Welche Struktur zur Dokumenten verwaltung

Mitglied: 6741

6741

06.07.2006, aktualisiert 07.07.2006, 4258 Aufrufe, 1 Kommentar

Hallo

ich werde häufig angesprichen wie man seine Dokumente verwalten soll.

Welche Strukturen habt ihr aufgebaut?

Grundsätzlich gibt es Abteiltungslaufwerke, in diese sollen aber nicht alle gucken können, also kann man zb einen public ordner erstellen und einen nopublic.
Aber wie sortiert ihr die Daten dann unterhalb ....
Ich weiß das kommt auch auf die Abteilung an, aber kann man eine allgemeine Struktur bilden ???

Gibt es evtl sogar Richtlinien, wird sind doch in Deutschland ....
Mitglied: 13830
13830 (Level 1)
07.07.2006 um 15:04 Uhr
Hallo,
ich kann nur sagen wie wir es strukturiert haben, muss allerdings dabei sagen, dass es auf die meißten anderen Firmen nicht so umsetzbar ist. Ich arbeite in einer Internetagentur und wir haben auf dem Fileserver verschiedene Ordner (z.B. einen für's Office, einen für Entwicklerdokus, einen für Admindokus, einen für Software und einen für Kunden). Da in manche Ordner mehrere Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen Zugriff haben müssen (Kundenordner müssen vom kompletten Projektteam bearbeitet werden können - also Webdeveloper, Entwickler, Designer, Konzeptor etc.), macht es keinen Sinn hier Abteilungsordner anzulegen. Diese wiederum liegen innerhalb der Kundenordner und jede tieferreichende Struktur kann von dem Team angelegt werden wie sie wollen (meißt nach Kundenprodukten oder Datum sortiert). Wir geben nur Namenskonventionen für Datei- und Ordnernamen vor. Damit nicht jeder auf alle Kunden zugreifen kann ist jeder User in mehrere Gruppen eingetragen (Users, Abteilung, Kunden), und alle Ordner sind mit Gruppenrichtlinien geschützt.
Für nicht im Kundenprojekt eingebundene Aushilfen (feste Mitarbeiter anderer Projekte) nutzen wir die Userheimatverzeichnisse (in denen es auch zwei Ordner gibt (privat und public - Erklärung Überflüssig)). Für freie Mitarbeiter gibt es spezielle Ordner auf dem Fileserver in denen sich die freien Mitarbeiter einloggen können - sie können sich nur in dem zugewiesenen Ordner bewegen, nicht in eine nebenliegende oder tiefere Ebene. Kundenordner in denen sie mitwirken sollen, werden einfach nur in den entsprechenden 'FMA-Ordner' gelinkt und gut is.

Dieses System ist sicher nicht optimal - schon weil ein nicht ganz unerheblicher Aufwand mit den Kundengruppen besteht, aber es funktioniert und wenn man sich einmal eingearbeitet hat macht es sogar Sinn. Sicher kommt es mal zu Problemen weil User Eins die Daten von User Zwei nicht findet, aber nachdem man einmal klar gemacht hat, dass durch die Freiheit der Eigenarchivierung auch eine entsprechende Verantwortung mit einhergeht, klappt (fast) alles reibungslos.

Aber wie schon gesagt, es ist nicht unbeding ummünzbar. In einem 'normalen' Betrieb würde es sicher Sinn machen Abteilungsordner anzulegen, diese je nach Bedarf zu strukturieren und vielleicht einen (globalen, oder je Abteilung) Austauschordner zu definieren. Ob es da allerdings Normen für gibt weiß ich nicht - wir sind zwar in Deutschland, aber nen paar Freiheiten haben wir auch noch ;).

Ich hoffe es gibt nen paar Anhaltspunkte,
Marc
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Mitteilung an alle bei Störungen in der IT
gelöst David.B2D45Vor 1 TagFrageMicrosoft31 Kommentare

Hallo Forum, ich bin auf der Suche nach einem Programm / Tool mit dem ich Text (Laufschrift) auf allen (gewünschten) PC's / Benutzer im ...

Exchange Server
Exchange Zero Day Hack - Wie entfernen?
gelöst mtaiitVor 18 StundenFrageExchange Server28 Kommentare

Hallo, bei mir hat es einige Kundenserver getroffen Weiß einer wie ich diese WebShells wieder loswerde? Das löschen der betroffenen .aspx Dateien wird wohl ...

E-Mail
Kann man mit SPF Mails für eine Domäne vollständig verbieten?
gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageE-Mail17 Kommentare

Hallo, viele Firmen haben ja zusätzliche Domänen. Als Web- und oder Mail-weiterleitung. Es werden also niemals Emails damit gesendet werden. kann man mit einem ...

Server-Hardware
Firmware-Updates auf Servern
redhorseVor 1 TagFrageServer-Hardware8 Kommentare

Guten Morgen, die Server-Hersteller stellen bekanntlich regelmäßig Firmware- und Treiberupdates für deren Serverhardware bereit, diese können z.B. bei Dell als Dell EMC Server Update ...

Linux
Windows auf Dualbootrechner entfernen und Linux die komplette Platte zur Verfügung stellen
N8chtfalterVor 1 TagFrageLinux6 Kommentare

Hallo Linux Profis, ich habe einen Laptop auf dem ursprünglichen Windows 10 installiert war, und ist, ich habe vor einem Jahr Ubuntu testhalber als ...

Router & Routing
Routing öffentliche IP-Adresse-Traffic per BGP im internal-Network
gelöst jescheroVor 1 TagFrageRouter & Routing2 Kommentare

Guten Abend alle zusammen, ich habe ein kleines Problem beim Routing in pfSense. Mein aktuelles Aufbau ist folgenden: Ich habe eine pfSense-VM und zwei ...

Windows Server
Domänenadmin kann kein Zertifikat anfordern
noodellsVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe ein Problem beim Finden einer Einstellung. Zuerst einmal der Stand: Es gibt eine Windows CA und Domaincontroller und alles funktionierte ...

Exchange Server
Windows Server 2019 + Exchange Server 2019 (Probleme mit Pop3)
gelöst aristonVor 1 TagFrageExchange Server4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe gerade angefangen, mit dem Exchange Server 2019 in der Demoversion zu arbeiten und folge Schritt für Schritt bei der notwendigen ...