Hotel- und Gaststättenverband Dehoga will Corona-Kontaktdaten sammeln

Mitglied: lcer00

lcer00 (Level 2) - Jetzt verbinden

26.08.2020 um 07:04 Uhr, 1695 Aufrufe, 25 Kommentare, 5 Danke

https://www.t-online.de/region/id_88460750/tid_amp/dehoga-will-corona-ko ...

Jetzt gehts richtig los! Datenschutz wird jedenfalls behauptet.

Grüße

lcer
Mitglied: manuel-r
26.08.2020 um 08:22 Uhr
Haargenau diese Idee ging mir auch die ganze Zeit schon im Kopf rum. Leider fehlt(e) mir aber die Zeit es umzusetzen und ver- bzw. betrieben werden muss es auch noch. Aber egal.

Vorausgesetzt der DEHOGA setzt den Datenschutz richtig um hat diese Version für alle nur Vorteile:

  • Der Gastwirt hat nichts damit zu schaffen außer einen QR-Code irgendwo gut sichtbar anzubringen
  • Für den Gast ist es denkbar einfach. Einmal seine Daten in seinem Handy eingeben und dann nur noch bei jedem Besuch einen Code scannen
  • Datenschutz wird an zentraler Stelle (hoffentlich) gewähreleistet
  • Niemand im jeweiligen Gastrobetrieb hat Zugriff auf die Daten
  • Und was ja in letzter Zeit schon öfter vorkam: Die Polizei kann nicht nach gutdünken sich einfach mal die Listen aushändigen lassen sondern braucht beim DEHOGA ganz sicher einen richterlichen Beschluss. VORHER und nicht danach.

Manuel
Bitte warten ..
Mitglied: eisbein
26.08.2020, aktualisiert um 08:28 Uhr
"Die Jugend programmiert, wir vertreiben, und die Gäste profitieren", meinte der Präsident des Dehoga Rheinland-Pfalz.

salve felix germania

Edit:
Vorausgesetzt der DEHOGA setzt den Datenschutz richtig um

Und hier fängt bei mir das Grauen schon an ....

eisbein
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.08.2020 um 08:34 Uhr
Und die dehoga ist auch als Advokatus des Datenschutzes bekannt. :D warum sollten die sich einen Stress machen?

Dann doch lieber beim örtlichen lokal des Vertrauens.

Wobei die Kettenverfolgung auch fraglich ist. Sonst würden sie doch nicht meckern, dass erst 17mio die App haben bzw noch weniger sie effektiv nutzen. Vielleicht Igeln die 17mio sich aber auch ein?
Bitte warten ..
Mitglied: Hubert.N
26.08.2020 um 08:36 Uhr
na und??? Datenschutz und ein Besuch im Restaurant passen eh nicht zueinander.

https://www.tagesspiegel.de/politik/faelle-aus-fuenf-bundeslaendern-beka ...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.08.2020 um 08:37 Uhr
Zitat von manuel-r:

  • Datenschutz wird an zentraler Stelle (hoffentlich) gewähreleistet

Genau daran hapert es meistens. Hoffnung alleine hilft leider nicht. Die meisten verbocken es, weil statt richtig durchzuplanen einfach Schnellschüsse gemacht werden und das "Geradeziehen" immer auf die nächste Release verschoben wird.

Ich persönlich fände es sinnvoller, wenn die Daten die Lokation gar nicht erst verlassen würden., d.h. inhouse gespeichert. Dann können sie nicht zentral bei der dehoga abgegriffen werden sondern es wären im Fall des Falles nur einzelne Betriebe betroffen und nicht alle. ggf. könnte man das sogar so absichern, daß die Daten lokal verschlüsselt würden und der Zugriff eines individuellen keys von der Zentrale bedarf.

Aber mich fragt ja keiner.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.08.2020, aktualisiert um 09:09 Uhr
Es gehe um ein Joint Venture des Dehoga mit "jungen, talentierten Programmierern", sagte Haumann dazu der Deutschen Presse-Agentur.

Denen die sich einen Dreck drum scheren, daß sie alle Ihre Daten in sozialen Medien freigeben und denken, daß gehört so?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.08.2020, aktualisiert um 08:54 Uhr
Nein, die, die über die Datenfreigabe Quersubventioniert werden.

Und es ist ein Unterschied ob man ins Restaurant geht und ein begrenzter Kreis das man ungefähr um x da war oder ob man genau mitschreibt -irreversibel- wann man mit wem das war und das zentral mitschreibt.

Was meint ihr denn, warum Zensusse in der Form in Deutschland nicht mehr abgehalten werden. Die Kerze Diktatur auf westdeutschen Boden hatte damit direkt schwarz auf weiß auf wenn man zielen konnte.

Lks mit Fragezeichen? ;)
Bitte warten ..
Mitglied: eisbein
26.08.2020 um 09:04 Uhr
Bei gerade mal ca. 0,23 % gesamtinfizierten Bundesbürgen sind derartige "Corona Kontrollmaßnahmen" sicherlich gerechtfertigt und der hörige brave Staatsbürger nickt alles freudig ab um sich in Sicherheit zu wiegen ...

Ach Mann, jetzt bin ich schon wieder aufgewacht (?)
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.08.2020 um 09:06 Uhr
Bei der Menge muss man eben jeden finden, sonst kommt man nicht in die Möglichkeit irgendwie die Maßnahmen zu rechtfertigen. Manchmal denke ich mir die hätten sich Hunderttausende gleichzeitige gewünscht. Aber stattdessen schickt man KKH Personal heim. :D
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.08.2020 um 09:10 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Lks mit Fragezeichen? ;)

Nein, keine Selbstzweifel, sondern nur banaler Tappfuhler.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
26.08.2020 um 11:10 Uhr
Hallo,

d.h. ich muss ein Smartphone kaufen damit ich etwas zu Essen bekomme?

Grotesker Gedanke.

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.08.2020 um 11:14 Uhr
Oder In die Stadt gehen oder Grenzen überschreiten...warte ab
Bitte warten ..
Mitglied: eisbein
26.08.2020, aktualisiert um 11:39 Uhr
Oder ein persönlicher Strichcode für alle ... einfach als Tattoo zum einscannen

https://www.heise.de/news/Vernetze-Register-Seehofer-macht-Ernst-mit-Ste ...


d.h. ich muss ein Smartphone kaufen damit ich etwas zu Essen bekomme?

Es gibt doch immer noch den guten alten 5-Finger-Rabatt
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
27.08.2020 um 13:12 Uhr
Hi,

Kann man so sehen oder so.
Datenschutzvorfall bei einer einzelnen Gaststätte = Pi mal Daumen 100 bis 500 Gäste betroffen, vielleicht auch 1000 oder 2000
Datenschutzvorfall bei der DEHOGA = Millionen betroffene Gäste.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
28.08.2020 um 09:36 Uhr
Habe ich auch gerade gelesen. So darf es natürlich nicht laufen.
Wobei laut CCC-Artikel das gar nicht mal ein Corona-Thema ist. Es wurden wohl Daten - immer noch - vorgehalten die bis zu 10 Jahre alt sind. Sowas geht natürlich gar nicht.

https://www.ccc.de/de/updates/2020/digitale-corona-listen/

Manuel
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
28.08.2020 um 09:43 Uhr
Natürlich war das ein Corona-Thema, es ging schlussendlich u.a um Corona-Verfolgungsdaten - Ironie, sogar um die Erhebung via QR-Code.
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
28.08.2020 um 10:24 Uhr
Natürlich war das ein Corona-Thema

Eben nicht. Die immer noch gespeicherten Daten reichen zehn Jahre zurück - Corona beschäftigt uns gerade mal erst seit fünf Monaten.
Es finden sich in den alten Datenbeständen diverse Reservierungs- und Bestelldatendaten sowie personenbezogene Daten.

Im betroffenen System wurden jedoch nicht nur Corona-Listen, sondern auch Reservierungen, Bestellungen und Kassenumsätze gespeichert. Der Cloud-Service wirbt damit, monatlich über 96 Mio. Euro Umsatz von 7,7 Mio. Kundinnen sowie 600.000 Reservierungen über das System abzuwickeln*. Persönliche Daten von Besucherinnen werden vor allem bei Reservierungen und Corona-Registrierungen erfasst.

"Vor allem" bedeutet nicht "ausschließlich".
Wenn ich in einem Restaurant was zu essen nach Hause bestelle muss dazu selbstverständlich die zugehörige Anschrift bekannt sein und demzufolge auch erfasst werden. Wenn ich einen Tisch reserviere muss ich in aller Regel mindestens meinen Namen und eine Telefonnummer angeben. Das alles sind personenbezogene Daten die zwar richtigerweise verarbeitet werden dürfen, aber halt auch gelöscht werden müssen wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Hast du den verlinkten Artikel überhaupt gelesen...?

Manuel
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
28.08.2020, aktualisiert um 10:35 Uhr
Man merkt mal wieder, dass du nur mit Halbwissen argumentierst, die Corona-Daten in der Gastro sind nach einem Monat zu löschen.

Auszug aus (exemplarisch) der Hessischen Verordnung:

In § 4 Abs. 1 Nummer 2b) der Hessischen Corona-Kontakt- und Betriebsbeschrän-kungsverordnung ist u. a. geregelt, dass Speisen und Getränke nur vor Ort verzehrt werden dürfen, wenn die Betreiber bei der Bewirtung der Gäste deren Name, Anschrift und Telefonnummer erfassen und diese erhobenen Daten für die zuständigen Behörden für die Dauer eines Monats verwahren. Auf Anforderung der zuständigen Behörde sind die personenbezogenen Daten der Gäste zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen dieser „zu übergeben und sodann unverzüglich zu löschen“. Daten, die nicht von der zuständigen Behörde angefordert wurden, sind einen Monat nach deren Erhebung zu löschen.

Ich hoffe, der Text ist dir nicht zu lange.

aber halt auch gelöscht werden müssen wenn sie nicht mehr benötigt werden.

korrekt und wofür benötigt ein Gasthaus nach einem Monat noch meine Daten und lt. Datensparsamkeit heisst es Daten sind dann zu löschen, wenn Sie nicht mehr für weiteres gebraucht werden. Mit Corona hat sich das etwas erweitert wegen Inkubationszeit etc, aber dennoch.

Hast du den verlinkten Artikel überhaupt gelesen...?

Hast du überhaupt schonmal zu dem Thema irgendwas bedacht oder auch nur einmal in die Verordnungen geschaut?
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
28.08.2020 um 10:42 Uhr
Man merkt mal wieder, dass du nur mit Halbwissen argumentierst, die Corona-Daten in der Gastro sind nach einem Monat zu löschen.

Habe ich irgendwo was anderes behauptet du Besserwisser? Zeig mir bitte die Stelle.

und wofür benötigt ein Gasthaus nach einem Monat noch meine Daten und lt. Datensparsamkeit heisst es Daten sind dann zu löschen

Stimmt. Auch hier habe ich nichts anderes behauptet.

Hast du überhaupt schonmal zu dem Thema irgendwas bedacht oder auch nur einmal in die Verordnungen geschaut?

Ja.

Und jetzt geh' und lerne erst mal lesen - und verstehen. Mit dir diskutiere ich nicht weiter.

Manuel

PS: @Frank Er wird echt Zeit für eine Ignore-Liste
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
28.08.2020, aktualisiert um 11:18 Uhr
Eben nicht. Die immer noch gespeicherten Daten reichen zehn Jahre zurück - Corona beschäftigt uns gerade mal erst seit fünf Monaten.

Jup, aber eben nicht nur und nun insbesondere auch schlecht gesicherte Daten aus Corona-Zeit, daher 5 x Löschfrist, also hast du anderes behauptet. Aber schön versucht dich raus zu reden, dass das mit dem QR und der zentralen Sammlung so eine tolle Idee ist.

PS: 1 Monat != 10 Jahre und nebenbei, auch die 10 Jahre gelten nur bei Abrechnungsrelevantem lt. GoBD, nicht für persönliche Daten wie Telefonnummer für "Rückruf bei Pizzabestellung heute/morgen". Da gilt die oben genannte Datensparsamkeit. Wie soll ich dich nun nennen, Halbwissen? Fehlbesetzung für deine Stellenbetitelung, Falschwisser? Na ich hoffe, Ihr habt einen Datenschutzbeauftragten, damit du da niemandem falsches soufflierst, wie du es hier zumindest implizit, manchmal auch ganz direkt versuchst, in dem du darauf hinleitest, dass diese Daten anscheinend 10 Jahre vorgehalten werden dürfen und Coronabedingtes (wiederrum implizit gesagt) mit 5 Monaten noch keine Löschfrist betrifft.

PS: @Frank Er wird echt Zeit für eine Ignore-Liste

Wenigstens damit hast du Recht.
Bitte warten ..
Mitglied: lcer00
28.08.2020 um 11:20 Uhr
Und da wir hier alle mir Schädeleinschlagen beschäftigt sind, wird die App dann wohl kommen.

Grüße

lcer
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
28.08.2020 um 11:28 Uhr
Zitat von lcer00:

Und da wir hier alle mir Schädeleinschlagen beschäftigt sind, wird die App dann wohl kommen.

Grüße

lcer

Naja, er ist ja ein Verfechter dieser These/App ist gut. Zu dem hat er offensichtlich keine Ahnung von den Bestimmungen dazu.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
04.09.2020 um 08:14 Uhr
Man gut meine Grieche hat ´nen Zettel und Stift.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: ASP.NET.Core
05.09.2020 um 12:37 Uhr
Fehlt bloß noch eine Prüfung der SafetyNet API, damit jemand der dank Custom-ROM die aktuellsten Sicherheitspatche hat die App nicht via Google Play installieren kann. Wogegen es bei dem unbedarften DAU mit Android 4 problemlos funktioniert

So lange Regierung und Politik jeden Strohhalm nutzen um Freiheitsrechte einzuschränken und Überwachung auszubauen, werde ich so was nicht unterstützen. Egal ob auf Papier oder Digital. Da müssten schon alles datenschutztechnisch mögliche getan, sämtliche Systeme OS sein und sich die Politik glaubhaft vom ständigen Ausbau der Überwachung verabschieden, um darüber nachzudenken.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Kaufberatung (10G) Switche für Unternehmensnetzwerk
ipzipzapFrageSwitche und Hubs27 Kommentare

Moin, unsere Firma zieht um und am neu renovierten Standort muss/soll alles neu. Auf drei Etagen stehen Racks, in ...

Drucker und Scanner
Vorlage Endlospapier Nadeldrucker
Hanspeter82FrageDrucker und Scanner17 Kommentare

Hallo, hab die Aufagbe bekommen, eine Vorlage zuerstellen bzgl. Druck auf Endlos Papier über einen Nadeldrucker. Habe allerdings kein ...

Exchange Server
Primäre Mailadresse auf Kleinbuchstaben anpassen
JoergDdorfFrageExchange Server16 Kommentare

Hallo Alle, wir betreiben ein Exchange Hybrid (2016/365). Ich stehe vor dem Problem, dass ich die bestehenden primären Mailadresse ...

LAN, WAN, Wireless
2 Lan Dosen (Unterputz) miteinander Verbinden
gelöst RickHHFrageLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Moin zusammen, ich würde mir gerne auf dem Dachboden 2 Landosen in einen Raum Bauen. Ein Netzwerkkabel geht hoch, ...

Windows Userverwaltung
Active Directory Gruppen auslesen
gelöst MMaiwaldFrageWindows Userverwaltung12 Kommentare

Guten Abend, ich habe mir das Codeschnipsel geschnappt und möchte dieses noch erweitern. Dazu möchte ich noch die Beschreibung ...

Windows Netzwerk
Tool zum prüfen ob Gerät noch online ist
Ringi1970FrageWindows Netzwerk10 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche nach einer Freeware, die mir bestimmte Geräte / Workstations (Windows Geräte, feste IP Adressen) prüft ...

Ähnliche Inhalte
Sicherheit

Corona Malware über manipulierte Router

sabinesInformationSicherheit

Heise berichtet über Malware, die in Zusammenhang zum Suchethema Corona steht und über DNS Einstellungen bei D-Link und Linksys ...

Off Topic

5G und Corona - schwachsinnige Verschwörungstheroretiker

brammerInformationOff Topic7 Kommentare

Hallo, das man Verschwörungstheoretikern nicht mit Logik und stichhaltigen Argumenten beikomme kann ist ja leider ein weit verbreitetes Phänomen. ...

Off Topic

Corona-Warn-App jetzt verfügbar!

tomolpiInformationOff Topic31 Kommentare

Seit heute Nacht für alle verfügbar: Android: iOS: Läuft natürlich im Hintergrund und muss nicht die ganze Zeit offen ...

Off Topic

3D-Drucker gegen Corona - helft mit!

DerWoWussteInformationOff Topic12 Kommentare

Unter vorigem Link sind Anleitungen, wie man sich mit seinem 3D-Drucker an der Produktion (Druck) von Bauteilen für Atemmasken ...

Off Topic

Ein wenig Aufklärung über Corona von Bill Gates persönlich

FrankInformationOff Topic24 Kommentare

Amerika hat ein Problem: Die Arroganz des sehr klugen Präsidenten führte zur aktuellen Corona-Krise in den USA. Was jetzt ...

Exchange Server

Mittels Batch-Script Exchange-Logs sammeln und archivieren

beidermachtvongreyscullAnleitungExchange Server

Ich möchte hier eine recht einfache Lösung für ein Log-Archiving vorstellen. Jeder kennt das Problem, dass die meisten Dienste ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT