Störungen wenn Repeater aktiv ist

Mitglied: ben1300

ben1300 (Level 1) - Jetzt verbinden

21.11.2020, aktualisiert 10:20 Uhr, 740 Aufrufe, 34 Kommentare

Guten Morgen !

ich bin am verzweifeln, da der AVM Support leider auch nicht wirklich helfen kann (geht schon über mehrere Wochen und wir drehen uns im Kreis).
Folgende Hardware ist vorhanden:

  • Fritzbox 6660 Cable
  • FritzRepeater 3000
  • iPhone X
  • iPhone XS
  • Apple HomePod

Das wäre die Positionen:

overview - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

blau = Fritzbox
rot = Repeater
gelb = HomePod

Repeater und Fritzbox sind via LAN Kabel (LAN Brücke) verbunden.
Beide strahlen das selbe SSID Namen aus.

Lediglich 2,4GHz und 5GHz Netz haben unterschiedliche Namen:
- MEINWLAN
- MEINWLAN5GHZ

Das habe ich gemacht, weil das Fehlerbild (worauf ich gleich noch komme) schlimmer war, als wenn ich die Namen getrennt habe.
Außerdem kann ich die Geräte so gezielt in das 2,4 oder 5GHz Netz einbinden.


= So viel zur Vorgeschichte , nun das Fehlerbild =
Wir sitzen öfters mit unseren iPhones in der Nähe des HomePods und spielen Musik vom iPhone (Spotify) via AirPlay auf dem HomePod.
Das klappt mehr schlecht als Recht. Mal können wir ein oder mehrer Lieder hören, mal Aussetzer, mal kommt keine AirPlay Verbindung zustanden.

Dieses Phänomen haben wir nur, wenn der Repeater an ist.
Mache ich diesen Stromlos = ALLES OK

Habe keine Ahnung woran das liegen kann und hoffe Ihr könnt mir helfen :/
34 Antworten
Mitglied: aqui
21.11.2020 um 09:48 Uhr
Repeater sind technisch immer das Allerschlechteste was man tun kann um die WLAN Ausleuchtung zu verbessern. Das o.a. Verhalten ist da keine Ausnahme und eher typisch, da die Verbindung auch wieder auf einer unzuverlässigen und in der Bandbreite schwangenden und von anderen Faktoren abhängenden Verbindung abhängoig ist.
Zudem schreibst du mit keinem Wort ob du eine entsprechend saubere Kanalplanung mit ggf. vorhanden Nachbar WLANs gemacht hast. Siehe dazu auch hier:
https://www.administrator.de/contentid/239551#comment-926324
Eine freier WiFi Scanner wie https://www.nirsoft.net/utils/wifi_information_view.html hilft dabei.
So oder so ist es technosch besser ein Kabel zu verlegen und einen AP zu verwenden oder zumindestens die AP Anbindung mit Power LAN (D-LAN) zu machen wenn man partout kein Kabel verlegen kann.
Unterschiedliche SSIDs für die beiden WiFi Bänder sollte man wenn immer ebenso vermeiden.
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
21.11.2020 um 10:04 Uhr
welchen AP würdest du denn empfehlen für die genannte Situation?
Was ist der unterschied zwischen AP und Repeater und warum wäre ein AP besser?

Kanal steht bei der Fritzbox und dem Repeater auf AutoKanal.

Warum sollte man unterschiedliche SSIDs für die Wifi Bänder vermeiden?

Sorry für die Fragen: Möchte es ja verstehen
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.11.2020 um 10:14 Uhr
Zitat von ben1300:

Repeater und HomePod sind via LAN Kabel (LAN Brücke) verbunden.

Wieso höngt der HomePod nicht an der Fritte. Der ist doch viel näher dran, egal ob WLAN oder Kabel.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
21.11.2020 um 10:16 Uhr
weil beim HomePod keine LAN Kabel liegt und ich dort auch keins "schön" verlegen kann
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.11.2020 um 10:18 Uhr
Zitat von ben1300:

Habe keine Ahnung woran das liegen kann und hoffe Ihr könnt mir helfen :/

Stelle mal beim HomePod und den Fritten verschiedene SSIDs ein. Ich vermute, daß Eure iPhonPad-Gurken da versuchen zwischendurch mal den AP zu wechseln. Den Fritz-Repeater solltest Du per Mesh mit der Box verbinden, nicht als normalen Repeater.

Und wenn es geht, das Kabel vom Homepod direkt an die Box und nciht an den Repeater.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.11.2020, aktualisiert um 10:20 Uhr
Zitat von ben1300:

weil beim HomePod keine LAN Kabel liegt und ich dort auch keins "schön" verlegen kann

Und wieseo schreibst Du dann:

Repeater und HomePod sind via LAN Kabel (LAN Brücke) verbunden.

Mal zeichne oben mal die Kabelverbindungen mit ein.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
21.11.2020 um 10:21 Uhr
Sorry mein Fehler !
hatte mich verschrieben und korrigiert.
Sollte heißen: Repeater und Fritzbox sind via Kabel verbunden.

Und ja: auch im Mesh
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
21.11.2020 um 12:13 Uhr
Zitat von ben1300:

Sorry mein Fehler !
hatte mich verschrieben und korrigiert.
Sollte heißen: Repeater und Fritzbox sind via Kabel verbunden.


Moin, wenn das tatsächlich so ist, denn sollte dein Repeater als AP konfiguriert sein, dann hast Du schon mal das Repeater Problem nicht! Wie ist der Repeater konfiguriert ?

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
21.11.2020 um 12:17 Uhr
Wie genau darf ich deine Frage beantworten ?
Was möchtest du wissen?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.11.2020 um 14:51 Uhr
Zitat von sabines:

Zitat von ben1300:

Sorry mein Fehler !
hatte mich verschrieben und korrigiert.
Sollte heißen: Repeater und Fritzbox sind via Kabel verbunden.


Moin, wenn das tatsächlich so ist, denn sollte dein Repeater als AP konfiguriert sein, dann hast Du schon mal das Repeater Problem nicht! Wie ist der Repeater konfiguriert ?

Wenn der Repeater im Mesh mit LAN-Brücke eingerichtet ist, ist er im Prinzip ein AP ab Kabel. So gesehen hat der TO das schon richtig gemacht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
21.11.2020 um 15:23 Uhr
da bin ich bis hierhin erleichtert
Hatte eigentlich das Gewühl, dass ich es soweit richtig gemacht habe.

Aber die Frage bleibt dennoch: Wo ist das Problem??
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.11.2020 um 15:31 Uhr
Zitat von ben1300:

da bin ich bis hierhin erleichtert
Hatte eigentlich das Gewühl, dass ich es soweit richtig gemacht habe.

Aber die Frage bleibt dennoch: Wo ist das Problem??

Hast Du mal geprüft, wieviel WLANs auf welchen Kanälen aktiv sind?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.11.2020 um 15:32 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von ben1300:

da bin ich bis hierhin erleichtert
Hatte eigentlich das Gewühl, dass ich es soweit richtig gemacht habe.

Aber die Frage bleibt dennoch: Wo ist das Problem??

Hast Du mal geprüft, wieviel WLANs auf welchen Kanälen aktiv sind?

Und schau mal in der Fritzbox an welchem AP der Pod udn die iPhones hängen. An der Fritte oder am Repeater.
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
21.11.2020 um 15:36 Uhr
einmal eine Übersicht des 2,4GHz und 5GHz Netzes

2.1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

5.1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
5 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
21.11.2020 um 15:37 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von ben1300:

da bin ich bis hierhin erleichtert
Hatte eigentlich das Gewühl, dass ich es soweit richtig gemacht habe.

Aber die Frage bleibt dennoch: Wo ist das Problem??

Hast Du mal geprüft, wieviel WLANs auf welchen Kanälen aktiv sind?

Und schau mal in der Fritzbox an welchem AP der Pod udn die iPhones hängen. An der Fritte oder am Repeater.

Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von ben1300:

da bin ich bis hierhin erleichtert
Hatte eigentlich das Gewühl, dass ich es soweit richtig gemacht habe.

Aber die Frage bleibt dennoch: Wo ist das Problem??

Hast Du mal geprüft, wieviel WLANs auf welchen Kanälen aktiv sind?

Und schau mal in der Fritzbox an welchem AP der Pod udn die iPhones hängen. An der Fritte oder am Repeater.

HomePod und iPhones hängen an der Fritzbox
Bitte warten ..
Mitglied: dertowa
21.11.2020 um 17:56 Uhr
Zitat von ben1300:
Aber die Frage bleibt dennoch: Wo ist das Problem??
Wahrscheinlich nach wie vor bei AVM.
Ich habe hier Ähnliches, 3 Etagen, in der Mitte die 6660 und im Dachgeschoss und im Keller einen 1750e als LAN-Brücke direkt an die FritzBox.
Alles mit Mesh verbunden, bewegt man sich mit mobilen Geräten von einer in die andere Etage ist es nur Wunschdenken, dass die Geräte von allein, zeitnah und kontrolliert zum richtigen AP wechseln.

Teilweise reißen die WLAN-Verbindungen sogar so ab, dass die Geräte (gerade Android Smartphones) mehrere Minuten keine WLAN Verbindung mehr aufnehmen können.

Was die Situation bei mir ein wenig entschärft hat, ich habe das Gast-WLAN deaktiviert, ist das bei dir aktiv?
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
21.11.2020 um 17:57 Uhr
das Gast WLAN ist deaktiviert, ja
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
21.11.2020, aktualisiert um 21:27 Uhr
a) Bist Du sicher, dass der Repeater-Uplink über LAN konfiguriert ist?

b) Der 3000er hat mMn. ein besseres Wifi als die Fritzbox selber. Evtl. connecten die Geräte deshalb auf den "falschen" Wifi-Point

c) Du musst die Wifi-Konfig manuell erstellen - für beide Geräte getrennt:
2,4 Ghz: Wifi N+G, 2,4 Ghz Kooexistenz aktivieren, live stream aktivieren, Wechsel zulassen, Kanal 13 fix
5Ghz: Wifi A+N, Kanal 136
Evtl. testhalber die Leistung reduzieren auf z.B. 50%
... in der "Zentrale". Der Repeater benötigt dann andere Kanäle, z.B. 108 und 1.

d) Über welche Achslängen sprechen wir bei Deiner Zeichnung? Könntest evtl. auch das Fritzbox-Wifi-deaktivieren und nur den Repeater alleine einsetzen.

e) Auf welcher "Höhe" im Kontext zur Wand sind die Geräte (Fritzbox evtl. "über Kopf" oder hinter Schrank, oder, oder ?)
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
22.11.2020 um 10:25 Uhr
a)
bildschirmfoto 2020-11-22 um 10.21.00 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

c)
Warum manuell ?
Habe in der Fritzbox Autokanal eingestellt, für beide Bänder. Mit automatischer Übergabe der Einstellungen auf den "Repeater".

d ) Abstand zwischen Fritzbox und Repeater ca 4-5m

e)
- Fritzbox steht auf 1,70m Höhe auf einem Schrank
- Repeater steht auf 1,20m Höhe auf einem Schrank
Bitte warten ..
Mitglied: AHENFIS
22.11.2020 um 11:19 Uhr
Moin moin

Hilft das eventuell weiter?:
https://www.macwelt.de/ratgeber/Wlan-Probleme-nach-iOS-14-So-konfigurier ...
Wenn beide AVM-Geräte aktuell sind, kommt WPA3 ins Spiel.
Mit IOS14 geht dies zwar, nun sind aber Apple und AVM deswegen nicht gleich beste Freunde
AVM gibt deshalb die folgende Hilfestellung:
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-6660-cable/wissensdatenbank/pub ...
Dessen ungeachtet sollte die Cablefritte den Meshmaster machen, der Repeater den Client.

Kurz zusammen gefasst
Fritte: Alle Apple-Clienten im WLAN entfernen (vorher bei den Geräten WLAN aus bzw. WLAN-Verbindung zur Fritte entfernen)
Apple: siehe Klammertext 2ter Teil
Ungenutzte Verbindungen (Apple) in der Fritte löschen.
Die Umsetzung dessen dauert etwas bei der Fritte.

Der Repeater sollte die Einstellungen der Fritte übernehmen... sollte. Eventuell dort auch die Apple-Geräte händisch entfernen.
Dann alles neu miteinander verbinden lassen.

Der HomePod sollte mittlerweile auch die 14 haben (laut Apple)

Allen einen schönen Sonntag noch
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
22.11.2020 um 11:30 Uhr
Kann leider nicht auf WPA2 / WPA3 einstellen, da sonst mein WLAN Drucker keine WLAN Verbindung mehr herstellen kann.
Fritzbox spielt Master und Repeater ist Client
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.11.2020 um 11:43 Uhr
Zitat von ben1300:

d ) Abstand zwischen Fritzbox und Repeater ca 4-5m

Ist da eine Betonwand dazwischen? Ansonsten macht man wegen 5m keinen weiteren AP rein. Der ist überflüssig und stört nur die Fritzbox.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
22.11.2020 um 11:45 Uhr
ohne den Repeater bekomme ich nicht in allen Räumen ein WLAN Signal
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.11.2020 um 11:53 Uhr
Zitat von ben1300:

ohne den Repeater bekomme ich nicht in allen Räumen ein WLAN Signal


Dann stell den etwas weiter weg.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
22.11.2020 um 11:56 Uhr
geht nicht, da ich mit dem LAN Kabel nicht weiterkomme.
Habe jetzt gerade mal testweise das WLAN der Fritzbox komplett deaktiviert und lasse nur den Repeater strahlen.

Interessanterweise habe ich WLAN in der ganzen Wohnung.
Eventuell löst das schon das Problem.
Werde beobachten !
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
22.11.2020, aktualisiert um 12:04 Uhr
a) Das mit dem Mesh ist doch Quatsch?! Was soll der denn "meshen", wenn der ne 1000 Mbit-Lan-Leitung nutzt?! Mesh ist - vom Marketinggewäsch abgesehen - eine Kreuzverbindung im Wifi-Bereich. D.h. wenn man mehrere(!) Wifi-Punkte netzförmig - nicht in Linie - verbindet!

b) Weils sonst nicht geht Du siehst doch das es nicht klappt - mit den Autoeinstellungen! Hier im Forum gibts ne Anleitung von @aqui, worauf zu achten ist.

c) Das ist lachhaft! Bei 4-5 Metern brauchts kein zweites wifi. Typische 60 bis 80 qm Wohnungen mit zentralem Wifi-Punkt sollten immer von einem Gerät abgedeckt werden können. Du handelst Dir mit 2 Wifi-Punkten sonst nur mehr Ärger und Probleme ein.

d) Damit ist sie über (Fußleisten, Schränken, Polstermöbeln, usw.) Das ist gut. Evtl. würde ich sie auf den Kopf drehen. Sie strahlt angeblich kugelförmig ab ... aber die Antennen liegen oben auf der Platine.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.11.2020, aktualisiert um 12:07 Uhr
Zitat von Visucius:

a) Das mit dem Mesh ist doch Quatsch?! Was soll der denn "meshen", wenn der ne 1000 Mbit-Lan-Leitung nutzt?! Mesh ist - vom Marketinggewäsch abgesehen - eine Kreuzverbindung im Wifi-Bereich. D.h. wenn man mehrere(!) Wifi-Punkte netzförmig - nicht in Linie - verbindet!

Das stimmt so nicht. Mesh heißt nur Vermaschung. Das kann über jede Netzwerkverbindung passieren. Egal ob LAN, PowerLan, WLAN oder sonstiges.

Mesh heißt bei AVM nur, daß übe reine Netzwetkverbindung die Konfiguration der geräte zentral gesteuert wird und das Distribution System individuell gewählt wird.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: ben1300
22.11.2020 um 12:09 Uhr
c ) die Wohnung hat 100qm.
Fritzbox steht leider nicht zentral, da es die Örtlichkeit nicht hergibt.
Bitte warten ..
Mitglied: lcer00
23.11.2020 um 14:51 Uhr
Hallo
Zitat von ben1300:

Kann leider nicht auf WPA2 / WPA3 einstellen, da sonst mein WLAN Drucker keine WLAN Verbindung mehr herstellen kann.
das bedeutet jetzt aber hoffentlich nicht, dass Du WPA (1, nicht WPA2) nutzt.

Grüße

lcer
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
23.11.2020 um 15:16 Uhr
Ist das jetzt hier ein Thread von Kafka
Bitte warten ..
Mitglied: dertowa
23.11.2020 um 23:08 Uhr
Vermutlich schon, ansonsten müsste man ja für 50 EUR nen neuen WLAN Drucker kaufen. ;)
...häng den Drucker an den USB-Port der Fritze und fertig.
Bitte warten ..
Mitglied: Molly11
24.11.2020 um 14:49 Uhr
Hi,

also aus der Erfahrung von etlichen Installationen im Glasfaserausbau und den Kundenanschlüßen kann ich nur mitgeben, das die Apple Geräte generell ein Problem mit dem Wechsel der Kanäle haben,
Stelle in der FB wie schon beschrieben den WLAN Kanal mit den wenigsten Belegungen fest ein ( also nicht auto) und wiederhole das im Repeater / AP.
Danach sollten die Verbindungen unterbrechungsfrei laufen.

Gruß
M
Bitte warten ..
Mitglied: dertowa
24.11.2020 um 15:07 Uhr
Zitat von Molly11:
den WLAN Kanal mit den wenigsten Belegungen fest ein ( also nicht auto) und wiederhole das im Repeater / AP.
Danach sollten die Verbindungen unterbrechungsfrei laufen.

Braucht er nicht wenn er "Mesh" nutzt, was aber wieder zum Problem werden kann wie bei mir.
Beim Wechsel aus dem Bereich der Fritz!Box hin zum Kabelgebundenen Repeater mit Mesh switcht mein Android-Smartphone
auch nicht von selbst, entweder es zeigt die bestehende Fritz!Box Verbindung ganz schwach oder signalisiert ein x am WLAN für
kein Internetzugriff.
WLAN deaktivieren und wieder aktivieren hilft da sofort, ist aber eigentlich nicht Sinn und Zweck von Mesh. ;)

Momentan stehe ich daher mit der Mesh-Technik noch ein wenig auf Kriegsfuß, denn das beworbene "Das Endgerät wähl unterbrechungsfrei immer die beste Zugriffsmöglichkeit" funktioniert mal so gar nicht.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
Sporadische Ausfälle im gesamten Heimnetz
gelöst bilbo-dvdFrageNetzwerke23 Kommentare

Guten Morgen, ich habe einen Kabelanschluss bei Vodafone und mein Tarif wurde im März auf CableMax 1000 umgestellt. Ich ...

Windows Server
Auslagerungsdatei wird nicht kleiner
GwaihirFrageWindows Server23 Kommentare

Hallo zusammen, gestern hat jemand auf einem unserer Terminalserver (Windows Server 2012 R2) eine Anwendung gestartet, die den RAM ...

Sicherheit
Sicherheit oder bessere Benutzbarkeit?
gelöst StefanKittelFrageSicherheit19 Kommentare

Hallo, ich habe eine Webanwendung programmiert und sehe mich nun mit einer Frage zur Benutzbarkeit konfrontiert. Bei der Anmeldung ...

Internet Domänen
Azure AD deactivate Identity Protection
Jannik2018FrageInternet Domänen15 Kommentare

kann mir einer sagen wie ich beim meiner MS Azure AD Domäne die Identity Protection deactiviere siehe Screenshot sollte ...

LAN, WAN, Wireless
Externes Ziel nicht erreichbar vom internen Netzwerk
Stibe88FrageLAN, WAN, Wireless14 Kommentare

Hallo Community Ich habe bei mir Homematic IP installiert. Nun kann ich seit 4 Tagen mich nicht mehr in ...

Debian
2 ungesyncte Mountpoints an einem Raid 1 ?!?
jrglndmnnFrageDebian13 Kommentare

Hallo die Damen und Herren, Liebe Menschen und Menschinnen! Ich habe folgende Ausgangssituation und bitte, verzeiht mir die kleine ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
O365 Postfach User aktiv?
GahmuretFrageBatch & Shell3 Kommentare

Hallo zusammen, wie kann ich mir über die PowerShell eine Liste mit allen O365-Usern ausgeben lassen und in der ...

Windows 10

Windows wiederherstellen - wenn Bitlocker aktiv?

129646FrageWindows 101 Kommentar

Hallo zusammen, wisst ihr, ob es möglich ist eine Systemwiederherstellung durchzuführen selbst wenn die Festplatte mit Bitlocker verschlüsselt ist? ...

Windows 10

Problem: einzige Konto gesperrt + Bitlocker aktiv

gelöst Windows11FrageWindows 1016 Kommentare

Hallo zusammen, folgendes Malheur passiert: - System gehärtet mittels Gruppenrichtlinien, u.a. eingestellt, dass nach 3 Passworteingaben das Konto gesperrt ...

Windows Userverwaltung

SRP wird nicht mehr aktiv Weiterentwickelt

geocastFrageWindows Userverwaltung4 Kommentare

Guten Abend zusammen Beim durchfliegen der Featureliste von Windows 10 1803 ist mir der Punkt aufgefallen Feature no longer ...

Windows Update

Abfrage ob Windows Update aktiv oder nicht

ZupfL112FrageWindows Update7 Kommentare

Hallo Zusammen, mein Ziel ist es, den PC automatisch herunterzufahren, nachdem Windows automatisch Updates installiert hat (z.B. Nachts um ...

Windows Server

Batch startet Applikation - Fenster dann nicht aktiv

Der-PhilFrageWindows Server1 Kommentar

Hallo! Ich habe eine Batch-Datei, die ein anderes Programm startet. Starte ich die Batch, ist alles prima. Lege ich ...

Neue Fragen
Administrator Magazin
11 | 2020 Virtualisierung ist aus der IT nicht mehr wegzudenken. In der November-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich der Schwerpunkt um das Thema "Server- und Storage-Virtualisierung". Darin erfahren Sie, wie sich die Virtualisierungstechnologie entwickelt hat, welche Varianten es im Bereich Server und Speicher gibt und wie ...
Neue Beiträge
Neue Jobangebote
Server- und Storage-VirtualisierungServer- und Storage-VirtualisierungBerechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid Cloud