Wie kann ich per Aufgabenplanung einen Wert an ein Script übergeben

pitti73
Goto Top
Hallo zusammen,

folgendes Problem besteht:
Bei uns im Unternehmen kommt es immer wieder
zu sogenannten Abmeldefehlern, wodurch es den
entsprechenden Mitarbeitern die Outlook-Dateien
zerschießt.

Bislang haben wir es so handhaben können, dass
per Trigger eine Mail an die EDV gesendet wurde,
dass bestimmte EventID's auf einem bestimmten PC
aufgetreten sind.

Dies läuft auch ganz gut, aber leider nur bei
Windows XP. Mittlerweile haben wir aber auch
Windows 7 im Einsatz und da läuft unser Script
nicht. face-sad

Als erstes hab ich versucht, dem entsprechenden
Ereignis eine Aufgabe zuzuordnen, welche dann
automatisch eine Mail versendet. Das funktioniert
leider nicht. face-sad

Jetzt bin ich dabei, die Aufgabe so einzurichten,
dass das Script ausgeführt wird, welches uns dann
eine E-Mail sendet. In diesem Script arbeiten wir
aber mit Variablen.

"EventID %1 ist auf %Computername% aufgetreten"

Wie kann ich jetzt in der Aufgabenplanung die EventID
über die Variable %1 an das Script übergeben ?

Content-Key: 203352

Url: https://administrator.de/contentid/203352

Ausgedruckt am: 15.08.2022 um 00:08 Uhr

Mitglied: colinardo
colinardo 19.03.2013 aktualisiert um 11:55:32 Uhr
Goto Top
Hi Pitti,
das geht, und ist hier schön beschrieben.

Der Ablauf ist folgender:
  1. Exportieren des Tasks in eine XML-Datei
  2. Hinzufügen des Abfragewertes(ValueQuery) für die EventID in den XML-Abschnitt "<EventTrigger>"
  3. Danach kann der Parameter EventID in der Parameterliste für das Programm in folgendem Format eingefügt werden: $(EventID)

Ausschnitt aus der XML-Datei eines Tasks
Grüße Uwe
Mitglied: Pitti73
Pitti73 19.03.2013 um 15:33:56 Uhr
Goto Top
Danke für die Antwort, aber dies war nicht ganz das, was ich gesucht hab.
Mittlerweile hab ich für dieses Problem auch eine Lösung gefunden.

Mein Ansatz war bereits richtig:
Ich hab dem Event eine Aufgabe zugeordnet, welches ein Programm bzw. Script aufruft.
Als Script hab ich den Pfad zu meiner Script-Datei eingegeben (c:\Ordner\datei.cmd).
Bei den optionalen Argumenten hab ich dann nochmal die EventID eingetragen und bei
"Starten in (optional)" nochmal den Pfad ohne die Datei (c:\Ordner\).

Jetzt wird die in den Argumenten angegebene EventID im Script als Variable %1 übernommen.

Somit kann diese Frage als gelöst betractet werden face-smile