(NetzDG) .und Ihr heult über Limux in München, schon gehört, was die SPD vor hat?

Mitglied: certifiedit.net

certifiedit.net (Level 5) - Jetzt verbinden

14.12.2019, aktualisiert 23:26 Uhr, 3911 Aufrufe, 49 Kommentare, 15 Danke

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Justizministerium-WhatsApp-Gmail ...

Na dann, Gute Nacht Bürgerrechte.

Wofür dann eigentlich die DS-GVO? Ich bezeichne mich als Polizist und hol mir einfach die Passwortliste(n).
49 Kommentare
Mitglied: Lochkartenstanzer
14.12.2019, aktualisiert 15.12.2019
Zitat von certifiedit.net:

Wofür dann eigentlich die DS-GVO? Ich bezeichne mich als Polizist und hol mir einfach die Passwortliste(n).

Ich bezeichne mich als Hacker (oder Federal Agent der NSA) und hol die Daten direkt von Google.

lks

PS: Zum Thema
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
15.12.2019 um 10:25 Uhr
Hi,
Ob das nun die SPD vor hat oder nicht.
Wer noch nicht begriffen hat, was unter der "Schirmherrschaft" dieser EU und mit Hilfe dieser Merkel geführten Regierung abläuft, möge weiter schlafen.
Das GG und die Demokratie hat man in diesem Land doch längst ausgehebelt.
Von 40 Jahren Diktatur im Osten, habe ich 36 Jahre live erlebt, kann also die Zeichen bestens deuten.
LG orcape
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
15.12.2019 um 10:38 Uhr
Zitat von orcape:

Von 40 Jahren Diktatur im Osten, habe ich 36 Jahre live erlebt, kann also die Zeichen bestens deuten.

So wie das aussieht, hat der Osten nie aufgehört zu existieren, sondern hat den Westen feindlich übernommen und nur so getan, als ob er "vom Westen gerettet" wurde. Wenn man die Methodik sieht, mit der Politik gemacht wird, liegt es nahe, daß die Stasi alle wesentlichen Schaltstellen der BRD besezt hat und ihr altes Spiel weitertreibt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
15.12.2019 um 10:43 Uhr
Du meinst die DDR und die BRD, mit Ost und West hat das relativ wenig zu tun, sozialistische Dummheit ist eine Ausgeburt des "Westens", die sich nur aus Asien besser verbreiten konnte.

Aber in manchen Dingen scheint es tatsächlich so oder so ähnlich zu sein.
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
15.12.2019 um 10:49 Uhr
@ lks
So in etwa läuft das, nur das Prozedere EU und NWO ist neu.
Wobei ich mir nicht wirklich sicher bin, was in diesem Land dereinst ablaufen soll.
Diese Regierung scheint aber für die Hintermänner in den "Schaltzentralen" alles richtig zu machen, sonst wäre die Vergangenheit so einiger "Regierungspersönlichkeiten" längst "aufgearbeitet" worden.
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
15.12.2019 um 12:32 Uhr
Wie war das letzten noch mit einem Bericht über Polizisten, die Informationen aus Ermittlungen oder Technische verfahren genutzt haben um sich privat quasi zu bereichern?
Das wäre ja dann noch toller wenn diese ebenfalls auf Informationen wie Passwörter zugreifen können.

Sehr toll wohin das alle führt. Wofür brauchen wir hier dann noch IT-Sicherheit.
Da können wir auch wieder alles auf Funktionalität zurück schrauben.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
15.12.2019 um 12:49 Uhr
Das ist die eine Seite, die andere Seite ist, ich zieh mich an wie ein Polizist, und erbete mir dann nach Gesetz XY dann ämtliche Passwörter, human engineering nun auch für PISA Verlierer.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
15.12.2019 um 23:02 Uhr
Ich frage mich nur grade - wenn die Firmen verpflichtet sind eine Schnittstelle anzubieten: Wer haftet eigentlich wenn nen Hacker die knackt? Man stelle sich z.B. mal vor morgen knackt jemand diese Schnittstelle bei z.B. Mastercard und hat jetzt alle Pin-Nummern zu allen Karten usw. -> Dann dürfte der Austausch und der Schaden ja schon einige Euro's betragen. Müssen die Firmen da selbst für grade stehen? Was passiert wenn morgen mal wieder nen Rechner bei der Polizei nen Virus bekommt und darüber die Schnittstelle abgefragt wird... Auf jeden Fall gut was an potential für Spass...
Bitte warten ..
Mitglied: UweGri
16.12.2019, aktualisiert um 00:21 Uhr
Es ging in der DDR Rechtsstaatlicher zu als in dem Land! Da könnte ich jetzt Stunden von real existierenden Fällen berichten, die weit unterhalb von "Unrecht" sind.

Na dann, Gute Nacht Bürgerrechte.

Gibt es nur noch, wenn Staatskonform. Da wurde einer beim ÖR Rundfunk entlassen, weil er sich mit einem Politiker einer demokratisch gewählten Partei getroffen hat. Die Dummerweise rechtsstaatlich demokratisch mit etwa 20% gewählt wurde. Meinungsfreiheit? Wurde gerade ein Schauspieler gefeuert, er hat seine Meinung gesagt …
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
16.12.2019 um 00:22 Uhr
und damit in Zukunft auch der letzte Widerstand verhallt, wird den Schülern schon beigebracht, dass es "Deine" Daten gar nicht mehr gibt, weil sie 'der Cloud' gehören.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Digitalpakt-Schule-Neuer-Streit- ...
oder eben der "Schul-Cloud" unter Staatskontrolle.
Bitte warten ..
Mitglied: Ex0r2k16
16.12.2019 um 08:08 Uhr
Zitat von UweGri:

Es ging in der DDR Rechtsstaatlicher zu als in dem Land! Da könnte ich jetzt Stunden von real existierenden Fällen berichten, die weit unterhalb von "Unrecht" sind.
[...]

hach waren das noch schöne Zeiten wo ITler sich aus der Politik raushielten. Gilt auch für den CCC.
Bitte warten ..
Mitglied: Ganzjahresgriller
16.12.2019 um 08:15 Uhr
Ich weis nicht warum hier alle rumjammern. Ihr wählt die doch jedesmal wieder #Nie mehr CDU/CSU #Nie mehr SPD
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.12.2019 um 08:17 Uhr
Zitat von Ganzjahresgriller:

Ich weis nicht warum hier alle rumjammern. Ihr wählt die doch jedesmal wieder #Nie mehr CDU/CSU #Nie mehr SPD

Ich garantiert nicht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
16.12.2019 um 08:55 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von Ganzjahresgriller:

Ich weis nicht warum hier alle rumjammern. Ihr wählt die doch jedesmal wieder #Nie mehr CDU/CSU #Nie mehr SPD

Ich garantiert nicht.

lks

Und wenn man die Richtung geht ist es eh egal wen man wählt - oder glaubt wirklich jemand das irgendeine Partei sich da gross ändern würde? Klar werden die Grünen sofort den Kohleausstieg durchdrücken - bis die rausfinden das deren Spenden auch von entsprechenden Unternehmen kommen. Die Piraten haben es ja wunderbar vorgemacht - zumindest genug Stimmen für den Einzug und sich erst mal selbst zerlegen...

Von daher - sorry, aber egal wo man das Kreutz macht (von irgendwelchen Rechten oder Linken vollid..en mal abgesehen - aber das will wohl keiner mit nem IQ übern Toastbrot) es wird sich nur minimal was ändern. Wie in jedem Betrieb auch -> Das GELD ist am Ende der relevante Punkt... Oder glaubt wirklich jemand das es darum geht ob man nen paar Kinderschänder findet - und das die ganzen Steuersünder nur "beifang" sind?!? Aber keine Sorge, alles ist im Namen der Sicherheit....
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
16.12.2019 um 11:12 Uhr
Zitat von Ganzjahresgriller:
Ich weis nicht warum hier alle rumjammern. Ihr wählt die doch jedesmal wieder #Nie mehr CDU/CSU #Nie mehr SPD
Wen sollte man denn Deiner Meinung nach wählen um das aufzuhalten?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.12.2019 um 11:18 Uhr
Zitat von NordicMike:

Zitat von Ganzjahresgriller:
Ich weis nicht warum hier alle rumjammern. Ihr wählt die doch jedesmal wieder #Nie mehr CDU/CSU #Nie mehr SPD
Wen sollte man denn Deiner Meinung nach wählen um das aufzuhalten?

Die Partei natürlich.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
16.12.2019 um 11:21 Uhr
Also ich wäre mittlerweile ja dafür, dass die nichtwählenden jeweils einen prozentualen Anteil an den Sitzen bekommen würden. Demnach wäre derzeit gut jeder 4 Stuhl wirklich leer. (=Keine Ausgaben).
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.12.2019 um 11:23 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Also ich wäre mittlerweile ja dafür, dass die nichtwählenden jeweils einen prozentualen Anteil an den Sitzen bekommen würden. Demnach wäre derzeit gut jeder 4 Stuhl wirklich leer. (=Keine Ausgaben).

Nicht nichtwählen sondrrn die Option "ich wähle keinen ais der Liste" Das wäre eindeutiger von Desinteresse zu unterscheiden.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
16.12.2019, aktualisiert um 11:28 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von certifiedit.net:

Also ich wäre mittlerweile ja dafür, dass die nichtwählenden jeweils einen prozentualen Anteil an den Sitzen bekommen würden. Demnach wäre derzeit gut jeder 4 Stuhl wirklich leer. (=Keine Ausgaben).

Nicht nichtwählen sondrrn die Option "ich wähle keinen ais der Liste" Das wäre eindeutiger von Desinteresse zu unterscheiden.

lks

Nein, explizit nichtwählen. Gerne auch falsch wählen (also "ungültige"). Das würde sowohl dafür sorgen, dass man mehr (Aufklärung!) an die Urne bringt, als auch ein klares Statement, dass es an den Proporz geht. Auf der anderen Seite hätte der Bundestag mit 24% weniger Hanseln dann auch wieder plus/minus die eigentlich gewünschte Größe. Win-Win.
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
16.12.2019 um 11:28 Uhr
Eine "Abwahl" bzw könnte viele nicht-Wähler zum wählen bringen. Gezielt einer Partei eine Negativ-Stimme verpassen.
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
16.12.2019 um 12:44 Uhr
Zitat von NordicMike:

Eine "Abwahl" bzw könnte viele nicht-Wähler zum wählen bringen. Gezielt einer Partei eine Negativ-Stimme verpassen.

Quasi eine Plusminusliste wie im heise-Forum...
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
16.12.2019 um 12:48 Uhr
Naja - ich bin mir zumindest sicher das wenn morgen mal kommen würde: Wahlbeteiligung unter 75% dann wird die Wahl ungültig und muss wiederholt werden DANN würde sich noch was ändern. Weil dann würden auch die entsprechenden Parteien merken das es nur derselbe Müll ist und keiner das will... Aber solang "Nicht-Wählen" nur dazu führt das die Stimmen eh verteilt werden ändert sich nix. Warum auch - klappt ja auch irgendwie...
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
16.12.2019 um 13:11 Uhr
Zitat von maretz:

Naja - ich bin mir zumindest sicher das wenn morgen mal kommen würde: Wahlbeteiligung unter 75% dann wird die Wahl ungültig und muss wiederholt werden DANN würde sich noch was ändern. Weil dann würden auch die entsprechenden Parteien merken das es nur derselbe Müll ist und keiner das will... Aber solang "Nicht-Wählen" nur dazu führt das die Stimmen eh verteilt werden ändert sich nix. Warum auch - klappt ja auch irgendwie...

Nein, warum wiederholen? - Einfach Sitz leer lassen. Wenn am Ende nur noch 10 Mann drin sitzen, weiss man zumindest, dass das mit der Demokratie doch nicht so toll war.
Bitte warten ..
Mitglied: radiogugu
16.12.2019 um 13:33 Uhr
Hallo,

dann kämen die verbliebenen Hansels aber bestimmt auf die Idee, die nicht bezogenen "Diäten" auf die besetzten Stühle aufzuteilen. Da wären die bestimmt genauso schnell dabei so ein Gesetz zu verabschieden, wie sie den Datenschutz und IT-Sicherheit mit Schaufeln aus dem Fenster schieben.

Gruß
Radiogugu
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
16.12.2019 um 13:38 Uhr
Zitat von radiogugu:

Hallo,

dann kämen die verbliebenen Hansels aber bestimmt auf die Idee, die nicht bezogenen "Diäten" auf die besetzten Stühle aufzuteilen. Da wären die bestimmt genauso schnell dabei so ein Gesetz zu verabschieden, wie sie den Datenschutz und IT-Sicherheit mit Schaufeln aus dem Fenster schieben.

Gruß
Radiogugu

Könnten Sie tun, aber 10 Hansel tauscht du schneller aus als - inzwischen - ca 700?
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
16.12.2019 um 13:45 Uhr
Wir können doch hier diskutieren wie wir wollen.
Der Zug hat den Bahnhof der Demokratie doch längst verlassen und ich erkenne die Rücklichter nicht mehr.
So lange es Politiker in Parteien, wie z.B. einer SPD gibt, die nach einer Landtags-Wahl, bei denen Sie sage und schreibe 7% der Stimmen erhalten hat, der Meinung sind, Sie haben einen Regierungsauftrag erhalten, fällt mir nichts mehr ein.
Wir brauchen dann irgendwann also Koalitionen aus 5 und mehr Parteien, nur dass kein anderer die Chance erhält, eingefahrenen Strukturen zu verändern?
Dieses Land ist zu einem grossen "Selbstbedienungsladen" mutiert und wer die Möglichkeit dazu hat, bedient sich, ohne sich rechtfertigen zu müssen.
Und ja, die DDR wird um Längen übertroffen, weil dort der "Faktor Geld" keine Rolle gespielt hat und auch die technischen Möglichkeiten nicht in dem Maße vorhanden waren.
Schöne neue Welt.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
16.12.2019 um 13:59 Uhr
So lange es Politiker in Parteien, wie z.B. einer SPD gibt, die nach einer Landtags-Wahl, bei denen Sie sage und schreibe 7% der Stimmen erhalten hat, der Meinung sind, Sie haben einen Regierungsauftrag erhalten, fällt mir nichts mehr ein.

War doch schon 2011 in BW so mit den Grünen und der SPD. Komisch, dass keiner von der CDU da was gesagt hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Th0mKa
16.12.2019 um 13:59 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von NordicMike:

Zitat von Ganzjahresgriller:
Ich weis nicht warum hier alle rumjammern. Ihr wählt die doch jedesmal wieder #Nie mehr CDU/CSU #Nie mehr SPD
Wen sollte man denn Deiner Meinung nach wählen um das aufzuhalten?

Die Partei natürlich.

lks

Denn sie ist sehr gut.

/Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.12.2019 um 14:12 Uhr
Genossen!

Niemand hat die Absicht, Euch zu überwachen!

Mit sozialistischem Gruss, Thomas (Ltn. d.R.)


p.s.: @certifiedit.net

Deinen whatsapp-account solltest Du auch mal wieder aufräumen!
Bitte warten ..
Mitglied: Nemo-G
16.12.2019, aktualisiert um 14:59 Uhr
Hi,
Da fehlen aber mindestens noch zwei der im BT vertretenen Parteien.
Eine dritte, die sich in den letzten Jahrzehnten nur als Mehrheitsbeschaffer verstand, hat im Grunde auch bei allen Schweinereien mitgemacht --- Hauptsache, der Zugriff auf die Fleischtöpfe blieb erhalten.

Gruß, Nemo

PS:
Sollte eigentlich unter dem Beitrag von Nordic Mike stehen.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
16.12.2019 um 17:46 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

Genossen!

Niemand hat die Absicht, Euch zu überwachen!

Mit sozialistischem Gruss, Thomas (Ltn. d.R.)


p.s.: @certifiedit.net

Deinen whatsapp-account solltest Du auch mal wieder aufräumen!

Da spricht einer aus Erfahrung.

was meinst mit meinem WhatsApp Account (von dem ich versuche nichts mehr darüber laufen zu lassen...)
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
21.12.2019, aktualisiert um 22:22 Uhr
Wieder mal etwas spät, aber eines fällt mir noch auf:

Stellt euch vor, wir hätten ein Gesetz, das jeden Bürger verpflichtet, verdächtiges Verhalten der Mitbürger unverzüglich der zuständigen Behörde zu melden... Wieviele Richterstellen müsste man schaffen um die Hexenprozesse zu bewältigen?

Warum haben wir so ein Gesetz nicht, obwohl es manch Politiker und Ermittler / Strafverfolger sicher gerne hätte?

Richtig: Sowas hatten wir schonmal von '33 - '45. Und deshalb hatten wir danach mehr Freiheiten.

Ist nur leider schon so lange her, dass unsere aktuelle Politikergeneration die Folgen von Krieg und Faschismus nicht mehr erlebt hat und mangels Erfahrung wohl ein gewisser Respekt vor Werten wie Demokratie, Frieden und Bürgerrechten nicht mehr in der Ausprägung vorhanden ist, die wir hier bräuchten...

Erholsame Tage allen, die nicht arbeiten müssen
Buc

@certifiedit.net: Dass du Whatsapp nutzt, erstaunt mich...
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
21.12.2019 um 22:31 Uhr
Das ist ja nicht ganz korrekt - es ist durchaus jeder Bürger angehalten Verdächtiges Verhalten den Behörden mitzuteilen oder sogar die Personen festzuhalten wenn das nötig ist.

Der Unterschied ist: Man soll es melden, man ist nicht gleich der Richter dazu UND man muss es eben sehen, man kann nicht einfach mal sagen „oh, ich breche in die Bude vom Nachbarn ein um zu gucken ob ich was finde“. Der Unterschied ist das - zumindest auf dem Papier - bisher noch Hürden existieren bevor Behörden einfach alles durchwühlen und nicht jeder Streifenpolizist das einfach so machen kann weil er glaubt da ist was (oder er sich danach verantworten muss wenn er/sie falsch lag).

Und das wird eben seid Jahren immer mehr aufgeweicht. Bald darf jede Supermarkt-Kassiererin auf Knopfdruck eine Übersicht über all deine Konten anfordern weil du den 5 Euro-Einkauf schnell mit Karte zahlen willst oder eben jeder Streifenpolizist kann deine Geräte einziehen weil du dem nicht direkt Zugriff auf alles gibst was du im Auto liegen hast. Und DA kommt eben der Unterschied - nicht darin ob jeder Bürger verdächtiges Verhalten melden soll.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
21.12.2019 um 23:26 Uhr
Weil leider nicht alle Kunden darauf verzichten wollen.

Manchmal ist es einfach ein Kampf gegen Windmühlen. Privat nutze ich es nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
22.12.2019, aktualisiert um 00:23 Uhr
Hey maretz!
Ich schrieb mit gewisser Absicht "verpflichtet". Denn ich bin mitnichten "verpflichtet" meinen Nachbarn anzuschwärzen, weil er sich mir gegenüber mit Worten die ich unangemessen finde, gegen eine gesellschaftliche Gruppe oder "die Macht" geäussert hat. Ich fühle mich moralisch verpflichtet, ihn darauf hinzuweisen, dass z.B. nicht alle Asylanten kriminell sind, nur weil er gerade einen ertappt hat, wie der Drogen verkaufte...
(Oder alle Obdachlosen "Schweine" nur weil wir hier einen hatten, der uns immer wieder vor die Haustür geschissen hat, die Drecksau...)

Oder der gute Freund, der etwas zu oft die falschen Youtubevideos geschaut hat und nun mit recht krudem antisemitischem Zeug ankommt. Da halte ich dagegen und wir haben eine spannende Debatte aus der wir beide lernen...
Das ist Kommunikationskultur. Wenn der Staat bestimmte "Meinungen" nur noch mit Strafverfolgung und Denunziantentum in den Griff zu bekommen meint, ist das ein Armutszeugnis. Denn da ist was ganz anderes faul im Staate Dänemark.

Dass bestimmte "politische" Positionen die einem friedlichen Zusammenleben nicht zuträglich sind, nicht von der überwältigenden Mehrheit klar ausgegrenzt werden und man so einen "Konsens" herstellt, wie das lange Jahre in der BRD funktionierte ist einer veränderten gesellschaftlichen Realität geschuldet, die ebenjene Politiker mit herbeigeführt haben. Nun zu sagen: "Ups, der Pöbel schlägt über die Stränge" ist heuchlerisch. Und eine Politik in Einzelfragen immer wieder an überwältigenden Mehrheiten und Interessen der eigenen der Bevölkerung vorbei zu betreiben und sich dann zu wundern, dass das "Volk" unzufrieden wird , um dann das "Volk" zu kritisieren und es zu überwachen, statt die eigenen Entscheidungen in Frage zu stellen... Na ja... Ohne Worte.
Freiheit ist für die Macht immer unbequem gewesen und wird es bleiben. Wir "Stimmvieh" müssen uns halt nur bewusst werden, dass wir der Souverän sind und die schon abwählen können. Denn "Die Partei, die Partei, die hat immer recht..." sang man mal mit Inbrunst in der sogenannten deutschen demokratischen Republik.

Wir singen:" Das System, das System, das hat immer recht..." und denken uns beim Kreuzchenmachen: "Die sind zwar doof und dööfer, aber die wollen mir wenigstens meinen SUV nicht wegnehmen und ich muss auch nicht einmal die Woche Tofu essen und überhaupt, mir gehts ja gut und wie soll ich denn mit dem Fahhrad meine Geschäftstermine schaffen und so schlimm wirds schon nicht werden..." Alles menschlich, alles schonmal dagewesen...

Wir werden aufstehen müssen und hellwach sein müssen, denn die falschen Propheten werden unsere Stimmen wollen und uns Dinge versprechen, die sie nicht halten werden und sich stattdessen einnisten wie ein Parasit in unseren Gedanken. Sie werden uns umarmen um uns zu erwürgen und die Welt wird schlimmer sein, als zuvor.
Danach wird ein neues Volk auferstehen. Es wird Liebe in sich tragen und miteinander sein. Und es wird untergehen in dem Versuch, die Liebe mit Zwang zu erhalten. Und es wird ein neues Volk sein....

"Der Mensch ist ein Übergang und ein Untergang auf dem Weg zum Übermenschen"
Nietzsche.

Ach, Religionsstifter sollte man sein. Dann bekäme man Anerkennung, wenn man diesen Sermon, der ja letztlich so wahr ist, den ganzen Tag absonderte.

Hier müssen wir IT'ler, die wir ja offenbar aufgrund unseres technischen Hintergrundwissens schon "berufsbedingt kritisch" sind eben wachsam bleiben und ich frage mich gerade, ob man nicht mal seinen Wahlkreisabgeordneten im Bundestag anrufen sollte um darauf hinzuweisen. Manchmal führen solche Aktionen zu fruchtbaren Resultaten.

Jedenfalls "Spread the Word" und vergesst Assange nicht. Der gehört hier rein und kämpft mit seinem Leben für eine Freiheit, die die meisten gerne behalten würden.

Buc

Und jetzt muss ich mich um Veeam kümmern, das nicht backupt, wie ich es gerne hätte...
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
22.12.2019 um 01:33 Uhr
@certifiedit.net: Wie machst du das mit dem Datenschutz??? Einfach abnicken lassen? Aber Whatsapp hat ja auch alle deine Kontakte, die nicht zugestimmt haben, oder?

VG
Buc
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
22.12.2019 um 02:01 Uhr
Nein, keine Freigabe.

Das mit WhatsApp ist - zugegeben - auch ein Dorn im Auge...wie heisst es so schön, Work in Progress.
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
22.12.2019 um 10:09 Uhr
Zitat von maretz:

Das ist ja nicht ganz korrekt - es ist durchaus jeder Bürger angehalten Verdächtiges Verhalten den Behörden mitzuteilen oder sogar die Personen festzuhalten wenn das nötig ist.
Nun, mein Lieber, das ist wohl falsch verstandene Demokratie oder schon besser der Weg weg davon. Da sind wir wieder genau dort angelangt, wo jeder DDR-Bürger den Nachbarn bei den Behörden "anscheißen" konnte. Jeder Hilfspolizist den Auto- oder Motorrradfahrer die Kohle aus der Tasche ziehen konnte, weil er "augenscheinlich" zu schnell unterwegs war, ohne je einen Nachweis dafür erbringen zu müssen.
Dazu ist die Staatsmacht doch da, um nach Recht und Gesetz zu urteilen und sich nach dem Grundgesetz zu richten.
Das denen mit Öffnung der Grenzen 2015 immer mehr die Sicherheit aus den Händen gleitet, ist nicht das Verdienst der Bevölkerung, die hier zum "Judas" avancieren soll, indem ein normaler Bürger einfach mal jemand melden darf.
Und leider gibt es genügend Menschen, die so einem "Aufruf" willig folgen und Ihre "vermeintliche Pflicht" als "Meldemuschi" willig in die Tat umsetzen. Eine mehr als traurige Entwicklung und eines Rechtsstaates unwürdig. Darüber solltest Du einmal nachdenken.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
22.12.2019 um 10:19 Uhr
@orcape, nun es ist die Menge, die die Würze ausmacht.

Bei Falschparkern bin ich absolut bei dir, klar, ist ärgerlich, aber Hey, es ist auch mittlerweile ärgerlich, wenn man als arbeitender Steuerzahlener Straßenerhalter (ich nenne das mal so, da ja sonst kein Verkehrsteilnehmer den Straßenerhalt so direkt finanziert) gleich die Vollzugskeule droht, wenn man erst alle Prakplätze wegkürzt um danach noch besser abzocken zu können.

Bei Straftaten wie Diebstahl, Raub oder schlimmeren bin ich absolut bei dir.

Was aber auffällt, es ist noch wesentlich breiter und tiefer als das "meldemuschi" sein, es zerstört das Vertrauen in den Nachbarn. Das ist aber die härteste Währung, damit implodiert aber jegliches Gefüge, worauf ein Rechtsstaat überhaupt funktionieren kann.Vertrauen in die Allgemeinheit.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
22.12.2019 um 11:04 Uhr
Ok - dann noch mal langsam und ggf. für dich zum nachdenken: Der Unterschied zwischen "jeder kann dir Geld aus der Tasche ziehen" und "Verdächtiges Verhalten mitteilen" liegt darin das der Bürger nunmal selbst keinerlei Belohnung bekommt oder Strafen verhängen kann.

Und die "Staatsmacht" ist dafür da nach "Recht und Gesetz" zu urteilen - korrekt, aber auch die können nicht überall sein. Wenn hier Bürger nicht ebenfalls die Augen aufhalten kann ein solches System nicht funkitonieren. Darüber solltest DU mal nachdenken. Das heisst nicht automatisch das man jeden Falschparker sofort melden muss, es heisst aber durchaus das man auch nicht wegschauen muss wenn ich sehe das z.B. jemand beim Auto grad die Scheibe einschlägt. Klar KANN das der Eigentümer sein der nur seinen Schlüssel vergessen hat - DAS zu klären ist dann die Aufgabe der Polizei. Wenn man aber gar nicht erst anruft - wie soll da was passieren? Alternativ wäre hier natürlich die "Englische Option" - einfach die Stadt soweit mit Kamaras zupflastern das man kaum eine unbewachte Ecke hat. Ist das besser?

Und dein Vergleich mit der DDR ist in sofern unpassend als das du hier eben deine Meinung sagen darfst -> DAS ist eben der Unterschied zur ehemaligen DDR. Es wird keiner kommen und dich abholen oder bestrafen. Genauso kann kein Bürger einfach mal "schätzen" das du zu schnell warst und du wirst bestraft - DAS ist nunmal die Aufgabe der Polizei und erfordert auch Beweise. Aber auch da gilt: Natürlich darf auch jeder einfach die Augen zumachen und nix sagen. DAS ist ebenfalls ein Recht in der Demokratie. Nur darfst DU eben mal drüber nachdenken wenn du ein Strassenrennen siehst und du einfach nichts machst - hast du dann nicht auch eine gewisse Mitschuld wenn diese Deppen wieder ne unbeteiligte Person töten? Auch hier rede ich nicht davon das jemand mit 60 durch nen Ort fährt - aber den Unterscheid zwischen 50 und 100 dürfte selbst ein ungeübter Mensch erkennen...

Klar gibt es auch genug die eben nichts besseres zu tun haben als den ganzen Tag am Fenster zu stehen und jeden Falschparker anzuzeigen. DAS ist leider auch deren Recht... Die gab es allerdings auch schon vor 2015...
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
22.12.2019 um 11:13 Uhr
Moin maretz,

schlecht geschlafen oder warum so aggressiv?

Im Grunde teilen wir (spreche mal vom wir) doch deine Aussage, ich denke, dass kein "Normaler" Bürger eine entsprechende Sachbeschädigung nicht anzeigt. Bei Falschparken etc sieht die Sache aber anders aus.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: Th0mKa
22.12.2019, aktualisiert um 11:27 Uhr
Zitat von certifiedit.net:
Bei Falschparken etc sieht die Sache aber anders aus.

Warum? Üblicherweise ist ein Park- oder Halteverbot nicht ohne Grund gegeben.

/Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
22.12.2019 um 11:41 Uhr
Hallo Thomas,

üblicherweise, weil man Parkplätze wegkürzt, die wohl mal aus irgendeinem - nicht weggefallenen Grund - dort platziert wurden.

Also geht es direkt gegen jene, die eben nicht mitten in der 'hippen' Stadt wohnen.

Parkverbote bzw das eliminieren der Parkplätze dient also explizit dem Knöllchenverteilen. (Ich spreche nicht von Rettungsgassen, Einmündungen, Ausfahrten!)
Bitte warten ..
Mitglied: Th0mKa
22.12.2019 um 11:48 Uhr
Zitat von certifiedit.net:
üblicherweise, weil man Parkplätze wegkürzt, die wohl mal aus irgendeinem - nicht weggefallenen Grund - dort platziert wurden.

Parkverbote bzw das eliminieren der Parkplätze dient also explizit dem Knöllchenverteilen.

Das ist üblicherweise die Sichtweise der Aluhutfraktion. Es gibt meistens eben doch einen Grund warum Parkplätze wegfallen, man kann es im Bebauungsplan der Gemeinde nachlesen.

/Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
22.12.2019 um 11:51 Uhr
Du entlarvst dich selbst. Aber gut.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
22.12.2019 um 11:51 Uhr
Das ist korrekt - nur gibt es eine begrenzte Menge an Beamten und wenn man die immer damit blockt gibt es bei wichtigeren Dingen nix mehr... Und ganz ehrlich - STÖRT es mich wenn jemand falsch parkt? Bzw. selbst wenn - passiert da was schlimmeres? Unabhängig davon das ich sicher auch den ein oder anderen Spiegel gerne „abgebaut“ hätte...

Aber auch da kommt es natürlich drauf an wie das der einzelne sieht - und das ist ja das gute. Jeder hat das RECHT da bei den Behörden anzurufen, die können es dann prüfen. Es ist aber eben keine Pflicht noch hat jemand was zu befürchten wenn er/sie das macht oder nicht...
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
22.12.2019 um 11:54 Uhr
Zitat von Th0mKa:

Zitat von certifiedit.net:
Bei Falschparken etc sieht die Sache aber anders aus.

Warum? Üblicherweise ist ein Park- oder Halteverbot nicht ohne Grund gegeben.

Und genau deshalb gibt es das Ordnungsamt, dessen Aufgabe es ist, für Ordnung zu sorgen. Die werden sogar noch gut bezahlt, vom Steuerzahler.
Wo kommen wir hin, wenn jeder gelangweilte Bürger, dessen Aufgabe in der Gesellschaft, gerade mal noch darin besteht, monatlich seine Stütze oder von mir aus auch Rente zu empfangen, seine chronische Langeweile damit vertreibt, sich als Hilfsheriff zu fühlen und einen LKW der im Parkverbot gerade etwas abzuladen versucht, anzuschwärzen.
Was in der heutigen Zeit, im Zeitalter der Handy' s mittlerweile abläuft, erlebt man, wenn die demente Oma aus dem Fenster schaut und um Hilfe ruft, obwohl Ihr an nichts fehlt.
Aber die Meinungen sind nun einmal unterschiedlich und vom guten Wille zum Judas ist nur ein kleiner Schritt.
LG orcape
Bitte warten ..
Mitglied: Th0mKa
22.12.2019 um 12:03 Uhr
Zitat von orcape:
und einen LKW der im Parkverbot gerade etwas abzuladen versucht, anzuschwärzen.

Wenn sich der LKW an die Regeln des Parkverbots hält kann er natürlich ausladen, da ändert auch "anschwärzen" nichts dran.

/Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: sklchris
23.12.2019 um 12:08 Uhr
Erste Zeichen? Also die gab es schon vor über 15 Jahren - oder spätestens mit dem Bundestrojaner und der Vorratsdatenspeicherung. Also ich bin auch absolut für die Aufklärung von Straftaten, aber nicht wenn damit die Persönlichkeitsrechte normaler Bürger so derart mit Füßen getreten wird, und man wirklich quasi Angst haben muss, von dem Staat ausspioniert zu werden - oder dass dieser dazu dann sogar rechtswidrige Methoden wie Trojaner benützt.

Alleine dieses Armutszeugnis für die Regierung, dass man so unfähig ist - oder sich solcher Methoden bedienen muss, sagt eigentlich schon alles. Dabei bin ich mir fast sicher, dass man damit nur die normalen Menschen ausspioniert - denn die Leute die wirklich Straftaten begehen, oder Terroristen oder das neue Ziel die Rechtsextremisten, die werden wohl mehr Anstrengungen unternehmen, nicht ausspioniert zu werden, als es der normale Bürger dann tut.

Man "nimmt" es halt dann so hin - aber eigentlich gehört es vor das Verfassungsgericht - nur die decken ja schon so die Regierung, also selbst da bekommt man keine Rechtssprechung mehr.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Veeam - DCs restore - 0xc00002e2
gelöst Freak-On-SiliconFrageWindows Server22 Kommentare

Servus; Ich hab hier zwei Server 2012R2 DCs auf jeweils einem Hyper-V sitzen. Gesichert wird mit Veeam B&R. JA, ...

CPU, RAM, Mainboards
Hardwareanforderung für Remote Desktop
gelöst Diddi-tbFrageCPU, RAM, Mainboards12 Kommentare

Hallo zusammen, ich brauche mal wieder einen Rat von euch. Mein Chef möchte gerne öfter von zu Hause aus ...

Multimedia & Zubehör
Anforderungen an Telefonanlage
jensgebkenFrageMultimedia & Zubehör10 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, bin auf der Suche nach einer Telefonanlage die folgendes können muss: - unterschiedliche Ansagen (z.b. während der ...

LAN, WAN, Wireless
Studentenwohnheim LAN Anschluss mit Router verbinden
SchweisserFrageLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo Leute, ich habe zu dem Thema schon einige Beiträge gelesen, konnte aber für meinen Fall bisher keine funktionierende ...

Humor (lol)
Wir werden alt
Dilbert-MDFrageHumor (lol)7 Kommentare

Themenbereich OT Neulich bei einem IT-Problem: Ein IT-Problem ist kein Problem, wenn man die richtigen Suchbegriffe und Fachwörter in ...

DNS
DNS in AD und pfSense - pfBlockerNG Listen werden nicht beruecksichtigt
DerDummePeterFrageDNS7 Kommentare

Moin, ich bin der Peter und hab mich hier nun doch angemeldet. Ich habe mit IT ueberhaupt nix zu ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server

LiMux Aus - Muenchen erklaert neue Mail Software fuer geheim

Th0mKaInformationExchange Server3 Kommentare

Moin, die ewige Diskussion geht weiter. VG, Thomas

Linux

Limux-Ende in München: Wie ein Linux Projekt unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wurde

FrankInformationLinux84 Kommentare

Mein persönlicher Kommentar zum Thema "Limux-Ende". Die SPD-Politikerin Anne Hübner hat die Richtung von München ganz klar definiert: "Wir ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT