Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Diverse Probleme mit VServer Mint-Ubuntu-Debian - Lernansätze

Mitglied: lerningbydoing

lerningbydoing (Level 1) - Jetzt verbinden

12.03.2019 um 20:39 Uhr, 314 Aufrufe, 9 Kommentare

Guten Abend allerseits,

ich muss leider etwas ausholen um meine gesamte Problematik zu schildern. Ich bin eigentlich Berufskraftfahrer im Nahverkehr, aus reinem Interesse allerdings befasse ich mich viel mit administrativen Aufgaben. Das ganze rührt daher, dass ein älteres Mitglied meiner Familie ein mittelgroßes Unternehmen hat und für alles was mit PC zutun kein Pfennig ausgeben möchte, da er das ganze selbst scheinbar nicht mehr versteht. Wie auch immer, so habe ich ihm vor einigen Jahren wenigstens mal eine Webseite gezaubert - ich bitte darum mich nicht zu erschlagen - mit Magix WebDesigner.

Auch wenn ich schon viel Kritik darüber gelesen habe, finde ich das ganze für ein mittelständiges Unternehmen besser als keine Webseite zu haben. So kam ich jedenfalls dazu mit dem PC zu arbeiten. Es hat mir Spaß gemacht. Das ganze führte ich dann weiter und richtete für den Betrieb, es durfte ja alles nichts kosten, JTL Wawi ein. Den MSSQL Server (WinServer2012) betreibe ich bis heute lokal. Im Zuge der IP Telefonieumstellung der Telekom musste dann auch die alte Eumex weichen und ich habe auf dem lokalen Windows Server eine 3cx Standardversion eingerichtet.

Da der Pc auf dem Win Server 2012 läuft aber gerne mal hängen bleibt, muss dieser jeden morgen einmal neu gestartet werden. Zufällig habe ich jetzt gelesen, dass es sowohl 3cx für Debian als auch MSSQL für Ubuntu gibt.

Ich dachte, dass ist ja super, da diese Betriebssysteme weniger Ressourcen verbrauchend sind und begab mich mal auf die Suche, was so ein pissiger Server zum testen kostet. Dabei bin ich auf ein Angebot von 1blu gestoßen, wo ein VServer für Linux oder eigene Betriebssysteme nur 1€ pro Monat kostet. Da habe ich mir direkt mal einen gemietet und versucht die 3cx zum laufen zu bringen. Bin kläglich daran gescheitert, da ich feststellen musste, dass diese Linux Server keine Grafische Oberfläche besitzen. Dann habe ich bei 3cx eine fertige ISO mit Debian und 3cx gefunden und es damit versucht.

Status:

3cx läuft super und obwohl der VServer weniger Ressourcen hat als mein lokaler Windows Server, läuft das ganze stabile und vorallem dauerhaft.

Hier kommt Problem 1 ins Spiel. Ich habe ein GUI nachgerüstet welche kann ich nicht mehr sagen, ist schon was her (Bild1). Allerdings funktioniert hier der Login nicht. Es steht immer Passwort falsch obwohl ich mich mit diesem Passwort in der Konsole anmelden kann.

Jegliche Hilfestellung im Internet funktioniert nicht.

Problem 2

ich habe noch einen zweiten VServer dort gemietet für MSSQL auf Ubuntu zu testen. Hier habe ich das Problem, installiere ich ein eigenes Ubuntu mit GUI dann habe ich "kein Internet" also wirklich nichts. Nichtmal ein Ping geht irgendwohin.

Nutze ich die vorgegebenen Versionen und installiere das GUI nach, so startet das einfach nicht mit GUI sondern weiterhin in der Konsole.
Ich lese immer wieder bei fragen nach GUI, warum man das eigentlich braucht, es würde angeblich keine Vorteile bieten.

Mir bietet es aber Vorteile, es hilft mir zu verstehen, was genau passiert. Ich kann ja trotzdem die Konsole nutzen aber zb eine Textdatei zu bearbeiten geht für mich wesentlich einfacher mit GUI als alleine in der Konsole.

Mir ist klar, dass zum lösen meiner Probleme wesentlich mehr Information, sprich genaue Fehlermeldungen etc nötig sind.

Da mein eigentlicher Job mich aber bis zu 12 Std täglich fordert und ich daher abends immer nur maximal ein Stunde am PC verbringe sind meine Installationsversuche doch auf längere Zeiträume verteilt und daher ist es schwer für mich das alles genau wiederzugeben.

Meine hauptsächliche Frage ist eigentlich, gibt es einen Lernansatz (Buch/Kurs/Videos etc) was mir helfen könnte, dass ganze besser zu verstehen um diese Probleme selbst in den Griff zu bekommen? Ich will verstehen, was genau ich da mache. Ich will nicht einfach einen vorgegebenen Befehl einfach nur abtippen und sagen, juhu: hat geklappt oder auch nicht.

Ich würde gerne ganz genau verstehen, was passiert eigentlich, wenn ich das und das eingebe. Was bedeutet diese Fehlermeldung eigentlich ganz genau.

Fehler die mir jetzt so auf die schnelle einfallen, die ich hatte:

startx fatal server error xf86openconsole: cannot find a free VT
sudo: unable to resolve host

Z.B.: habe ich MSSQL auf einem Ubuntu Server komplett nach der original Anleitung von Microsoft Installieren wollen und jeder Schritt hat einen Fehler ausgespuckt, und ich musste mir eine Lösung ergooglen.

Ich würde aber lieber lernen, einen Fehler selbst zu verstehen und logisch darauf reagieren können.

Für jeden Vorschlag, wie ich dies am bestem Umsetze bin ich sehr dankbar.
Aufgrund meiner Arbeit möchte ich kurz darauf Hinweisen, dass es nicht unhöfflich gemeint ist, wenn eine Antwort meinerseits mal 2 -3 Tage ausbleibt. Sollte nicht sein,kann aber passieren.

Ich wünsche einen schönen Abend zusammen.
1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: BirdyB
12.03.2019 um 20:48 Uhr
Hi,

ich finde es toll, dass du dich so sehr dafür einsetzt, mehr über Linux zu lernen. Bitte bedenke bei deinen vServern, dass diese erstmal „nackt“ im Internet stehen. Eine gute Absicherung ist hier sehr wichtig und nicht gerade banal. Sonst tut der Server nachher alles, nur nicht das, was du möchtest. Für den Anfang google bitte mal ufw und fail2ban.
Für die Arbeit mit Renote-Servern würde ich doch sehr SSH, also Konsole empfehlen. Nano als Editor zusammen mit Putty als SSH-Client bieten hier doch einigen Komfort.
Ansonsten gibt es gute Linux-Bücher aus dem Rheinwerk-Verlag, z.B. https://www.rheinwerk-verlag.de/linux_4465/
Bei konkreten Fragestellungen helfen wir hier im Forum auch gerne weiter.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
12.03.2019 um 21:19 Uhr
Hallo,

Zitat von lerningbydoing:
dass ein älteres Mitglied meiner Familie ein mittelgroßes Unternehmen hat
Im Zuge der IP Telefonieumstellung der Telekom musste dann auch die alte Eumex
Mittelgrosse Unternehm in der Regel bis zu 499 Mitarbeiter und bis zu 50 Mio. € Umsatz p.A. Und dann eine Eumex als Telefonanlage

Da der Pc auf dem Win Server 2012 läuft aber gerne mal hängen bleibt
Bleibt die Software (Betriebssystem) hängen oder die Anwendung oder Dienste oder ist es die Hardware?

Ich dachte, dass ist ja super, da diese Betriebssysteme weniger Ressourcen verbrauchend sind
Setze dir eine oder zwei Linux Maschinen zuhause auf, lerne Linux kennen, lerne ein Linux zu härten und wie diese Microsoft (MS SQL) sachen sich verhalten und wie deine bisherigen Anwendungen damit klarkommen. Dann mach einen Plan für die umstellung deiner Software auf Systeme die in einer Wolke und nicht mehr lokal in dein LAN laufen, stelle deine Systeme um und hänge deinen Kraftfahrer am haken.

und begab mich mal auf die Suche, was so ein pissiger Server zum testen kostet.
Und ohne Internet steht die Mittelgroße Firma still.

Jegliche Hilfestellung im Internet funktioniert nicht.
Wie sollen wir das jetzt Verstehen?

startx fatal server error xf86openconsole: cannot find a free VT
sudo: unable to resolve host
Weisst du was ein VT ist? Was ist mit X.Org?
https://www.google.com/search?q=startx+fatal+server+error+xf86openconsol ...

Z.B.: habe ich MSSQL auf einem Ubuntu Server komplett nach der original Anleitung von Microsoft Installieren wollen und jeder Schritt hat einen Fehler ausgespuckt, und ich musste mir eine Lösung ergooglen.
Welchen und wie viele Fehler?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.03.2019, aktualisiert um 09:55 Uhr
Moin doing,

Als Berufskraftfahrer müßtest Du eigentlich wissen, daß man niemanden an das Steuer eines Gelenkbusses setzt, der bis dahin nur Taxi gefahren ist.

Es ist löblich, daß Du Dich mit der Materie beschäftigst und lernen willst. Aber das macht man mit einem Testsystem zuhause im abgesicherten Netz und nicht in Syrien im Kampfgebiet, weil es da die Busse gerade günstig im Dutzend gibt.

Wenn das ältere Familienmitglied eine so große Firma aufgebaut hat, sollte es ihm auch vermittelbar sein, Geld für eine sinnvolle Investition auszugeben.

Mein Rat an Dich: Such Dir jemanden, der Dich dabei an die Hand nehmen kann und von dem Du lernen kannst. Und probier alles auf einem Testsystem vorher aus, bevor Du es ins Internet stellst.

Zu Deinem Problem: Eine GUI auf einem VServer ist ein absolutes nogo, wenn man dem Angreifer nicht die Kiste auf dem Präsentierteller darbieten will, denn sonst passiert sowas.

lks

Edit: Typo
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
13.03.2019, aktualisiert um 14:53 Uhr
Hallo lerningbydoing,

erst mal Kompliment, dass du dich so reinbeißt.

Mir bietet es aber Vorteile, es hilft mir zu verstehen, was genau passiert. Ich kann ja trotzdem die Konsole nutzen aber zb eine
Textdatei zu bearbeiten geht für mich wesentlich einfacher mit GUI als alleine in der Konsole.
Falls du noch den Norton Commander kennst, (ein Fileexplorer unter DOS), unter Linux gibt es einen guten Clone, den Midnight Commander. (sudo apt install mc).
Damit kannst du dich sehr bequem ohne GUI im Filesystem bewegen und Dateien bearbeiten.

Ich würde aber lieber lernen, einen Fehler selbst zu verstehen und logisch darauf reagieren können.
Da ist der längere aber bessere Weg, da man Wissen aufbaut. Hier hilft nur viel im Foren lesen und googeln, da das Internet immer aktueller als ein Buch ist.

Zu deinen Fehlern
startx fatal server error xf86openconsole: cannot find a free VT
Die GUI (der x-server) konnte nicht gestartet werden, da er kein freies VT gefunden hat.

sudo: unable to resolve host
Er kann den Hostnamen nicht auflösen in eine IP Adresse, klingt nach DNS Problem.

Ach ja, lege dir, was dieses Forum betrifft bitte ein dickes Fell zu, manche Kollegen haben es hier nicht so mit der Empathie.

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.03.2019 um 09:58 Uhr
Zitat von it-frosch:

Ach ja, lege dir, was dieses Forum betrifft bitte ein dickes Fell zu, manche Kollegen haben es hier nicht so mit der Empathie.

Als Berufskraftfahrer sollte er sowieso ein solches haben. Wenn ich sehe, was für Kundschaft da manchmal dabei ist, haben die Fahrer von Nahverkehrsmitteln durchaus mein Mitgefühl.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: lerningbydoing
13.03.2019 um 19:04 Uhr
Guten Abend und danke erstmal für die vielen Antworten,

als erstes möchte ich einmal allgemein auf die ein oder andere Kritik an den VServern zum testen eingehen. Das ein VServer eigentlich nicht die ideale Testumgebung ist. Auf den beiden VServern laufen nur Testdaten. Dies sind keine tatsächlich genutzten Daten. Sie haben sich für mich kurzfristig zum testen angeboten, da ich so

erstens auf meinem eigenen PC keine VM aufsetzen. Das bietet mir den Vorteil, wenn ich es versaue, dass System über ein paar wenige klicks platt zu machen und einfach neu zu installieren.

Und zweitens kostet mich das keinen Pfennig Strom. Der VServer läuft und läuft und das für einen schlappen Euro pro Monat.

Zudem kann ich mit verschiedenen Versionen und Betriebssystemen testen ohne großen Aufwand.

Ich könnte jederzeit einem Fremden, der mir behauptet helfen zu wollen ruhigen Gewissens die Zugangsdaten für VNC geben und hätte Null Risiko ausser ggf. alles platt machen zu müssen und von vorne zu beginnen.

Deshalb ist der VServer so interessant für mich.

Nun versuche ich mal spezifischer zu Antworten

@BirdyB

Mit SSH und Putty hatte ich angefangen zu testen. Allerdings waren viele Lösungsvorschläge bei dem ein oder anderen Problem Dateien im Editor zu bearbeiten oder zu ändern. Daraufhin habe ich Nano installiert, habe es aber nicht geschafft Dateien damit zu öffnen. Dann habe ich VIM versucht. Hier konnte ich Dateien öffnen und bearbeiten aber speichern hat nicht funktioniert. Ich gab am Ende :wq ein und dann stand das so als Text da. Daher wollte ich dann ein GUI haben um wenigstens bei solchen Problemen eine kurzfristige Abhilfe zu haben.

@Pjordorf

Vielleicht haben wir unterschiedliche Vorstellungen von Mittelgroßen Unternehmen. Wir sprechen hier von einer GmbH mit 43 Mitarbeitern.

Hängen blieb scheinbar nur der Netzwerkteil. Der Pc funktionierte noch an für sich (ich sag mal Lokal aber nicht lokales Netzwerk). Allerdings war er nicht mehr mit Ping/VNC/RDP zu erreichen. Sprich alles was via Netzwerk auf den PC zugreifen wollte, hat nicht funktioniert. Auch nicht im lokalen Netzwerk.

Die mittelgroße Firma funktioniert immer noch ohne Internet. Onlinebanking gibt es inzwischen wenigstens für den Zahlungsabgleich.

Mit "jegliche Hilfestellung aus dem Internet funktioniert nicht" meine ich z.B. als Hinweis. das der Login im GUI nicht funktioniert, soll man z.B. das Rootkennwort ändern. Hier gibt es genug 'Anleitungen z.B. über BIN/BASH oder über Installationsrecovery. Ich ändere das PW erfolgreich über diese Mehtoden, in der Konsole funktioniert das Kennwort am grafischen Login wird das Passwort oder der Benutzer trotzdem abgelehnt. Hier habe ich viele verschiedene Lösungsansätze versucht. Z.B. das Anlegen eines neuen Benutzers oder von Benutzergruppen.

Egal welchen Lösungsansatz ich versuche, das ursprüngliche Problem bleibt einfach bestehen. Und das liegt meiner Meinung nach daran, dass ich nicht in der Lage bin, den Kern des Problems zu lokalisieren.

Alle Fehler genau jetzt auszulisten würde jetzt meinen Zeitrahmen sprengen. Ich bin gern bereit das ganze am Wochenende erneut zu installieren und alle auftretenden Fehler beim ausführen der entsprechenden Befehlszeilen mal in der richtigen Reihenfolge zu listen.

@Lochkartenstanzer

Als Berufskraftfahrer kann ich dir sagen, dass es ganz genau so läuft Man fragt nur, hast du nen Lappen und wenn die Antwort ja ist, dann wirst du auf den Bock gesetzt, egal ob du das kannst oder nicht. Du lernst das schon im Alltag.

Ich möchte auch nochmal betonen, dass die Firma der Familie mich der Sache nur nahe gebracht hat. Ich mache das alles, weil mir die Materie Spass gemacht hat. Der Firma damit evtl. einen Gefallen zu tun, ist da er der zweitrangige Grund. Im Gesamten ist der Betrieb doch eher technisch Rückständig und das wird sich auch nie ändern, bis da mal die nächste Generation übernimmt. Dort gibt es jetzt noch mehr Schreibmaschinen und Zweckform Formulare als PC´s. Das ist leider so und das werde ich auch mit einem Profi in diesem Bereich nicht ändern können.

Ja mit dem an die Hand nehmen ist so eine Sache. Da ich, wie schon gesagt echt beschissene Arbeitszeiten habe bleibt mir in der Regel nur spät Abends bis Nachts um daran zu basteln. Da findet sich in der Regel niemand, der da noch bereit ist mit zu helfen. Wie aber auch schon erwähnt liegt mein Ziel darin, die ganzen Hintergründe selbst zu verstehen und analysieren zu können. Selbst gut gemeinte Lösungsansätze hier würden mich nur temporär weiter bringen. Wenn mir jemand eine Befehlszeile gibt, die mein Problem fixt, habe ich noch lange nicht verstanden, was genau das Problem war und noch weniger, warum gerade diese Befehlszeile die Lösung darstellt.

@it-frosch

Erstmal vielen Dank. Die Information mit dem Midnight Commander ist für mich neu und schon mal ein sehr hilfreicher Ansatzpunkt

Das Problem mit dem Hostname ist für mich ein sehr verwirrendes. Warum tritt es nur auf wenn ich eine Version mit GUI installiere? Wenn ich die selbe Version (sagen wir mal Ubuntu 14.04 oder 16.04) ohne GUI installiere habe ich keine Netzwerkprobleme. Ist der einzige Unterschied der Desktop und Server Version nicht nur das GUI?


Zum Abschluss:

Ich entschuldige mich schon mal für diese formatlose Antwort. Da sich gerade gezeigt hat, dass ich sogar zu blöd bin Textausschnitte zu kommentieren habe ich versucht weitestgehend in Abschnitten zu antworten um wenigstens etwas Format einzubringen.

Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich vor Freitag zu keiner weitern Antwort Zeit finden werde. Ich werde aber am Samstag morgen mal mit einer Neuinstallation und dem Ausführen der einzelnen Schritte für MSSQL unter Ubuntu versuchen, möglichst viel Fehler zu reproduzieren und mal hier zu hinterlegen.

Vielen Dank für die viele Anteilnahme und einen schönen Rest der Woche zusammen
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.03.2019, aktualisiert um 22:49 Uhr
Hallo,

Zitat von lerningbydoing:
erstens auf meinem eigenen PC keine VM aufsetzen. Das bietet mir den Vorteil, wenn ich es versaue, dass System über ein paar wenige klicks platt zu machen und einfach neu zu installieren.
Und ein VM System ala Hypervisor Typ 2 auf dein PC/Laptop/Notenbuch tut genau das. Ein OS in einer VM ist auch nur eine Date. Selbst in ein Hypervisor type 1 ist eine VM nur eine Datei. Ein klick und der Virtuelle Rechner ist nicht mehr.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hypervisor
https://vapour-apps.com/what-is-hypervisor/
Z.B. Virtual Box ist Typ 2 und Hyper-V ist Typ 1. Ryp läuft als Programm in dein OS auf dem Blech. Typ 1 läuft direkt auf dem Blech

Und zweitens kostet mich das keinen Pfennig Strom. Der VServer läuft und läuft und das für einen schlappen Euro pro Monat.
Ist bei deiner Privaten VM Umgebung auch so

Zudem kann ich mit verschiedenen Versionen und Betriebssystemen testen ohne großen Aufwand.
Dazu sind auch VMs da, nur wenn es um die Hardware und so geht ist Blech angesagt.

Deshalb ist der VServer so interessant für mich.
Aber er ist im Internet und auch deine Lerninsel gehört nicht für jederman zugänglich im Internet, vor allem wenn du noch nicht mal die Grundlagen beherrscht

Vielleicht haben wir unterschiedliche Vorstellungen von Mittelgroßen Unternehmen. Wir sprechen hier von einer GmbH mit 43 Mitarbeitern.
Ist nicht meine Vorstellung, sondern eine allgemein festlegung ab wann man welche Begriffe verwendet. Das ist dann eher ein kleines Unternehmen. https://www.hk24.de/produktmarken/interessenvertretung/wirtschaft-politi ...

Hängen blieb scheinbar nur der Netzwerkteil.
Das sollte dich eher zum Nachdenken über dein uns geschriebenes geben. Es ist guter stil wenn etwas nicht passt das eine Fehlermeldung aufm Bildschirm geschrieben wird. Es ist nicht immer so. Und wenn man dann am ende nur sagt "Ja, es gab Fehler aber die habe ich mir nicht gemerkt" - dann ist einem nicht zu helfen.

Die mittelgroße Firma funktioniert immer noch ohne Internet. Onlinebanking gibt es inzwischen wenigstens für den Zahlungsabgleich.
Die meisten mittelgroße Unternehmen die ich kenne sind nach 2 Tage ohne Internet geschichte.

Mit "jegliche Hilfestellung aus dem Internet funktioniert nicht" meine ich
Du stellst deine Auto auch nicht bei irgendeiner Werkstatt ab und gehst weg ohne jemanden dort gesagt zu haben warum dein Auto dort steht, oder? Und ein PC/Rechner/Smartphone/Wecker/Radio/Fernseher/Gartenschlauch/Rauchmelder usw. tut immer das gleiche, und wenn nicht haben sich die Umstände geändert oder es liegt ein Defekt vor. Dein Auto tut auch immer das gleiche, oder will es tun wenn du vergessen hast zu tanken. Und ein Admin sollte schon aus dem was der Rechner/Programm sagt auf evtl. die richtige Spur kommen. Dazu gehört das er eben über alles (was und wann) bescheid weiß oder es nachlesen kann usw. Selbst das einschalten eines PC läuft immer (immer) gleich ab, und da ist der Monitor noch gar nicht an wenn schon etliche tausende Zeilen Quellcode abgearbeit wurden.

Egal welchen Lösungsansatz ich versuche, das ursprüngliche Problem bleibt einfach bestehen. Und das liegt meiner Meinung nach daran, dass ich nicht in der Lage bin, den Kern des Problems zu lokalisieren.
Es gibt Kraftfahrer die nach 30 Jahre Motorwagen und Anhänger fahren nicht 10 meter geradeaus rückwärts drücken können.

Alle Fehler genau jetzt auszulisten würde jetzt meinen Zeitrahmen sprengen. Ich bin gern bereit das ganze am Wochenende erneut zu installieren und alle auftretenden Fehler beim ausführen der entsprechenden Befehlszeilen mal in der richtigen Reihenfolge zu listen.
Damit ist es nicht getan. Viele Fehler sind oftmals einfach nur folgefehler. Du kannst keine Ware ausliefern. Warum: Weil keine auf dein Auto war. Jetzt springt dir dein Cheff mit nackten A.... ins Gesicht. Fehler ist was? Das du nicht gemerkt hast das dein Auto(LKW) gar nicht beladen war

Erstmal vielen Dank. Die Information mit dem Midnight Commander ist für mich neu und schon mal ein sehr hilfreicher Ansatzpunkt
Es gibt für Linux und Co. sowie für Unix und Co. fast mehr Werkzeuge als für ein Microsoft Betriebssystem. Und Goooogle kann dir da helfen etwas zu finden, es komt nur auf deine Suche an. Manches ist aber erst nach 8 Stunden suche gefunden.

Das Problem mit dem Hostname ist für mich ein sehr verwirrendes.
Sowie dein Rechner mit Microsoft Betriebssystem eine Namen hat, hat auch eine Linuxmaschine ihren Namen. In der IT sagen wir dazu Hostname. Und ohne funktionierender DNS im LAN wird nichst aufgelöst und dahre gefunden. Neben DNS gibt es noch etliche Spielarten davon und weitere wehe einen Hostnamenaufzulösen, zu finden usw. Linux nutze schon immer DNS, MS erst so richtig seit Windows 7 und Server 2008.


Warum tritt es nur auf wenn ich eine Version mit GUI installiere? Wenn ich die selbe Version (sagen wir mal Ubuntu 14.04 oder 16.04) ohne GUI installiere habe ich keine Netzwerkprobleme.
Die GUI in Windows und in Linux unterscheiden sich gravierend. Linux war und ist Textorietiert. Windows konnte schon immer nur mit einer GUI (Grafik). Der GUI teil in Linux ist immer nur ein Aufsatz um das grundlegende Textdasein zu entfliehen/ unterdrücken. Am Linuxsystem darunter ändert sich eher nichts. Bei Windows Server ohne GUI ändert sich dagegen eine ganze Menge am darunterliegende System.

Ist der einzige Unterschied der Desktop und Server Version nicht nur das GUI?
Nee, nicht wirklich. Ein Server sit für ganz andere Aufgaben als ein Desktop PC geschaffen. So wie ein Truck von Baumann Schwertransport eben anders als ein Truck von Dachser GmbH & Co. KG ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Betriebssystem
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Betriebssystemen

Ich entschuldige mich schon mal für diese formatlose Antwort. Da sich gerade gezeigt hat, dass ich sogar zu blöd bin Textausschnitte zu kommentieren
Einfach auf Kommentieren klicken und dann links vom Editorfenster das oberste Icon anklicken und vorher https://administrator.de/faq/20#toc-19 mal lesen.

Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich vor Freitag zu keiner weitern Antwort Zeit finden werde.
Es íst ein Forum und jeder Antwortet wann er will und wann er kann und wann er möchte. Es gibt hier keine Anwesenheitspflicht.

Vielen Dank für die viele Anteilnahme und einen schönen Rest der Woche zusammen
Willkommen im Club

Aber mit deiner mittelstandsfirma bist du ca. 25 Jahre zu spät dran. Das war mal so.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
14.03.2019 um 20:01 Uhr
Zitat von lerningbydoing:

erstens auf meinem eigenen PC keine VM aufsetzen. Das bietet mir den Vorteil, wenn ich es versaue, dass System über ein paar wenige klicks platt zu machen und einfach neu zu installieren.

Und zweitens kostet mich das keinen Pfennig Strom. Der VServer läuft und läuft und das für einen schlappen Euro pro Monat.

Zudem kann ich mit verschiedenen Versionen und Betriebssystemen testen ohne großen Aufwand.

Das kannst du mit einer lokalen VM auch. Schau dir doch mal VirtualBox an.

Ich könnte jederzeit einem Fremden, der mir behauptet helfen zu wollen ruhigen Gewissens die Zugangsdaten für VNC geben und hätte Null Risiko ausser ggf. alles platt machen zu müssen und von vorne zu beginnen.

Deshalb ist der VServer so interessant für mich.

Naja, du vergisst, dass Leute den Zugriff zu deinem Server auch dazu nutzen können, böse Dinge zu tun. Dinge für die du im schlimmsten Fall haftbar sein könntest. Abgesehen davon, dass die IP dann auch schnell auf Blacklists landen können, etc.
Das Risiko ist unabhängig von den Daten auf dem vServer nicht gerade gering. Bitte bedenke das.

@BirdyB

Mit SSH und Putty hatte ich angefangen zu testen. Allerdings waren viele Lösungsvorschläge bei dem ein oder anderen Problem Dateien im Editor zu bearbeiten oder zu ändern. Daraufhin habe ich Nano installiert, habe es aber nicht geschafft Dateien damit zu öffnen. Dann habe ich VIM versucht. Hier konnte ich Dateien öffnen und bearbeiten aber speichern hat nicht funktioniert. Ich gab am Ende :wq ein und dann stand das so als Text da. Daher wollte ich dann ein GUI haben um wenigstens bei solchen Problemen eine kurzfristige Abhilfe zu haben.

Probier' es im Zweifel über den MC... Dateien öffnest du mit nano über die Shell indem du einfach nano gefolgt vom Dateinamen angibst. Speichern geht mit STRG+O und nano verlässt man mit STRG+X.
Vielleicht startest du einfach nochmal einen Versuch?


Wenn mir jemand eine Befehlszeile gibt, die mein Problem fixt, habe ich noch lange nicht verstanden, was genau das Problem war und noch weniger, warum gerade diese Befehlszeile die Lösung darstellt.

Auch ich stoße ab und an auf Probleme, zu denen ich zwar eine Lösung finde, diese aber nicht unbedingt verstehe... Gerade bei manchen Konfigurationsdateien kann das schonmal vorkommen. Verstehen ist zwar immer besser und auch meine bevorzugte Lösung, aber irgendwo sind da Grenzen.
Aber ich finde es gut, dass du versuchst, alles zu verstehen.

@it-frosch

Erstmal vielen Dank. Die Information mit dem Midnight Commander ist für mich neu und schon mal ein sehr hilfreicher Ansatzpunkt
Das wird dir das Leben deutlich erleichtern.

Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich vor Freitag zu keiner weitern Antwort Zeit finden werde. Ich werde aber am Samstag morgen mal mit einer Neuinstallation und dem Ausführen der einzelnen Schritte für MSSQL unter Ubuntu versuchen, möglichst viel Fehler zu reproduzieren und mal hier zu hinterlegen.

Vielen Dank für die viele Anteilnahme und einen schönen Rest der Woche zusammen

Gern geschehen. Dir auch noch eine gute Restwoche.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.03.2019 um 21:46 Uhr
Hakko,

Zitat von lerningbydoing:
Daraufhin habe ich Nano installiert, habe es aber nicht geschafft Dateien damit zu öffnen.
Ein nano --help oder ''im'' nano die F1 Taste genutzt gibt dir wie immer Hilfe. Oder ein Blick auf https://wiki.ubuntuusers.de/Nano/ oder https://www.nano-editor.org/docs.php oder https://www.nano-editor.org/dist/v2.1/nano.html oder oder oder. Es sagt keiner das du alles wissen musst, es reicht wenn du weisst wo es steht. Selbst der VI Editor hat schon seinerzeit eine Hilfe gehabt welche man gar in ein weiteres Konsolenfenster aufrufen konnte. Und der ist von 1976, da war an F1 in Windows noch gar nicht zu denken. WEnn diú dich in nano und seine vielen Feinheiten und Optionen intensiv mit beschäftigen willst, plane 4-8 Wochen ein wo du nicht LKW fährst. Aber diese Lernkurven hast du fast jedes Utilitie in Linux, ob schon in dieser Linuxvariante (SUSE, RedHat, Devian usw.) onboard oder von dir nachinstalliert. Auch deshalb emphelen wir einen Server/VM erstmal dahein.

Dann habe ich VIM versucht.
Ohne das Handbuch ist es nur rumraten was wann passiert.

Daher wollte ich dann ein GUI haben um wenigstens bei solchen Problemen eine kurzfristige Abhilfe zu haben.
Eine GUIersetzt kein Wissen, macht nur das geklicker schneller

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Linux Userverwaltung

LDAP Klient unter Linux Mint (Ubuntu) einrichten

Frage von syncmasterLinux Userverwaltung2 Kommentare

Hallo Zusammen. Ich möchte einen Rechner mit Linux Mint 17.1 dazu bringen sich an einem bereits laufenden LDAP Server ...

Linux

Debian oder Ubuntu als Server

gelöst Frage von chemikusLinux8 Kommentare

Hallo zusammen, wir bekommen in einigen Tagen einen Server und sind gerade dabei zu schauen, was wir als OS ...

Ubuntu

Ubuntu problem bei Aktualisierung

gelöst Frage von Philipp711Ubuntu16 Kommentare

Hallo Leute, ich habe folgendes Problem bei einem Linux-Server. Eine Aktualisierung des Servers ist irgendwie nicht mehr möglich. "Apt-get ...

Debian

Debian Jessie - DNS-Problem

gelöst Frage von FA-jkaDebian2 Kommentare

Mein Jessie ärgert mich: Warum kann ich den Domaincontroller (dc.ia.local / 10.10.10.1) nicht über seinen voll qualifizierten Namen anpingen? ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheits-Tools
Putty hat heftige Bugs korrigiert!
Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagSicherheits-Tools5 Kommentare

Moin, Wie man aus herauslesen kann, sind in den Versionen vor 0.71 gravierende Bugs, die es angeraten erscheinen lassen, ...

Off Topic
Sachen die die Welt nicht braucht - Platz 1
Tipp von brammer vor 3 TagenOff Topic18 Kommentare

Hallo, ich habs als Tipp angelegt als Erfahrungsbericht nein Danke brammer

Humor (lol)
Spirit of Health-Kongress in Berlin
Information von AnkhMorpork vor 4 TagenHumor (lol)5 Kommentare

tgif! Beim dritten Spirit of Health-Kongress trafen sich am Wochenende Alternativmediziner und Naturheilkundler im Maritim Hotel Berlin, um sich ...

Windows 7

Updates zum Nachrüsten des SHA-2-Support für Windows 7 SP1, Windows Server 2008 (R2) und WSUS 3.0 SP2 sind da

Information von kgborn vor 5 TagenWindows 7

Wie bereits früher angekündigt (Windows 7 u. Server 2008 (R2) SHA-2-Update kommt am 12. März 2019) hat Microsoft die ...

Heiß diskutierte Inhalte
Cloud-Dienste
Remotedesktopverbindungen beeinflussen sich gegenseitig
gelöst Frage von Samy89Cloud-Dienste15 Kommentare

Moin, ich habe mehrere RDPs gleichzeitig laufen, auf denen jeweils ein Script via Powershell läuft. In diesem Prozess benutzt ...

DNS
Größere DNS Probleme nach zweitem DC. Eigentlich sollte es auch dadurch besser werden
Frage von TeWutzDNS12 Kommentare

Hallo zusammen, nachdem ich letzte Woche erfolgreich einen zweiten DC ) an den Start gebracht habe melden sich weiterhin ...

LAN, WAN, Wireless
Switch als Verbindung von 2 Netzwerken
gelöst Frage von Lutz-ReLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Guten Tag Ich hab folgendes Problem 2 Rechner und 2 IP Kameras sind ohne dhcp in einen IP4 Netzwerk ...

Netzwerkgrundlagen
Reicht 10GBit Uplink Port für Stacking für ein 10GBit Switch?
gelöst Frage von walnickNetzwerkgrundlagen12 Kommentare

Hallo, Ich habe eine frage. Ich überlege gerade 2 neue Switche von CiscoSG350XG-24F  zu kaufen und die als Core ...