eine elektronische Unterschrift unter Dokumente und E-Mails ...

Server-Hardware
SFP(+) Schnittstellenkarte für Dell R230 mit OPNsense
MegaGigaFrageServer-Hardware12 Kommentare

Hallo Zusammen Bei uns wird es bald FTTH geben. Nun möchte ich direkt von der OTO an meine OPNsense ...

Ähnliche Inhalte
Linux Netzwerk
PfSense ungewollte Trennung
gelöst NurWeilEsGehtFrageLinux Netzwerk3 Kommentare

Hallo, seit dem neuen Update von Netgate für pfSense ist ein seltsamer Cronjob dazugekommen?! Ich bin mir nicht sicher ...

Netzwerkgrundlagen
Trennung von Geräten
gelöst TastuserFrageNetzwerkgrundlagen5 Kommentare

Könnte mir jemand vllt die Unterschiede zwischen VLANs, VDOMs und die Trennung über Policy und Subnetting beschreiben? Alles sind ...

Backup
Backup Server - Räumliche Trennung?
MeterpeterFrageBackup9 Kommentare

Hallo, ich habe mal gehört, dass die Backup Infrastruktur von der Firmen Infrastruktur so weit wie möglich räumlich getrennt ...

Netzwerke

SSH - Programm über SSH Client starten

VernoxVernaxFrageNetzwerke9 Kommentare

Hallo. Ich habe eben es irgendwie geschafft mein Handy und meinen Pc über SSH zu verbinden. Mit der tollen ...

Google Android

Google-Suche - Trennung Partnerverknüpfungen

FM28880FrageGoogle Android1 Kommentar

Hallo zusammen, ich habe vor einigen Jahren eine Homepage erstellt. Diese ist in den vergangen Jahren mit einigen anderen ...

Netzwerkmanagement

Hyper-V - VLAN - BACKUP-Trennung

gelöst AlexPfFrageNetzwerkmanagement3 Kommentare

Hallo Leute, stehe vor einem kleinen Problem. Ich bin gerade dabei ein Netzwerk einzurichten und möchte das Backup (NAS) ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT