Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Google sperrt Anzeigen kleiner IT-Dienstleister

Mitglied: the-buccaneer

the-buccaneer (Level 2) - Jetzt verbinden

17.05.2019 um 10:06 Uhr, 1366 Aufrufe, 17 Kommentare, 1 Danke

Falscher Film? In nem Roman von Kafka gelandet? Mitnichten. Orwell lässt grüßen.

Heute sperrte Google meine über AdWords geschaltete Anzeige für meine IT-Dienstleistungen mit folgender Begründung:

"Technischer Support für Verbraucher durch Drittanbieter
Werbung für Folgendes ist nicht zulässig:

Nicht zulässig Durch Drittanbieter geleisteter technischer Support für Produkte und Onlinedienste im Bereich "Verbrauchertechnologie"

Beispiele (nicht abschließende Aufzählung): technischer Support in Zusammenhang mit Fehlerbehebung, Sicherheit, Virenentfernung, Internetkonnektivität, Onlinekonten (z. B. Passwortzurücksetzung oder Unterstützung bei der Anmeldung) oder Softwareinstallation"


Erklärung oder Begründung? Pustekuchen.

Das ist so dreist und so bescheuert, dass mir ehrlich gesagt die Worte fehlen. Nun spüre ich die Auswirkungen der Marktmacht und Monopolisierung weniger amerikanischer IT-Konzerne und deren Verständnis von einer besseren Welt auch mal am eigenen Leibe.
Wäre ja nicht so tragisch, wenn Google einer unter vielen wäre. So wird meine Anzeige bei 85,78% (PC) bzw. 98,39% (mobil) der entsprechenden Suchen nicht angezeigt.
Wäre ich auf die Werbung angewiesen (bin ich nicht, da Kundenstamm etc.), könnte ich zumachen.

Wer's bei sowas nicht merkt, wo wir hinsteuern (auch Facebook etc.), dem ist nicht mehr zu helfen. Wenn wir die Machstrukturen dieser Konzerne, die sich schon heute über geltendes Recht hinwegsetzen können oder das Recht mit der Legitimität ihrer Marktmacht ignorieren oder neu schreiben, dann haben wir Ruck-Zuck China 2.0. Wir im Westen werden dann aber nicht von der allmächtigen Partei gelobt und bestraft (die könnte man theoretisch wählen) , sondern von Konzernen wie Google und Facebook, die sich als Hüter der Moral gerieren und eine demokratische Legitimation oder unabhängige Judikative für ihre Herrschaftsansprüche nicht benötigen und diese "alten" Strukturen für überflüssig erachten und ganz frech ignorieren können.

Wenn wir die Macht dieser amerikanischen verkappten Moralapostel mit Allmachtsanspruch (warum passt das so gut zur amerikanischen Aussenpolitik?) nicht umgehend eindämmen, wachen wir 2034 eines Morgens auf und der Kalender zeigt 1984.


Euer Buc (der sich auch über hier im Forum eingesetzte Uploadfilter aufregen kann... )

P.S.: Natürlich habe ich Google gebeten, mich zu kontaktieren. Es werden Wetten angenommen ob und wann das geschieht.
Mitglied: Lochkartenstanzer
17.05.2019 um 10:12 Uhr
Einfach nicht bei google werben - so wie ich.

Google-Werbung ist rausgeschmissenes Geld.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
17.05.2019 um 10:37 Uhr
Na ja. Es ist nicht leicht in der Branche auf den ersten 2 Ergebnisseiten zu erscheinen, wenn man keine Lust hat, permanent SEO zu betreiben.

Und sonst hätte ich deren neueste Eskapade, die ich wirklich für ne ausgemachte Frechheit halte ja gar nicht mitbekommen....

Buc
Bitte warten ..
Mitglied: Sheogorath
17.05.2019 um 11:50 Uhr
Moin,

Klingt für mich nach einem Auftrag für das Kartellamt:

https://www.bundeskartellamt.de/DE/Missbrauchsaufsicht/missbrauchsaufsic ...

Denn genau dafür gibt es die, ich würde einfach mal versuchen direkt eine Beschwerde einzureichen.

Gruß
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
17.05.2019 um 13:25 Uhr
Zitat von the-buccaneer:
Heute sperrte Google meine über AdWords geschaltete Anzeige für meine IT-Dienstleistungen mit folgender Begründung: [...]

Im Zusammenhang mit einem Markennamen ähnlich wie "... Service und PC-Reparaturen an allen gängigen PCs wie zum Beispiel von HP, Lenovo, Dell und anderen Herstellern ..." ?

Dann läge die Vermutung nahe, die "Marken" wollen, dass Support durch Ihre Partnerunternehmen erfolgt. Oder es war ein Mitbewerber oder - wenn's nicht so real ernst wäre - die Uploadfilter schlagen zu.

SWE
Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
17.05.2019 um 14:00 Uhr
Ok, inhaltlich bestimmt nicht so toll, aber ganz ehrlich, imo. auch kein wirklicher Verlust... Du zahlst da für etwas was durch div. Werbefilter eh gleich wieder ausgefiltert wird und ich denke von den wenigsten direkt genutzt wird. IdR. würde ich da eher vermuten das Amazon & Co. die kleineren Geschäfte schädigen als ob bei Google ne Ad rausgeworfen wird oder nicht...

Es wäre sicher mal interessant wenn man da ne Umfrage macht. Ich habe nur mal während ich das hier schreibe bei Administrator.de geguckt was da eingeblendet wird. Ehrlich gesagt hätte ich da sonst nicht mal drauf geachtet. Daher gibt es bei der Werbung im Internet m.E. nur 2 Möglichkeiten: Diskret (und es wird übersehen) oder wirklich nervig (popups,...) und der Kunde reagiert eher negativ auf die Werbung.

Von daher: Wo wir hinsteuern ist klar, aber das nicht für die Werbung. Sorry, für deinen kleinen Laden aber DER geht den meisten erst mal am Ar...vorbei. Wo steuern wir denn hin? Google & Co betreiben recht offen Meinungsmache mit der Ergebnisfilterung... Amazon u. Co. sorgen für das passende Klientel -> wenig Lohn, Arbeit wird ohne Rücksicht auf die individuelle Person nur nach Zeit gemessen (ok, sicher nicht alle Bereiche von Amazon!),... Dazu kommt aber eben auch der Kunde der sagt er möchte mit "Geiz ist Geil" am liebsten alles für Lau haben - was wieder dazu führt das z.B. der LKW-Fahrer aus DE zu teuer wird und dann doch lieber sein Rumänischer Kollege mit 1/5tel des Einkommens 20h am Steuer sitzt... Das sind nur einige Punkte wo es m.E. hingeht. Da ist der kleine Laden und seine Ad's bei Google m.E. eben das kleinere Problem...
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
17.05.2019 um 14:33 Uhr
ne, keine Markennamen. Man darf allgemein für IT-Dienstleistungen als Drittanbieter offenbar keine Anzeigen mehr schalten. Die Formulierung ist aber so allgemein, dass nicht nur IT-ler betroffen sein dürften.
Die Sauerei dahinter ist ja diese (und das verbreitet sich immer weiter): Man verstößt gegen kein Gesetz und wird trotzdem aus der öffentlichen Wahrnehmung verbannt. Da bin ich der kleinste Fisch. Schon seit 2016 darf man keinen kubanischen Kaffee in Deutschland vertreiben, wenn man über Paypal abrechnen möchte, weil er auf der US-Sanktionsliste steht. Ob das in D legal ist, interessiert Paypal nicht die Bohne. Die sperrten das Konto des Anbieters, bis sein Angebot wieder US-konform war... Nur ein Beispiel... Berichtet von Panorama.
https://www.youtube.com/watch?v=lPZj6cL2go0

Trotzdem: Die Wahrnehmung verschärft sich nochmals durch persönliche Betroffenheit.

Buc
Bitte warten ..
Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
17.05.2019 um 14:55 Uhr
Also mal ganz grob geraten, selber bei Google Anzeigen zu platzieren, kann an 100 verschiedenen Gründen scheitern.
Dafür gibts Werbediensteleister, die sich damit auskennen und auch dafür sorgen, daß die eigene Anzeige nicht "untergeht".

Einige sind darin sogar so geschickt, daß sie an den Google-Prüfungen vorbei Werbung ausliefern können, die den Browser kapert mit "Sie haben ein I-Phone gewonnen" oder "Ihr Computer hat einen Virus und sie haben 10 Sekunden Zeit".
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
17.05.2019 um 15:01 Uhr
Nun - auch da kann man sich sicher streiten... Denn das nennt sich eben auch "Globalisierung". Vorteile sind halt das Grenzen wegfallen, das Reisen usw. deutlich einfacher ist. Wenn man in DE lebt dauert es 5 min für den ESTA falls man in die USA will.... NACHTEIL is eben das auch die Firmen immer mehr verteilt sind und damit lieber vorsichtig sind... PayPal z.B. blockt ja nicht aus langeweile die Zahlungen nach Kuba. In DE würde es keinen interessieren, ok. PayPal USA würde dafür aber vermutlich häufiger Hausbesuche bekommen... Und noch blöder für die Firmen die dann ihre Niederlassung auf den Kayman-Inseln haben - die wollen DIESEN Besuch üblicherweise nicht haben...

Und DE ist eben beim Verwalten immer ganz vorne dabei. Gibts ne neue Richtlinie muss die hier gleich eifrig umgesetzt werden - ob die Nachbarländer da mitmachen oder nicht....Deshalb hast du hier ja u.a. jetzt ne DSGVO die lustige Blüten treibt - geh mal in die östlichen EU-Länder und schau mal was die sich um sowas kümmern.... Nur wird da ein Konzern wie Facebook, Google usw. eben eher den minimal-standard nutzen (solang er zum Geschäftsmodell passt!) und lieber einen mehr blocken/entfernen als einen zuwenig.. Du hast nen Markennamen von ner grösseren Firma verwendet - ggf. sogar noch Negativ? ("Werbung: Ihr Cisco schmiert immer ab, ich kann helfen") -> hau lieber den Anbieter gleich ganz weg bevor Cisco klagt.... Und wirklich prüfen macht da auch nur nen Programm...

Aber: Du brauchst nicht weit gucken - das ganze gibt es in anderen Bereichen auch... In DE wird grad die Arbeitzeit-Erfassung nachgefordert, wieder ein Punkt bei dem ich froh bin in DE zu leben aber nicht mal in der EU zu arbeiten... Das heisst nicht das man sich nicht an diese Regeln halten sollte , aber wenn ich heute ne Std. länger mache dafür aber morgen 2h spare die ich früher feierabend machen kann bin ich immer froh nicht solchen Regulierungswahn zu unterliegen. Und selbst wenn es ne Kontrolle gibt - wenn man z.B. in Österreich vor Ort arbeitet, in Deutschland wohnt aber einen Schweizer Arbeitsvertrag hat möchte eigentlich keiner mehr wirklich raussuchen welche Regeln grad wo gelten :D (und DAS is noch der einfachere Fall ;) ).

Anderes Beispiel: Du kaufst nen Kopierer und musst eine Abgabe zahlen weil du ja nen Buch kopieren könntest (VG-Wort). Ich frage mich bis heute warum die Frauen alle zu blöd sind Kindergeld einzuklagen - wenn die doch ab 12-14 prinzipiell ein Kind bekommen könnten ...

Von daher wundern mich solche Dinge eigentlich in DE nicht mehr. Und das Firmen da noch konservativer mit Umgehen wundert mich noch viel weniger. Denn die riskieren da dann doch schon empfindliche Geldstrafen durch Anwälte die nur durch Abmahnungen existieren. Würdest du da nicht auch lieber vorsichtig sein? Wenn auf deiner Webseite heute das Impressum nicht korrekt ist und du Post von nem Anwalt bekommst der nur das Geld für die Abmahnung will, es da keinen wirklichen Kläger gibt und es auch kein wirklicher Verstoss ist (z.B. das du deinen Namen nicht korrekt wie in der Firmenanschrift geschrieben hast sondern der abgekürzt wurde).

Da hilft nur eines: Augen zu und durch... Verstehen will man so manchen Unsinn nicht mehr :D
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
17.05.2019 um 16:36 Uhr
Ich habe mal nach dem Wort "Verbrauchertechnologie" gesucht und bin auf die Supportseite von Google gekommen.
https://support.google.com/adspolicy/answer/6368711?hl=de

Demnach darf keine Werbung geschaltet werden, wenn Unternehmen eine Dienstleistung wie " ;...Fehlerbehebung, Sicherheit, Virenentfernung, Internetkonnektivität [...] oder Softwareinstallation ..." anbieten.
Und das alles nur, " ;.... um zu verhindern, dass Nutzer ausgebeutet werden, ..."
Wenn DAS verhindert werden soll, dann dürften Schlüsseldienste, Waschmaschinenmonteure, Rohrreinigungsfirmen, usw. auch keine Werbung über Google schalten machen.

Das hieße ja - eng ausgelegt - : IT-Service Anbieter dürfen keine Werbung via Google Ads schalten.
Was ist mit der Werbung von Mediamarkt für die Installation und Einrichtung von PCs?

Und wenn sich die Werbung an gewerbliche Kunden richtet?
Google will ja "die Verbraucher schützen".

Werbung für kostenlose Computersoftware ist auch eingeschränkt. Hm? Gab es nicht mal Werbung für die kostenlosen Updates von Windows 7 auf Windows 10?


SWE
Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
17.05.2019 um 18:17 Uhr
Dilbert, du hasts erfasst.
Zitat von Dilbert-MD:

Demnach darf keine Werbung geschaltet werden, wenn Unternehmen eine Dienstleistung wie " ;...Fehlerbehebung, Sicherheit, Virenentfernung, Internetkonnektivität [...] oder Softwareinstallation ..." anbieten.
Und das alles nur, " ;.... um zu verhindern, dass Nutzer ausgebeutet werden, ..."
Wenn DAS verhindert werden soll, dann dürften Schlüsseldienste, Waschmaschinenmonteure, Rohrreinigungsfirmen, usw. auch keine Werbung über Google schalten machen.

So sehe ich das aktuell auch und frage mich, was das soll.

Das hieße ja - eng ausgelegt - : IT-Service Anbieter dürfen keine Werbung via Google Ads schalten.
Was ist mit der Werbung von Mediamarkt für die Installation und Einrichtung von PCs?

Genau das ist mir widerfahren.

Und wenn sich die Werbung an gewerbliche Kunden richtet?
Google will ja "die Verbraucher schützen".

Gewerbliche Kunden sind in mancherlei Sicht auch "Verbraucher". Bin aber kein Jurist.

Nochmal zur Klarstellung: Die abgelehnte Anzeige läuft seit 10 Jahren auf Google Ads und zwar nicht über irgendwelche Auslieferungen auf diversen Websites sondern nur um ab und an bei Google-Suchen nach Begriffen wie:" Computerservice + Stadt" oben oder rechts gegen Gebühr auf der 1. oder 2. Seite eingeblendet zu werden.
Wurde nie beanstandet. Die Richtlinie muss neu sein und was mich besonders ärgert ist, dass die nichtmal begründen warum oder ob es an Keywords liegt. Offenbar passt denen plötzlich nicht, dass ich "Computerdienstleistungen" anbiete. und dafür werbe. Wie unmoralisch und verwerflich. Mal sehen, wie's weitergeht.
Kartellamt war telefonisch nicht mehr erreichbar, ich bezweifle aber auch deren Zuständigkeit.
Google hat sich bisher nicht wie versprochen bei mir gemeldet...

Schöne neue Welt
VG
Buc
Bitte warten ..
Mitglied: Sheogorath
19.05.2019 um 11:47 Uhr
Moon,

Kartellamt war telefonisch nicht mehr erreichbar, ich bezweifle aber auch deren Zuständigkeit.

Ich nicht, das Kartellamt ist zuständig wenn Firmen ihre Marktmacht missbrauchen um sich oder anderen Vorteile zu verschaffen. Das würde ich hier als gegeben sehen.

Und dass das Kartellamt sich auch mal mit den amerikanischen Großunternehmen anlegt, konnten wir ja vor kurzem bei Facebook sehen.

Es geht hier nicht mal in erster Linie darum zu gewinnen, sondern darum denen Parolie zu bieten. Das heißt wir müssen die Mittel die wir haben auch nutzen und uns nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Die Mittel heißen nun mal DSGVO, Kartell-/Wettbewerbsrecht, … mit den entsprechenden Implementierungsorganen Datenschutzbehörde, Kartellamt, …

In diesem Sinne

Gruß
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
20.05.2019 um 12:30 Uhr
Hast Recht, Chris. Sehe das nun auch so, nachdem ich etwas genauer gelesen habe. Werde das Kartellamt in jedem Fall kontaktieren. Immerhin besteht bei denen die Hoffnung, dass Google zu der Sache Stellung nimmt.
Werde die Updates posten.
VG
Buc
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
20.05.2019 um 13:25 Uhr
Update: Eben bekam ich einen Rückruf vom Google Ads Support.
Die freundliche Dame war völlig hilflos.
Sie konnte nicht sagen, wie Google "Verbrauchertechnologie" definiert, sie konnte nicht sagen, welche Branchen betroffen sind (definitiv nicht nur IT), sie wusste nicht, seit wann die Richtlinie gilt (ca. 14 Tage), sie wusste nicht, was die Richtlinie bezwecken soll und sie konnte nicht erklären, warum man betroffene Anzeigenkunden nicht im Vofeld über die geänderten Bedingungen informiert hat.

Zusammenfassung: Sie konnte mir KEINERLEI Auskünfte geben.

Antwort auf alle Fragen war: "Es tut mir leid, ich weiss nichts darüber, wir haben keine Informationen bekommen etc.pp."
Ich hatte fast schon Mitleid mit ihr, denn ihren Job wollte ich gerade auch nicht haben.

FAZIT: Google nimmt sich das Recht heraus, trotz marktbeherrschender Stellung selektiv Anzeigen ganzer, völlig legal tätiger Branchengruppen zu sperren und damit massiv in den Wettbewerb einzugreifen ohne den Betroffenen auch nur ansatzweise zu begründen auf welcher Basis das geschieht. (Nicht mal ein Verweis auf lt. Absatz XY unserer AGB dürfen wir das). Eine juristische Basis schert die offenbar überhaupt nicht mehr. Wahrscheinlich muss man sie eh in den US verklagen, wenn man sein Recht gegen Google durchsetzen will. Das ist ja Standard bei diesen Kraken.

Die Arroganz der Macht...
Buc

"Why don't you come on back to the war, that's right get in it. Why don't you come on back to the war, it's just beginning."
L. Cohen "There is a war" 1974

Die Arroganz der Macht.
Bitte warten ..
Mitglied: BBIT81
20.05.2019 um 14:43 Uhr
Hallo, ich melde mich auch zu Wort und bin ebenfalls betroffen!

Zu dem Thema gibt es in der Google-Ads Community ebenfalls einen Thread wo sich recht viele bereits aufgrund abgeschalteter IT-Services AdWords-Anzeigen melden.

Anbei der Link: Google Ads-Community - Anzeigenablehnung wegen Technischer Support für Verbraucher durch Drittanbieter

Bis später!
Bitte warten ..
Mitglied: Bem0815
21.05.2019, aktualisiert um 10:40 Uhr
Wenn ich raten müsste, habt ihr das ganzen den schwarzen Schafen wie dem "Indischen Microsoft Support" zu verdanken.
Die wohl auch über Google Ads inseriert haben um ihre betrügerischen Geschäfte am laufen zu halten.

Nichtsdestotrotz hat Google damit weiter über das eigentliche Ziel hinausgeschossen.
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
23.05.2019, aktualisiert um 02:55 Uhr
So sehe ich das auch, @Bem0815:
Hatte die Inder heute 2x innerhalb einer Stunde am Apparat. Beim ersten "John" war ich noch freundlich und habe ihn auf englisch überschwänglich begrüßt, dass ich ja schon auf einen neuen Anruf vom Microsoft-Support gewartet hätte... Er kam sich wohl so veräppelt vor wie ich und hat sofort aufgelegt. 1h später war dann "Lisa" dran und die Ärmste hat's dann abgekriegt. Der habe ich mit lautem und deutlichem Tonfall erklärt, dass diese Anrufe das hinterletzte sind (Lisa: "Why are you yelling at me?") und ich habe sie dringend darum gebeten, trotz ihrer sicherlich schweren persönlichen finanziellen Lage einen anderen Job zu suchen. Da ich noch ein anderes Gespräch in der Leitung hatte, habe ich dann aufgelegt.

Trotzdem ist Googles Reaktion ein No-Go! Klassisches Beispiel (aktuelle Politik!): Mit Küchenmessern werden Morde begangen. Wir verbieten das Mitführen von Küchenmessern auf der Strasse und ob der Koch dann noch zur Arbeit kommt, ist uns doch egal. Bleibt er halt daheim.

@BBIT81: Werde da mal vorbeischauen. Interessant ist, dass Google im August 2018 bereits diesen Post veröffentlicht hat:
https://www.blog.google/products/ads/restricting-ads-third-party-tech-su ...

Da wird aber noch von der Möglichkeit einer Verifizierung seriöser Anbieter gesprochen. Da wäre ich noch mitgegangen.
Dass denen aber in einem Dreivierteljahr nichts besseres einfällt, als pauschal im Internet Suchmaschinenwerbung für Drittanbieter von Support für "Verbrauchertechnologie" zu verbieten (per Marktmacht, nicht gesetzgeberischer Kraft) halte ich für arrogant und letztlich dumm, auch wenn ich nicht weiss, was sie zu diesem radikalen Schritt veranlasst hat. (Sie sagen es ja nicht)
Eine Kommunikation wie z.B. "Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vorübergehend alle Anzeigen aus diesem Sektor sperren müssen, bis wir eine für alle Seiten akzeptable Lösung gefunden haben" wäre bei HOCHBEZAHLTEN Kommunikationsexperten in deren Haus ja das Minimum gewesen.

Ich habe denen über die letzten 10 Jahre tausende Euros in den Rachen geschmissen. Auf DIESE ART abserviert zu werden ist dann das HINTERLETZTE. Nicht zuletzt deswegen mein Zorn.

Update in der Sache: Das Kartellamt (sehr angenehmes Telefonat) sieht die Problematik ebenfalls, die Zuständigkeit läge aber eher bei der Wettbewerbszentrale bzw. deren Ableger der EU-Kommission.

So habe ich den Fall dort jeweils schriftlich eingereicht und harre der Dinge.

Ich möchte alle Betroffenen bitten, das ebenfalls zu tun. Ist nicht viel Arbeit. Ne kurze Mail mit dem Hinweis auf die Sachlage und der Begründung, dass man als Werbetreibender aufgrund der Marktanteile von Google damit der Möglichkeit jeglicher effektiver Onlinewerbung beraubt ist, sollte reichen. Je mehr sich da melden, desto mehr Gewicht bekommt die Sache einfach.

mail@wettbewerbszentrale.de für Deutschland und
comp-market-information@ec.europa.eu für die europäische Kommission.

Anzumerken ist, dass der freundliche Herr vom Kartellamt die Zuständigkeit eher in Europa sieht. (Da ja die Einschränkung nicht national begrenzt ist) Aber ein CC ist sicherlich nicht schädlich...

e mare libertas
Buc
Bitte warten ..
Mitglied: BBIT81
23.05.2019, aktualisiert um 11:25 Uhr
Hallo!
Habe heute bereits eine eMail an die Wettbewerbszentrale mit der Bitte um Prüfung gesendet!

Das Problem ist für mich, das Google viele Anzeigen von Mitbewerbern nicht offline nimmt, obwohl diese vom Anzeigentext bewusst aussagekräftige Keywords/Texte wie "Computer Reparatur", "Reparatur von PCs aller Hersteller" etc. verwenden.

Dies bedeutet, dass andere Unternehmen der gleichen Branche mit den gleichen Dienstleistungen, auf Google werben dürfen (vor allem bei mir lokal) und ich nicht. Dadurch verschafft Google anderen Unternehmen Wettbewerbsvorteile, wobei ich diesen Unternehmen hier keine Vorwürfe mache. Wie denn auch, der ganze Mist ist ja seitens Google nicht mal in irgendeiner Form kommuniziert bzw. per Newsletter oder direkter Mail angekündigt worden und mir brauch keiner zu Erzählen das Google für eine popelige SQL-Abfrage hinsichtlich Filterung nach IT-Unternehmen inkl. Mailversand nicht in der Lage wäre wenn dies bereits ein IT-Azubi im ersten Lehrjahr kann!

Hier geht es mir weniger um die Richtlinie die aufgestellt wurde, sondern vielmehr darum wie diese umgesetzt wurde bzw. aktuell umgesetzt wird.

Eine völlig andere Sache wäre es, wenn Google mit einem Schlag alle Anzeigen ohne zeitliche Verzögerung offline nehmen und eine Art Überprüfung durchführen würde (Gewerbeschein / Handelsregisterauszug etc.), aber so etwas ist hingegen vieler Gerüchte laut Supportaussage noch nicht mal in Planung.

Die nette Supporttante von Google sagte mir, dass Google dazu (aktuell) nicht in der Lage sei und das Werbeanzeigen nur (stark) verzögert offline genommen werden können.

Bis später!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Hardware

Neue IT-Administrator Ausgabe - Mobile IT und Clientmanagement

Information von FrankHardware

Anwender mit nur einem mobilen Gerät dürften heute bereits die große Ausnahme sein. Zudem findet ein und dasselbe Smartphone ...

Google Android

Google sperrt Android-Updates und den Play Store für Huawei

Information von DeepsysGoogle Android15 Kommentare

Das finde ich schon ein starkes Stück, Trump der Welt Diktator. So kann man mit einem Dekret mal eben ...

Sicherheit

IT-Administrator Magazin: Ausgabe "Sichere IT-Systeme" ab sofort verfügbar

Information von FrankSicherheit

Täglich prasseln verschiedenste Angriffe auf die IT-Systeme von Unternehmen ein. Die breite Masse lässt sich zwar mit Standardmitteln wie ...

Off Topic

IT Förderprogramm für Bayern

Tipp von XartorOff Topic5 Kommentare

Das bayrische Staatsministerium hat ein neues Förderprogramm. Für was bekomme ich die Förderung? Die Förderung erfolgt im Unternehmen für ...

Neue Wissensbeiträge
Off Topic
Europawahl 2019
Information von Frank vor 1 TagOff Topic23 Kommentare

Vom 23. bis 26. Mai 2019 findet die Europawahl in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union statt (ja auch in ...

Humor (lol)

Minister wollen offenbar Ausweispflicht für .de-Domain

Information von Kraemer vor 1 TagHumor (lol)7 Kommentare

Zitat von Golem.de: Die zuständigen Verbraucherschutzminister fordern einem Medienbericht zufolge offenbar eine Ausweispflicht für .de-Domains. Das soll Betrugsfälle mit ...

Off Topic
Was als Noob hier mal gesagt werden musste
Information von th30ther vor 3 TagenOff Topic5 Kommentare

Moinsen wertes Forum, ich möchte mich an dieser Stelle mal beim Forum generell und bei aqui speziell bedanken! Ich ...

Windows 10
Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) ist da
Information von kgborn vor 3 TagenWindows 109 Kommentare

Nur ein kurzer Infosplitter: Microsoft hat die Nacht (21. Mai 2019) das Funktionsupdate auf Windows 10 Version 1903 freigegeben. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Ausbildung
Wie sind eure Erfahrungen als oder mit Ü30 Azubis für Fachinformatik Systemintegration?
Frage von CaptainProcessorAusbildung26 Kommentare

Tagchen allerseits :) Mir steht in wenigen Monaten eine Veränderung bevor, da mein AG seine IT auslagert und ich ...

Off Topic
Europawahl 2019
Information von FrankOff Topic23 Kommentare

Vom 23. bis 26. Mai 2019 findet die Europawahl in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union statt (ja auch in ...

Router & Routing
ZyXEL ZyWALL USG 20 Routing
Frage von Oggy01Router & Routing12 Kommentare

Hallo, und wieder habe ich ein Problem mit dem Routing. Bis vor ein paar Tagen habe ich das mit ...

Virtualisierung
VServer (Linux): Absichern, verschlüsseln usw
Frage von mrserious73Virtualisierung11 Kommentare

Hallo zusammen, ich möchte einen Linux-Vserver mieten und diesen absichern. Darunter verstehe ich in diesem Falle hauptsächlich: Dafür sorgen, ...