Umzug Exchange 2003 auf anderen Rechner

Mitglied: Hindin

Hindin (Level 1) - Jetzt verbinden

13.06.2006, aktualisiert 15:27 Uhr, 17876 Aufrufe, 7 Kommentare

Exchange 2003 von physikalischer Hardware auf einen Virtuellen Server umziehen.

Hallo,

ich betreibe einen Exchange 2003 Enterprise Edition SP1 auf einem DCPROMO Windows Server 2003 Enterprise Edition SP1. Ich möchte nun mittels Virtual Server 2005 R2 einen virtuellen Mailserver aufstellen. Ich habe mir das folgendermaßen vorgetellt.

Ich erstelle unter Virtual Server 2005 R2 einen neuen Virtuellen Server. Windows Server 2003 R2 Standard Edition. Dann installiere ich Exchange 2003 Enterprise Edition SP1.

So nun kommt meine Fragen wie importiere ich alle Daten des alten Exchange 2003 auf den neuen???
Wie kann ich den neuen zum Master Server machen?

Danke Gruß Daniel
Mitglied: kafipause
13.06.2006 um 14:11 Uhr
Nutze folgende Anleitung




Wie kann ich eine bestehende Datenbank 2000/2003 Datenbank für ein neu aufgesetztes Exchange wiederverwenden ?



1. WICHTIG: Zuallerst den Organisationsnamen des bestehenden Exchange rausschreiben (sieht man im Exchange Systemmanager, oberste Ebene "Organisationsname (Exchange)")...
2. Empfängerrichtlinie und SMTP-Connector rausschreiben.
3. Postfach + öffentlicher Speicher im Exchange System-Manager beenden (Bereitstellung aufheben)
4. Anschließend den Dienst "Microsoft Exchange-Informationsspeicher" im Dienstemanager des Servers ebenfalls beenden. Dann die Speicher aus dem Exchange-Unterverzeichnis MDBDATA namens (pub1.edb, pub1.stm, priv1.edb, priv1.stm) wegsichern (kopieren). Zur Info: Das nennt man Offlinesicherung. Andere Dateien werden zur Wiederherstellung nicht gebraucht !
5. WICHTIG: Der Organisationsnamen des neu aufgesetzten Exchange MUSS ZWINGEND genau so heißen, wie der alte, sonst kann später die Datenbank nicht eingepatcht werden, der neue Servername kann anders lauten, wenn man eine neue Maschine aufsetzt und die Datenbank dort einpatchen will.
6. Dann Exchange komplett deinstallieren, incl. der Organisation im Active Directory. Bei der Deinstallation wird man aufgefordert die Postfächer zu deaktivieren, bzw. zu löschen, dass ist aber kein Problem und kann man problemlos tun, da die Datenbank weggesichert wurde, die Postfächer bleiben darin erhalten.
7. Wenn möglich (wenn sonst nichts im IIS läuft) auch den IIS komplett deinstallieren (incl. SMTP, ASP.NET, NNTP, usw.), rebooten und den IIS nochmal komplett neu installieren. Am besten vor der Neuinstallation des IIS auch das ganze Verzeichnis C:\Inetpub löschen.
8. Anschließend Exchange komplett neu installieren, auf eine andere Partition/Verzeichnis, oder in das gleiche Verzeichnis, das alte Verzeichnis dann vorher nach _Old umbennen. (setup /forestprep und setup /domainprep) nochmals ausführen.
9. Neue Installation nach Reboot beginnen und gleichen/alten Organisationsnamen ohne (Exchange) verwenden. Auch gleichen Installationsaccount nehmen. Nach erfolgreicher Installation, alle SP's und Patches einspielen, die auch vorher drauf waren. Wenn Exchange dann fehlerfrei läuft (Eventlogs checken), bei Postfachspeicher und Öffentlichem Speicher im Systemmanager die Bereitstellung aufheben und den Dienst Microsoft Informationsspeicher beenden.
10. Neu angelegte Dateien im MDBDATA Verzeichnis komplett löschen (sind sowieso ohne Inhalt), und die gesicherten Postfachspeicher priv1.edb, priv1.stm, pub1.edb, pub1.stm in das gleiche Verzeichnis MDBDATA reinkopieren oder verschieben. Ich empfehle aber kopieren. Macht man Mist, kann man's noch mal wiederholen, wenn man das unveränderte Original noch hat !!!!
11. Im Systemmanager von Exchange auf Postfachspeicher und Öffentlichem Speicher einstellen, das die Datenbanken bei einer Wiederherstellung überschrieben werden dürfen.
12. Rebooten und er sollte die Datenbanken eingepatcht haben und die öffentlichen Ordner und Postfächer sollten wieder da sein.
13. Wenn er die Datenbanken nicht starten konnte, diese im Verzeichnis MDBDATA mit eseutil /p priv1.edb, bzw. eseutil /p pub1.edb reparieren und dann mit eseutil /d priv1.edb und eseutil /d pub1.edb defragmentieren und booten wiederholen. Defragmentieren evt. mehrmals wiederholen !!!
14. Dafür vorher am besten die Umgebungsvariable Path auf LW:\Exchangeverzeichnis\bin erweitern.
15. WICHTIG: Der Dienst "Microsoft Exchange Informationsspeicher" muss zur Reparatur und Defragmentierung gestartet sein, die Speicher im Exchange Systemmanager jedoch nicht !
16. Anschließend noch auf dem Postfachspeicher mit Rechtsklick ein "Cleanup" ausführen (keinesfalls "leeren" wählen, dies löscht die zum löschen markierten Postfächer endgültig) und die Postfächer, die jetzt rot markiert sind wieder mit ihren Usern im Active Directory verbinden. Diverse Systempostfächer sind jetzt doppelt vorhanden, die rot markierten können gelöscht werden. BE CAREFULL!
17. Achtung: Nur die im Exchange Systemanager rot markierten im Postfachspeicher löschen, keinesfalls die Systemmailbox die im Active Directory rot markiert ist. Diese wird benötigt, und wird in der Standardansicht auch nicht angezeigt !!!
18. Exchange ist jetzt neu installiert und benutzt die vorher weggesicherte alte 2000/2003 Datenbank. Alle User-Mails und öffentlichen Ordner sind nach wie vor vorhanden.
19. Am Schluss Empfängerrichtlinie und SMTP-Connector wieder einstellen und alle Probleme sollten endgültig gelöst sein.
20. WICHTIG: Exchange 2003 setzt die maximale Größe zu empfangender/versendbarer Mail bei einer Erstinstallation standardmäßig auf 10240KB, also 10MB. Evt. anpassen wenn nötig.
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
13.06.2006 um 14:29 Uhr
Hallo Daniel,

gehts dir um Testerei oder um ein Produktiv-System mit Benutzern?
Wenn ja, wieviele Benutzer?

Gruß
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: Hindin
13.06.2006 um 15:20 Uhr
@Patrick

ist meine Private Domäne zuhause mit 10 Usern. Also ist nicht so tragisch. Jedoch sollten keine Daten verlohren gehen. Wenn der Exchange 1 oder 2 Stunden nicht ereichbar ist, ist das nicht so schlimm.

Bin Student und hab neben der Vorlesung mit den Lizenzen der MSDN-AA alles mit learning by doing aufgebaut.

Gruß Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
13.06.2006 um 15:27 Uhr
dann würde ich es mit der Variante machen:
http://www.msxfaq.net/migration/20002003mig.htm
und dort "neuer Server".

Wenn alles umgezogen ist, kannst du den Exchange auf deinem DC deinstallieren.

Gruß
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
13.06.2006 um 15:27 Uhr
dann würde ich es mit der Variante machen:
http://www.msxfaq.net/migration/20002003mig.htm
und dort "neuer Server".

Wenn alles umgezogen ist, kannst du den Exchange auf deinem DC deinstallieren.

Gruß
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: EdisonHH
17.02.2009 um 17:46 Uhr
Eine ähnliche Frage von mir:

Win2003 Exchange abgeschosse, Sicherung ebenfalls defekt.
Von Originalplatte aber den Ordner c:\programme\exchangesvr\*.*
komplett retten können, mit Postfächern und allen Unterordnern.

Nun habe ich neuen server aufgestzt und auch Exchange installiert. Ich habe die Benutzer eingerichtet, wie in der Originalinstallation. Habe aber im Exchange keine Postfächer angelegt.

Diese neue Exchage habe ich mit dem kompletten Exchange-Ordner aus der Sicherung überschrieben. System fährt hoch. Zeigt auch alle Benutzer, aber keine Postfächer und Pop3-Konten an. Zudem sagt Excahnge, das der Postfachspeicher nicht bereitgestellt ist, wenn ich durch die Einstellungen klicke...

1)Meine Frage nun: Wo sind die Pop3-Einstellungen gespeichert, dass ich sie ebenfalls übertragen kann.
2) Wie kann ich den Postfachspeicher bereitstellen.

Für jeden Tip dankbar
Bitte warten ..
Mitglied: EdisonHH
17.02.2009 um 17:54 Uhr
Nachtrag: Postgachspeicher habe ich bereitstellen könne.
Andere Frage: Kann ich von der alten Platte das Windows-Verzeichnis 1:1 rüber kopieren und alles wäre wie vorher oder muß noch mehr beachtet werden, z.B. Verzeichnis Dokumente und Einstellungen.?
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Starlink im Unternehmen?
0xFFFFVor 21 StundenFrageLAN, WAN, Wireless40 Kommentare

Guten Morgen Admins, leider leiden wir darunter, dass wir uns hier in DE noch in einem Entwicklungsland was die Internetanbindung angeht, sehr. Nun kam ...

Off Topic
Klimaanlage im Serverraum
gelöst imebroVor 17 StundenFrageOff Topic20 Kommentare

Hallo, wir haben einen kleinen Serverraum (viell. 5 - 6 m²), in dem ein Serverschrank steht. Der Raum hat kein Fenster!!! Darin befinden sich ...

Microsoft
Datenkrake - Browser
DennisWeberVor 1 TagErfahrungsberichtMicrosoft11 Kommentare

Hallo zusammen, ich empfehle euch mal definitiv in "Temp" Verzeichnis eures Browsers zu schauen. Es war für mich erschreckend, wie viele wichtige Dokumente und ...

Netzwerkmanagement
Sicherheitsrisiken Synology DS Admin Konto
RitchtoolsVor 1 TagFrageNetzwerkmanagement6 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe die Pflege von einem Firmen NAS übernommen (Synology) es sind mehrere Rechner im Netzwerk die auf Daten zugreifen. Leider hat ...

Windows 10
Windows 10 hängt bei Neustart immer bei "Bitte warten" über Stunden
gelöst Odde23Vor 19 StundenFrageWindows 1023 Kommentare

Ich habe seit längerem, um genau zu sein seit gut einem Jahr, da wurde der Rechner gekauft, das Problem, dass der Rechner bei einem ...

Windows 10
Windows 10 verliert die Druckertreiber
KMP1988Vor 1 TagFrageWindows 1010 Kommentare

Servus zusammen, wir haben bei einem Kunden folgende Konstellation: - Server2019 (AD, DNS, DHCP) - Server2019 (Print-Server-Rolle) - W10-Clients Die Drucker werden übers Logon-Scirpt ...

DNS
Opendns.com - Kosten?
cordialVor 1 TagFrageDNS2 Kommentare

Moin, Ich möchte gerne den OpenDNS Dienst mal verstehen. Hab da schon länger einen Account mit Filterung. Die "Free" Edition bei OpenDNS ist doch ...

Windows 10
Windows 10 System Recovery Ordner fast 60 GB - Wie löschen?
Looser27Vor 1 TagFrageWindows 106 Kommentare

Guten Morgen, bei einem unserer Clients funktioniert scheinbar das automatische Aufräumen nach Updates / Upgrades nicht. Wie kann ich dem Kollegen auf die Schnelle ...