Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

USB - WLAN unter Linux?

Mitglied: 3825
Hey Guys,

gehe über einen USB-Stick - WLAN, dann über einen Router ins
Internet.(Ist ein ZyAir - Stick).

Wie kriegt man das Ding unter Linux zum Laufen?

Auf der Treiber-CD sind natürlich nur Windows-Treiber drauf.

Alle Vorschläge willkommen.

Grüße
admin84

Content-Key: 2169

Url: https://administrator.de/contentid/2169

Ausgedruckt am: 25.07.2021 um 19:07 Uhr

Mitglied: trombe
trombe 07.10.2004 um 08:35:46 Uhr
Goto Top
Hey,

mal nach treiber für den Stick gegoogelt? Sonst probiere doch treiber aus die für Sticks ähnlich deinem Stick sind.

Ansonsten tät ich sagen ...... such dir ein stick für linux ...;-) face-wink

trombe
Mitglied: 3825
3825 08.10.2004 um 14:53:02 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich habe ja mal Treiber für Linux gefunden, die angeblich genau
für meinen Stick passen. Es gab auch eine Installations-Anleitung dazu:

- 11 Seiten, von gcc bis Kernel kompilieren

deshalb mag ich Linux nicht, bei Windows ist alles Plug and Play.
Viel besser, und man braucht kein Studium, nur um irgendetwas zu installieren.
Wollte nur wissen ob sich da jemand auskennt, jemand so einen Stick
unter Linux zum Laufen gekriegt hat.

Muchos grusos
Mitglied: fur
fur 25.11.2004 um 22:31:55 Uhr
Goto Top
Kannst Du mal den Link zu den 11 Seiten posten? Hab den Linuxtreiber für den Zyair B-220 von der
Zyxel Seite runtergeladen, kann den treiber aber nicht installieren. Da brauch ich noch eine Anleitung.

Dank Dir zum Voraus

Gruss Remo
Mitglied: 3825
3825 30.11.2004 um 23:51:07 Uhr
Goto Top
Hey,

glaube nicht, dass das was hilft,
aber bitte:

http://www.fiberlineeurope.de/Preislisten/fiberline_produkte/treiber/Li ...

oder Suche bei Google nach:

zd1201 linux usb

der oberste Link dann ist auch ganz interessant.

Chweeps...
Mitglied: fur
fur 01.12.2004 um 21:16:47 Uhr
Goto Top
Danke,
werd mich mal dahinter klemmen.
In der Zwischzeit bin ich so weit , dass lsmod und lspci alles was ich brauche auflisten, aber es funktioniert immer noch nichts. Werds aber schon noch schaffen!

Gruss Raymond
Mitglied: blueMamba
blueMamba 22.09.2006 um 15:37:46 Uhr
Goto Top
Ob Lx nun besser als Windows ist oder nicht, hat nicht viel mit Ahnung zu tun, sondern ist lediglich eine Geschmacksverirrung und Frage des Geldbeutels. Diese Philosphiediskussionen sind in meinen Augen völlig sinnlos und überflüssig, da sie keine konstruktive Problemlösung darstellen.
Wenn nun einer behauptet, dass die Treibereinbindung unter Windows einfach leichter ist, so hat er absolut recht und man muss und kann nicht drüber diskutieren, genauso wenig wie über die Tatsache, dass ein gut konfiguriertes Lx-System stabiler und sicherer ist und zudem die Integration der Applikationen weitaus günstiger ist als unter Win.
Ich beschäftige mich (beruflich bedingt) mit beiden Systemen (und anderen) und kann jedem OS seine Vor- und Nachteile abgewinnen.
Mir gehen diese Philosophieauseinandersetzungen tierisch auf den Wecker, da ein wirklich überzeugter Lx-Guru ähnlich viel Ahnung von Win hat wie ein Windowsianer von Lx.

Zum Thema NDIS-Wrapper:
In der Regel funktioniert das Tool ganz gut unter http://www.linux-forum.de lassen sich auch ganz brauchbare Tipps dazu finden. Ansonsten einfach mal die Forenseiten der entspr. Linux Distri durchsuchen, denn in der Regel finden sich da sehr schnell Problemlösungen. Lesen muss man auch diese Anleitungen allerdings selbst ;)

PS: Auch unter Windows gibt es ein paar sehr knifflige Konfigurationen, wo man schon ein ganz klein wenig Ahnung haben sollte von der Materie. Ich sage nur anpassen von GPO's. *lol*
Mitglied: 23442
23442 20.06.2007 um 11:47:41 Uhr
Goto Top
Hallo

deshalb mag ich Linux nicht, bei Windows ist
alles Plug and Play.
Scherzbold, dafür zahlst Du für Windows auch 'ne Menge Geld und Linux kannst Du Dir kostenlos aus dem Internet saugen. Aber wenn Dein Treiber läuft könntest Du für Deine Distribution ein Package veröffentlichen.

Bye
chicken.
Mitglied: Kratermonster
Kratermonster 15.11.2008 um 12:08:35 Uhr
Goto Top
Ihr habt ja schon angefangen mit einer Linux vs Windows Diskusion.

Aber so kann man das nicht stehen lassen.
Z.B. Treiber installation Windows: Heute hatte ich eine Windowsinstallation bei die Netzwerkkarte nicht gleich ging, also musste ich die Treiber auf einem anderen PC runterladen, über usb stick kopieren. Das kopierte Programm auf dem eigentlichen PC ausführen, das sich lediglich entpackte - kein Setup. Also Gerätemanager, Netzwerkkarte auswählen, \"Treiber aktualisieren\", \"von bestimmten Ort installieren\", den richtigen Unterordner im treiberverzeichniss auswählen...

Unter Linux musste ich nichts dergleichen machen das Internet ging sofort nach der Installation. Also bitte keine so Sprüche mehr wie \"für linux braucht es einen Fachmann und für Windows nicht\", ich wurde oft genug in Firmen gerufen die mit Ihrer Windows Umgebung hoffnungslos überfordert waren. Für die Supportkosten gibt es übrigens ganz unterschiedliche Studien (vermutlich je nach dem wen man fragt, und wer die Studie bezahlt hat).

Den Treiberpunkt würde ich aber dennoch Windows zusprechen, weil es immer noch Hersteller die nur für Windows Treiber mitliefern.

Ich selbst finde mich unter Windows immernoch besser zu recht, und ich kann es verstehen das der normal Benutzer meine Freude über den offenen Quelllcode nicht versteht, und nur den Preis sieht, den man bei Linux eigentlich nicht mit einer geklaute Windows Kopie gleich setzten kann, denn eine geklaute Windowsversion bringt viel mehr Risiken sei es durch die Ermittlungsbehörden oder durchfehlende updates.

Bei der Wahl muss man natürlich nach seinen eigenen Vorlieben gehen, oder danach welches Betriebssystem der / die Bekannte oder das Kind das sich mit PCs besser auskennt bzw. verwendet.
Linux, ist meiner Meinung nach die Zukunft, weil die Anzahl von Leuten die mithelfen immer weiter weiter steigt - da wird Microsoft nicht mithalten können (vorallem wenn man den Preisdruck beachtet) - also Microsoft wird frührer oder später auf den Linux Zug aufspringen müssen oder sich durch eine eigene opensorce Lösung kokurenzfähig machen.
Mitglied: fur
fur 15.11.2008 um 16:23:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @Kratermonster:

Unter Linux musste ich nichts dergleichen machen das Internet ging
sofort nach der Installation. Also bitte keine so Sprüche mehr
wie \"für linux braucht es einen Fachmann und für
Windows nicht\", ich wurde oft genug in Firmen gerufen die mit
Ihrer Windows Umgebung hoffnungslos überfordert waren.

... Um wieder zu dem thread zurückzukommen: Genau für das Internet musste man eben was machen, siehe meinen Hilferuf weiter oben. :-( face-sad Ich habs jedenfalls nicht hingekriegt! Der Freund meiner Tochter ging dann in die Eingeweide von meiner Linux Distribution und musste da doch einiges machen bis es lief. Er hat es aber hingekriegt, er ist aber auch Fachmann :-) face-smile . Was also Deine Aussage 100% wiederlegt! Und nun nach 4 Jahren? Da ich im Geschäft mit Windows arbeite, ist es mir einfach zu aufwändig zwei Betriebssysteme zu bedienen, obwohl mir Linux sympatischer ist.

Ob ein Gerät läuft oder nicht hat nur wenig mit dem Namen des Betriebssystems zu tun. Da ist es völlig egal ob Linux oder Windows. Es kommt nur darauf an, dass der Treiber bereits in der Distribution integriert ist. Alles Andere ist Glücksache, unabhängig vom Betriebssystem. Aber der Vorteil bei Linux ist, dass man im Notfall manuell eingreifen kann, bei Windows ist das nur bedingt möglich. Andererseits wird kaum ein Gerät ohne Windowstreiber ausgeliefert. Bei Linux muss man da schon länger warten, oder man ist selber in der Lage und hat den nötigen Idealismus.
Trotzdem, wenn ich den PC nur noch privat brauche, werde ich sicher wieder auf Linux wechseln.
Heiß diskutierte Beiträge
question
RAM-Zugriff auf einem neuen High-Performance Server, teilweise um Welten langsamer als auf einer WorkstationMysticFoxDEVor 1 TagFrageBenchmarks52 Kommentare

Moin Zusammen, mir ist gestern beim Optimieren eines neuen Servers eine Sonderheit aufgefallen, die ich mir so beim besten Willen, momentan absolut nicht erklären kann. ...

question
2U Home-Server Frage zur HardwaremossoxVor 1 TagFrageServer-Hardware12 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe in den letzten Jahren auf die Systeme von Synology gesetzt. Im Wesentlichen ging es immer nur um simple CIFS Dienste, nichts ...

question
Firmengelände Glasfaser mehrere GebäudeTonLichtVideoVor 1 TagFrageNetzwerke5 Kommentare

Hallo zusammen, Ist Zustand: Firmengelände mit mehreren großen Hallen die zentral per Glasfaser verbunden werden sollen. Längen zwischen 100 und 400 Metern. Aufgrund der Zukunftssicherheit ...

question
Powershell Ordner löschen die älter als x Tage sind gelöst sascha46Vor 1 TagFrageEntwicklung7 Kommentare

Hallo Ich würde gerne in einem Verzeichnis alle Ordner die älter als X Tage sind löschen. Aber irgendwie bekomme ich das nicht hin. Bisher habe ...

report
Erfahrungsbericht Vodafone - Die endlose VertragsänderunganteNopeVor 8 StundenErfahrungsberichtFlatrates12 Kommentare

Hallo zusammen, natürlich ist es öffentlich bekannt, dass Vodafone nicht gerade der "beste" Anbieter ist. Für mich persönlich ist Vodafone an Inkompetenz nicht zu überbieten ...

question
Cisco 2702 Autonomous Mode gelöst interface31Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Hi, habe gerade paar 2702 AP im Auto Mode an Netz gehängt. Mir kommt es vor das diese mit ihrer SSID aber nicht sichtbar sind. ...

question
Seltsame Dateisperrungen beim NASSarekHLVor 21 StundenFrageWindows 106 Kommentare

Hallo zusammen, ich gebe mal eine Anfrage aus unserem Gemeindebüro weiter: für einige Vorgänge, wie zum Beispiel das Erstellen des monatlichen Mitteilungsblattes, arbeiten Frau X ...

question
Aruba iAP Airwave aktivinterface31Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hi, habe ein paar Aruba iAP an denen der Airwave Management noch aktiv ist. Sprich nach ein paar Minuten zieht dieser sich die Info vom ...