Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Eingabeaufforderung - Hotkeys und ähnliches

Mitglied: Pedant

Pedant (Level 2) - Jetzt verbinden

11.02.2019, aktualisiert 12.02.2019, 1588 Aufrufe, 3 Danke

Hallo,

gestern habe ich eine der F-Tasten gedrückt, während eine Eingabeaufforderung den Fokus hatte.
Das blieb nicht ohne Reaktion, was mich dazu animierte auszuprobieren und zu recherchieren was noch so geht.
Ein paar für mich neue Dinge haben sich dabei tatsächlich ergeben.

Insbesondere waren das:

  • Liste der letzten Befehle: [F7]
  • Transparenz: [Umschalt]+[Strg]+Mausrad
  • Textsuche: [Strg]+F
  • Markierungsmodus: [Strg]+M

Eigentlich könnte mein Beitrag hier enden, denn die meisten der F-Tasten sind recht langweilig und der Rest der Funktionalitäten den meisten Nutzern hinreichend bekannt, sodass sie zurechtkommen.
Da aber das alles andernorts nirgends vollständig dokumentiert ist und zudem meist fehlerhaft, nehme ich das als Anlass, die mir bis jetzt bekannten Funktionalitäten hier zu beschreiben.

Wen's interessiert: Viel Spaß damit...


Windows-Version
Gültig ist die Anleitung zumindest für Windows 10 Pro 64-bit 1809 [10.0.17763.292].

[F1] Vom letzten Befehl ein einzelnes Zeichen wiederholen, das der aktuellen Cursor-Position entspricht.
- Abhängig von der aktuellen Cursor-Position
- Abhängig von der Länge des letzten Befehls
Annahme: Der letzte Befehl war ABCDEFGHI
Befindet sich der Cursor ganz links, in einer neuen leeren Zeile,
C:\>_
so baut wiederholtes Drücken von [F1] den Befehl Zeichen für Zeichen neu auf.
C:\>ABCD_ (nach 4 x [F1])
C:\>ABCDEFGHI (nach 9 x [F1])
Ist die neue Zeile nicht leer, und der Cursor am Zeilenende,
C:\>123_
so bewirkt [F1] ebenfalls der Kopieren des positionsentsprechenden Zeichens.
C:\>123DE_ (nach 2 x [F1])
Ist die neue Zeile nicht leer und der Cursor nicht am Zeilenende,
C:\>112
so bewirkt [F1] kein Überschreiben des Zeichens an der aktuellen Cursorposition.
Die Cursorposition wird lediglich um eins nach rechts verschoben.
C:\>123 (nach 1 x [F1])
Wird das Zeilenende erreicht, bewirkt [F1] wieder das Kopieren des positionsentsprechenden Zeichens.
C:\>123DE_ (nach 5 x [F1])
Ist der letzte Befehl kürzer als die aktuelle Cursorposition, so bleibt [F1] ohne Wirkung
War zuvor noch kein Befehl eingegeben, so bleibt [F1] generell ohne Wirkung.

[F2] "Kopieren bis Zeichen:"
Durch Drücken von [F2] erscheint die Aufforderung ein Zeichen anzugeben.
Das eingegebene Zeichen wird genutzt um einen entsprechenden Teil des letzten Befehls zu kopieren.
Eingefügt (überschrieben) wird an die Stelle der aktuellen Cursorposition und zwar der Teil des letzten Befehls der zwischen der aktuellen Cursorposition liegt und dem ersten Auftreten des angegeben Zeichens.
- Abhängig von der aktuellen Cursor-Position
- Abhängig vom Inhalt des letzten Befehls
Annahme: Der letzte Befehl war ABCDEFGHI
Befindet sich der Cursor ganz links, in einer neuen leeren Zeile,
C:\>_
So bewirkt [F2] mit der Angabe von "F" das Einfügen von ABCDE
C:\>ABCDE_
(Einfügen des letzten Befehls von dessen linkestem Zeichen bis zu seinem ersten "F" (exklusive))
Die Groß-Kleinschreibung wird beachtet.
Ist die Zeile nicht leer und der Cursor nicht am Zeilenende (z.B. an Position 2),
C:\>1234567890ab
so bewirkt [F2] mit der Angabe von "F" das Einfügen von BCDE
C:\>1BCDE67890ab_
(Überschreiben des aktuellen Zeileninhalts mit einem Teil des letzten Befehls und zwar von dessen 2. Zeichen bis zu seinem ersten "f" (exklusive))
Anders als [F1] werden mit [F2] aktuelle Inhalte (falls vorhanden) überschrieben.
Wird zu [F2] ein Zeichen eingegeben, das im letzten Befehl nicht vorhanden ist, wird nichts eingefügt.
Wird zu [F2] ein Zeichen eingegeben, das im letzten Befehl nur vor der aktuellen Cursor-Position vorhanden ist, wird nichts eingefügt.

[F3] Kopieren ab Cursorposition bis Ende
Funktioniert wie [F2] allerdings wird kein Zeichen abgefragt, dessen Position herangezogen wird, sondern es wird immer der Teil des letzten Befehls ab der aktuellen Cursorposition bis dessen Ende verwendet.
- Abhängig von der aktuellen Cursor-Position
Annahme: Der letzte Befehl war ABCDEFGHI
Ist die Zeile nicht leer
C:\>1234567890ab
und der Cursor nicht am Zeilenende (z.B. an Position 2),
dann bewirkt [F3] das überschreibende Einfügen von BCDEFGHI
C:\>1BCDEFGHI0ab
Ist die Zeile leer und der Cursor (daher) ganz links,
C:\>_
so bewirkt [F3] das Einfügen des kompletten letzten Befehls.
C:\>ABCDEFGHI_
Ansonsten siehe [F2]

[F4] "Löschen bis Zeichen:"
Das bezieht sich auf den aktuellen Inhalt der aktuellen Zeile.
Durch Drücken von [F4] erscheint die Aufforderung ein Zeichen anzugeben.
Es werden dann alle Zeichen gelöscht, die ab inklusive der aktuellen Cursorposition bis zum angegebenen Zeichen (exklusive) liegen.
Sieht die Zeile so aus und der Cursor befindet sich z.B. an Position 2
C:\>123ABCABC
dann bewirkt [F4] mit der Angabe von "B" das Löschen aller Zeichen ab der Cursorposition bis zum ersten Auftreten von "B"
C:\>1BCABC
Die Groß-Kleinschreibung wird beachtet.
Sollte das angegebene Zeichen nicht gefunden werden, wird bis zum Zeilenende alles gelöscht.
Ist die Ausgangssituation diese
C:\>abcdef
dann bewirkt [F4] mit der Angabe von "D" das Löschen aller Zeichen ab der Cursorposition
C:\>a_

[F5] Liste der letzten Befehle durchblättern
Bei Druck von [F5] wird der aktuelle Zeileninhalt durch den letzten Befehl ersetzt.
Durch erneutes Drücken von [F5] wird der vorletzte Befehl herangezogen usw.
Durch wiederholtes Drücken von [F5] kann die Liste der letzten Befehle komplett durchblättert werden, bis der Anfang der Liste erreicht ist.

[F6] ^Z einfügen
Das Drücken von [F6] ist funktionell identisch mit dem Drücken von [Strg]+Z
^Z ist das Dateiende-Zeichen und bewirkt z.B. den Abschluss eines copy-con-Befehls.

[F7] Liste der letzten Befehle anzeigen
Das Drücken von [F7] zeigt die Liste aller bisherigen Befehle an.
Mit [Rauf], [Runter], [Bild auf], [Bild ab], [Pos1] und [Ende] kann man in der Liste navigieren und somit einen gelisteten Befehl selektieren.
[Links] oder [Rechts] übernimmt den selektierten Befehl in die aktuelle Zeile.
[Enter] übernimmt den selektierten Befehl in die aktuelle Zeile und führt ihn direkt aus.
Ist die Liste leer, so bleibt [F7] ohne Wirkung.

[Alt]+[F7] Liste der letzten Befehle leeren
Das Drücken von [Alt]+[F7] löscht alle Befehle aus der Liste der letzten Befehle.

[F8] Liste der letzten Befehle durchblättern (endlos)
Wie [F5] nur dass nach Erreichen des ersten Eintrags der Liste der letzten Befehle wieder zum letzten Eintrag gesprungen wird.

[F9] "Auszuführender Befehl:"
Mit [F9] kann man einen der vorhergehenden Befehle per Nummer auswählen.
Durch Drücken von [F9] erscheint die Aufforderung ein Zahl anzugeben.
Hier ist eine Zahl einzugeben und die Eingabe mit [Eingabe] zu bestätigen.
Entsprechend der Liste (siehe [F7]) wird der zugehörige Befehl in die aktuelle Zeile übernommen.
Ausgeführt wird er dadurch noch nicht.

[F11] Wechsel zu Vollbild und zurück
Durch Drücken von [F11] wird die Eingabeaufforderung im Vollbild angezeigt und zwar auf dem Monitor, auf dem sie zuvor im Fenster angezeigt wurde.
Erneutes Drücken von [F11] führt zurück zum vorhergehenden Fensterzustand der Eingabeaufforderung usw.

[Alt]+[Eingabe]
Das Drücken von [Alt]+[Eingabe] ist funktionell identisch mit dem Drücken von [F11]

Transparenz
Mit der Tastenkombination [Umschalt]+[Strg] und gleichzeitigem Drehen am Scroll-Rad der Maus, kann die Transparenz der Fensters der Eingabeaufforderung geändert werde.
Das funktioniert auf im Vollbild (siehe [F11]).

Navigation per Tastatur
[Rauf] - Liste der letzten Befehle nach oben (zum Anfang) durchblättern (bis zum ersten Befehl)
[Runter] - Liste der letzten Befehle nach unten (zum Ende) durchblättern (bis zum letzten Befehl)
[Links] - Cursorposition in einer nichtleeren Zeile nach links verschieben
[Rechts] - In einer nicht leeren Zeile die Cursorposition nach rechts verschieben
[Rechts] verhält sich identisch mit [F1] (siehe [F1]). Es kann daher sein, dass beim Erreichen des Zeilenendes entweder nichts passiert oder positionsentsprechende Zeichen des letzten Befehls erscheinen.

Verzeichnis und/oder Dateinamenkomplettierung
Drückt man bei der Befehlseingabe [Tab] wird das bisher Geschriebene vervollständigt und zwar durch einen Verzeichnis- oder Dateinamen.
C:\>cd W das Drücken von [Tab] ergänzt in dem Fall zu C:\>cd Windows
C:\>cd Windows\Sys das Drücken von [Tab] ergänzt in dem Fall zu C:\>cd Windows\System
Sollten mehrere Treffer möglich sein, so kann durch erneutes Drücken von [Tab] der nächste Vorschlag herangeholt werden.
Das kann endlos ausgeführt werden. Wenn der letzte mögliche Treffer eingesetzt wurde, beginnt es wieder beim ersten.
C:\>copy Windows\No das Drücken von [Tab] ergänzt in dem Fall zu C:\>copy Windows\notepad.exe
C:\> in dem Fall wird per [Tab] die Liste aller Verzeichnisse und Dateien durchblättert, die unter C:\ liegen.

Kopieren
[Strg]+C und [Strg]+[Einf] und [Eingabe] und Rechtsklick führen alle jeweils dazu, dass der markierte Bereich in die Zwischenablage kopiert wird.
Sollte nichts markiert gewesen sein, so ergeben sich unterschiedliche Verhaltensweise:
[Strg]+C - Die Eingabe in der aktuellen Zeile wird abgebrochen und eine neue, leere Zeile wird begonnen.
[Strg]+[Einf] - ohne Wirkung
[Eingabe] - die aktuelle Zeile wird ausgeführt. Sollte sie leer gewesen sein, wird nichts ausgeführt, lediglich eine neue, leere Zeile begonnen.
Rechte Maustaste - statt nichts in die Zwischenablage zu kopieren, wird der Inhalt der Zwischenablage an die aktuelle Cursorposition eingefügt.
Die Position des Mauszeigers ist beim Kopieren und Einfügen irrelevant. Beim Einfügen ist immer die aktuelle Cursorposition relevant.
Zum Kopieren ist [Strg]+[Einf] die einzige Variante, die sich nicht situationsabhängig anders verhält.

Einfügen
[Strg]+V und [Umschalt]+[Einf] und Rechtsklick fügen jeweils den Inhalt der Zwischenablage ein und zwar direkt vor die aktuelle Cursorposition.
Weiter rechts vorhandene Zeichen werden dabei nicht überschrieben, sondern nach rechts verschoben.
Falls die Zwischenablage keinen Text zum Einfügen enthält, bleiben alle drei Varianten ohne Wirkung.

Markieren mit der Tastatur
[Strg]+A - markiert den Inhalt der aktuellen Zeile (ohne Prompt-Zeichen), falls diese nicht leer ist.
Im Falle, dass die Zeile am Fensterrand umgebrochen ist, wird sie dennoch komplett markiert, also quasi mehrzeilig weil es Fließtext ist.
Sollte die aktuelle Zeile leer sein, so wird per [Strg]+A alles markiert.
Das betrifft auch alle Prompt-Zeichen und alles was außerhalb des Sichtbereiches der aktuellen Fensters liegt, also weggescrollt ist.
[Umschalt] + [Links], [Rechts], [Rauf], [Runter], [Pos1], [Ende], [Strg]+[Pos1], [Strg]+[Ende], [Bild auf], [Bild ab]
Mit gedrückt gehaltener [Umschalt]-Taste kann in beliebiger Kombination mit allen Navigationstasten eine Markierung erstellt werden.
[Strg]+M schaltet den Markierungsmodus ein.
Bei eingeschalteten Markierungsmodus kann in exakt derselben Weise markiert werden, wie bei ausgeschaltetem Markierungsmodus.
Das Einschalten des Markierungsmodus ist allerdings notwendig, wenn man mittels Tastatur markieren möchte und der Beginn des markierten Bereichs nicht in der aktuellen Zeile liegen soll.
Bei eingeschaltetem Markierungsmodus kann mit den Navigationstasten (noch ohne gedrückte [Umschalt]-Taste) zum gewünschten Startpunkt, an eine beliebige Stelle in der Eingabeaufforderung navigiert werden.
Bei ausgeschaltetem Markierungsmodus verhalten sich die Navigationstasten anders (normal).
Abgebrochen werden kann der Markierungsmodus durch Drücken von [Esc] und auch durch Linksklick.

Markieren mit der Maus
Mit gedrückt gehaltener linker Maustaste und Mausbewegung kann ein Bereich markiert werden.
Mit Linksklick und anschließend mit gedrückter [Umschalt]-Taste und erneutem Linksklick kann ein Bereich markiert werden.
Es wird markiert, was zwischen den Mauspositionen des ersten und des zweiten Linksklicks liegt.
Mit gedrückter [Umschalt]-Taste und Linksklick kann eine vorhandene Markierung geändert werden und zwar auf den Bereich, der zwischen dem Beginn der vorhandenen Markierung und der Mausposition beim Linksklick liegt.

Markierung aufheben
[Esc] hebt eine Markierung auf und beendet den Markierungsmodus, falls er aktiviert war.
Sollte nichts markiert gewesen sein, so leert [Ecs] die aktuelle Zeile.
Linksklick hebt die Markierung auf.
[Links] hebt die Markierung auf und verschiebt die aktuelle Cursorposition (falls möglich) um ein Zeichen nach links.
[Rechts] hebt die Markierung auf und macht zusätzlich was [Rechts] ohne Markierung auch gemacht hätte.

Textsuche
Das Drücken von [Strg]+F öffnet eine Suchmaske, wie man sie aus z.B. Notepad kennt.
Zu suchende Zeichenfolgen werden im gesamten Bereich der aktuellen Eingabeaufforderung gesucht.

Eingabeaufforderung beenden
Das Drücken von [Alt]+[F4] schließt in nicht überraschenderweise das Fenster der aktuellen Eingabeaufforderung.

Gruß Frank
Ähnliche Inhalte
Windows 10

Windows 10 (1703) - Powershell und Eingabeaufforderung im Kontextmenü

Anleitung von PedantWindows 1021 Kommentare

Hallo, mit dem Creators-Update für Windows 10 verschwindet die Eingabeaufforderung aus dem Kontextmenü des Explorers ( Shift +Rechtsklick) und statt dessen ...

Windows 10

Windows für Entwickler - Tar und cURL wandern in die Eingabeaufforderung

Information von BassFishFoxWindows 10

Persoenlich koennte ich unter Windows einige "Kommandozeilen-Tools" mehr aus dieser Riege gebrauchen. ;-) Nach der Integration von Linux und ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Tools
7-Zip v19.0 MSI silent uninstall
Tipp von Dirmhirn vor 4 StundenWindows Tools2 Kommentare

Hi, ich versuchte grade 7-Zip v19.0 MSI silent zu deinstallieren. mit msiexec /x stürzt mir immer der Explorer ab. ...

Windows 10

Theoretisches dauerhaftes Abschalten von Windows-Updates (Windows 10)

Tipp von beidermachtvongreyscull vor 8 StundenWindows 10

Moin Kollegen, ich weiß, ich weiß, nur ein Wahnsinniger sperrt Windows-Updates, aber dennoch gibt es Gründe, Windows 10 auf ...

Windows Installation

Windows Install ISO mit übergroßer Install.wim auf FAT32 übertragen

Tipp von Lochkartenstanzer vor 5 TagenWindows Installation11 Kommentare

Moin Kollegen, Viele von euch werden sicher aus praktischen Gründen nicht nur DVDs oder "virtuelle" CD-Laufwerke (Zalman, IODD) zum ...

Datenschutz

Gehe zurück auf Los, ziehe keine 4.000 Mark. E-Privacy (erstmal) gescheitert

Information von certifiedit.net vor 6 TagenDatenschutz

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Ca. 120 Ubiquiti Unifi AP-AC Pro in einem Netz
Frage von aditzLAN, WAN, Wireless20 Kommentare

Hallo Ubiquiti-Spezialisten, geplant ist ein flächendeckendes WLAN für ein Altenheim mit den oben genannten APs. Ich habe mal auf ...

Router & Routing
Fritz VPN und WoL mit Mikrotik HEX RB750Gr2 möglich?
gelöst Frage von SionzrisRouter & Routing20 Kommentare

Hallo erstmal und danke fürs anklicken :) Ich habe folgendes Setup geplant und scheitere zurzeit an der Realisierung vom ...

Windows 10
Win10 Build Nummer auslesen
Frage von MotoMicWindows 1015 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen Windows 10 Pro installierten Rechner. Leider ist mir nicht bekannt, welche Build Nummer installiert ...

Server-Hardware
Anschaffung neuer Server
Frage von tschip1801Server-Hardware13 Kommentare

unsere Firma bekommt einen neuen Server, ich bin schon sehr lange nicht mehr so tief im geschehen um hier ...