Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
Kommentar vom Moderator tomolpi am 17.10.2019 um 12:54:05 Uhr
Titel korrigiert

Windows 10 Workstation zum Musikmachen für ultra-low-latency (ca. 0,7ms)

Mitglied: psy-tek

psy-tek (Level 1) - Jetzt verbinden

17.10.2019, aktualisiert 24.10.2019, 544 Aufrufe, 19 Kommentare, 11 Danke

Hallo.

Ich benutze meinen DAW Rechner hauptsächlich, als Effektgeräte und Klangerzeuger mit sehr kurzen Latenzen.
(Damit man gar nicht mitbekommt, dass man nicht mit "echten" Effekten/Instrumente spielt)

Habe dazu eine eigene BetriebsystemInstallation, die ausschließlich diesen Zweck dient, und eigentlich nicht in's Netz geht (zur Produktaktivierung ist Internet leider schon oft zwingend erforderlich, da es keine offline Challenge/Response Möglichkeit gibt, bei manchen Herstellern und es werden immer mehr.)

Benutze als DAW Cubase mit vielen 3rd Party VST-Plugins.
Rechner:
Intel 5960X (8x 4GHZ oc)
4x8GB DDR4 RAM
auf einen ASUS x99 Deluxe Mainboard,
mit einer RME HDSPe MADI FX Soundkarte.
Graka ist eine AMD RX 5700,
und eine Samsung 970 EVO M.2 SSD.



Produktiv eingesetzt habe ich in den letzten Jahren (verwende Macrium-Reflect Home als Image-Programm):
Win10 Threshold 2 - performance ein bisschien schlechter als mit Win7 Aug. 2018
Win10 1903 - performance erheblich schlechter als Win10TH2
jetzt bin ich seit kurzen wieder auf Win7 Aug. 2018 zurück und soweit zufrieden.

Wegen Perfomance:
mit ultra-low-latency meine ich in meinen Fall meist 32Samples ASIO Puffer @ 44,1khz, was bedeutet innerhalb ca. 0,7ms muss der ASIO-Puffer (welcher von der Soundkarte wiedergegben wird),
abgehandelt sein.
Das einzig relevante ist, dass dieser Puffer IMMER zu der vorgegeben Zeit abgefertigt wird.
Sprich: Win10TH2 schaut in der Cubase Leistungsanzeige zwar ruhiger aus, aber da es, daume mal Phi, ca alle 20sek einen großen Leistungssauschlag hat, interessiert mich nur dieser Leistungs-Ausschlag, weil dieser dazu führt, dass der ASIO-Puffer nicht rechtzeitig abgehandelt wird, und somit die Aufnahme abbricht, b.z.w. schlimmes knacken aus Boxen kommt, man nennt das einen "dropout" (oder in Linux nennen sie es xRun).

Also um Missverständnisse vorzubeugen: Mir geht es wirklich um ultra-low-latency, falls ein OS mit höheren ASIO-Puffern vl. sogar performanter sein soll, bringt mir das leider überhaupt gar nichts.

Jedenfalls hab ich vor kurzen gelesen, dass ein Server-Betriebsystem für proAudio sogar von Vorteil seien soll,
und da ich wahrscheinlich mal gezwungen werde upzugraden, wollte ich euch um Hilfe bitten, ob für mich nicht vl. eine Win2019Server b.z.w. Win10pro für Workstation interessant wäre.

"
...
Das längere, feste Quantum von Windows Server bedeutet, dass weniger Systemressourcen bei einem Kontextwechsel verschwendet werden und dass alle Prozesse das gleiche Quantum haben. Mit einem solchen Schema kann mehr Gesamtsystemdurchsatz realisiert werden, und es ist eher ein "fairer Scheduler" für alle Prozesse. Es erklärt auch die höheren Benchmark-Zahlen, wenn der Scheduler im Modus "Hintergrunddienste" ausgeführt wird. Es ist offensichtlich am besten für Systeme, die ein paar intensive Prozesse laufen lassen, die von dem längeren Quantum profitieren können (und, ob Sie es glauben oder nicht, Spiele und Pro-Audio-Anwendungen laufen so besser).
...
"
https://www.tonstudio-forum.de/blog/index.php/Entry/92-Windows-Optimale- ...


Ist es richtig, dass Win10 for Workstation, quasi ein für meinen Usecase ("Cubase offen sonst nichts"; Netzwerkadapter deaktiviere ich wenn ich sie nicht brauche) abgespecktes WinServer2019 ist?

Meint ihr bringt es was? hätte die Möglichkeit es mal zu testen. (Clone DAW-Win7 auf andere SSD und upgrade mich zu Win10pro für Workstation hoch).
Und erwarte mir dann eine BESSERE Performance als unter Win7 bei 0,7ms Latenz, oder kann ich mir die ganze Aktion sparen, weil die performance bestimmt schlechter ist?


Lg
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 17.10.2019, aktualisiert um 11:35 Uhr
Moin,

probier doch einfach die Server aus dem Eval-Center

lks
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
17.10.2019 um 11:49 Uhr
Hi,
Modus "Hintergrunddienste"
Kann man auch bei Workstation OS einstellen.

E.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.10.2019 um 11:53 Uhr
Was ist denn eine "Wokstation". Sowas kennt man eigentlich nur beim Asiaten Imbiss um die Ecke.
Nehmen Profis für sowas nicht immer einen Apple Mac ? Aber egal...
(P.S.: Für peinliche Fauxpas in Überschriften gibt es immer den "Bearbeiten" Button !!)
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
LÖSUNG 17.10.2019, aktualisiert um 11:58 Uhr
Zitat von emeriks:

Hi,
Modus "Hintergrunddienste"
Kann man auch bei Workstation OS einstellen.

E.

Moin,

genau. Z.b. mal das Energie Profil "Ultimative Leistung" ausprobieren. (Kein Scherz, das schimpft sich wirklich so)

Ist nur ein Befehl, der ausgeführt werden muss um das Profil zu erhalten:
"powercfg -duplicatescheme e9a42b02-d5df-448d-aa00-03f14749eb61"

temp - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Gruß
Spirit
Bitte warten ..
Mitglied: 141320
17.10.2019, aktualisiert um 12:18 Uhr
Bei professional Audio vertraue keiner verspammten Windose die alle paar Minuten nach Hause funken will, mit hunderten Diensten die keiner braucht, da gibt's wesentlich zuverlässigere Kandidaten als OS. Ich nehm dafür immer ein cleanes Arch mit den den entsprechenden Modifikationen zum realtime processing und auch nur den Diensten die ich wirklich brauche, dann fluppt so ein System.
https://wiki.archlinux.org/index.php/Professional_audio
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
17.10.2019, aktualisiert um 12:22 Uhr


Ubuntustudio ist auch eine spezialisierte Distribution, u.a. auch für Audio mit geringer Latenz.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: tomolpi
17.10.2019 um 12:55 Uhr
Zitat von aqui:

Was ist denn eine "Wokstation". Sowas kennt man eigentlich nur beim Asiaten Imbiss um die Ecke.
Nehmen Profis für sowas nicht immer einen Apple Mac ? Aber egal...
(P.S.: Für peinliche Fauxpas in Überschriften gibt es immer den "Bearbeiten" Button !!)
Das hättest du ihm nun auch nett sagen können! Es gibt keinen Grund, gleich wieder so gereizt zu reagieren. Ist ja nicht das erste Mal...
Ich habe den Titel korrigiert.
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
17.10.2019 um 15:09 Uhr
Danke! Werde es mit den Eval-Center probieren, da mir jetzt erst aufgefallen ist, dass ich keine SSD habe die groß genug ist, um mein Produktiv-System rüberzuklonenen und abzugraden.

Aber vom Prinzip (abgesehen von den Rollen und so die ich eh nicht brauche) ist WinServer2019 = Win10pro Workstation?
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
17.10.2019 um 15:11 Uhr
Hab vor wenn ich Zeit habe, mir ein Arch-Linux hochzuziehen, mit rt-kernel Patch und so, aber denke die meisten gekaufte Software (Win/Mac) werde ich dort nicht zum laufen bringen...
Bitte warten ..
Mitglied: 141320
LÖSUNG 17.10.2019, aktualisiert um 15:13 Uhr
WinServer2019 hat die gleiche Basis wie Windows 10 egal ob Workstation/Pro/Enterprise, nur die verfügbaren Dienste/Funktionen/Rollen unterscheiden sich eben.
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
17.10.2019 um 15:13 Uhr
Ubuntu Studio habe ich gerade am start, weil ich bei meiner Familie und Freunden Ubuntu installiere, wenn es keine einwände gibt, und damit ich ihnen besser helfen kann hatte ich auch ein Ubuntu am laufen, welches ich aber vor kurzen zu einen Ubuntu Studio gemacht habe, (nachträgliche Installation) weil die realTime performance in Ubuntu nicht gerade das Gelbe vom Ei ist. Mit Ubuntu Studio erheblich besser...
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
17.10.2019 um 15:21 Uhr
Danke Leute für eure Hilfe!!!

Ich markiere jetzt noch keine Lösung, da ich noch hoffe, dass hier vielleicht noch Jemand mitliest, der mein Szenario schon mal ausgetestet hat.

Werde berichten wenn ich es ausprobiert habe, wird aber wahrscheinlich noch eine Weile dauern...

LG
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
17.10.2019 um 15:23 Uhr
Richtig, das relevante GUI-Setting des Schedulers - Hintergrunddienste priorisieren - ist auch im verlinkten Forumsbeitrag genannt. Die gesamten Konfigurationsmöglichkeiten sind hier aufgelistet: http://systemmanager.ru/win2k_regestry.en/29623.htm

Keine Ahnung, ob das in dem Fall was ausmacht, aber bei Windows 10 würde ich auch die Speicherkompression abschalten. Das ist wahrscheinlich der größte performancerelevante Unterschied zwischen Server und Desktop.

Grüße
Richard
Bitte warten ..
Mitglied: 141320
17.10.2019, aktualisiert um 15:25 Uhr
Las doch mal
LatencyMon
laufen dann siehst du was bei dir an Hardware/Software/Treiber bremst.
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
17.10.2019, aktualisiert um 15:27 Uhr
Zitat von 141320:

Bei professional Audio vertraue keiner verspammten Windose die alle paar Minuten nach Hause funken will, mit hunderten Diensten die keiner braucht, da gibt's wesentlich zuverlässigere Kandidaten als OS. Ich nehm dafür immer ein cleanes Arch mit den den entsprechenden Modifikationen zum realtime processing und auch nur den Diensten die ich wirklich brauche, dann fluppt so ein System.
https://wiki.archlinux.org/index.php/Professional_audio


Danke!
Der Artikel ist traumhaft...
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
17.10.2019, aktualisiert um 15:27 Uhr
Zitat von 141320:

Las doch mal
LatencyMon
laufen dann siehst du was bei dir an Hardware/Software/Treiber bremst.


Danke! Mach ich natürlich seit Jahren regelmäßig...
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
17.10.2019 um 15:28 Uhr
Zitat von C.R.S.:

Richtig, das relevante GUI-Setting des Schedulers - Hintergrunddienste priorisieren - ist auch im verlinkten Forumsbeitrag genannt. Die gesamten Konfigurationsmöglichkeiten sind hier aufgelistet: http://systemmanager.ru/win2k_regestry.en/29623.htm

Keine Ahnung, ob das in dem Fall was ausmacht, aber bei Windows 10 würde ich auch die Speicherkompression abschalten. Das ist wahrscheinlich der größte performancerelevante Unterschied zwischen Server und Desktop.

Grüße
Richard

cool... Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 17.10.2019 um 16:17 Uhr
Zitat von psy-tek:

Ich markiere jetzt noch keine Lösung, da ich noch hoffe, dass hier vielleicht noch Jemand mitliest, der mein Szenario schon mal ausgetestet hat.

es ist auch möglich, die hilfreichen Antwporten als "zur Lösung beigetragen" zu markieren und den gelöst-Haken vom Thread auch wieder zu löschen.

So weiß man dann, daß das Problem an sich noch besteht, aber die betreffenden kommentare Dir geholfen haben oder in richtung der Lösung leiten.

lks

PS: Die Codebasis für Windows 10 (in allen Geschmacksrichtungen) und Server 2019 ist die gleiche. Nur enthält Server 2019 einiges mehr als Windows 10.
Bitte warten ..
Mitglied: psy-tek
24.10.2019, aktualisiert um 12:45 Uhr
Entschuldigung, dass ich mich so spät erst wieder melde, bin Krank und lieg die meiste Zeit im Bett, und hab leider vergessen auf diesen Thread.


Nach langen überlegen bin ich zum Schluss gekommen, dass ich einfach ein Image von C: machen werde, und dann auf Win10-Server b.z.w. Workstation upzudaten wenn das geht. (Da ich einfach keine SSD habe die groß genug ist, um alles von meiner Musik-Win7-Installation zu installieren)
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows 10 Updates dauerhaft 0 Prozent
gelöst Frage von Ghost108Windows 106 Kommentare

Hallo zusammen, habe hier einen PC mit Win 10 Home 64bit. Es lassen sich keine Windows Updates installieren. Es ...

Router & Routing
Latency test
Frage von homermgRouter & Routing6 Kommentare

Hey Leute, mal ein kurze Frage, einer unserer Lieferanten hat mich wegen ein paar Performance Problemen geben gegen seine ...

Windows 10

Lizenzfrage zu Windows 10 und VMware Workstation pro

gelöst Frage von beschlagfuchsWindows 103 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe vor auf einem Windows 10 Pro Client mit VMware Workstation pro ein Linux Client zu ...

Windows 10

Windows 10 Version 1903: Update KB4522015 blockt VMware Workstation

Information von kgbornWindows 10

Nur eine kurze Information für Leute, die schon Windows 10 Version 1903 in Betrieb haben und dort VMware Workstation ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)
Das IoT wird schlimmer
Erfahrungsbericht von Henere vor 7 StundenHumor (lol)

Nun auch schon über den WSUS:

Sicherheit

Win10 1809 und höher erlauben nun das Sperren und Whitelisten von bestimmten Geräten

Tipp von DerWoWusste vor 17 StundenSicherheit1 Kommentar

Vor 1809 konnten nur Geräteklassen gesperrt werden, nun können endlich einzelne Device instance IDs gewhitelistet werden (oder andersherum: gesperrt ...

Windows 10

Hands-On: What is new in the Windows 10 November 2019 Update?

Information von DerWoWusste vor 23 StundenWindows 10

Die wenigen (aber zum Teil interessanten) Neuheiten werden in diesem Video sehr schnell erklärt und vorgeführt.

Grafik

Gute Spiele aus der Ubuntu Repository: SuperTuxKart

Information von NetzwerkDude vor 1 TagGrafik1 Kommentar

Fall jemand die Firmenpolicy hat das man Linux Software nur aus dem default Repository installieren kann: Ich habe festgestellt ...

Heiß diskutierte Inhalte
Ubuntu
Ubuntu-Putty hilfe
Frage von Nickolas.GroheUbuntu34 Kommentare

Hallo Wie ändere ich einen ssh Port auf Linux Ubuntu? LG Nickolas

Netzwerke
VPN auf Firmennetzwerk (Festplatten, Computer) einrichten, aber wie?
Frage von 81083Netzwerke34 Kommentare

Hallo, es ist ein Bisschen frustrierend. Wir haben einen 2012 R2 Server, eine Fritzbox und etwa 10-12 PC die ...

Windows 7
Festplatte in einen anderen PC umziehen lassen
Frage von Ghost108Windows 727 Kommentare

Hallo zusammen, ich bekomme die nächsten Tage einen neuen PC (komplett andere Hardware als in meinem jetzigen) Was für ...

Windows Tools
Suche Suchprogramm
Frage von tsunamiWindows Tools24 Kommentare

Hallo, ich brauche einen Tipp für ein profesionelles Suchprogramm. Es geht um rund 3 TB Dokiumente auf ner externen ...