cardisch
Goto Top

Unterschied anlagenanschluß zu mehrgeräteanschluß

Hi@all,

Letztmalig durfte ich mich Ende des Jahrtausend mit dem Thema beschäftigen, jetzt holt es mich für einen Kumpel wieder ein.
In dessen Firma wollten die von ISDN auf voip umstellen.
Dies wurde seitens der Telekom abgelehnt, wegen eines vorhandenen anlagenanschluß.
Stattdessen hat man ihnen einen vdsl 50 Vertrag angeboten....
So weit ich mich erinnere musste an den anlagenanschluß eine tk Anlage, stimmt meine Erinnerung? !
Nun meine fragen...
Kommt die zwangsumstellung auf voip nicht oder nur verspätet bei einem vorhandenen anlagenanschluß ?!
Was ist technisch zu beachten? ! reicht ein simpler Austausch der Anlage? !
Was sind die Unterschiede zwischen anlagenanschluß und mehrgeräteanschluß?!
Die tk Anlage dürfte das ISDN und Internet intern splitten, oder?!
Gibt es Besonderheiten bei Fax Geräten zu beachten?!

Leider werde ich euch keine weiteren Informationen geben können, da der Kumpel in der Buchhaltung arbeitet, von der Technik noch weniger Ahnung hat, als ich, er aber dem externen it Dienstleister nicht vertraut.
Ich habe ihm auch schon zu einem Spezialisten geraten, die Firmeninhaberin soll sich aber wohl schon bei den kostenunterschied dsl 50 zu 100 (5€) aufgeregt haben.

Danke und Gruß,

Carsten

Content-Key: 320092

Url: https://administrator.de/contentid/320092

Printed on: June 23, 2024 at 20:06 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Nov 05, 2016 at 08:38:05 (UTC)
Goto Top
Zitat von @cardisch:

So weit ich mich erinnere musste an den anlagenanschluß eine tk Anlage, stimmt meine Erinnerung? !

Ja.

Nun meine fragen...
Kommt die zwangsumstellung auf voip nicht oder nur verspätet bei einem vorhandenen anlagenanschluß ?!

Sie komtm auch bei Anlagenanschlüssen. die werden auf SIP-Trunk umgestellt.

Was ist technisch zu beachten? ! reicht ein simpler Austausch der Anlage? !

Im Prinjzip ja.

Was sind die Unterschiede zwischen anlagenanschluß und mehrgeräteanschluß?!

Andere Dienstmerkmale. face-smile

das wesentliche fpür den "endverbraucher: am mehrgeräteanschluß bekommst Du einzelne MSNs am Anlagenanschluß eine Hauptnummer und einen Durchwahlbereich.

Am Anlagenanschluß kann auch nur ein gerät angeschlossen werden, im gegensatz zum mehrgeräteanschluß.

Die tk Anlage dürfte das ISDN und Internet intern splitten, oder?!

Hä? Was meinst Du damit? entweder Du hast eine Splitter der alstief/hochpaß die beiden Bänder telefonie udn dsl trennt oder Du hast All-IP, wo dann deine Anlage Ip-telefonie beherrscht. oder du hast ein VOIP/ISDN-Gateway.

Gibt es Besonderheiten bei Fax Geräten zu beachten?!

Ja. T30-Unterstützung des Anbieters.


Leider werde ich euch keine weiteren Informationen geben können, da der Kumpel in der Buchhaltung arbeitet, von der Technik noch weniger Ahnung hat, als ich, er aber dem externen it Dienstleister nicht vertraut.

Dann soll er einen anderen nehmen.

Ich habe ihm auch schon zu einem Spezialisten geraten, die Firmeninhaberin soll sich aber wohl schon bei den kostenunterschied dsl 50 zu 100 (5€) aufgeregt haben.

Das sin immerhin 60€ im Jahr oder 600€ in 10 Jahren!

lks
Member: maretz
maretz Nov 05, 2016 at 08:41:23 (UTC)
Goto Top
Tja - dann würde ich sagen lass die doch mal sehenden Auges ins Verderben rennen...

Denn "simpler Austausch der TK-Anlage" ist schon in sich Unsinn - je nach Unternehmensgrösse, Anforderungen und Wünschen ist das eben nicht "mal eben" getan. Du kannst da praktisch alles drannageln - von ner Asterisk mit entsprechender Schnittstellenkarte, Alcatel, Panasonic, Siemens bis hin zu Cisco. Eigentlich können heute auch alle VoIP. Nur die Einrichtung sollte eh ein Fachmann machen. Gibt es z.B. bestimmte Rufgruppen? Soll es einen (oder mehrere) Sammelrufnummern geben? Gibt es irgendwelche Prioritäten, ggf. gesperrte Nummernkreise?

Ein Mehrgeräteanschluss und Anlagenanschluss kannst du vermutlich direkt bei Wikipedia nachsehen. Generell ist ein Anlagenanschluss natürlich für Anlagen gedacht (und enthält mehrere Leitungen statt wie bei ISDN nur 2 B, 1 D-Kanal). Da hast du schnell mal 30, 60 oder einige 100 Leitungen dran. Das "mal eben" auf VoIP umzustellen ist eben auch wieder eine interessante Sache: Möchtest du z.B. dafür eine dedizierte Leitung dafür? Möchtest du eine grössere Leitung für Internet UND VoIP? Dann musst du dir über Priorisierung Gedanken machen... Und natürlich sollte die Anlage selbst gut gesichert sein so das nicht jeder über deine Anlage telefonieren kann.

Von daher: Wenn du dich nicht gut auskennst - lass die Jungs ins Verderben rennen, nehm dir nen Stuhl und nen Bier um zuzuschauen. Denn warum auch immer ein Buchhalter sich um sowas kümmern möchte, DAS ist nun wirklich nich sein Bereich. Mag ja sein das aufm Telefon auch Zahlen sind - aber das heisst nicht das ein Buchhalter das daher auch versteht.
Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Nov 05, 2016 at 08:46:21 (UTC)
Goto Top
Zitat von @maretz:

Generell ist ein Anlagenanschluss natürlich für Anlagen gedacht (und enthält mehrere Leitungen statt wie bei ISDN nur 2 B, 1 D-Kanal)

Nicht ganz. Es gibt S0 auch als Anlagenanschluß. da hat man auch nicht mehr Kanäle (2B,1D) als beim Mehrgeräteanschluß. Was Du meinst ist vermutlich S2M.

lks
Member: Vision2015
Solution Vision2015 Nov 05, 2016 at 08:52:56 (UTC)
Goto Top
Zitat von @cardisch:

Hi@all,
moin...

Letztmalig durfte ich mich Ende des Jahrtausend mit dem Thema beschäftigen, jetzt holt es mich für einen Kumpel wieder ein.
In dessen Firma wollten die von ISDN auf voip umstellen.
kein problem... ich kenne da jemanden face-smile
Dies wurde seitens der Telekom abgelehnt, wegen eines vorhandenen anlagenanschluß.
richtig ging lange zeit nicht!
Stattdessen hat man ihnen einen vdsl 50 Vertrag angeboten....
hm.. wenn der mal reicht...
So weit ich mich erinnere musste an den anlagenanschluß eine tk Anlage, stimmt meine Erinnerung? !
richtig!
Nun meine fragen...
Kommt die zwangsumstellung auf voip nicht oder nur verspätet bei einem vorhandenen anlagenanschluß ?!
später... so etwa ab jetzt
Was ist technisch zu beachten? ! reicht ein simpler Austausch der Anlage? !
na so simpel ist das nicht, und teuer...
Was sind die Unterschiede zwischen anlagenanschluß und mehrgeräteanschluß?!
ah je.. der ISDN-Mehrgeräteanschluss hat 3 Mehrfachrufnummern (MSN), auf max. 10 erweiterbar und
2 Nutzkanäle.
Der Anlagenanschluss eignet sich nur für ein Endgerät. In der Regel ist das eine ISDN-TK-Anlage. Statt der Mehrfachrufnummern (MSN) erhält man eine Hauptrufnummer und einen Rufnummernblock.
er ISDN-Anlagenanschluss kann auch aus mehreren NTBAs (Basisanschlüsse) bestehen. Pro NTBA wird der TK-Anlage 2 B-Kanäle zugestellt.
Die tk Anlage dürfte das ISDN und Internet intern splitten, oder?!
äh ja... nein.. also Interne kommt aus dem Router... ISDN aus der TK Anlage, die am Router hängt.
Gibt es Besonderheiten bei Fax Geräten zu beachten?!
ja.. deien TK anlage sollte ein Faxport haben, oder du nimmtst ein Cisco SPA112.

Leider werde ich euch keine weiteren Informationen geben können, da der Kumpel in der Buchhaltung arbeitet, von der Technik noch weniger Ahnung hat, als ich, er aber dem externen it Dienstleister nicht vertraut.
dann soll er den Dienstleister tauschen- oder will der Dienstleister etwa Geld für Arbeit und TK Anlage, neue Telefone etc....?
Ich habe ihm auch schon zu einem Spezialisten geraten, die Firmeninhaberin soll sich aber wohl schon bei den kostenunterschied dsl 50 zu 100 (5€) aufgeregt haben.
ich glaube die 5 € sind jetzt ihre kleinsten Probleme..

Danke und Gruß,

Carsten
Frank

PS. nein- ich verkaufe keine TK Anlagen... face-smile
Member: keine-ahnung
keine-ahnung Nov 05, 2016 at 09:44:22 (UTC)
Goto Top
Moin,
In dessen Firma wollten die von ISDN auf voip umstellen.
es soll auch Leute geben die sich wünschen, bds. oberschenkelamputiert zu werden ....
So weit ich mich erinnere musste an den anlagenanschluß eine tk Anlage, stimmt meine Erinnerung?
Macht aufgrund der bereitgestellten Dienste Sinn. Aber nein, man kann daran auch ein Einzeltelefon direkt betreiben (bspw. Ascom Eurit 30).
Kommt die zwangsumstellung auf voip nicht oder nur verspätet bei einem vorhandenen anlagenanschluß ?
Jupp - bis dahin sollen die froh sein, dass die Telekomiker zicken face-smile.
Die tk Anlage dürfte das ISDN und Internet intern splitten, oder?
?????????
reicht ein simpler Austausch der Anlage?
U.U. muss man nicht einmal die TK austauschen ... wenn man einen vernünftigen Router oder Adapter hat.

Unterm Strich haben wir folgende belastbaren Informationen:
- Dein Kumpel hat @keine-ahnung
- Du hast @keine-ahnung
- die Chefin Deines Kumpels ist geizig.
- Dein Kumpel hat immer noch @keine-ahnung, misstraut aber dem Dienstleister - warum auch immer.

Insgesamt scheint mir der Fred trotzdem einen Tag zu spät zu kommen face-smile

LG, Thomas
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Nov 05, 2016 at 09:52:54 (UTC)
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:


In dessen Firma wollten die von ISDN auf voip umstellen.
es soll auch Leute geben die sich wünschen, bds. oberschenkelamputiert zu werden ....

Und es soll Leute geben, die sich den Unterschenkel durchsägen/durchnagen, um aus der Bärenfalle zu kommen. face-smile

Nunja, es ist die Frage, ob man bis zum letzten Moment wartet oder ob man versucht, den "optimalen" Zeitpunkt zu finden, ab wann man es wagen kann. zu wechseln. Nachdem hier endlich VDSL100 angeboten wird und die letzten Umstellugen bei Kunden weitgehend Problemlos liefen, habe ich jetzt auch die Umstellung beauftragt anstatt bis Mai 2017 zu warten, wo mir dann gekündigt würde. Mal schauen, ob ich zu samkt Martin immer noch Konnektivität habe. Wenn Ihr also danach nichts mehr von mir hört/lest ist die Telekom schuld.

Insgesamt scheint mir der Fred trotzdem einen Tag zu spät zu kommen face-smile

An so einem verregneten kalten Novembertag kommt das doch grad recht. Ist dann wenigstens eine Alternative zum Glühwein (Heute ist Kerwe/Kirmes/Kirchweih hier im Ort).

lks
Member: keine-ahnung
keine-ahnung Nov 05, 2016 at 10:01:24 (UTC)
Goto Top
Moin LKS,
habe ich jetzt auch die Umstellung beauftragt anstatt bis Mai 2017 zu warten
es gab auch Leute, die sich mit Flugzeugen auf amerikanische Schlachtschiffe gestürzt haben, statt auf den Alterstod in Gnade zu warten ... face-smile. Einen richtigen Vorteil zur Normalpopulation kann ich da nicht erkennen.
Im Grossraum DD sind die Telekomiker zumindest so vernünftig, Ärzte und Kliniken als letzte zum Umstieg zu "bewegen". Und wenn ich mir die flächenhaften Telefonieausfälle bei Telekom und Vodafone in den letzten Monaten noch mal Revue passieren lasse kann das gar nicht lange genug dauern.
Alternative zum Glühwein
ALLES ist eine Alternative zu Glühwein - selbst feucht gelagertes Toilettenpapier face-smile.

LG, Thomas
Member: Kuemmel
Kuemmel Nov 05, 2016 at 10:03:27 (UTC)
Goto Top
Hi,

kleiner Tipp: Solange die Telekom nicht nervt, leg das Thema wieder auf Eis. Nicht böse gemeint: Es sieht so aus, als wärst du mit der Umstellung ziemlich überfordert. Wenn es so weit sein sollte, such dir ein ordentliches Systemhaus in deiner Umgebung das dich bei diesem Projekt unterstützt. Zu der Chefin: Wenn ihr 5€ im Monat mehr schon so viel sind, soll Sie sich erstmal ein Angebot einholen, was so eine Umstellung kostet face-wink Danach macht Sie den Laden bestimmt dicht.

Gruß
Kümmel
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Nov 05, 2016 updated at 10:14:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:

Moin LKS,
habe ich jetzt auch die Umstellung beauftragt anstatt bis Mai 2017 zu warten
es gab auch Leute, die sich mit Flugzeugen auf amerikanische Schlachtschiffe gestürzt haben, statt auf den Alterstod in Gnade zu warten ... face-smile. Einen richtigen Vorteil zur Normalpopulation kann ich da nicht erkennen.

Der Vorteil bei denen war, daß sie nicht jahrelang mit Strahlenschäden zu kämpfen hatten und dahinsiechen mußten


Mein Vorteil ist die "Fast-Ethernet-Leitung" und der deutlich schnellere Uplink. Nachdem ich einen "innerhalb-8h-Entstörungsdienst" dazugebucht habe (2,99€/Monat extra. Diese Halsabschneider!eins!elf!!), hoffe ich mal daß es nicht ganz so schlimm kommt. Ansononsten hätte ich bei "10base2"-Geschwindigkeit bleiben müssen.

Und außerdem braucht man manchmal einen starken Adrenalinschub. Bin ja kein Arzt, der Problemlos mit seinem Rezeptblock drankommt. Andere springen aus funktionierenden Flugzeugen, ich stelle auf VOIP um. face-smile

lks
Member: cardisch
cardisch Nov 05, 2016 at 15:59:48 (UTC)
Goto Top
Hi zusammen,

ICH mache die Umstellung nicht, soll mich nur für den Kumpel schlau machen und ihn ein paar Details dazu recherchieren.
Mit der internen Splittung meinte ich, ob ein Kabel in die TK-Anlage rein geht und Telefonie und Internet dort gesplittet werden. Hab mich da, mangels Erfahrung, etwas umständlich ausgedrückt.
Es bleibt aber dabei, die Umstellung muss ein Profi machen, der das kennt.

Danke aber an alle,

Gruß

Carsten
Member: Vision2015
Vision2015 Nov 05, 2016 at 16:01:57 (UTC)
Goto Top
gern...
dann stell das mal auf Gelöst...

Frank
Member: maretz
Solution maretz Nov 08, 2016 at 06:30:33 (UTC)
Goto Top
Moin,

wenn das eh ein "Profi" machen soll (ich hoffe mal ein Systemhaus, nich der Schüler aus der Realschule der grad mal ne Asterisk kennt) dann is es einfach: Dein Kumpel soll am besten 3-4 Systemhäuser anrufen und mal nachfragen. Normal kommen die dann zu dir und schauen sich die Umgebung an. Dann geben die ein Angebot ab und du hast einen guten Weg. Dann kannst du entscheiden was du willst.

Worauf du achten solltest:
- Können Endgeräte weiterverwendet werden?
- Enthält das Angebot auch eine USV o. ist bereits eine vorhanden
- Kann die Konfig der Telefonanlage auch gesichert werden
- Wie sieht es mit Ersatzteilen/Erweiterungen aus - auch Long-Term!
- Werden z.B. offene Standards unterstützt - z.B. SIP (dann kannst du ggf. auch andere IP-Telefone verwenden)
- Wie sieht es mit einer Schulung / einem Training für den Admin der Anlage aus? Wird sowas auch gemacht oder learning by doing?

Ich denke wenn du da ein wenig guckst und das vom Systemhaus machen lässt seid ihr auf nem guten Weg das die Anlage am Ende auch läuft. Auch beim Anschluss wird dir dann das Systemhaus (wenn es gut ist) eine Empfehlung geben können. Sowohl für eine IP-übermittlung als auch für klassische Telefonkabel.