kgborn
Goto Top

Änderungen beim WSUS-Update-Scan von Windows 10-Clienst (Sept. 2020)

Kurze Erinnerung für Administratoren, die Updates per WSUS verwalten und dessen Kommunikation noch nicht auf https/TLS umgestellt haben. Mit den September 2020-Updates führt Microsoft Änderungen im Hinblick auf den WSUS-Scan nach anstehenden Updates bei Windows 10-Clients ein.

Ab dem kumulativen September 2020 Update erlaubt Microsoft nun HTTP-basierten Intranet-Servern nicht mehr, standardmäßig Benutzer-Proxys zur Erkennung von Aktualisierungen zu nutzen. In einer WSUS-Umgebung, die nicht mit dem TLS-Protokoll/HTTPS gesichert ist, und in der ein Gerät einen Proxy benötigt, um erfolgreich eine Verbindung zu Intranet-WSUS-Servern herzustellen – und dieser Proxy ist nur für Benutzer (nicht für Geräte) konfiguriert – dann werden alle WSUS Scans auf Updates ab dem kumulativen Update vom September 2020 fehlschlagen.

Quelle: Windows 10: Änderungen beim WSUS-Update-Scan

Content-Key: 603595

Url: https://administrator.de/contentid/603595

Ausgedruckt am: 26.09.2022 um 21:09 Uhr