Zeitenwende: Mehr pot. Mac- (Heise Wortlaut) als Windowsbedrohungen

Mitglied: certifiedit.net

certifiedit.net (Level 5) - Jetzt verbinden

12.02.2020 um 20:41 Uhr, 1216 Aufrufe, 4 Kommentare, 2 Danke

Wir hatten es ja hier erst letztens, dass OS bzw Mac auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist, nun wird das offensichtlich. Aktuelle Schadsoftwareanalysen sprechen von mehr Mac-Schadsoftware als von Windows-.

Zu dem wird die Schadsoftware für Mac, die zwar derzeit primär Popups und Adware umfasst, stetig agressiver. Wer schon länger im IT-Umfeld ist, weiss, dass es am Anfang unter Windows auch erst mit nervigen Popups/unders etc anfing....offensichtlich ist Mac nicht nur ähnlich empfindlich gegen Angriffe, sondern mittlerweile auch (auf dem Desktop) lukrativ genug.

Hier fällt wohl eine weitere Bastion, wie quasi voraus gesagt.

Infos hier zu:https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Malware-Analyse-Sicherheitsfirma- ...
Mitglied: Lochkartenstanzer
12.02.2020 um 21:23 Uhr
Zitat von certifiedit.net:
Hier fällt wohl eine weitere Bastion, wie quasi voraus gesagt.


Wieso Bastion? Das war höchsten ein mit einem Erdwall umgebenes Lager.

Die "Benutzerfreundlichekeit" war schon immer die Achillesverse des Mac.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
12.02.2020 um 21:24 Uhr
Bastion in der Argumentation im Win Bashing ;)
Bitte warten ..
Mitglied: DCFan01
13.02.2020, aktualisiert um 10:13 Uhr
Was für ein unglaublich schlechter Artikel von Heise.
Clickbait par Excellence.

Am Ende steht dann , dass man gerade mal 1 ( EINEN) Trojaner gefunden hat, alles andere war Adware

"Es habe 2019 nur einen einzigen Fall ernsthafter Mac-Infektionen protokolliert, merkt Malwarebytes an, dabei habe es sich um Angriffe auf Mitarbeiter von Kryptowährungsfimen über eine Zero-Day-Schwachstelle im Browser Firefox gehandelt. (lbe)"
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
13.02.2020, aktualisiert um 14:19 Uhr
@certifiedit.net,

Komm schon, dass weißt du besser. Es ist Adware, also Schadsoftware die man installieren muss und keine Software die durch Schwächen des Betriebssystems reinkommen. Die Schwachstelle ist hier der User und nicht das System. Ein kleiner aber feiner Unterschied.

Wenn du unter den MacOS Einstellungen -> Sicherheit nur App-Downloads vom Appstore oder verifizierten Entwicklern erlaubst (und das reicht völlig) wirst du keine Adware bekommen.

Adware Probleme hat Windows noch zusätzlich zu seiner generellen Strukturschwäche. Viren, wie für Windows, sind weiterhin in der MacOS Welt kaum vorhanden noch bekannt.

Ich mag beide Systeme, aber ich halte den Heise-Artikel für sehr schwach, versucht er doch "Apfel" mit Birnen zu vergleichen.

Was der Beitrag nicht sagt, ist viel interessanter: Es gibt anscheinend immer mehr MacOS User! Sonst würde sich die Adware Industrie wohl kaum die Mühe geben, so viele nutzlose Programme zu erstellen.



Gruß
Frank
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Veeam - DCs restore - 0xc00002e2
gelöst Freak-On-SiliconFrageWindows Server22 Kommentare

Servus; Ich hab hier zwei Server 2012R2 DCs auf jeweils einem Hyper-V sitzen. Gesichert wird mit Veeam B&R. JA, ...

CPU, RAM, Mainboards
Hardwareanforderung für Remote Desktop
gelöst Diddi-tbFrageCPU, RAM, Mainboards12 Kommentare

Hallo zusammen, ich brauche mal wieder einen Rat von euch. Mein Chef möchte gerne öfter von zu Hause aus ...

Multimedia & Zubehör
Anforderungen an Telefonanlage
jensgebkenFrageMultimedia & Zubehör10 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, bin auf der Suche nach einer Telefonanlage die folgendes können muss: - unterschiedliche Ansagen (z.b. während der ...

LAN, WAN, Wireless
Studentenwohnheim LAN Anschluss mit Router verbinden
SchweisserFrageLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo Leute, ich habe zu dem Thema schon einige Beiträge gelesen, konnte aber für meinen Fall bisher keine funktionierende ...

Humor (lol)
Wir werden alt
Dilbert-MDFrageHumor (lol)7 Kommentare

Themenbereich OT Neulich bei einem IT-Problem: Ein IT-Problem ist kein Problem, wenn man die richtigen Suchbegriffe und Fachwörter in ...

DNS
DNS in AD und pfSense - pfBlockerNG Listen werden nicht beruecksichtigt
DerDummePeterFrageDNS7 Kommentare

Moin, ich bin der Peter und hab mich hier nun doch angemeldet. Ich habe mit IT ueberhaupt nix zu ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Mails vom Mac in Exchange
slanskyTippOutlook & Mail

Hallo, wenn jemand mal in die Verlegenheit kommt und von einem Mac die Mails nach Exchange migrieren muss, hat ...

LAN, WAN, Wireless

DD-WRT: MAC-Filter kann max. 64-Adressen verwenden

PedantErfahrungsberichtLAN, WAN, Wireless11 Kommentare

Hallo liebe Kollegen, wenn sich GUI-Designer und Programmierer nicht unterhalten passiert Folgendes: Im Webinterface von dd-wrt kann man in ...

Cloud-Dienste

Nextcloud - Zugriff von Mac mit Desktop client nicht möglich

StefanKittelTippCloud-Dienste1 Kommentar

Hallo, vieleicht hilft es ja Jemanden. Ich hatte für einen Kunden eine Nextcloud-Instanz aufgesetzt. Aktuelle Version 12.0.3 unter Ubuntu, ...

MikroTik RouterOS

Mikrotik Skript: E-Mail Benachrichtigung über neue MAC-Adressen im Netzwerk

colinardoTippMikroTik RouterOS5 Kommentare

Servus Kollegen, hatte vor kurzem einen Kunden der folgendes Anliegen hatte: Es sollte über jede neu auftauchende MAC-Adresse für ...

Internet

Internet-Speedtest Automatisieren via Befehlszeile, cmd, Bash (Windows, Linux, FreeBSD, Mac)

anteNopeTippInternet7 Kommentare

Also das hier ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Einfacher geht es schlicht nicht mehr. Mit "-s 28624 wähle ich ...

Hyper-V

Nach März-Patch: Hyper-V von 2019 (1809) Server ändert die MAC-Adressen virtueller Netzwerkkarten

DerWoWussteTippHyper-V4 Kommentare

Moin Kollegen. Nur für den Fall, dass Ihr den März-Patch noch nicht eingespielt habt: Es könnte sein, dass danach ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT