Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Trojaner von SD-Karte entfernen ?

Mitglied: Dounut

Dounut (Level 1) - Jetzt verbinden

17.10.2011 um 13:22 Uhr, 10607 Aufrufe, 9 Kommentare

Trojaner auf SD-Karte und Notebook.
Kann ich den irgendwie von der SD-Karte entfernen ?

Hallo erstmal,

ich bräuchte dringend Hilfe.
Ich habe seit kurzem (oder evtl. auch schon seit länmgerem) einen Trojaner auf meinem Notebook.

Von dort wurden meine SD -Karten meiner Digitalkamera (SD-Karte) und meines Handys (Micro - SD-Karte) infiziert.

Das ich meinen Rechner neu aufsetzen muss ist mir klar, da bei sowas in der Regel immer ein Schaden zurückbleibt.

Jedoch bekomme ich den Trojaner nicht von den SD-Karten runter.
Alle meine Ordner werden zu Verknüpfungen umgewandelt mit der größe von 2 KB.
Diese kann ich jedoch auch nicht ausführen. Im nachhinein ist mir klar das warscheinlich irgendwelche Maleware im Hintergrund ausgeführt worden ist. ("Nein!")

Formatierung ohne Erfolg.

Sobald ich die Micro-SD-Karte meines Handys wieder an den PC anschließe erstellen sich die Verknüfungen von selbst wieder.

Jetzt weis ich nur nicht ob der Trojaner von Rechner wieder auf die SD-Karte zugreift oder ob er noch auf der SD-Karte vorhanden ist.
Ich kann nicht nachsehen ob sich auf der SD-Karte nach der Formatierung noch Daten befinden. (Oder?)

Ich will mir nun auch nicht groß die Arbeit machen meinen Rechner neu aufzusetzen nur um dann festzustellen das er nach dem anstecken der SD-Karten sofort wieder infiziert ist, da mein Antivir den Trojaner davor ja auch schon nicht feststellen konnte.

Ich hab schon in edlichen Foren nachgeforscht, jedoch keine funktionierende Lösung gefunden .

Kann mir jemand Weiterhelfen ???

PS: Sry wenn ich mich evtl. etwas blöd anstelle.
Mitglied: Curb47
17.10.2011 um 13:31 Uhr
Hallo Dounut,

Panasonic hat mal ein Formattierungsprogramm für SD-Karten zum Download angeboten.
Mit diesem kannst du es mal noch zusätzlich probieren.

Link:
http://www.heise.de/software/download/sd_formatter/74314

Lg
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
17.10.2011 um 13:36 Uhr
Oder mittels LiveLinux die Karten platt machen.
Alternativ kann man auch mal solch ein Linux-System generell ausprobieren, um den Schädling zu entfernen.

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: Dounut
17.10.2011 um 13:38 Uhr
Danke für die schnellen Antworten.

Ich werde das heute Nachmittag gleich ausprobieren, denn ich bin grade nicht zuhause.

Gruß Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
17.10.2011 um 13:57 Uhr
Aloha,

da mir meine Kristallkugel nicht verrät, mit welchem Gerät Betriebssystem du agierst, dennoch für dich der Hinweis den gesamten Autorun

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\policies\Explorer]
"HonorAutoRunSetting"=dword:00000001
"NoDriveTypeAutoRun"=dword:00000064
abzuschalten, und überhaupt, wenn du Massenspeichergeräte etc. ansteckst, dann erst einmal mit einem geeigneten (nicht Dekorationsantivirenprogramme ...) Programm diesen zu überprüfen.

Da der Wechseldatenträger im Explorer nicht gleich indexiert wird und auch die autorun.inf nicht greift, kann sich - meines Wissens nach - dann auch nicht der Trojaner mal eben von hier nach dort verselbstständigen, sofern du nicht aktiv auf den Wechseldatenträger zugreifst.

greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: Dounut
17.10.2011 um 14:17 Uhr
Hi,

Ich arbeite auf mein Notebook noch mit XP (32 bit).

Kann ich "NoDriverTypeAutoRun" einfach so erstellen ?
Ich kenn mich mit der Registry nicht so wirklich aus und weis das mann da ziemlich viel kaputt machen kann.

Ich weis wie ichs erstellen kann jedoch soll ich den Wert auf Dezimal oder Hexadesimal 64 stellen ?

(Warscheinlich dumme fragen, aber bevor ich i einen scheiß bau frag ich lieber mal)

Gruß Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
17.10.2011 um 14:32 Uhr
Aloha,

nun, du kannst den gesamten Text kopieren, eine neue Textdatei erstellen und die z.B. noautorun.reg nennen und einfach ausführen (XP 32bit)

HonorAutoRunSetting ist für das (Deaktivieren des) Autoplay(s) zuständig
Der NoDriveTypeAutoRun war jetzt einfach mal c&p von meinem Arbeitsrechner - hier habe ich RAM-Datenträger (20), CD-Laufwerke (40) und Wechseldatenträger (4) vom AutoRun ausgeschlossen

Wert Bedeutung
0x1 oder 0x80 Deaktiviert AutoRun auf Laufwerken unbekannten Typs.
0x4 Deaktiviert AutoRun auf Wechseldatenträgern.
0x8 Deaktiviert AutoRun auf lokalen Festplattenlaufwerken.
0x10 Deaktiviert AutoRun auf Netzlaufwerken.
0x20 Deaktiviert AutoRun auf CD-ROM-Laufwerken.
0x40 Deaktiviert AutoRun auf RAM-Datenträgern.
0xFF Deaktiviert AutoRun auf allen Arten von Laufwerken.

greetz André

P.S.: Beim c&p entstehen dann auch keine Fehler wie NoDriverTypeAutoRun
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
17.10.2011 um 15:25 Uhr
Tag

Ubuntu Live CD besorgen, davon starten und die Karten formatieren. Ist die beste und sicherste Option, die dir bleibt.....
Bitte warten ..
Mitglied: Dounut
17.10.2011 um 15:42 Uhr
Wie gesagt ich werde das ganze mal testen wenn ich zuhause bin.

Danke für die Hilfe
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
17.10.2011 um 15:56 Uhr
Hi!

Oder besorge Dir ein Rescue System von den Antivirenherstellern z.B. Avira Rescue System. Das kannst Du kostenlos von deren Homepage (siehe unter Support) herunterladen und auf eine CD oder einen USB Stick "brennen" und dann damit deinen Rechner scannen und evt. auch bereinigen. Das Avira Rescue System arbeitet ebenfalls mit einem Linux als Basis und kann daher von Windows Malware normalerweise nicht so einfach ausgetrickst werden und sollte sich die Malware wirklich nicht mehr entfernen lassen, kannst Du damit auch deine Platte und die Karten formatieren.

mrtux
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS

Trojan Verschlüsselung iSCSI Laufwerke dauerhaft trennen

gelöst Frage von dennz2018SAN, NAS, DAS2 Kommentare

Ich weiss, so eine Frage gab es sicherlich schon einmal. Aber ich konnte nichts genau hier zu finden. Im ...

Outlook & Mail

EMails werden nach 3 Monaten entfern - Einstellung

Frage von staybbOutlook & Mail5 Kommentare

Hallo, ich habe bei einem Postfach das Problem, dass in Outlook alle Mails älter wie 3 Jahre verscheinden und ...

Windows 10

Upgrade über SD Karte

gelöst Frage von DogukannWindows 109 Kommentare

Hallo, ich will es kurz fassen und sofort zur frage kommen. Ich habe einen Dell Venue 8 Pro mit ...

Linux Netzwerk

Raspberry Sd Karte schützen

Frage von raspiNullLinux Netzwerk16 Kommentare

Hallo ich habe einen Raspberry und verwende einige Sachen von! Leider habe ich das Problem das meine SD Karte ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Windows 10 kann XPS erzeugen aber nicht anzeigen ????

Erfahrungsbericht von Deepsys vor 8 StundenWindows 10

Heute schickt mir ein Kollegen eine E-Mail mit einer XPS-Datei vom Kunden im Anhang und fragt wie er diese ...

Exchange Server

1und1 IONOS: Probleme beim Mailversand mit Exchange

Information von reksierp vor 18 StundenExchange Server3 Kommentare

Hallo, seit Do, 17.1.19 etwa Mittags nimmt 1und1 IONOS keine Mails mehr über den Standard-Port SMTP 25 an. Nachdem ...

LAN, WAN, Wireless

Cisco Mikrotik VPN Standort Vernetzung mit dynamischem Routing

Anleitung von aqui vor 1 TagLAN, WAN, Wireless

1. Allgemeine Einleitung Das nachfolgende Tutorial ist eine Fortführung der hier bei Administrator.de schon bestehenden VPN Tutorials und beschreibt ...

Windows Mobile

Support für Windows Mobile endet im Dezember 2019

Information von transocean vor 2 TagenWindows Mobile

Moin, Microsoft empfiehlt als Alternative den Umstieg auf iOS oder Android, wie man hier lesen kann. Gruß Uwe

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Temporäre WLAN Verbindung für AD-Login
Frage von Christian.WidauerLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Hallo zusammen, ich weiß leider nicht unter welchem Begriff ich dafür suchen muss, daher habe ich bisher leider nichts ...

Windows Server
MSSQL Backup in Form von .sql einspielen
Frage von janosch12Windows Server14 Kommentare

Guten Morgen, wir verwenden das Tool SQLandFTPBackup ( ) zum sichern einiger MSSQL Datenbanken. Nun sichert das Toll die ...

Netzwerkmanagement
Reverse Proxy für TCP und UDP Anfragen
gelöst Frage von flxklsNetzwerkmanagement14 Kommentare

Hallo zusammen, ich besitze einen Rootserver, der nur eine öffentliche IP besitzt und auf dem mehrere VMs laufen. Da ...

Microsoft Office
Office 2016 oder Office 2019
Frage von PeterzMicrosoft Office13 Kommentare

Hallo zusammen, wir müssen unser Office von 2010 auf eine neuere Version Umstellen. Jetzt stellt sich die Frage, ob ...