Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

04/2019 Verwaltung mobiler und stationärer Clients

Sichere Dir jetzt Dein IT-Administrator Abonnement und testen 2 Ausgaben kostenlos!

Administratoren sehen sich im Alltag mit zahlreichen Endgerätetypen und Betriebssystemen konfrontiert, die es zu verwalten gilt. Hier sind umfassende wie kostengünstige Lösungen gefragt. In der April-Ausgabe stellt das IT-Administrator Magazin zahlreiche Werkzeuge wie Ansätze in Sachen Administration mobiler und stationärer Clients vor. Darin lesen Sie etwa, wie das Gerätemanagement mit Microsoft Intune sowie Office 365 funktioniert und wo die Unterschiede liegen. Daneben stellt die Redaktion Open-Source-Tools für das Clientmanagement vor und zeigt, was das kostenlose Itarian Patch Management zu bieten hat.

Editorial: Grauer Alltag
Anfang 2019 diskutiert die IT-Fachwelt über verschiedene Ansätze von Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen, über Container und Kubernetes, künstliche Intelligenz und nicht zuletzt 5G. Doch in einer Zeit, in der die IT auf ein nie gekanntes Ausmaß an Automatisierung zusteuert und Dienste auf Zuruf in der Cloud eingekauft werden, stehen bei den Trainings des IT-Administrator zwei Themen im Brennpunkt, die sich um den grauen Alltag der IT kümmern – die schnöde Verwaltung von Windows-Clients.


Aktuell

News

Interview
Cloud, 5G und künstliche Intelligenz: Es scheint, die IT-Welt beschleunigt dauerhaft. Und doch gilt es nach wie vor, Clients zu patchen und Lizenzen zu verwalten. Wir sprachen mit Alexander Stühl, Director Sales und Marketing bei der Aagon GmbH, über alte und neue Sorgen der Administratoren beim Clientmanagement.

Praxis-Know-how für Administratoren
Für Admins ist ein Monitoringwerkzeug unverzichtbar. Dass sich dabei auch freie Werkzeuge in Windows-Infrastrukturen prächtig schlagen, zeigt unser neuestes Training. Doch auch in anderen Bereichen ist aktuelles Know-how gefragt: So liefert "Amazon Web Services für KMUs" alles Wichtige, um IaaS kostengünstig und zielgerichtet einzusetzen. Derweil kümmert sich "Windows 10 richtig aktualisieren" mit Mark Heitbrink um die aufwendige Aktualisierung des Clients. Nicht zuletzt navigiert Rechtsanwalt Kjell Vogelsang Administratoren durch das Lizenz- und Urheberrecht.

Tests

deviceTRUST 19.1
Die Software deviceTRUST möchte Zugriffe reglementieren. Sie arbeitet hierzu als Erweiterung für virtuelle Desktops und Terminalserver, basierend auf dem Client-Sicherheitskontext. Durch Steuerung des Zugangs zum Desktop und zu einzelnen Anwendungen sorgt sie, wie unser Test zeigt, für mehr Sicherheit und ein besseres Benutzererlebnis. Und dies nicht nur bei der Anmeldung, sondern auch zur Echtzeit in laufenden Sitzungen.

Matrix42 Unified Endpoint Management
Viele Unternehmen verwalten ihre Desktops, Notebooks und Server mit der einen Software und managen die mobilen Geräte von einer anderen Konsole aus. Das ist aufwendig und bereitet vielfach doppelte Mühe. Dabei verschwimmt die Grenze zwischen diesen beiden Welten zusehends. Matrix42 hat diese Entwicklung erkannt und verspricht mit dem Unified Endpoint Management eine übergreifende Lösung. Wir wollten sehen, wie weit die Integration fortgeschritten ist und wie einheitlich und rund alles funktioniert.

TeamViewer Tensor
Fernwartung und Remotezugriff: Zwei Techniken, ohne die modernes IT-Management heute wohl kaum noch realisierbar wäre. TeamViewer stellt mit Tensor eine SaaS-Lösung bereit, mit deren Hilfe Großunternehmen ihre Mitarbeiter weltweit leichter anbinden und deren Geräte verwalten können. Wir haben einen Blick auf die mächtige Cloudplattform geworfen.

FileWave 13.0.2
Seit Ende 2018 liefert FileWave sein gleichnamiges Werkzeug in Version 13 aus und bewirbt dieses als "Multiplattform Endgeräte Management". Des Administrators Traum wird mit der Unterstützung von Windows, Linux, Android, macOS, iOS und ChromeOS in einer Managementplattform fast Wirklichkeit. Nur Linux-Derivate haben keine Integration in FileWave erfahren.

Jamf Pro 10.9
Jamf bezeichnet sich selbst als "Standard für die Verwaltung von Apple-Geräten". Angesichts dieser Selbsteinschätzung wollten wir uns das System genauer anschauen – und waren beeindruckt. Die Geräteverwaltung von Mac, iPad und iPhone ließ im Test keine Wünsche offen. Firmen mit zahlreichen Apple-Geräten in ihrem IT-Fuhrpark sollten definitiv einen Blick auf Jamf werfen.

Praxis

Migration zu Exchange 2019
Exchange 2019 ist seit knapp einem halben Jahr auf dem Markt. Die Migration zur neuen Version verläuft nahezu identisch zur Migration von Exchange 2013 zu 2016. Wir konzentrieren uns in diesem Beitrag daher auf die wichtigsten Schritte.

Lizenzierung von Windows Server 2019 in virtualisierten Umgebungen
Mit Windows Server 2019 ändert Microsoft teilweise deutlich seine Lizenzierungspolitik, vor allem im Vergleich zu Windows Server 2012/2012 R2. Unternehmen sollten, neben eventuellen Verträgen zu Leasing, Miete oder Kauf, auch beachten, welche Edition sie einsetzen wollen und welche Anzahl von Lizenzen sie benötigen. Da immer mehr Server virtualisiert werden, spielt auch dies bei der Auswahl der Lizenz eine wichtige Rolle.

Firewall IPFire einrichten
Eine funktionierende Firewall ist der Grundpfeiler sicherer IT-Infrastrukturen. Neben einigen kostenpflichtigen Varianten konkurrieren vor allem für den kleinen Geldbeutel viele Open-Source-Firewalls. Dieser Workshop stellt Ihnen IPFire vor, eine Firewall-Distribution, die neben der reinen Firewall auch Intrusion-Detection oder VPN-Zugang anbietet. Und das alles unter einer Weboberfläche vereint.

IoT mit Cloudanbindung
Auch wenn IoT-Systeme heute noch nicht komplett Plug-and-Play sind, hat das Aufkommen von Cloudanbietern zu einer massiven Änderung im Markt beigetragen. Anstatt das System von Null an mit proprietären Protokollen zu realisieren, kommen heute fertige Building Blocks zum Einsatz. Diese lassen sich von den großen Cloudanbietern beziehen, alternativ dazu gibt es eine Vielzahl kleinerer Lieferanten. Wir beleuchten in diesem Beitrag eine IoT-Anbindung an die Amazon-Cloud.

Alternative Container-Technologien
Spricht der IT-Profi von Containern, kann er eigentlich auch gleich Docker sagen. Doch da Container schon lange kein reines DevOps-Spielzeug mehr sind, sondern zunehmend für den Betrieb von produktiven Services zum Einsatz kommen, zeigen sich Alternativen zum Platzhirsch. Für deren Evaluation ist es wichtig, die einzelnen Komponenten in einem Container-Stack zu identifizieren und diese zu verstehen. Gleichzeitig gilt es, Faktoren für die Integration in Kubernetes zu beachten.

Open-Source-Tipp
Mit Hilfe von Samba und Winbind können Windows-Benutzer sehr einfach auf Ressourcen einer Linux-Umgebung zurückgreifen. Eine Schwierigkeit stellt oftmals das passende Mapping der Windows-SIDs auf POSIX-IDs dar.

Security-Tipp
Splunk ist die Oberfläche der Wahl bei der Aggregation, Indexierung und Korrelation von Logdaten. Große Unternehmen setzen häufig auf Splunk und auch kleinere ITAbteilungen greifen immer öfter darauf zurück. Dabei steht nicht ausschließlich die IT-Sicherheit im Vordergrund, Splunk eignet sich grundsätzlich auch für die Analyse von klassischen Anwendungen oder Webservern. Schwerpunkt in diesem Security-Tipp ist aber natürlich der Einsatz zur Logdatenanalyse als Security Information & Event Management System.

Tipps, Tricks und Tools
In jeder Ausgabe präsentiert Ihnen IT-Administrator Tipps, Tricks und Tools zu den aktuellen Betriebssystemen und Produkten, die in vielen Unternehmen im Einsatz sind. Wenn Sie einen tollen Tipp auf Lager haben, zögern Sie nicht und schicken Sie ihn per E-Mail an tipps@it-administrator.de.

Schwerpunkt

Device-Management mit ITarian
Mit Windows-PCs, Smartphones, Tablets und Notebooks nutzen Anwender immer mehr Geräte, die möglichst alle vom Systemadministrator verwaltet werden sollen. Die Vielzahl der Betriebssysteme erhöht dabei die Komplexität, denn das Einspielen von Sicherheitsupdates und das Erstellen von Backups funktionieren auf jeder Plattform unterschiedlich. Admins greifen daher gerne zu "Remote Monitoring und Management"-Systemen, die für alle Aufgaben ein zentrales Managementinterface bereitstellen. Die Comodo Group bietet mit dem kostenlosen ITarian eine entsprechende Plattform an, um der Turnschuh-Administration ein Ende zu bereiten.

Raspberry Pi als Thin Client
Der Raspberry Pi ist vor allem bei IT-Bastlern beliebt und kommt meist als winziger Standalone-Rechner zum Einsatz, etwa als Steuergerät. Weniger verbreitet ist die Nutzung als Thin Client, obwohl sich das Gerät schon aufgrund seiner schlanken Maße gut für diesen Einsatzzweck eignet. Wir zeigen, wie Sie aus einem Raspberry Pi mit PiServer in kurzer Zeit einen nahezu vollwertigen Thin Client machen.

Freie und kostengünstige Tools für das Clientmanagement
Inventarisieren, paketieren, verteilen, fernsteuern und außerdem Ärger vermeiden – das gehört zu den Aufgaben eines Admins. Er kann sich dabei jeder Menge Tools bedienen, die ihm diese Arbeiten zwar nicht unbedingt komplett abnehmen, jedoch viel Zeit sparen. Dabei muss der IT-Verantwortliche nicht einmal das IT-Budget schröpfen, denn viele dieser Werkzeuge sind Open Source, kommen als teilweise nur leicht eingeschränkte Freeware oder sind für einen dreistelligen Betrag zu haben.

Device-Management mit Microsoft Intune und Office 365
Um Geräte im Netzwerk oder mobile Geräte, die auf das Netzwerk zugreifen, zu verwalten, bietet sich für Unternehmen entweder Office 365 Mobile Device Management oder Microsoft Intune an. Ein Unterschied zwischen den beiden Lösungen besteht vor allem im Preis. Während das Device-Management zu vielen Abonnements in Office 365 gehört, muss Microsoft Intune gesondert abonniert werden. In diesem Beitrag stellen wir beide Ansätze vor.

Windows 10 Version 1903
Mittlerweile ist es wie "alle Jahre wieder" – das erste Windows-10-Update des Jahres rollt auf die Anwender zu. Und genau für die hat Microsoft auch am meisten getan, indem es das Finden von Dateien beschleunigt oder mehr Einstellungen für ein besseres Arbeitserlebnis ermöglicht. Admins dürften zu schätzen wissen, dass sich das Update 1903 darum sorgt, dass seine Nachfolger problemlos auf den Systemen landen.

Virtuelle Desktops mit flexVDI 3.0
Virtuelle Desktops sind auf dem Vormarsch, bieten sie doch die Möglichkeit, Client-Server-Anwendungen performant im Rechenzentrum des Unternehmens zu betreiben. Auch mobile Clients können so aus der Ferne sicher auf die Anwendungen zugreifen. In unserem Workshop zeigen wir, wie flexVDI mit wenig Aufwand Windows- und Linux-Desktops zum Client bringt.

Mobile Devices schützen
Der Schutz mobiler Endgeräte stellt Unternehmen noch immer vor Herausforderungen. Dabei lässt sich bereits mit wenigen Schritten ein deutlich höheres Sicherheitsniveau erreichen. Dieser Beitrag zeigt, wie Administratoren Mitarbeitergeräte vor Gefahren schützen.

IT-Asset-Management im Mittelstand
Die eigene IT-Umgebung im Detail zu kennen, erleichtert IT-Verantwortlichen an vielen Stellen die Arbeit. Sei es beim Patchen kritischer Sicherheitslücken oder schlicht dem Kauf neuer Laptops. Doch von der Inventarisierung in Excel sollten sich auch Mittelständler langsam verabschieden, denn automatisiertes Asset-Management unterstützt nicht nur den IT-Betrieb, es hilft vielfach auch, IT-Kosten zu reduzieren.

Clientmanagement bei Nordsee
Unternehmen der Systemgastronomie mit ihren vereinheitlichten Organisationsstrukturen sind bestrebt, auch im Back-Office für Standardisierung zu sorgen. In der IT zum Beispiel lässt sich mit einem Clientmanagement-System Soft- und Hardware zentral verwalten. Die Nordsee GmbH nutzt ein solches Werkzeug zudem dafür, um über ihre Kassensysteme in den zahlreichen Filialen Informationen schnell an alle Beschäftigten zu übermitteln.

Rubriken

Buchbesprechung

Aus dem Forschungslabor
Ingenieure der University of California San Diego haben mikroskopisch kleine Roboter entwickelt, die zukünftig zahlreiche IT-Wartungsaufgaben übernehmen sollen. Die LAUNDRY – "Lightweight Autonomous Nansoscale Detoxification Robot" – genannten, weniger als zwei Mikrometer großen röhrenförmigen Maschinen sollen in Rechenzentren ihr Einsatzgebiet finden.