Remoteunterstützung und DSL-Router

Frolixx

Host-Fernsteuerung via Remoteunterstützung, Internet und DSL-Router

Die Remoteunterstützung hat gegenüber dem Remotedesktop die Vorteile auch der Home-Versionen zur Verfügung zu stehen und ist als Support-Tool besonders geeignet weil der Anwender am Remote-Host beobachten kann was der Supporter anstellt.

Der Verbindungsaufbau ist etwas komplizierter weil am Host erst eine Einladungs-Datei erstellt werden muss mit der der Client die Verbindung herstellt.

Vorraussetzung ist die Aktivierung der Remoteunterstützung auf dem Host:
Arbeitsplatz -> Eigenschaften -> Remote -> Remoteunterstützung

Jetzt kann der Host über Start -> Alle Programme -> Remoteunterstützung -> Jemand einladen Ihnen zu helfen
Hier bevorzuge ich Eine E-Mail verwenden

Das E-Mail-Programm verschickt die Einladung als Dateianhang und bei mir angekommen stelle ich mit dem Öffnen des Anhangs die Verbindung her.
Der Anwender muss am Host angemeldet sein und genehmigt mit einem Klick meinen Verbindungsaufbau. Zunächst kann ich nur passiv seine Aktionen verfolgen, aber mit Steuerung übernehmen kann ich um Genehmigung bitten den Host zu steuern.

Etwas fummeliger wird es wenn sich der Host hinter einem DSL-Router befindet. Dann steht in der Einladungsdatei nur die lokale ip des Hosts (oder ips, wenn es mehrere Schnittstellen gibt). Dem Host habe ich deshalb einen Internet-Favoriten eingerichtet: www.wieistmeineip.de
Die ip die ihm dort angezeigt wird schreibt er in die Mail mit der er die Einladung verschickt.
Ich bearbeite dann die abgespeicherte Einladungs-Datei mit dem Namen RAInvitation.msrcincident
Das sieht ungefähr so aus:

<?xml version="1.0" encoding="Unicode" ?><UPLOADINFO TYPE="Escalated"><UPLOADDATA USERNAME="Frolixx" RCTICKET="65538,1,XXX.XXX.XXX.XXX:XXXX;192.168.9.129:3389;XP1:3389,*,j+WoehvEW9MR6qNMduDkAxtKz5TQU08GWHAzbHd7m6c=,*,*,mi0pWidjsubrWVvqh5wUBAWu0As=" RCTICKETENCRYPTED="1" DtStart="1145463390" DtLength="60" PassStub="bk@9SlmBtaD8BP" L="0" /></UPLOADINFO>

Was fett geschrieben ist, habe ich eingefügt, wobei es sich um die IP des Routers mit einer Portnummer handelt.
Ich muss bei der Routerkonfiguration darauf achten dass eine Weiterleitung stattfindet von Port XXXX auf Port 3389 des zu steuernden Hosts. Ich könnte so auch mehrere Host hinter dem Router ansteuern indem ich unterschiedliche Portnummern den einzelnen Hosts zuordne.
In der Windows-Firewall habe ich natürlich einen Haken vor der Ausnahme Remotunterstützung

Content-Key: 30739

Url: https://administrator.de/contentid/30739

Ausgedruckt am: 20.01.2022 um 08:01 Uhr

Mitglied: Rafiki
Rafiki 13.05.2006 um 20:04:31 Uhr
Goto Top
Danke, das ist ein gutes Tutorial.
Meine Alternative dazu ist UltraVNC SC (SingleClick). Denn es gibt Benutzer die schaffen es einfach nicht mir die Datei mit der Einladung zu senden.

UltraVNC SC (SingleClick) funktioniert wie folgt:
Der Benutzer hat bereits die von mir erstellte EXE Datei auf seinem (Firmen)Notebook oder lädt sich diese von meiner Homepage. Mit einem Klick wird er dann mit meinem PC Verbunden und ich kann auf seinen Bildschirm sehen und helfen.

http://www.uvnc.com/addons/singleclick.html
Freeware. Keine Probleme mit DSL Routern. Keine Probleme mit der Windows Firewall und ein Download hat bisher noch jeder geschafft.

Gruß Rafiki
Mitglied: Frolixx
Frolixx 09.06.2006 um 20:18:44 Uhr
Goto Top
Die Idee gefällt mir ... allerdings brauche ich jetzt eine Anleitung. Die Webseite gibt das nicht so einfach her.
Mitglied: 8343
8343 21.06.2006 um 23:55:32 Uhr
Goto Top
Das ist besser, gleiche WebSite:

http://www.uvnc.com/addons/nat2nat.html

Hier die FAQ dazu:

http://forum.ultravnc.net/viewtopic.php?t=6320&sid=6499755bd9d0df82 ...



Funktioniert einwandfrei über zwei genattete Router!

Gruß, Marcus
Mitglied: tomelaine
tomelaine 18.08.2006 um 17:20:00 Uhr
Goto Top
Die Remoteunterstuetzung hatle ich fuer sehr gut geeignet, da gleichzeitiges chatten bzw. telefoniren ueber die gleiche Verbindung fungktioniert. Der Nachteil ist m. E., dass der user aktiv eine Einladung an den Suport schicken muss. Meine Idee um das zu umgehen ist folgendes Szenario:
1. Waehrend sich der User (morgends) an einem beliebigen PC in der Domain anmeldet wird ohne sein zutun (also automatisch) eine RcBuddy.MsRcIncident - datei erstellt.

2. Die .MsRcIncident - Datei bekommt den Namen: USER_HOSTNAME..MsRcIncident.

3. Die gerade erstellte .MsRcIncident - Datei wird in ein Verzeichnis auf dem Server abgespeichert, auf das nur der Suport (Admins) Zugriff hat.

Da ich von Programmierung usw. wenig Ahnung habe zaehle ich auf Eure kompetente Hilfe.
Mitglied: win2k3
win2k3 07.12.2007 um 23:20:32 Uhr
Goto Top
Danke, das ist ein gutes Tutorial.
Meine Alternative dazu ist UltraVNC SC
(SingleClick). Denn es gibt Benutzer die
schaffen es einfach nicht mir die Datei mit
der Einladung zu senden.

UltraVNC SC (SingleClick) funktioniert wie
folgt:
Der Benutzer hat bereits die von mir
erstellte EXE Datei auf seinem
(Firmen)Notebook oder lädt sich diese
von meiner Homepage. Mit einem Klick wird er
dann mit meinem PC Verbunden und ich kann auf
seinen Bildschirm sehen und helfen.

http://www.uvnc.com/addons/singleclick.html
Freeware. Keine Probleme mit DSL Routern.
Keine Probleme mit der Windows Firewall und
ein Download hat bisher noch jeder
geschafft.

Gruß Rafiki

Wie soll das funktionieren?

Ich kann mir vorstellen das du deine (feste) IP mit in die Konfig schreibst, aber funktionieren z. B. auch DynDNS-Namen?

Wie kann es trotz Windowsfirewall nach draußen ohne das der Benutzer das konfiguriert?
Heiß diskutierte Beiträge
question
Kaufempfehlung Switch für RZFenris14Vor 1 TagFrageSwitche und Hubs22 Kommentare

Hallo, ich bin auf der Suche nach zwei Switchen für ein relativ kleines aber feines Setup das in ein Rechenzentrum ausgelagert wird. Leider werde ich ...

question
USB-Datenträger vor Viren schützenrecon2021Vor 1 TagFrageWindows 1017 Kommentare

Hallo Freunde der IT, ich suche eine Software, mit der ich USB Stick oder USB Festplatten vor Viren schützen kann, falls ein Virus auf dem ...

question
Mögliches Sicherheitsrisiko erkannt - eigener Server wird abgelehnt gelöst napoleon123Vor 1 TagFrageWindows 104 Kommentare

Hallo, ich habe in meinem eigenen Netzwerk einen älteren Server. Bis vor Kurzem wurde er nur als Sicherheitsrisiko eingestuft, da: IP Adresse verwendet ein ungültiges ...

question
Windows-Updates, spez. Server, wann macht ihr das?winackerVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo, ich habe mir abgewöhnt, die monatlichen Updates auf den Servern zu machen - ich hole mir meinen Nervenkitzel lieber woanders. Aber alle 3 Monate ...

question
Windows XP: IE 8 zeigt keine Seiten mehr an :-) gelöst altmetallerVor 18 StundenFrageWindows XP15 Kommentare

Huhu, ich habe hier tatsächlich noch einen Dell Dimension 9100 (Pentium IV, 3Ghz) stehen, den ich mit einer NVIDIA Quadro FX 540 und 4GB RAM ...

question
Windows Server 2019 Hyper-V LizenzVanGoneVor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Guten Tag zusammen, ich habe einen frisch aufgesetzten Windows Server 2019 - Hyper-V Host mit 3 VM's VM1: Windows Server 2019 (DC, AD; DHCP) VM2: ...

question
Zu lange Glasfaserkabel in Netzwerkschrank - wie organisieren?HerrITVor 22 StundenFrageNetzwerke5 Kommentare

Hallo liebe Administratoren, ich hätte eine Frage an euch Experten, für die ich - selbst nach stundenlanger Suche - keine richtige bzw. zufriedenstellende Antwort gefunden ...

question
Windows Updates - Vmware Snapshotsadrian138Vor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo zusammen, Wie macht Ihr dies bei Windows Updates? Wir machen jeweils vor dem installieren der Windows Updates einen VMware Snapshot. z.b. Printserver, DC, Exchange ...