Videoüberwachung automatisch auf "Home" oder "Away" umstellen

Mitglied: HanDoku

HanDoku (Level 1) - Jetzt verbinden

04.05.2021 um 13:13 Uhr, 417 Aufrufe, 12 Kommentare, 7 Danke

Hallo zusammen,

ich habe hier ein gemischt genutztes Gebäude, in dem meine Wohnung und mein Büro verortet sind, allerdings mit fünf Etagen dazwischen.

Ich würde gerne sowohl das Büro als auch die Wohnung mit 2-3 Kameras videoüberwachen. Die Überwachung sollte vollautomatisch immer nur dann stattfinden, wenn sich niemand in der Wohnung oder in dem Büro aufhält.

Das über Geofencing zu steuern scheidet aus, da es ja alles im gleichen Gebäude stattfindet. Gibt es eventuell eine Lösung, die das über die im WLAN-Router angemeldeten Mobiltelefone steuern kann?

Wenn meine Heizungssteuerung das schon schafft, sollte man das doch hinbekommen, oder?

Viele Grüße!
Mitglied: HansDampf06
04.05.2021 um 13:55 Uhr
Welche Heizungssteuerung verwendest Du und wie stellt diese die Anwesenheit von Personen in einem konkreten Raum / Wohnung / Büro fest?

Was ist, wenn das Handy auf dem Tisch vergessen wurde und niemand anwesend ist? Soll dann weiterhin die Videoüberwachung unterbleiben? Wohl doch eher nein?!
Oder was ist, wenn eine Person ohne Handy vor Ort erscheint? Soll dann die Videoüberwachung weiterlaufen? Wahrscheinlich auch eher nein?!

Ganz abgesehen davon: Macht dieser Überwachungs"wahn" wirklich einen Sinn oder ist es eine "Spielerei"?

Viele Grüße
HansDampf06
Bitte warten ..
Mitglied: HanDoku
04.05.2021 um 14:29 Uhr
Hey Hans!

Welche Heizungssteuerung verwendest Du und wie stellt diese die Anwesenheit von Personen in einem konkreten Raum / Wohnung / Büro fest?

Die Steuerung ist von tado

Was ist, wenn das Handy auf dem Tisch vergessen wurde und niemand anwesend ist? Soll dann weiterhin die Videoüberwachung unterbleiben? Wohl doch eher nein?!

Doch, das wäre okay.

Oder was ist, wenn eine Person ohne Handy vor Ort erscheint? Soll dann die Videoüberwachung weiterlaufen? Wahrscheinlich auch eher nein?!

Das wäre auch okay.

Ganz abgesehen davon: Macht dieser Überwachungs"wahn" wirklich einen Sinn oder ist es eine "Spielerei"?

Es geht um eine wenigstens minimale Absicherung gegen Einbruch und Vandalismus (hatten wir beides schon). Ich bin fast immer im Gebäude und kann bei einer "Videobildmeldung" schnell reagieren – und habe selbst bei Abwesenheit wenigstens die Alarm-Meldung und ggf. Bildmaterial mit Hinweisen auf den/die Täter.
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
04.05.2021 um 15:01 Uhr
Zitat von @HanDoku:


Die Steuerung ist von tado

Und wie wird nun die Anwesenheit bei tado detektiert?

Was ist, wenn das Handy auf dem Tisch vergessen wurde und niemand anwesend ist? Soll dann weiterhin die Videoüberwachung unterbleiben? Wohl doch eher nein?!

Doch, das wäre okay.

Oder was ist, wenn eine Person ohne Handy vor Ort erscheint? Soll dann die Videoüberwachung weiterlaufen? Wahrscheinlich auch eher nein?!

Das wäre auch okay.

Dann passt aber Deine Eingangsbeschreibung nicht dazu. Denn, wenn auch die von mir genannten Situationen jeweils unproblematisch sind, dann ist eine Differenzierung über im WLAN eingeloggte Geräte wohl eher untauglich.

Es geht um eine wenigstens minimale Absicherung gegen Einbruch und Vandalismus (hatten wir beides schon). Ich bin fast immer im Gebäude und kann bei einer "Videobildmeldung" schnell reagieren – und habe selbst bei Abwesenheit wenigstens die Alarm-Meldung und ggf. Bildmaterial mit Hinweisen auf den/die Täter.

Ich würde mir in dieser Hinsicht die Frage stellen: Was exponiert dieses Gebäude bzw. Büro / Wohnung, um Ziel von Einbrüchen und Vandalismus zu sein? Wie kann die Attraktivität für potentielle Täter abgebaut werden? Was für Typen waren diese Täter bisher? Aus welchem Milieu kamen sie? Gibt es konkretere Anhaltspunkte? Was wurde gestohlen: komplett leergeräumt oder gezielt spezielle Gegenstände? Welche Zugangshürden, ...? Einbrüche und Vandalismus passieren in aller Regel nicht aus dem Nichts heraus.
Den Fokus bei der Abwehr (ausschließlich) auf eine Videoüberwachung zu richten, erscheint mir dabei eher fraglich. Denn was nutzt eine Videoüberwachung, wenn beispielsweise ein freier Zugang besteht?

Viele Grüße
HansDampf06
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
04.05.2021 um 15:44 Uhr
Also ich habe mir jetzt einmal die Homepage von tado und das dort präsentierte Produktangebot kurz angesehen. Eine wirkliche Anwesenheitserkennung/-steuerung gibt es nicht. Lediglich die App auf dem Handy wirft eine Erinnerung aus. Das wird wahrscheinlich passieren, wenn der Kontakt zum heimischen WLAN unterbrochen wird. Oder es ist sogar eine permanente Cloudverbindung der Heizungssteuerung integriert, die das (eine) Handy (mit der App) trackt.

Mit anderen Worten: Deine Heizungssteuerung bietet augenscheinlich nicht das, was Du glaubst. Eine echte Anwesenheitssteuerung ist jedenfalls nicht vorhanden. Das ist eher (nur) mit Systemen wie FHEM oder HomeMatic realisierbar. Hättest Du eines dieser Systeme, dann ließe sich das schon relativ einfach gestalten. Die (De)Aktivierung des Videosystems ist dabei dann eher ein "Nebenprodukt".

Könnte denn das Videosystem per Script über LAN gesteuert werden?

Viele Grüße
HansDampf06
Bitte warten ..
Mitglied: HanDoku
04.05.2021 um 16:37 Uhr
Hallo HansDamp,

vielen Dank, dass Du so tief eingestiegen bist. Tado behauptet (irgendwo), dass auch mehrere Handys bei der Anwesenheit berücksichtigt werden. Vielleicht über die Cloud, denn eine Cloud-Anbindung gibt es wohl gegen Aufpreis, das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Ich konnte das alles auch noch nicht testen, weil ich die Steuerung noch nicht montiert habe 🥴.

FHEM oder HomeMatic sind spannend, aber wenn ich diesen Artikel darüber lese, wird mir ganz anders. Ich mag schon ein wenig konfigurieren und fummeln, aber das ist mir doch etwas zuviel. Ich erinnere mich noch zu gut an die Einrichtung meiner pfSense ...

Das Videosystem gibt es derzeit noch nicht, ich bin gerade initial dabei, mir Gedanken über das Setup zu machen und die Möglichkeiten auszuloten.

Schlimmstenfalls streame ich kontinuierlich die letzten 14 Tage über HomeKit in die iCloud, das geht wohl mit allen HomeKit-kompatiblen Kameras. Aber das wäre mir dann eigentlich zu "Big Brother" und datenschutzrechtlich zumindest im Büro bedenklich ...

Viele Grüße!
HanDoku
Bitte warten ..
Mitglied: NixVerstehen
04.05.2021, aktualisiert um 16:41 Uhr
Servus,

ist zwar ein wenig Arbeit und Einarbeitung, aber ggf. könnte man das über Home Assistant ( Link) lösen.
Hab ich zuhause auf einem RPi laufen. Ich experimentiere gerade mit verschiedener Hardware, auch mit Thermostaten von Tado.
Das Geofencing in Verbindung mit den Familien-Iphones und dem Test-Thermostat im Wohnzimmer funktioniert. Das kann man sicher auch mit Kameras koppeln. Datenschutztechnisch ist der ganze Smarthome-Kram natürlich höchst fragwürdig.

Gruß NV
Bitte warten ..
Mitglied: HanDoku
04.05.2021 um 16:53 Uhr
Hey NV,

Home Assistant sieht tatsächlich spannend aus – und es gibt jede Menge Integrations für Kameras.

Wie erkennt Home Assistant die Anwesenheit der Familienmitglieder?

Viele Grüße!
HanDoku
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
04.05.2021 um 19:49 Uhr
Zitat von @HanDoku:

FHEM oder HomeMatic sind spannend, aber wenn ich diesen Artikel darüber lese, wird mir ganz anders. Ich mag schon ein wenig konfigurieren und fummeln, aber das ist mir doch etwas zuviel. Ich erinnere mich noch zu gut an die Einrichtung meiner pfSense ...

Ja so w(h)at? Mit den beiden System ist wenigstens das, was Du vorhast, definitiv realisierbar! Und was glaubst Du, wie unterschiedliche Systeme (WLAN, Video, Heizung ...) gemeinsam zu integrieren sind? Doch nicht durch einfaches Zusammenstecken; hier wirst Du schon selbst Hand anlegen müssen. Systeme, die auch das berühmte "Lieschen Müller" ohne fremde Hilfe einfach nur anzustöpseln braucht, wirst Du wohl eher nicht finden. Und falls doch, dann wahrscheinlich nicht in Deiner Preisklasse.

Jedenfalls bei FHEM / HomeMatic gibt es verschiedene Möglichkeiten relativ einfach geeignete Videosysteme einzubinden. Für diesen Bereich gibt es zudem spezialisierte Foren, z.B. Videoüberwachung & Homematic, die bei allen erdenklichen Fragestellungen weiterhelfen können. Und wenn Du selbst wenig Hand anlegen willst/kannst, dann ist gerade in dieser Richtung am ehesten etwas für Dich dabei, z.B. Netzwerkkameras per Homematic IP Sensoren aktivieren. Wenig Handarbeit - das ist relativ gemeint und hängt von Deinen Fähigkeiten ab.

Bei den beiden Systemen gibt es ebenfalls Handy-App sowie außerdem VPN-Zugriff, Cloudanbindung, E-Mail-Generierung etc. Der Vorteil der beiden Systeme gegenüber Deinem tado ist in jedem Fall die schiere Anzahl von Sensoren und Aktoren, mit denen so gut wie alles abgedeckt werden kann, was in einer Hausautomation relevant sein könnte. Gerade für eine Anwesenheitssteuerung wird das virulent. Ja selbst die LED-Beleuchtung könnte gesteuert werden, weil namhafte Anbieter Integrationsmöglichkeiten bieten. Ohnehin gibt es eine Vielzahl an AddOns von Drittanbietern. Hier kann man sich richtig austoben, wenn es denn sein muss.

Und ich weiß, wovon ich rede, weil unter anderem seit ca. 13 Jahren eine Anwesenheitssteuerung mit unterschiedlichen Steuerungsaufgaben im Einsatz ist.

Viele Grüße
HansDampf06
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
04.05.2021 um 20:03 Uhr
Der Blick auf die Homepage des Home Assistant verrät aber, dass Du dort schon selbst Hand anlegen wirst müssen. Immerhin steht dabei ein Raspberry Pi im Mittelpunkt. Aber genau das, was Dir eigentlich zu viel ist, wird von Dir gerade dort allem Anschein nach abverlangt werden.

Und wenn ich @NixVerstehen richtig interpretiere, kann die Integration von unterschiedlichen Elementen (sic! tado) durchaus anspruchsvoll sein/werden. Hier solltest Du ganz genau Deine Fähigkeiten im Auge behalten. Ich bin mir zudem nicht sicher, ob Du mit dem englisch-sprachigen Blog glücklich werden wirst, wenn später wichtige Frage auftreten sollten. Auch das muss entsprechend einbezogen werden.

Viele Grüße
HansDampf06
Bitte warten ..
Mitglied: NixVerstehen
04.05.2021 um 20:45 Uhr
Zitat von @HanDoku:

Hey NV,

Home Assistant sieht tatsächlich spannend aus – und es gibt jede Menge Integrations für Kameras.

Wie erkennt Home Assistant die Anwesenheit der Familienmitglieder?

Viele Grüße!
HanDoku

Meine Frau, meine Söhne (18 u. 14) und ich haben alle Apple-Geräte. Durch Zufall bin ich mal darauf gestoßen, das bei einem Apple-Music-Abo alle Nutzer den Standort der anderen sehen können. In Home Assistant gibt es einen iCloud-Connector, der diese Standortdaten in Home Assistant überträgt. Darüber kann man eine Regel formulieren, die z.B. sagt: "Aktiviere Aufzeichnung, wenn niemand zuhause ist". Das geht über Geofencing-Zonen, die man in Home Assistant definieren kann.
Ein RPi kostet nicht viel, Home Assistant ist schnell installiert und man erreicht rasch brauchbare Ergebnisse. Zum Basteln und Rumprobieren ohne anfangs viel Geld auszugeben, ist das prima. Um aber mehr in die Tiefe zu gehen, bedarf es auch hier einer gewissen Einarbeitung.
Bitte warten ..
Mitglied: HanDoku
05.05.2021 um 09:49 Uhr
Hallo NV, danke für die Info! Ich bin gespannt, ob Apple den Standort auch etagengenau lokalisieren kann. Habe diese Fragestellung gerade mal im Apple Support Forum platziert.
Bitte warten ..
Mitglied: ichbindernikolaus
05.05.2021 um 10:13 Uhr
Moin.

Darauf kann ich mit einem definitiven "nein" antworten.
Geofencing funktioniert bei weitem nicht auf ein paar Meter genau. Und soweit ich weiß auch nicht in der vertikalen.

Testen kannst du das ganz simpel mit einer ortsbezogenen Erinnerung auf deinem iPhone.
Leg eine Erinnerung fest, sobald du dein zuhause verlässt. Und dann achte zB beim Einkaufen gehen mal darauf wann die Erinnerung aufploppt.
(und während das meist noch recht gut funktioniert [da man sich eine Weile an dem Punkt aufgehalten hat, den man nun verlässt) ist der umgekehrte Weg (erinnere mich bei Ankunft) stark mit Vorsicht zu genießen. Da ist oftmals eine erhebliche Verzögerung drin oder das Handy bleibt gleich ganz stumm).

Gruß aus HH
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Lizenzen für Virtualisierungshost
TakworianVor 1 TagFrageWindows Server16 Kommentare

Hallo, ich werde demnächst einen HA-Cluster aus 3 x HP DL580 in Betrieb nehmen. Der Cluster wird unter Proxmox betrieben und es sollen diverse ...

Router & Routing
Suche Tipps für Selfmade-Load-Balancing-Router auf HP MicroServer Gen10+
gelöst MagicChris86Vor 1 TagFrageRouter & Routing7 Kommentare

Hi Leute, ich habe einen HP MicroServer Gen10+ Performance übrig, der bei einer Kundin rausgeflogen ist, weil sie mehr Power brauchte für Desktopvirtualisierung für ...

Netzwerke
Erfahrungen mit HPE Aruba Switches (Aruba OS)
sixofeightVor 11 StundenAllgemeinNetzwerke11 Kommentare

Holla zusammen, Wer von euch setzt Aruba Switches (Aruba OS, ehemals HP ProCurve) ein und wie sind eure Erfahrungen bzw. wie zufrieden seid ihr ...

Windows 7
Win7 64bit - ssd - Dateien verschwinden
rellixVor 1 TagFrageWindows 77 Kommentare

Grüße in die Runde, ich hab nach 20+ Jahren IT Erfahrung viel gesehen und schreibe hier meist erst, wenn ich keine Idee mehr habe ...

Webentwicklung
Webdesigner ist verschwunden
Janno100Vor 20 StundenFrageWebentwicklung3 Kommentare

Hallo zusammen Kunde hat einen Webdesigner der die Domain des Kunden vor einigen Jahren einfach unter seinen eigenen Name weiter geführt hat. Diese haben ...

Netzwerke
Sporadisch, temporäre nicht erreichbare IPs
BlueBookVor 1 TagFrageNetzwerke7 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Problem seit mehreren Monaten schon mit meinem Netzwerk. Ich hoffe jemand hat eine Idee oder einen Tipp. Hin und ...

Router & Routing
Routing Verständnisfrage
gelöst GrueneSosseMitSpeckVor 1 TagFrageRouter & Routing6 Kommentare

Moin, ich steh gerade etwas auf dem Schlauch. Ich habe im Wesentlichen zwei Netze: 1.) 192.168.0.0 / 24 Das ist das Netz hinter meinem ...

Netzwerkgrundlagen
Aufgabe - Subnetting
gelöst cornflakes01Vor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen5 Kommentare

Hi, bin zufällig auf diese Seite gestoßen und habe eine Frage bezüglich Subnetting. Wir haben kurz vor unserer Abiturprüfung eine Aufgabenstellung im Unterricht behandelt, ...