Systemadministrator (w/m/d)

Forschungszentrum Jülich GmbH

52428 Jülich

Germany (Deutschland)

logo

Hinzugefügt am

18.05.2022


Autor

KunzeSTAMM


Referenznummer

2022-171


Wo findet die Tätigkeit statt

Am Standort


Anstellungsart

Festanstellung


Arbeitszeit

Befristet


Berufserfahrung

Mit Beruferfahrung


Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Im Institut für Energie- und Klimaforschung – Techno-ökonomische Systemanalyse (IEK-3) – erforschen wir, wie ein nachhaltiges Energiesystem erreicht werden kann und wie dieses aussehen könnte. Hierfür entwickeln wir vielfältige techno-ökonomische Modelle, mit denen wir lokale bis hin zu globalen Energiesystemen integriert betrachten, um mögliche Lösungen für die Energiewende aufzuzeigen. Diese Modelle sind komplex und benötigen daher eine umfangreiche Hardwareinfrastruktur, welche betreut und weiterentwickelt werden muss. Dabei muss die Anforderung an Hardware definiert und implementiert werden genauso wie deren Verwaltung und Betreuung, welche den Energiesystemforscherinnen und -forschern eine effiziente Nutzung und kollaborative Weiterentwicklung ermöglicht.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Systemadministration und -integration als

Systemadministrator (w/m/d)

Ihre Aufgaben:


  • Einrichtung und Administration von virtuellen und nichtvirtuellen Rechnersystemen (VMware, Windows, Linux), Netzwerken (internen Rechner- und Automatisierungsnetzwerken und deren Endgeräten) sowie Rechten
  • Erbringung von Serviceleistungen an Hardware und Software
  • Spezifikation von Hardware- und Softwarebedarfen
  • Kenntnisse über und Implementierung von IT-Sicherheitslösungen
  • Datensicherung sowie Dokumentationserstellung und -pflege
  • Betreuung verteilter HPC-Rechenressourcen
  • Auswahl geeigneter Systemkomponenten für Analyse- und Messgeräte

Ihr Profil:
  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich, z.B. als Fachinformatiker (w/m/d) für Systemadministration und -integration, ein abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich Informatik oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erste Berufserfahrung in der IT-Systemadministration oder einer vergleichbaren Tätigkeit
  • Kenntnisse in verschiedenen Bussystemen / Schnittstellen der Automatisierungstechnik
  • Vertiefte Kenntnisse in Netzbetriebssystemen (Windows, Linux) und der Vergabe von Nutzerrechten
  • Kenntnisse in Virtualisierungstechniken, idealerweise VMware
  • Vertiefte Kenntnisse in der IT-Sicherheit, u.a. im BSI-Grundschutz sowie in der Datensicherung
  • Erfahrung mit verteilten HPC-Rechnerressourcen ist von Vorteil
  • Ausgeprägtes Kooperationsvermögen und Organisationsgeschick mit hoher Eigeninitiative und Lernbereitschaft
  • Begeisterungsfähigkeit für komplexe Recheninfrastrukturen sowie Freude daran, an der Energiewende mitzuwirken
  • Fundierte Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:
Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
  • Eine hoch motivierte und internationale Arbeitsgruppe innerhalb einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa
  • Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur
  • Teilnahme an Projekttreffen und internationalen Tagungen
  • Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
  • Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik
  • Flexible Arbeitszeitmodelle sowie eine Vollzeittätigkeit, die auch vollzeitnah ausgeübt werden kann
  • Die Möglichkeit zum (orts)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei

Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und interdisziplinären Arbeitsumfeld. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive. Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund). In Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung ist eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppen 8–10 TVöD-Bund vorgesehen.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen, z.B. hinsichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancengerechtes, diverses und inklusives Arbeitsumfeld, in dem alle ihre Potenziale verwirklichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 12.06.2022 über unser Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.

www.fz-juelich.de
Jetzt online bewerben