Probleme mit der GIGABIT Leitung - Finden der Krücke - Wer ist schuld ?

Mitglied: daswinimram

daswinimram (Level 1) - Jetzt verbinden

27.09.2020, aktualisiert 14:31 Uhr, 1442 Aufrufe, 16 Kommentare, 12 Danke

Hallo Community , folgender Aufbau :


vodafone1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


"erfolgreich" umgestellt auf Gigabit Tarif am 26.09.20


Speedtests wurden von allen PCs hinter dem Heimrouter vorgenommen.

Ergebnisse von ca 30 speedtests bei allen grossen anbietern : (ookla, Bundesnetzagentur, TKom, Vodafone)

"reeler" download bis zu 51 mb/sec in windows 10 / windows 7 / windows 8

ein laptop , welches DIREKT am kabelmodem hing erreichte hierbei bis zu 69mb/sec unter win10.

ABER -> alle tests schwankten sehr. die Downloads (jeweil 10gb files von hetzner und anderen) zb schwankten stark von

28 - 50 mb/sec.

im Heimnetz hängt auch ein Gigabit NAS. dort Daten hinzusenden ergibt 95mb/sec . Daten vom NAS auf die PCs : 70-80 MB/sek (lesend und abhängig welche Art Daten kopiert werden.
bei vielen tausen kleinen Dateien erreichen die PCs nur 24-34 mb/sec.

Fazit : Es ist eine Gigabit Struktur vorhanden. Diese funktioniert in manchen Situationen auch bis Anschlag.
Verwendet werden CAT 6 + 7 Leitungen . Maximale Länge : 25 m. S/FTP PIMF.

(hmmm.. das hauptkabel zwischen heimrouter und voda ist noch ein cat6. :( face-sad ich kauf mal ein cat8)
da auch andere PCs HINTER dem Heimrouter die 60mb marke ab und zu knacken : rekord 68,8 mb/sek ...
sei doch davon auszugehen, dass permanentes gigabit auf dieser seite gegeben wäre...
(ich weiss ich weiss, ist jetzt nicht pingelig, aber konstante 70er werte wären halt doch schön so kann ich mehr fragen bei administrator.de und schneller.. :) face-smile *g )


Die Dämpfungswerte des Modems :

voda2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
voda3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

ich habe von verschiedenen Erfahrenen Usern aus dem Netz eine Tabelle verglichen, welche Anzeigt, in welchem dbmV etc Bereich die Werte liegen "dürften" "Sollten", um Docsis 3.0 / 3.1 zu entsprechen.

Wenn ich es richtig interpretiere , sind die Werte "OK" aber müssten dringend nach 10 Jahren einmal neu "eingepegelt" werden ?

evtl kann mir hier jemand helfen bzgl den pegelwerten?

Vielen Dank und eine gute Zeit !
Mitglied: tech-flare
27.09.2020, aktualisiert um 14:18 Uhr
Das Hauptproblem ist hier wie immer bei einem Shared Medium der Anbieter selbst. In deinem Fall Vodafone!

Vodafone überbucht das Kabelnetz völlig und du musst dir mit mehreren Teilnehmern eine Leitung teilen. Noch dazu ist seit Jahren das Backbone von VF völlig überlastet und kann die gewaltige Anzahl an Neukunden nicht stemmen. Dies liegt mir sogar in meinem Fall schriftlich von VF vor.
Dies ist mit dem klassischen (V)DSL und Glasfaser nicht zu vergleichen. Das ist immer eine schöne Marketinglüge mit dem Gigabit.

Mehrfach schon besprochen.

Ich hatte hier an einem Standort erst 250mbit über Vodafone (Kabel)....da gab es Zeiten, da kamen nicht mal 2Mbit an. (meist zwischen 16 und 18 Uhr) , wenn die meisten Leute nach Hause kommen.

Nach verstrichener Frist um Behebung des Problems erfolgte die fristlose Kündigung meinerseits und ein erfolgreicher Wechsel zum Magentariese auf VDSL....dort habe ich stabile 250mbit egal zu welcher Uhrzeit.

Sofern VDSL statt Kabel möglich ist, würde ich immer VDSL vorziehen. Die Mehrkosten zahle ich da liebend gern und spare mir den Ärger.
Bitte warten ..
Mitglied: daswinimram
27.09.2020, aktualisiert um 15:23 Uhr
>>Vodafone überbucht das Kabelnetz völlig und du musst dir mit mehreren Teilnehmern eine Leitung teilen.
also doch wie eine flüchtlingsunterkunft .. oder ein runtergerantztes ägyptisches hotel... *ironie off

genau darum gehts, bei kabel bezahlen wir seit jahrzenten ! diese -stand heut 20 eur "(be)gestattungsgebühr". monat für monat.
der "tarif" ansich ist auf 39,99 aktionspreis (marketing) momentan erstaunlich "ok".

aber rechne ich alle zusammen, dann noch 2 HD+ CI+ Karten (ohne zusätzliche stromfresser horizon boxen mit 10 fernbedienungen) :) face-smile
.. .lande ich monatlich bei

80 eur / monat für kommunikation, tv, festnetz(oder das was vom alten festnetz übrig blieb von der sprachqualität)..
= 960 / jahr.
konkurrenzbeispiel :

o2 my home XL 250VDSL "(bis zu!)..." (das war der wechselgrund vor einigen jahren, kamen ebenfalls immer nur 50 % an..)

55 / monat inkl ! handy telefonate..
= 660/jahr (lustiger fakt : die neue fritz 6660 hat ebenfalls diesen faktor 10 im namen*lol*)

macht mal schnell 25 / monat = 300 / jahr.. unterschied..

also stehe ich vor der wahl :

1.) UPGRADE auf CAT 8 Kabel . und zwar alle leitungen . (da später 10g intern geschalten werden soll)
2.) in Kauf nehmen der starken Schwankungen , insbesondere der rush hour,um dafür ab und zu das hochgefühl von incoming
700.000 er leitung zu haben..

oder

1.) UPGRADE auf CAT 8 (so oder so) um einfach die bestmögliche Ausstattung / Infrastruktur zu haben (man kann nicht dauernd politisch rummeckern am ausbaustatus der glasfaser, wenn man bei sich zuhause zu sparsam für neue kabeltechnicken ist :) face-smile!
2.) wechsel auf ne digital abo line und hoffen, dass die auch ankommen die versprochenen 250.000



wenn ich jetzt noch miteinbeziehe, dass ich durchschnittlich reele werte von 40 erreiche (also eigtl VDSL 400.000)...
-> wirds evtl zeit doch zu wechseln. DVB s an die Wand und gut wäre.

ist echt nicht einfach, denn ab und zu erreichts eben auch mal 69 / sec. aber die werden niemals oft genutzt, wenn dann nur für ein neues spiel herunterladen. da reicht eigtl der 250er vdsl locker aus. dazu netflix auf 2 geräten mit max 12-14 mb/sec fullhd
Bitte warten ..
Mitglied: tech-flare
27.09.2020 um 14:35 Uhr
Ja aber was willst du jetzt hören? Du wirst immer einen "bis zu Vertrag" erhalten, es sei denn du buchst eine "Standleitung" , welche es dir garantiert.

Aber wenn du bei VDSL 250 angenommen "nur" 150Mbit erreichst, dann erreichst du die im Normalfall immer und hast keine Schwankungen.

Hast du 250Mbit über einen Kabelanbieter, dann kann es passieren, dass du mal 250mbit erreichst, dann auch nur 10mbit und dann wieder 200 mbit.

Die Kosten wird dir keiner abnehmen und jeder muss für sich selbst wissen was er bereit ist zu bezahlen.

Also mit VDSL100 kannst du locker 4 gleichzeitige FullHD Streams abdecken (Familienhaushalt) . Und wenn du daneben noch Gaming etc. betreibst kannst du das mit einer ordentlichen Firewall auch noch priorisieren und hast keine Probleme.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.09.2020, aktualisiert um 14:40 Uhr
ist echt nicht einfach,
...und macht auch nicht wirklich Spaß solche Texte mit der Grusel Rechtschreibung zu lesen. Es geht hier weniger um die falsche Rechtschreibung an sich, sondern um die Übersichtlichkeit des Textes und um das Verstehen des Inhaltes. Da man sich ja nicht unterhalten kann ist das Geschrieben hier also ausschlaggebend. Darüber solltest du also fairerweise auch einmal in Ruhe nachdenken wenn du das der Community hier schon zumutest.
Zurück zum Thema....
Es ist wie immer das Laien die simple physische Connect Rate missverstehen als das was sie als Einzeluser bekommen. Bei Kabelprovidern ist es aber immer so das man sich, Infrastruktur bedingt, die letzte Meile mit zigtausend anderen Usern teilen muss. Wieviele das im Einzelfall sind wird dir natürlich niemals ehrlich gesagt als einfacher Consumer Endkunde. Ein Schelm wer Böses dabei denkt....
Sind die alle online ist eben nix mehr mit Gigabit. Kollege @tech-flare hat es oben ja schon treffend gesagt.
Das ist ja nun auch hinlänglich jedem Laien bekannt und deshalb steht in den marktschreierischen Angeboten auch immer nur "bis zu...". ;-) face-wink
Von der schlechten Backbone Infrastruktur von Telefonica/O2 mal ganz zu schweigen.
da reicht eigtl der 250er vdsl locker aus
Dafür reichen sogar popelige VDSL 50 mit Cat 5e locker aus.
Bitte warten ..
Mitglied: tech-flare
27.09.2020, aktualisiert um 14:41 Uhr
also stehe ich vor der wahl :

1.) UPGRADE auf CAT 8 Kabel . und zwar alle leitungen . (da später 10g intern geschalten werden soll)
rummeckern am ausbaustatus der glasfaser, wenn man bei sich zuhause zu sparsam für neue kabeltechnicken ist :) face-smile!
Was erhoffst du dir von Cat.8? Völlig überzogen und teuer und bringt dir gleich Null

Cat 7 reicht für zu Hause. Zumal man für 10G sowieso am besten LWL Kabel nutzt (gibts ja auch fertig konfektioniert )
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.09.2020, aktualisiert um 14:43 Uhr
Cat 7 reicht dafür locker aus.
Auch Perlen vor die Säue. Sogar Cat5e wuppt das ohne Probleme !
Vermutlich will der TO nur trollen und wäre bei http://gutefrage.net besser aufgehoben, denn solche simpelsten Binsenweisheiten kennt jeder Administrator.
Bitte warten ..
Mitglied: daswinimram
27.09.2020, aktualisiert um 14:52 Uhr
Ok. Cat5e muss jetzt nicht mehr wirklich sein. Tatsache auch hier : oft Marketingversprechen, wieso schreiben viele Hersteller nicht den "realen" inhalt an "echtem kupfer" , welches zur Herstellung ins Kabel / meter gesteckt wurde?...

:) face-smile nein trollen nicht, eigentlich wollte ich gerade zurück zum Thema :

Wie sind denn die Werte des Modems zu lesen ? sind diese soweit in Ordnung ?
(darum ging es ja hauptsächlich)

laut meiner info sollte dieser Kanal 32 OFDM (DS Downstream) bei maximal -3.0 liegen, ansonsten spricht man vom DOCSIS 3.0 standard anstelle 3.1 oO?
Bitte warten ..
Mitglied: Th0mKa
27.09.2020 um 14:58 Uhr
Zitat von @tech-flare:

Vodafone überbucht das Kabelnetz völlig und du musst dir mit mehreren Teilnehmern eine Leitung teilen. Noch dazu ist seit Jahren das Backbone von VF völlig überlastet und kann die gewaltige Anzahl an Neukunden nicht stemmen. Dies liegt mir sogar in meinem Fall schriftlich von VF vor.
Dies ist mit dem klassischen (V)DSL und Glasfaser nicht zu vergleichen. Das ist immer eine schöne Marketinglüge mit dem Gigabit.

VDSL ist ab dem DSLAM auch ein Shared Medium, dass das Medium shared ist ist ja gar nicht das Problem. Bei dieser ganzen laienhaften Testerei muss man halt berücksichtigen das die meisten Server gar keine 100MB/s an einen einzelnen Client liefern da sie selbst oft nur mit Gigabit Adaptern angebunden sind weil es im Massengeschäft halt billig sein muss.

/Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: chgorges
27.09.2020 um 15:05 Uhr
Mahlzeit,
auch hier wird die Gigabit Leitung leider wieder komplett falsch interpretiert.
Die entscheidende zu stellende Frage: Welche Gegenstelle garantiert dir 1 GBit/s Upload? Richtig, gar keine, weil es einfach nicht realistisch ist, dass Hoster, Provider, whatever, tausende Gigabit Upload für abertausende parallele Verbindungen zur Verfügung haben.

Gigabit im WWW heißt in der Realität nicht, dass Einzelverbindungen schneller werden, sondern dass noch mehr parallele Verbindung auf hohem Geschwindigkeitsniveau garantiert werden.

Find dich damit ab, ich hab in 2 Jahren Telekom FTTH ein einziges Mal mit 110MB/s gezogen, nachts um 2 Uhr eine ISO von MS. Ansonsten bewege auch ich mich zwischen 40 und 70 MB/s.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.09.2020, aktualisiert um 15:10 Uhr
VDSL ist ab dem DSLAM auch ein Shared Medium
Das ist natürlich richtig aber in Summe erheblich weniger überbucht als Kabel TV. Kabelnetze zu warten ist teurer als xDSL und deshalb stehen die Provider da massiv unter Preisdruck. Entsprechend hoch ist die Überbuchungsrate und marktschreierischer die Angebote... Es geht ja nur darum möglichst viele Kunden vertragsmäßig an sich zu binden. Bei der Majorität der technisch wenig affinen Kunden im Consumer Massengeschäft die immer denken große Bandbreite und billig = gut, klappt das auch wie du oben treffend richtig bemerkst. Die Ernüchterung kommt dann später (siehe oben). Obwohl die überwiegende Mehrheit das ja gar nicht bemerkt...
Dazu kommt noch was Kollege @chgorges zu Recht oben anspricht.
Bitte warten ..
Mitglied: daswinimram
27.09.2020, aktualisiert um 15:59 Uhr
Zitat von @aqui:

VDSL ist ab dem DSLAM auch ein Shared Medium
Das ist natürlich richtig aber in Summe erheblich weniger überbucht als Kabel TV. Kabelnetze zu warten ist teurer als xDSL und deshalb stehen die Provider da massiv unter Preisdruck. Entsprechend hoch ist die Überbuchungsrate und marktschreierischer die Angebote... Es geht ja nur darum möglichst viele Kunden vertragsmäßig an sich zu binden. Bei der Majorität der technisch wenig affinen Kunden im Consumer Massengeschäft die immer denken große Bandbreite und billig = gut, klappt das auch wie du oben treffend richtig bemerkst. Die Ernüchterung kommt dann später (siehe oben). Obwohl die überwiegende Mehrheit das ja gar nicht bemerkt...
Dazu kommt noch was Kollege @chgorges zu Recht oben anspricht.

- das "warten" ist wohl ein gutes Argument, da fehlt mir letzlich völlig der Einblick leider.
- jetzt hätte ich echt lust, ein youtube video zu erstellen.
thema :

unterschiede im lan :

gleichbleibende meterlängen getestest LAN und WAN seitig.
NAS over LAN, USB over LAN, NVME over LAN etc
cat 5,6,7,8 vergleich inkl messungen und messgerät
:) face-smile lust hätte ich da ja wirklich (jetzt mach ich mir selbst angst) ich schreibe da mal igors lab an

jedenfalls : zurück zu den OFDM Werten - habe ich hier eine richtige Information dass es eine DOCSIS RFC gibt, und wenn dieser und jener wert ausserhalb leicht pendelt, entspricht der anschluss einem DOCSIS 3.0 anstelle 3.1 oO? oder bin ich falsch belesen ?
danke nochmals !
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
27.09.2020 um 20:23 Uhr
Natürlich gibt es für Docsis Standards und ggf. auch RFCs (wobei der Standard da höher wäre) -> sonst würde das System auch nicht hinhauen... NUR: Du kannst da nich viel dran machen... Meine DSL-Leitung geht von meiner Bude auf die Vermittlungsstelle an der Strasse als Draht - das ist eben „mein“ Draht... Nehmen wir aber mal an du wohnst in nem schönen grossen Plattenbau wo man schon nen Lageplan für die Klingelschilder braucht - und du hast das Glück das von den 80 Parteien in deinem Wohnblock 75 auch bei VF sind -> dann hast du eben nicht 75 eigene Drähte in die Bude sondern einen Kabelanschluss (ok, da ggf. mehrere, keine Ahnung wie hoch die den Kram treiben).

Und ja - du kannst natürlich solch ein Test-Youtube machen... noch ein Youtube von irgendeinem das inhaltlich keinerlei Aussage hat... „NAS over LAN“ - was meinst, wenn auf deinem NAS der Sohnemann grad die 20 GB-Videofile zieht während du den Test machst - was macht wohl deine Leitung? Oder was meinst - wenn du ne billige Netzwerkkarte hast (auch im NAS drin) - oder du hast ne gute da drin? Auch da gibt es jede Menge RFCs, Standards usw... - trotzdem macht eben die QUALITÄT der Karte die du hast ne Menge aus... Ob du dagegen auf deinen paar Metern Cat5e, Cat 7, Cat 8 oder Glasfaser nimmst macht eher wenig aus (so du nich grad grosse Störungen erwartest - z.B. an Maschinen vorbeigehst). Auch ob da jetzt „etwas mehr oder weniger“ Kupfer drin is - die Signalgeschwindigkeit ist einfach hoch genug das es da am Ende nich viel macht (und selbst bei Glasfaser - ob du jetzt auf 20m mit 2/3c oder mit c unterwegs bist -> die Schaltzeiten im Switch machen das schon wieder egal). Und wenn du dann auch noch WAN-Seitig dazu gehst wirds richtig Unsinnig - weil irgendwer in deinem Plattenbau (z.B. dein Nachbar) grad die 50 TByte-Torrent-File teilt und dabei nen paar 1000 Leute von dem ziehen und er auch von mehreren 100 zieht ändert eben bei nem Kabel-Anschluss den ihr euch teilt so einiges... Klar kannst du so nen Video machen - aber du kannst auch lieber den Spartenkanal „Modetipps für IT-Nerds“ aufmachen, da hast du vermutlich mehr Zuschauer... ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Stefan007
27.09.2020 um 21:45 Uhr
Hast du das schwarze Vodafone Modem/Router? Das ist eh der letzte Mist.

Ich habe die Gigabitleitung und auch mit voller Bandbreite.

TC4400 Modem (kann docsis 3.1) -> dann Sophos UTM auf APU Board -> Cisco SG350.

Keinerlei Schwierigkeiten! Einpegeln sollte dann der Service direkt machen falls du die Gerätschaften nicht hast.
Bitte warten ..
Mitglied: tech-flare
27.09.2020 um 22:18 Uhr
Ich habe die Gigabitleitung und auch mit voller Bandbreite.

TC4400 Modem (kann docsis 3.1) -> dann Sophos UTM auf APU Board -> Cisco SG350.

Keinerlei Schwierigkeiten! Einpegeln sollte dann der Service direkt machen falls du die Gerätschaften nicht hast.
Es kommt aber letztendlich trotzem auf den Ausbau der Verteilerkästen / Backbone an.

Die Auslastung von Kabel ist auf dem Dorf sicherlich geringer, als in der Stadt in einer Platte um mal bei dem Beispiel zu bleiben ;)
Bitte warten ..
Mitglied: daswinimram
27.09.2020, aktualisiert um 23:12 Uhr
@Stefan
Ja ich habe die schwarze Box ich bin mit deren GUI jetzt auch nicht direkt überfordert aber...immerhin ein direkt daran angeschlossenes Gerät bekommt ja auch schonmal seine Knappen 70 MB pro Sekunde zu höchstzeiten bzw Bestzeiten.

deine Konstellation hört sich auch recht gut an hattest du von Anfang an volle Leistung und erreichst du die auch des öfteren oder musstest du auch eine Leitung einpegeln lassen?

@maretz
Ja richtig.
Darum auch der Quatsch mit Gigabit Routern.

Meiner hat ja 4 Anschlüsse
Also 4x Gigabit. +1x WAN Gigabit

Was aber wenn alle 4clients gleichzeitig das neue Windows Update mit 30 Gigabyte zum NAS kopieren würden und der WAN Uplink vom Router ja auch nur 1 Gigabit hat

Da stopfen die 4 x 30 kubik Wasser durch n Rohr welches nur für 1kubik / sek ausgelegt ist...und schon streiten die 4 Ports um paketprio wie altägyptische Kamele um nen Schluck Oasenwasser an Port 5💁

*Seufz* da wäre auf der Verpackung von Switches und Routers echt immer toll zu lesen

"Max. parallel throughput / reserved bandwidth" ...
Diese Angaben finde ich meist nur bei etwas teureren Business Switches..

Das würde doch wenigstens das googlen erleichtern

und das Ding mit dem modetipps ist auch nicht schlecht denn wenn ich aquis vlan Plänen nicht Folge leiste, lande ich ja sowieso im Nudisten Club im Internet oder habe ich das falsch verstanden *g

Ist denn heute jeder ohne irgendeinen VPN automatisch Nudist :-O

@tech-flare
ja das stimmt aber spätestens wenn sich der dörfler mit seinem Tesla
und der Plattenbauler mit seinem Trabi in der innenstadt beim Einkaufen z.b. Richtung Frankfurt begegnen

... Und dann auch noch von einem fahrradfahrer mit rosa "T" T-Shirt überholt werden spätestens dann ist aber Schluss mit lustig! Grrrr :-) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: Stefan007
28.09.2020 um 05:23 Uhr
Ich habe nicht immer genau 1Gig aber meistens so 930-950mbit. Das reicht mir auch. Nur besorg dir einen anderen Router. Fritzbox 6590 z.B.

Gruß,
Stefan
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Cloud-Dienste
Server mieten - wo?
ZZaaiiggaaVor 1 TagFrageCloud-Dienste10 Kommentare

Hallo zusammen, suche einen Windows Server für SQL zum mieten, mit mindestens: 256GB SSD 32GB Ram Welche Anbieter eignen sich am besten? Und muss ...

Switche und Hubs
Frage zu Jumbo Frames
gelöst White-Rabbit2Vor 1 TagFrageSwitche und Hubs14 Kommentare

Hallo. Vielleicht ist dies keine Frage, die man pauschal beantworten kann - vielleicht kann es aber doch jemand halbwegs einschätzen: Wir haben hier Cisco ...

LAN, WAN, Wireless
MikroTik: kaskadisches Core-Netzwerk CCR-CRS-CRS mit Satelliten-Swichtes+APs - ein Versuch einer Anleitung von A-Z
gelöst PackElendVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo zusammen, da ich mit der gelieferten Konfiguration meiner MikroTiks nicht so zufrieden bin, fange ich von vorne an. Das liegt daran, dass ich ...

Internet
ARD und ZDF Live Stream
gelöst ben1300Vor 22 StundenFrageInternet14 Kommentare

Guten Morgen ! wir haben zwei Samsung Monitore im Einsatz (Modell DM48E), welche via Netzwerk mit unserem MagicInfo Server verbunden sind. Hierdrüber möchte ich ...

Netzwerkgrundlagen
VLANs und unterschiedliche Subnetze
m8ichaelVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen8 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe einmal eine generelle Frage an die Netzwerkspezialisten: Wir haben unser Netzwerk in verschiedene VLANs eingeteilt und es stellt sich nun ...

Backup
Backupstrategie
Xaero1982Vor 12 StundenFrageBackup16 Kommentare

Nabend Zusammen, wir bekommen es ja leider alle immer wieder mal mit, dass es auch große Firmen gibt, die von irgendwelchen Verschlüsselungstrojanern verseucht werden. ...

SAN, NAS, DAS
Hardware oder Software RAID
CrunkFXVor 22 StundenFrageSAN, NAS, DAS12 Kommentare

Mahlzeit, Kurz vorab eine Einigung darauf dass es kein Hardware RAID gibt, ich aber trotzdem differenziere zwischen: Software RAID ( reine Software auf einem ...

LAN, WAN, Wireless
SFP mit SFP+ verbinden
maximum3012Vor 20 StundenFrageLAN, WAN, Wireless10 Kommentare

Hallo zusammen, mich würde folgendes interessieren, ist es eigentlich möglich, ein SFP Switch mit einem SFP+ Switch zu verbinden? Es gibt ja die Möglichkeit ...