markaurel
Goto Top

Netzlaufwerk im Windows Explorer verbinden via PS

Hallo zusammen und bitte um eure Hilfe!

Ich habe bis dato meine scripts zum Mappen von Laufwerken immer via net-use erstellt.
Da ich nun in die MDM-Welt reinschnuppere - bin ich scheinbar gezwungen mir eiin wenig PowerShell Know-how anzueignen.

Ich hab natürlich schon ausführlich gegoogelt...trotzdem will mir mein Vorhaben nicht gelingen. Ich möchte via PowerShell Skript im Windows-Explorer ein Netzlaufwerk verbinden. Dafür hab ich jetzt mal folgende Zeile verwenden:
New-PSDrive -Name M -Root \\IP des Servers\Verzeichnis -Persist -PSProvider FileSystem -Scope Global

PowerShell zeigt mir an das die Zeile korrekt ist - und ich kann dann auch via PS auf M:\ zugreifen. Aber das Verzeichnis wird nicht im Explorer als Netzlaufwerk verbunden gezeigt.

Bitte um Hilfe.

Danke.

MfG

M.A.

Content-Key: 636012

Url: https://administrator.de/contentid/636012

Printed on: May 19, 2024 at 06:05 o'clock

Mitglied: 117471
117471 Dec 27, 2020 at 22:20:00 (UTC)
Goto Top
Hallo,

erster Google-Treffer:

When you scope the command locally, without dot-sourcing, the Persist parameter doesn't persist the creation of a PSDrive beyond the scope in which you run the command. If you run New-PSDrive inside a script, and you want the new drive to persist indefinitely, you must dot-source the script. For best results, to force a new drive to persist, specify Global as the value of the Scope parameter and include Persist in your command.

Gruß,
Jörg
Member: markaurel
markaurel Dec 28, 2020 at 11:18:39 (UTC)
Goto Top
Oh...danke. Hatte ich nicht gefunden. Jetzt brauche aber noch den Google Übersetzer...
MfG
M.A.
Mitglied: 117471
117471 Dec 28, 2020 at 12:47:20 (UTC)
Goto Top
Hallo,

was dot-Sourcing ist, steht z.B. hier erklärt: Microsoft Powershell Docs - "About Scripts"

Hier steht, was Scopes sind: Microsoft Powershell Docs - "About Scopes"

Ich habe zwar zugegebenermaßen keine Ahnung von PowerShell (Linux-User), aber ich glaube es bietet sich an, sich vorher einmal mit den grundlegenden Begriffen vertraut zu machen face-smile

Sprich: Bevor man sich dem Inhalt der Scripte widmet, sollte deren Handhabung "sitzen". Hier eine FAQ die mir recht ausführlich erscheint: Ausführen von PowerShell-Skripten FAQ und Tipps & Tricks

Gruß,
Jörg
Member: markaurel
markaurel Dec 29, 2020 at 20:22:41 (UTC)
Goto Top
Guten Abend!
Ich dreh noch durch!!! Ich verwende seit Jahren ein einfaches, effektives und problemlos funktionierendes Batchscript zum Verbinden von Netzlaufwerken.
Ich darf dieses hier anführen:
net use * /d /y
net use * \\"UNC-Pfad zum Verzeichnis" /persistent:no

Ich will einfach nur ein Batchscript zum Verbinden von Netzlaufwerken - gezwungenermaßen - in ein Powershell Script umwandeln. Kann mir bitte jemand dabei behilflich sein. Ich hab selbstverständlich schon gegoogelt und herumgebastelt...doch irgendwie ist da der Wurm drinnen. Ich komm immer zu dem Punkt, dass die Verzeichnisse in der Powershell zwar verbunden werden - allerdings partout nicht im Windows Explorer angezeigt werden. Das kann ja keine Raketenwissenschaft sein! - Ich bin gerade ziemlich sauer, da eine wirklich simple Angelegenheit so verkompliziert werden muss!

Danke für eure Hilfe.

MfG

M.A.
Mitglied: 117471
117471 Dec 29, 2020 at 21:32:49 (UTC)
Goto Top
Hallo,

aber genau dazu steht doch etwas in den Links, die ich Dir geschickt habe.

Es gibt Scopes (also eine Art "Kontext") und mit dem vorangestellten Punkt machst Du das global.

Geht es immer noch nicht?

Gruß,
Jörg
Member: markaurel
markaurel Dec 30, 2020 at 06:50:32 (UTC)
Goto Top
Guten Morgen!

Ich danke dir, dass du das Thema noch nicht ganz aufgegeben hast.
Aber offensichtlich bin ich einfach zu doof dafür. Nein ich bringe es nicht "zum Laufen". Heißt: Netzlaufwerk ist in PowerShell verbunden aber NICHT im Windows Explorer.

MfG

M.A.
Mitglied: 117471
117471 Dec 30, 2020 at 10:23:16 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @markaurel:

Aber offensichtlich bin ich einfach zu doof dafür. Nein ich bringe es nicht "zum Laufen". Heißt: Netzlaufwerk ist in PowerShell verbunden aber NICHT im Windows Explorer.

Soweit ich das verstanden habe, kann man mit dem Dot-Sourcing aus dem Scope ausbrechen und alles auf global setzen. So steht es jedenfalls in der Beschreibung von Microsoft.

Wenn es damit immer noch nicht funktioniert, würde ich mich mal an das TechNet wenden und fragen, ob die den Fehler nachvollziehen können. Vielleicht handelt es sich schlichtweg um einen der zigtausend Bugs, die Windows 10 so mit sich bringt?!?

Gruß,
Jörg