badger
Goto Top

Chipkartendrucker: Druck entfernen?

Hallo,

ich habe eine Frage zu Chipkartendruckern:
kann man einen Druck auch wieder entfernen, wenn man Chipkarten mit einem Chipkartendruckern bedruckt hat (z.b. mit Nitro odgl)?
Ich habe leider bisher keine Informationen gefunden, wie gut die Farbe von den Farbbändern auf den Chipkarten halten.

Patrick

Content-Key: 270603

Url: https://administrator.de/contentid/270603

Printed on: February 25, 2024 at 04:02 o'clock

Member: eisbein
eisbein Apr 29, 2015 at 10:35:41 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit!

Geht es nur darum das gedruckte zu entfernen, oder auch darum das Medium danach wieder bedrucken zu können?

Gibt es genauere Infos zum verwendeten Drucker?

Gruß
Eisbein
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Apr 29, 2015 at 10:38:36 (UTC)
Goto Top
Zitat von @eisbein:

Mahlzeit!

Geht es nur darum das gedruckte zu entfernen, oder auch darum das Medium danach wieder bedrucken zu können?

Oder darum, ob die Cjhipkarte fest genug bedruckt ist, damit keiner die Karte säubert und frisch bedruckt, um sie zu fälschen?

lks

PS: Ich würde einfach den Händler- oder Herstellersupport anrufen.
Member: Badger
Badger Apr 29, 2015 at 11:21:23 (UTC)
Goto Top
Danke für eure Antworten.
Mir geht es darum, das Gedruckte zu entfernen, um diese erneut bedrucken zu können.

Wir haben im Unternehmen ziemlich teure Smartcards (keine TRW). Wir verwenden diese zur Zeit "blanko".
Es ist nun das Thema "bedrucken der Smartcards" im Gespräch.

Ich will aber ungern die Smartcards weg werfen müssen, nur weil ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt (zur Zeit kriegt diese Karte dann eben sein Nachfolger).


Leider kann ich auch keine Infos zum Drucker selbst nennen, da ich diesen ja noch gar nicht habe.
Ich hätte mich da selbst schon schlau gemacht. Aber bei der Technologie seht in den meisten Anleitungen nur "Farbband".
Und ich weiß nicht, wie gut diese Farbe auf den Kunststoffkarten haftet (bzw. ob man die dann wieder entfernen könnte).

Patrick
Member: brammer
brammer Apr 29, 2015 at 11:48:56 (UTC)
Goto Top
Hallo,

nun, gerade wenn du noch nicht weißt was für einen Drucker du einsetzen willst... wäre das eine der ersten Fragen an den Hersteller... mit welchem Mitteln lassen sich die Aufdrucke wieder entfernen....

Wenn der Hersteller das nicht weiß... ist es der faslche Hersteller..

brammer
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Apr 29, 2015 at 11:54:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @brammer:

nun, gerade wenn du noch nicht weißt was für einen Drucker du einsetzen willst... wäre das eine der ersten Fragen
an den Hersteller... mit welchem Mitteln lassen sich die Aufdrucke wieder entfernen....

Genau. am besten mehre druckermodell eeinfach mal per google suchen und dann den herstelelr anrufen.

Beachte aber, daß es auch wesentlich vom Material der zu bedruckenden Karte abhängen kann. Es gibt vermutlich nicht umsonst extra Karten, die als wiederbedruckbar vermarktet werden.

Wenn der Hersteller das nicht weiß... ist es der faslche Hersteller..

Jepp.

lks
Member: Badger
Badger Apr 29, 2015 at 12:53:26 (UTC)
Goto Top
Herzlichen Dank für eure Antworten.

Anfrage läuft.
Ich werde weiter berichten.
Member: Badger
Badger May 08, 2015 updated at 08:38:30 (UTC)
Goto Top
Ich habe jetzt bei einigen Herstellern nachgefragt.

Und scheinbar lässt sich der Druck auf "normalen" Karten nicht mehr entfernen.
Ob das jetzt eine reine "empfohlene Vorgehensweise" ist oder ob dies tatsächlich so ist, kann ich aber leider nicht beantworten.

Patrick
Member: brammer
brammer May 08, 2015 at 09:51:42 (UTC)
Goto Top
Hallo,

zumindest als jahrerlanger Nutzer solcher Karten weiß ich das der Aufdruck mit der Zeit abgerieben oder abgeschliffen werden kann...

Demnach sollte ein mechanisches abschleifen oder abziehen mit einer Klinge immer möglich sein.
Stellt sich nur die Frage ob man die Karten danach noch bedrucken lassen und ob der Chip in der Karte das überlebt....

brammer
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 08, 2015 at 14:08:49 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Badger:

Und scheinbar lässt sich der Druck auf "normalen" Karten nicht mehr entfernen.

Mein Vorschlag. Druck auf die Dinger nur ein Logo und eine ID z.B. laufende Nummern oder Fantasienamen (z.B. Single-Malt-Namen) und führe einfach Buch, wem Du welche Karte gegeben hast. Und ein "Besitzerwechsel" ist ganz einfach, indem Du dem Benutzer A z.B. Talisker abnimmst und dem Benutzer B "übereignest".

lks
Member: brammer
brammer May 10, 2015 at 16:54:34 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Aber nimm gute Whiskeynamen...

"Talisker".... bäähhhhh...


Brammer
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 10, 2015 at 17:12:39 (UTC)
Goto Top
Zitat von @brammer:

Hallo,

Aber nimm gute Whiskeynamen...

Nee, lieber gute Whiskies. face-smile

"Talisker".... bäähhhhh...

Hat ja keiner gesagt, das Talisker gut ist. Aber besser als Jim Beam und so'n Zeug allemal.

lks
Member: keine-ahnung
keine-ahnung May 10, 2015 at 17:34:31 (UTC)
Goto Top
Moin,
"Talisker".... bäähhhhh...
hmmh, ich kenne durchaus zwei, drei wirklich gute Talisker ...

LG, Thomas
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 10, 2015 updated at 22:30:13 (UTC)
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:

Moin,
> "Talisker".... bäähhhhh...
hmmh, ich kenne durchaus zwei, drei wirklich gute Talisker ...

ich hatte noch keine Gelegenheit einen zu probieren.

Und meine Erfahrung von diversen Whisky-Abenden mit Freunden ist, daß es durchaus sehr unterschiedliche Meinungen über die gleichen single-malts geben kann.

lks