coreknabe
Goto Top

Server 2019 Tools in Englisch

Moin,

um unsere Server etwas zu härten und um unnötige Updates zu vermeiden, habe ich letztens auf zwei Servern mit Server 2019 die Office-Installationen angepasst (Office Professional Plus 2016) und nicht benötigte Software wie Outlook, Publisher, Skype Business und Powerpoint deinstalliert. Nach einem Neustart war auf dem einen Server alles fein. Auf dem zweiten jedoch werden im Server-Manager unter Tools plötzlich ebendiese in Englisch angezeigt.

Ich habe im Netz das hier gefunden:
https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/all/app-darstellung-pl ...

Frohen Mutes das hier ausprobiert:
Get-AppXPackage | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register "$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml"}; Restart-Computer  

Bringt aber auch nix, sonst konnte ich nichts sinnvolles finden. Hat jemand eine Idee?

Gruß

Content-Key: 51915177341

Url: https://administrator.de/contentid/51915177341

Printed on: April 16, 2024 at 16:04 o'clock

Member: MirkoKR
MirkoKR Feb 21, 2024 at 08:00:06 (UTC)
Goto Top
Och habe während meiner aktiven Zeit auch alle Server und Clienzs primär on Englisch installiert - war zu der Zeit Update-positiv ...

wenn das deutsche Language-Pack installiert wurde, musste diese Einstellung in mehreren Dialogen als Standard übernommen werden ...

ggf. war das hier nicht durchgängig der Fall?
Member: Coreknabe
Coreknabe Feb 21, 2024 at 08:16:01 (UTC)
Goto Top
Doch, das war ja vorher auf Deutsch...

Die Windows-Einstellungen habe ich auch kontrolliert, steht alles auf Deutsch.

Gruß
Member: Hubert.N
Solution Hubert.N Feb 21, 2024 at 08:28:24 (UTC)
Goto Top
Moin

wird nur die Bezeichnung in englisch angezeigt und die Programme an sich sind noch auf deutsch? - dann ist es wie sonst auch unter Windows. Die Anzeigenamen werden über die desktop.ini "gedeutscht" und da ist dann auch das Problem zu suchen.

Wenn man es denn überhaupt suchen will. Mir ist das auch schon untergekommen. Es ist mir aber ziemlich egal, ob das auf englisch oder deutsch ist...

Gruß
Member: Coreknabe
Coreknabe Feb 21, 2024 at 08:33:29 (UTC)
Goto Top
Moin Hubert,

nur die Bezeichnung ist Englisch, die Programme aka Apps Deutsch.

Wenn man es denn überhaupt suchen will. Mir ist das auch schon untergekommen. Es ist mir aber ziemlich egal, ob das auf englisch oder deutsch ist...

Ja und nein, wenn sich sowas an einem Server plötzlich ändert, frage ich mich, was da vielleicht sonst noch haken könnte.

Gruß
Member: Hubert.N
Hubert.N Feb 21, 2024 updated at 10:45:44 (UTC)
Goto Top
naja... das habe ich Dir ja geschrieben. Es ist wahrscheinlich die desktop.ini, die das auslöst face-smile

Mit ein bisschen Glück kopierst Du die einfach vom System, auf dem das noch i.O. ist auf den Server mit dem "Sprachproblem". Aber ich hab das Thema irgendwann auch einfach aufegegeben...
Member: Coreknabe
Coreknabe Feb 21, 2024 at 12:12:02 (UTC)
Goto Top
Hast Du einen Pfad, aus dem ich die kopiere? Würde ich mal ausprobieren. Im Prinzip ist das nicht weiter wild, aber mein innerer Monk will das nicht so lassen face-wink

Gruß
Member: Hubert.N
Solution Hubert.N Feb 21, 2024 at 12:27:29 (UTC)
Goto Top
C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Administrative Tools
(halt da, wo auch die Programmverknüpfungen liegen)
Member: Coreknabe
Coreknabe Feb 21, 2024 at 13:19:51 (UTC)
Goto Top
Danke, das war's! face-smile

Ich habe allerdings nicht nur die desktop.ini kopiert, sondern den kompletten Verzeichnisinhalt, da die Namen der Verknüpfungen auf dem betroffenen Server auch in Englisch waren.

desktop.ini auf dem betroffenen System
[.ShellClassInfo]
LocalizedResourceName=@%SystemRoot%\system32\shell32.dll,-21762

Auf dem nicht betroffenen System
[.ShellClassInfo]
LocalizedResourceName=@%SystemRoot%\system32\shell32.dll,-21762

[LocalizedFileNames]
IIS Manager.lnk=@%SystemRoot%\system32\inetsrv\InetMgr.exe,-101
Resource Monitor.lnk=@%SystemRoot%\system32\wdc.dll,-10030
Performance Monitor.lnk=@%SystemRoot%\system32\wdc.dll,-10021
System Configuration.lnk=@%systemroot%\system32\msconfig.exe,-126
RecoveryDrive.lnk=@%systemroot%\system32\RecoveryDrive.exe,-500
dfrgui.lnk=@%systemroot%\system32\dfrgui.exe,-103
Registry Editor.lnk=@%SystemRoot%\regedit.exe,-16
Computer Management.lnk=@%SystemRoot%\system32\mycomput.dll,-300
ODBC Data Sources (64-bit).lnk=@%SystemRoot%\system32\odbcint.dll,-1694
Component Services.lnk=@%systemroot%\system32\comres.dll,-3410
Microsoft Azure services.lnk=@%systemroot%\system32\svrmgrnc.dll,-107
Server Manager.lnk=@%systemroot%\system32\svrmgrnc.dll,-101
Security Configuration Management.lnk=@%SystemRoot%\system32\wsecedit.dll,-718
Print Management.lnk=@%systemroot%\system32\pmcsnap.dll,-700
Disk Cleanup.lnk=@%SystemRoot%\system32\shell32.dll,-22026
services.lnk=@%systemroot%\system32\filemgmt.dll,-2204
Memory Diagnostics Tool.lnk=@%SystemRoot%\system32\MdSched.exe,-4001
iSCSI Initiator.lnk=@%SystemRoot%\system32\iscsicpl.dll,-5001
Event Viewer.lnk=@%SystemRoot%\system32\miguiresource.dll,-101
System Information.lnk=@%systemroot%\system32\msinfo32.exe,-100
ODBC Data Sources (32-bit).lnk=@%SystemRoot%\syswow64\odbcint.dll,-1693
Windows Defender Firewall with Advanced Security.lnk=@%SystemRoot%\System32\AuthFWGP.dll,-20
Windows Server Backup.lnk=@%SystemRoot%\system32\blbuires.dll,-104
Task Scheduler.lnk=@%SystemRoot%\system32\miguiresource.dll,-201

Jetzt funktioniert's.

Gruß