Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst WIN7 Gesamtdaten von 77 GB auf 155 GB angewachsen

Mitglied: Clarissa

Clarissa (Level 1) - Jetzt verbinden

04.08.2017 um 12:30 Uhr, 1182 Aufrufe, 20 Kommentare, 1 Danke

System steht in Urlaub-Domizil - hab' alleinigen Zugriff darauf.
Zwischen den beiden nachstehenden Termine keine Nutzung:
Sicherung: Juni 17 mit Acronis TI 77 GB
Sicherung: 2. August --> nach WIN7 Update mit Acronis TI 155 GB

Kann mir den gewaltigen Volumenzuwachs nicht erklären.
Als "C"-Laufwerk habe ich eine Samsung SSD 850 EVO 250 GB

Hab' mal testweise CCleaner laufen lassen ==> Reduzierung minimal ~ 80 MB

Irgendwelche Ursachen?
Mitglied: vanTast
04.08.2017 um 12:43 Uhr
Ist die Sicherung vom 2.August nicht komprimiert?
Was wird gesichert? Welche Grösse haben die Originaldaten? Die bisherigen Angaben sind relativ nichtssagend.
Ich gehe davon aus dass da nicht mehr Daten gesichert werden sondern dass die Daten bei der Sicherung nicht komprimiert wurden.
Wenn Du tatsächlich den Verdacht hast dass C: auf das doppelte angewachsen ist kannst Du ja mit Tree size der Sache nachgehen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
04.08.2017, aktualisiert um 12:51 Uhr
Zitat von Clarissa:

Zwischen den beiden nachstehenden Termine keine Nutzung:
Sicherung: Juni 17 mit Acronis TI 77 GB
Sicherung: 2. August --> nach WIN7 Update mit Acronis TI 155 GB

Kann mir den gewaltigen Volumenzuwachs nicht erklären.

  • Sicherung mitgesichert?
  • Wiederherstellungspunkte?
  • "Backup" auf derselben Platte?
  • Logfiles?

Tipp:

  • Mit windirstat mal schauen, wo die "dicken Brocken" hängen.
  • Mit cleanmgr auch systemdateien bereinigen lassen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
04.08.2017, aktualisiert um 13:00 Uhr
Zitat von Clarissa:

Erstmal 'n Hallo,

Begrüssung muss / sollte sein. Man kann im Nachhinein seinen Beitrag auch bearbeiten, gelle
Nun zu Deiner Frage:
System steht in Urlaub-Domizil - hab' alleinigen Zugriff darauf.
Zwischen den beiden nachstehenden Termine keine Nutzung:
Sicherung: Juni 17 mit Acronis TI 77 GB
Sicherung: 2. August --> nach WIN7 Update mit Acronis TI 155 GB
Nur so als Info: Acronis komprimiert die Daten.
bei ca. 135 GiB Daten (Image) erhalte ich mit Acronis ca. 70 GiB an Sicherung (TIB-Datei).
Also wie groß ist die Datenmenge unkomprimiert???

Kann mir den gewaltigen Volumenzuwachs nicht erklären.
Als "C"-Laufwerk habe ich eine Samsung SSD 850 EVO 250 GB
Dann schau mit Treesize Free, WinDirStat oder einem anderen Tool Deiner Wahl, wer bzw. was die Datenmenge belegt.
Nutze dazu von Sysinternals PSExec mit den Parameter wie unten angezeigt (exemplarisch Treesize Professional)
um ALLE Daten angezeigen zu lassen.

Hab' mal testweise CCleaner laufen lassen ==> Reduzierung minimal ~ 80 MB
Von CCLeaner bin ich kein Freund davon, man sollte wissen was man tut.

Irgendwelche Ursachen?
Wohin werden die Sicherungsdaten geschrieben, doch hoffentlich auf eine andere Platte / Laufwerk

und zum Abschluss...
Gruss Penny

P.S. soviel Zeit muss / sollte sein, für ein Hallo und einen Gruss.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
04.08.2017 um 13:00 Uhr
moin...

ihhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh CCleaner...

kann es sein das du das windows10 update im Hintergund am laufen hast?

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
04.08.2017 um 13:04 Uhr
Zitat von Vision2015:

moin...
Ey gude

ihhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh CCleaner...
Stimmt - wenn man allerdings weiß was man tut, kann man es verwenden.
Wobei dann braucht man die Sche... Software nicht, denn man räumt manuell oder per Script auf.

kann es sein das du das windows10 update im Hintergund am laufen hast?
Und dann evtl. auch noch die alte Windowsversion (*.old) noch nicht gelöscht wurde?

Frank


Gruss Penny
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
04.08.2017 um 13:11 Uhr
Zitat von Penny.Cilin:

Zitat von Vision2015:

moin...
Ey gude

ihhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh CCleaner...
Stimmt - wenn man allerdings weiß was man tut, kann man es verwenden.
Wobei dann braucht man die Sche... Software nicht, denn man räumt manuell oder per Script auf.
ebend...

kann es sein das du das windows10 update im Hintergund am laufen hast?
Und dann evtl. auch noch die alte Windowsversion (*.old) noch nicht gelöscht wurde?
jo.. so ausführlich wollte ich das nicht schreiben.... der bzw. die TO soll ja etwas mitmachen

Frank


Gruss Penny

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
04.08.2017 um 13:11 Uhr
Hallo,

Zitat von Clarissa:
Sicherung: Juni 17 mit Acronis TI 77 GB
Sicherung: 2. August --> nach WIN7 Update mit Acronis TI 155 GB
Nun, was hat sich dazwischen geändert bzw. welche Heinzelmännchen haben dort Zugriff um Daten abzulegen?

Wie sieht es auf deiner Datensicherungsplatte denn aus oder sind die obigen Angaben (77 GB und 155 GB) von eben dieser?

Irgendwelche Ursachen?
Was wurde denn zwischen den Sicherungen alles so gemacht/getan?

Tatsächlichen belegter Platz auf deiner C: (nutzbar ca. 233 GB) ist was? Ein dir c: reicht schon.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: O-Marc
04.08.2017 um 14:08 Uhr
Hallo,

ich hatte nach Installieren der Windows Updates im Juni bei vielen Win7-Clients ein ziemlich aufgeblähtes "C:\Windows\assembly".
Darin waren die Verzeichnisse

C:\Windows\assembly\NativeImages_v2.0.50727_64\Temp
und
C:\Windows\assembly\NativeImages_v2.0.50727_32\Temp

die mehrere Gigabyte groß.

Am Besten mit einem Tool wie z.B. WinDirStat mal das Laufwerk auf Speicherfresser überprüfen.

Beste Grüße
O. Marc
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
04.08.2017 um 14:24 Uhr
Hallo,

Zitat von O-Marc:
ich hatte nach Installieren der Windows Updates im Juni bei vielen Win7-Clients ein ziemlich aufgeblähtes "C:\Windows\assembly".
Hilfreich aber nur wenn du den Stand von vorher kanntest bzw. dessen Plattenbelegung. jetzt, im nachhinein ist es einfach ein unwichtige nichtsbringende Antwort.

die mehrere Gigabyte groß.
Das ist auch so und je nach auch völlig in Ordnung.

mal das Laufwerk auf Speicherfresser überprüfen.
Aber nur hilfreich wenn der welcher sich das anschaut auch weiss wonch er/sie ausschau halten soll

Dem TO wurden ja bis jetzt verschiedene Fragen gestellt.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: O-Marc
LÖSUNG 04.08.2017 um 14:38 Uhr
Zitat von Pjordorf:

Hallo,
Hilfreich aber nur wenn du den Stand von vorher kanntest bzw. dessen Plattenbelegung.

In den von mir genannten Verzeichnissen befinden sich sehr viele Unterverzeichnisse und anhand deren Erstell- bzw. Veränderungsdatum kann man ableiten, ob sie auch schon vor besagtem 17. Juni vorhanden waren.
Außerdem ist ja ein Backup von vorher und nachher vorhanden. Deren Unterschiede kann man sich ggf. anschauen, bei Acronis kann man ja, je nach Version, bequem durch die gesicherten Daten navigieren.

jetzt, im nachhinein ist es einfach ein unwichtige nichtsbringende Antwort.
Ah, da kriegt man wieder richtig Lust, sich hier um Forum zu beteiligen.

die mehrere Gigabyte groß.
Das ist auch so und je nach auch völlig in Ordnung.

Je nach was?
In Ordnung ist das nur so lange, wie es den Produktivbetrieb nicht einschränkt. Was aber schnell passieren kann, wenn nämlich Laufwerk C: dadurch voll läuft.

mal das Laufwerk auf Speicherfresser überprüfen.
Aber nur hilfreich wenn der welcher sich das anschaut auch weiss wonch er/sie ausschau halten soll

Auch hier kann man anhand des Erstelldatums von Dateien und Verzeichnissen ableiten, ob sie bereits am 17. Juni da waren.
Dem TO wurden ja bis jetzt verschiedene Fragen gestellt.

Gruß,
Peter


Gruß
O. Marc
Bitte warten ..
Mitglied: Clarissa
05.08.2017 um 14:31 Uhr
Zunächst ein dickes Dankeschön für euere diversen Tipps.

Nachstehend die Antwort betreffend Datenvolumen [ermittelt via TreeSize]:
C:\SSD 112,1 GB
C:\Windows 30,4 GB
... davon Unterverzeichnis: WINSXS 12 GB als größtes Verzeichnis.
Wiederherstellungspunkte achte ich immer nur auf 3 Stück zu verwenden.

Backup/Recovery mache ich immer via der "Recovery-DVD" von Acronis ... wird im Handbuch auch so empfohlen.
Erzeuge damit einen kompleten Laufwerk-Backup. Komprimierungsrate steht auf "normal".

Auf dem "C"-Laufwerk ist natürlich kein Backup vorhanden.

Jetzt habe ich einmal doch spasseshalber einen Laufwerk-Backup von "C" via Acronis TI unter Windows gemacht.

Und siehe da, der Backup ist jetzt nur 61,9 GB groß ... eine Größe, die zu erwarten ist. Und mit zumutbare Backupzeit: 40 min ...
... im Vergleich zu ca. 1h 30 min via "Recovery-DVD".

Die Vermutung von *Lochkartenstanzer* [= Sicherung mitgesichert] kommt von der Größe her dem recht nahe.

Übrigens im Internet gibt es einige mit demselben Problem.

Zuhause mit meinem System verfahre ich genauso via "Recovery-DVD" und hatte noch nie dieses Problem.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
05.08.2017 um 14:44 Uhr
Hallo,

Zitat von Clarissa:
C:\SSD 112,1 GB
C:\Windows 30,4 GB
Diese beiden Ordner ergeben ja schon 142,5 GB. Und das ist ja nicht deine gesamte C: welche da gesichert wird. Oder machst du gar keine Plattensicherung (Image) sondern nur bestimmte Ordner und Dateien welche du ausgewählt hast? Oder was genau meinst du?

Backup/Recovery mache ich immer via der "Recovery-DVD" von Acronis ... wird im Handbuch auch so empfohlen.
Image von einer Festplatte oder nur bestimmte Ordner und Dateien?

Erzeuge damit einen kompleten Laufwerk-Backup. Komprimierungsrate steht auf "normal".
Also dann müssten deine oben genannte Werte (142,5 GB) auf ca. 77 GB komprimitiert werden

Und siehe da, der Backup ist jetzt nur 61,9 GB groß ...
Und gesichert wurden C:\SSD mit seinen 112,1 GB sowie C:\Windows mit seinen 30,4 GB?

... im Vergleich zu ca. 1h 30 min via "Recovery-DVD".
Dürfte den nicht vorhanden Treibern geschuldet sein.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Clarissa
05.08.2017 um 16:57 Uhr
Diese beiden Ordner ergeben ja schon 142,5 GB. Und das ist ja nicht deine gesamte C: welche da gesichert wird. Oder machst du gar keine Plattensicherung (Image) sondern nur bestimmte Ordner und Dateien welche du ausgewählt hast? Oder was genau meinst du ?
C:\SSD 112,1 GB ... da ist C:\Windows 30,4 GB schon mit enthalten.

Image von einer Festplatte oder nur bestimmte Ordner und Dateien ?
Natürlich Image vom Laufwerk "C".

Und gesichert wurden C:\SSD mit seinen 112,1 GB sowie C:\Windows mit seinen 30,4 GB?

C:\SSD 112,1 GB ... da ist C:\Windows 30,4 GB schon mit enthalten.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.08.2017 um 17:01 Uhr
Zitat von Clarissa:

Und gesichert wurden C:\SSD mit seinen 112,1 GB sowie C:\Windows mit seinen 30,4 GB?
C:\SSD 112,1 GB ... da ist C:\Windows 30,4 GB schon mit enthalten.

Es ist weniger misverständlich zu sagen. Die SSD "C:\" mit 112GB Dann impliziert das, daß alle Unterverzeichnisse schon mit drin sind.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: anteNope
05.08.2017 um 18:30 Uhr
Wenn du den gleichen Update-Bug bei Windows 7 hast wie ich bei vielen Maschinen guck mal in folgende Ordner:

  • C:\Windows\Logs\CBS
  • C:\Windows\Temp

In den CBS-Logs waren riesige CAB-Dateien (mehrere GB). Im Temp dann ebenfalls so 40-50 GB an Datenmüll. Welcher nicht durch die Bereinigung entfernt wurde!

Den Inhalt beider Ordner kannst du getrost löschen, sollte es das Problem sein.

p.s. Zum Suchen von Speicherfressern kann ich dir nur FolderSize empfehlen. Kannst du direkt im Explorer mit Navigieren usw.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 05.08.2017 um 19:41 Uhr
Hallo,

Zitat von Clarissa:
C:\SSD 112,1 GB ...
Also ist dein
Als "C"-Laufwerk habe ich eine Samsung SSD 850 EVO 250 GB
dann mit 112,1 GB von den 250 GB (233 GB nutzbare Kapazität) belegt. Da kann mit Komprimierung und Dedup am ende schon deine 77 GB für die Datensicherung rauskommen.

[ermittelt via TreeSize]
TreeSize mit Systemrechten ausgeführt? Du brauchst dazu PSExec.
Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Clarissa
12.08.2017 um 23:15 Uhr
Via Datenträger-Verwaltung hatte ich schon eine Weile ein "Laufwerk" entdeckt,
Bezeichnung: Datenträger 0 (nicht zugeordnet),
das physisch genauso groß ist, wie das zu sichernde SSD-System (C = 232,88 GB.

Dieses "Virtuelle" Laufwerk muss wohl Acronis (verursacht durch die ATI Windows-Version) angelegt haben [nur wo?] und wird wohl via BootDVD mitgesichert - was die große Backup-Datei erklärt.

Löschen kann ich dieses "virtuelle" Laufwerk allerdings nicht - nur daraus eine "Einfache Partion" erzeugen, was ich nun -nach Formatierung - auch gemacht habe. Danach war löschen möglich.

Ein neu gestarteter ATI Boot-Backup (DVD) [IMAGE] ergab ein Datenvolumen von ca. 77 GB - so wie es sein soll .... er scheint das leeren virtuelle Laufwerk zu ignorieren.

* Quintessenz
Der ATI-Backup via Windows muss wohl -unter Windows- ein Virtuelles Laufwerk erzeugen. Dass dann ein "späterer" ATI-Boot Backup diesen mitsichert, erschließt sich für mich nicht.
TIPP: Backup/Restore [Image] nur mit ATI-Boot Backup (DVD) arbeiten.
**
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
13.08.2017 um 10:03 Uhr
Moin,

das stimmt so nicht. Was Du meinst, ist die Acronis Secure Zone. Diese kann man einrichten, muss es aber nicht.
Ich lege meine Datensicherungen auf externe Laufwerke ab und habe die Acronis Secure Zone nicht konfiguriert.
Und ich sichere schon seit ewig Zeiten mit Acronis True Image (verwende noch Acronis True Image 2013) und mache sowohl Dateibackup, als auch Image Backup aus dem laufenden Betriebssystem. Und bei mir funktioniert es wie es soll.

Auch die Restores (Datenwiederherstellung) habe ich schon mehrfach durchgeführt. Ohne Probleme und zwar Datei- als auch Imagebackup.
Gut beim der Wiederherstellung eines Images starte ich vom Acronis Notfallmedium.
Bitte warten ..
Mitglied: Clarissa
13.08.2017 um 11:49 Uhr
*Penny.Cilin*
Was Du meinst, ist die Acronis Secure Zone. Diese kann man einrichten, muss es aber nicht.

Nur - die habe ich definitiv nicht eingerichtet.

Arbeite auch immer mit dem Acronis Notfallmedium auf ein ext. USB-Medium | interne Festplatte.
Nur einmal habe ich es unter ATI-Windows getan und habe mir diesen Schlamassel eingehandelt.
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
13.08.2017 um 12:36 Uhr
@Clarissa
Welche TI Version verwendest Du?
Wenn Du ein Imagebackup erstellst, achte doch mal auf die Partitionen, welche Du auswählst.
Hast Du Dir dieses nicht zugeordnete Laufwerk VOR der Löschung mal angeschaut?
Einen Laufwerksbuchstaben vergeben und nachgesehen, um was es sich handelt?
Welche Daten hast Du gefunden?

Bisher habe ich bei Acronis diese Verhalten NICHT feststellen können.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Webbrowser
Mozilla Firefox 77 verfügbar
Information von FrankWebbrowser

Mozilla hat Firefox Version 77 freigegeben. Neben Verbesserungen an "Pocket", einigen Sicherheitsupdates, einer bessere Übersicht für TLS-Zertifikate, wurde der ...

Festplatten, SSD, Raid
Biete 73 GB und 146 GB SAS Festplatten
gelöst Frage von anteNopeFestplatten, SSD, Raid5 Kommentare

Moin zusammen, ich hab hier ein paar ältere SAS Festplatten. Falls jemand Bedarf hat, einfach melden. 3x Seagate Cheetah ...

Apple
MacBook Pro 2018 mit 8 GB oder 16 GB
Frage von SysAdm81Apple25 Kommentare

Hallo zusammen, ich steh vor der Überlegung mir ein MacBook Pro 13 (2018) zu kaufen. Bzgl. SSD habe ich ...

Windows Server
WSUS 690 GB Abhilfe
Frage von the-buccaneerWindows Server7 Kommentare

Moinsen! Ich habe hier einen WSUS der trotz Pflege und Hätschelung nach 2-monatiger Vernachlässigung einen Speicherplatz von 690 GB ...

Neue Wissensbeiträge
Off Topic

Im Tel Raum von Hamburg (040) sind mal wieder viele Indische Microsoft Anrufer unterwegs

Information von TomTomBon vor 19 StundenOff Topic3 Kommentare

Moin Moin, Die sind so schlecht das sogar meine Frau sofort die erkannt hat was die sind. Und Ihr ...

Router & Routing

FritzOS 7.20 kommt auch auf Deine Fritze (wahrscheinlich)

Information von Visucius vor 1 TagRouter & Routing10 Kommentare

Nachdem ich hier die Hassliebe zu den kleinen Kistchen kenne, sollten wir das nicht zu breit ausdehnen. Ein paar ...

Netzwerke

PfSense VPN mit L2TP (IPsec) Protokoll für mobile Nutzer

Anleitung von aqui vor 1 TagNetzwerke

Allgemeine Einleitung Das folgende VPN Tutorial ist eine Ergänzung zum bestehenden VPN_Client_Tutorial. Es beschreibt ebenfalls die VPN Anbindung von ...

Datenschutz

Berliner Datenschutzbeauftragten prüfen Videokonferenz-SW

Information von Visucius vor 4 TagenDatenschutz2 Kommentare

Eine grüne Ampel erhielten kommerziell bereitgestellte Instanzen der Open-Source-Software Jitsi, etwa von Netways oder sichere-videokonferenz.de. Eine positive Bewertung erhielten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Domäne nach Ausfall eines DC komplett gestört
Frage von thaddaeus93Windows Server42 Kommentare

Hallo Zusammen, wir haben hier zwei DC's (einen 2011 SBS und einen 2016 Standard) - ursprünglich sollte die Migration ...

Windows Server
GPO Kennwortrichtlinie wird nicht angewandt
Frage von SabSchapWindows Server34 Kommentare

Hallo, ich habe per GPO Default Domain Policy unter "Computer" die Kennwortrichtlinie definiert. Das Kennwort soll nach 365 Tage ...

VB for Applications
VBS wird nach Anmeldung (Aufgabenplanung) nicht richtig ausgeführt
gelöst Frage von MrLabelVB for Applications30 Kommentare

Hallo, ich habe ein VB Script geschrieben, welches morgens mit der Aufgabenplanung gestartet wird. (Ich weiß die Lösung ist ...

Festplatten, SSD, Raid
Raid5 SAS HDD auf RAID10 SSD ML350 G8
gelöst Frage von DCFan01Festplatten, SSD, Raid24 Kommentare

Hallo Community, ich habe hier bei mir einen HPE ML350G8, mit P440 Raid-Controller und derzeit 4x SAS 10K HDD ...