Unifi AC-Lite und Telekom Entertain IPTV

Mitglied: Fips81

Fips81 (Level 1) - Jetzt verbinden

08.12.2018, aktualisiert 10:36 Uhr, 3935 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

bei meinem Kumpel habe ich gestern eine WLAN-Bridge der Telekom gegen Unifis ersetzt.
Das Setup sieht nun wie folgt aus:

Telekom Slowport Router <----lan----> POE-Injektor <----lan----> Unifi AP-Lite <----wlan----> Unifi AP-Mesh <----lan----> POE-Injektor <----lan----> Entertain-Receiver

Der Durchsatz ist top, allerdings ruckelt das Bild furchtbar. Controller und Firmware beider Geräte sind aktuell. In den WLAN-Einstellungen ist der Haken "Erweiterung für Multicast (IGMPv3) aktivieren" gesetzt.

Man findet im Netz einiges. Bei den meisten wird das Problem durch den Befehl "iwpriv ath3 mcastenhance 2" behoben. So in folgendem Link beschrieben:
https://blog.stammwitz.de/iptv-telekom-entertain-tv-ueber-ubiquiti-unifi ...

Ich muss jedoch "iwpriv vwire3 mcastenhance 2" ausführen, damit die Übertragung flüssig läuft. Ich denke, dadurch wird IGMP auf der LAN-Schnittstelle überhaupt erst aktiviert.
Diese Einstellung überlebt leider keinen Reboot. Habe ich etwas im Controller übersehen?

Mein Lösungsversuch:
vi /etc/persistent/rc.poststart
#!/bin/sh
iwpriv vwire3 mcastenhance 2
:wq
chmod +x /etc/persistent/rc.poststart
save

Das Script wird nicht ausgeführt. Jemand eine Idee?


Gruß,
Michael
Mitglied: aqui
08.12.2018, aktualisiert um 11:48 Uhr
Der Durchsatz ist top, allerdings ruckelt das Bild furchtbar
Das kann passieren wenn die APs keine Multicast zu Unicast Konvertierung supporten. Dann muss der AP zwangsweise den Stream an alle assoziierten Clients fluten was ihn dann logischerweise in die Knie zwingt und in Ruckeln endet.
Multicast zu Unicast Konvertierung ist also in solchen IP TV Setups zwingende Pflicht. Also entweder im Setup einschalten oder sollten die APs so ein Grundfeature nicht supporten, dann entsorgen und welche kaufen die das können.
Siehe auch hier:
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2014-14-Probleme-bei-Multicast-im-W-LAN- ...

ich denke, dadurch wird IGMP auf der LAN-Schnittstelle überhaupt erst aktiviert.
Nein ! Nicht denken sondern besser nachdenken ! ;-) face-wink
IGMP macht bei APs keinen Sinn weil die Funkschnittstelle bekanntlich ein shared Medium ist. Folglich kennen APs kein IGMP. Dort macht man eben Multicast zu Unicast Konvertierung und priorisiert generell Medien Content auf der Funkschnittstelle = 802.11e oder auch WMM (ursprünglich WME) Support.
Lezteres sollte man natürlich auch zwingend in einem MC Umfeld auf dem AP aktivieren !
Bitte warten ..
Mitglied: Fips81
08.12.2018 um 12:48 Uhr
Zitat von aqui:
Nein ! Nicht denken sondern besser nachdenken ! ;-) face-wink
Das mache ich immer. Manchmal klappt's - manchmal nicht.

Meinetwegen auch Multicast-Konvertierung. Deswegen will ich aber nicht zwei neu erworbene APs entsorgen. Wenn von mir erwähnter Parameter auf 2 gesetzt ist, läuft alles und alles ist gut. Es ist eben nur nicht rebootfähig, und genau um dies zu erreichen, frage ich hier nach.

Welche APs würdest du empfehlen? Bitte kein Business-AP für 600 Euro und aufwärts. Hier gehts um einen TV, zwei Smartphones und ein Tablet. DLAN versagt leider. Ich denke vielleicht mit nem Phasenkoppler? Sorry, soll heißen über einen Phasenkoppler tu ich nachdenken. ;-) face-wink

Danke für Deinen Beitrag.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.12.2018, aktualisiert um 12:54 Uhr
Mit Mikrotik oder Ubiquity bist du da schon auf dem richtigen Weg. Ein Ruckus R310 wäre besser zumal er den Controller erspart, ist aber eben auch teurer. Auch wenn nur unwesentlich.
Wenn sie die Multicast zu Unicast Konvertierung supporten und auch 802.11e / WMM Support an Bord haben ist ja alles gut.
Eigentlich sollten solche Konfig Parameter in jedem Falle reboot fähig sein wenn man sie natürlich vorher ins Flash sichert ;-) face-wink
Oder es ist ein FW Bug ?! Neueste FW solltest du den Ubiquitys natürlich geflasht haben !
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
08.12.2018 um 13:28 Uhr
Zitat von aqui:

Mit Mikrotik oder Ubiquity bist du da schon auf dem richtigen Weg. Ein Ruckus R310 wäre besser zumal er den Controller erspart, ist aber eben auch teurer. Auch wenn nur unwesentlich.

Dann lieber einen Aruba IAP.
Bitte warten ..
Mitglied: Fips81
08.12.2018 um 13:32 Uhr
Ruckus sagt mir garnichts und von Mikrotik hatte ich lediglich vor einiger Zeit nen Router in den Fingern. Aber das lässt sich ja ändern.

Die Firmware ist aktuell. Ja, das Feature ist noch nicht lange drin, und vielleicht gibt es noch Probleme.

Es gibt auch noch die Möglichkeit über eine Logon-Script, das sogar ausgeführt wird. Zur Not, soll er sich nach einem Stromausfall kurz per SSH anmelden, der Wert wird gesetzt und es funktioniert wieder. Oder ein Rpi kann das übernehmen. Ich glaube wir sitzen besser noch ein paar Firmwareversionen aus und hoffen, dass es irgendwann auf einem sauberen Weg funktioniert. Das ist mir immer noch lieber als abbauen -> einpacken -> rücksenden -> neu bestellen -> aufbauen -> und mit neuen Geräten mit neuen vor Problemen stehen. Das kostet alles Zeit, die ich eigentlich nicht habe. In der Regel ist die Stromversorgung stabil. Außer bei solchen Stürmen, wie im Moment gerade. :-( face-sad

Trotzdem schaue ich mir deine Empfehlungen an. Das werden nicht die letzten APs sein, die ich gekauft habe.

Danke.
Bitte warten ..
Mitglied: LIX333
08.02.2019 um 21:35 Uhr
Hi,

Klasse Beitrag, ich habe Stunden damit verbracht das Problem zu durchdringen.

wenn man in die Datei "profile" schaut mit cat /etc/profile
findet man folgende letzten Zeilen:
  1. console output
alias con='dmesg -n 8'
alias coff='dmesg -n 1'

if [ -e /etc/persistent/profile ]; then
. /etc/persistent/profile
Wenn man jetzt eine Datei im Ordner persistent anlegt, die "profile" heißt und mit folgenden Inhalt füllt:
AP1-BZ.v4.0.21# cat profile
iwpriv vwire2 mcastenhance 2
iwpriv vwire5 mcastenhance 2

dann mit chmod +x /etc/persistent/profile startfähig natürlich "save" nicht vergisst, dann könnte es was werden :-) face-smile

Mit der Firmware 4.0.15 hat es funktioniert....Es geht auch mit der 4.0.21 aber jetzt brauch ich Eure Hilfe!!!!

Erst wenn ich nach dem Reboot die Console per SSH öffne, geht der Multicast durch!
Ich kann es nicht fassen...nur Console öffnen und gleich wieder schließen, dann geht alles...
Bitte helft mir

PS: das ist mein erster Beitrag :-) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.02.2019 um 12:14 Uhr
Ruckus sagt mir garnichts
Peinlich !
Ist der weltweit größte Hersteller von professionellem WLAN Equipment.
https://www.ruckuswireless.com/de
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Firewall
PfSense direkt an Glasfasermodem der Telekom über PPPoE
snah0815Vor 1 TagFrageFirewall24 Kommentare

Hallo Zusammen, nachdem ich die pfSense nun eine Zeit lang in einer Kaskade mit einer Fritzbox 7590 betrieben habe, möchte ich nun gerne die ...

Netzwerkmanagement
TIA568A oder B - Leistungsunterschiede oder egal?
gelöst alboshiroVor 1 TagFrageNetzwerkmanagement15 Kommentare

Hallo Zusammen, ich bin aktuell im Hausbau und habe in jedem Zimmer ein RJ45 CAT7 Ethernetkabel für jeden Raum verlegt. Jetzt müsste ich die ...

Internet
Kein Internet nach Windows 2019 Server Installation
gelöst ZygmundVor 21 StundenFrageInternet24 Kommentare

Computer : HP ProLiant DL580 Gen7 , 4x CPU , 16 GB ECC Ram, 1 TB SAS Installation von - Windows 8 Server - ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN-ACCESSPOINT welche soll ich mir kaufen?
samet22Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless11 Kommentare

Hallo :) Ich halte mich kurz: Ich möchte mir neue WLAN-Accesspoints für die Firma kaufen da die jetzigen fast 7 Jahre alt sind und ...

Webentwicklung
Wo legt Joomla den Content im Verzeichnis ab ?
MachelloVor 1 TagFrageWebentwicklung17 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich benötige Daten aus einer alten Joomla Webseite. Von dieser Webseite habe ich nur das komplette Verzeichnis vom ...

Monitoring
PC Monitoring Software?
TRON06Vor 1 TagFrageMonitoring9 Kommentare

Gibt es eine Monitoring Software (ähnlich wie HWiNFO) mit der man mehrere Computer überwachen kann (CPU auslastung, Festplatte, Temperatur Sensoren) und wo die Daten ...

Windows 10
Vom Homeoffice auf lokale Dateien zugreifen
SayllesVor 1 TagFrageWindows 106 Kommentare

Guten Morgen, meine Frau ist im Homeoffice, ihr Arbeitgeber stellt ihr einen Access der unter Server 2016 lauft zur Verfügung. Dieser Remote zugriff funktioniert ...

Netzwerke
DHCP-Probleme nach Switch-Wechsel
gelöst sausi77Vor 1 TagFrageNetzwerke7 Kommentare

Folgendes Problem: - hab meinen Switch gewechselt: vom Zyxel GS1900-24E auf einen Zyxel XGS1930 Seitdem haben mobile Clients (insbesondere auf iOS und Windows-Basis Probleme) ...