Lebensdauer von Festplatten im Dauerbetrieb

alphavil
Goto Top
Ich weiss das es schwer ist eine genaue Ausage darüber zu treffen, aber ich wollte mal auf einige Erfahrungsberichte von euch zurückgreiffen:

- Wie sieht es mit der Lebensdauer einer Festplatte im Dauerbetrieb aus bzw. was sagen die Hersteller ?



Schon mal Danke im Vorraus



Gruß André

Content-Key: 63591

Url: https://administrator.de/contentid/63591

Ausgedruckt am: 20.05.2022 um 07:05 Uhr

Mitglied: cykes
cykes 11.07.2007 um 16:42:13 Uhr
Goto Top
Hi,

das hängt wirklich von zu vielen Faktoren ab, handelt es sich um eine Serverplatte (SCSI, SATA etc.)
oder eine Desktop Platte, Umgebungstemperatur, Luftzirkulation im Gehäuse, usw. usf.

Du kannst Dir einfach die MTBF Werte der Hersteller ansehen, die sind zumindest ein Richtwert.

Gruß

cykes
Mitglied: Genios
Genios 12.07.2007 um 07:50:34 Uhr
Goto Top
Im alten Server war eine Platte schon nach 4 Wochen hinne, die anderen Platten laufen auch heute nach fünf Jahren noch, alles SCSI Serverplatten.

Im neuen Server sind S-ATA Server-Platten und die laufen rund und ohne Probleme.

Ich nutze nur Markenplatten und auch die können schon mal ein Produktionsproblem inne haben. Wenns im Serverbereich ist nutze ein RAID 0+1 oder RAID 5, wenn da mal ne Platte das zeitliche segnet ist es ja halb so wild.

Im Home-PC Bereich hab ich hier SCSI Platten leigen die schon 10 Jahre laufen. Unsere Clients laufen ebenflass im 24 Std Dauerbetrieb ohne Pause seit nunmehr fünf Jahren und haben normale Platten drinne, laufen ohne Probleme.
Mitglied: 8644
8644 12.07.2007 um 08:42:00 Uhr
Goto Top
Hallo,

pauschal kann man das wirklich nicht sagen. Du solltest mal schauen, ob du im Datenblatt einen der folgenden Werte findest:
- MTFB (Mean Time Between Failures) -> Hier werden die Platten unter Labor(ideal)-Bedingungen getestet.
- POH (Power-On Hours) -> Empfohlene Betriebsdauer in Stunden pro Monat oder Jahr. Dieser Wert ist aussagekräftiger!
- AFR (Annualized Failure Rate) -> Jährliche Ausfallrate eines Modells pro Jahr. Diesen Wert geben Hersteller allerdings nur an, wenn er unter einem Prozent liegt.

Psycho
Mitglied: cykes
cykes 12.07.2007 um 14:17:01 Uhr
Goto Top
Ich hatte hier auch schon 2 Maxtor Desktop Platten (identisches Modell, gleiches Kaufdatum)
im Einsatz, die eine läuft nach wie vor problemlos, die andere hat nach 2 Montaen den Geist aufgegeben, gleich eingetütet und ne Austauschplatte bekommen, die läuft super.
Mitglied: bixnet
bixnet 13.07.2007 um 13:42:29 Uhr
Goto Top
Hallo André,

mache nicht den Fehler und stecke IDE/Desktop Festplatten in einen stark frequentierten Server. Diese Festplatten sind einfach nicht auf viel Zugriffe/sec ausgelegt und segnen von daher relativ schnell das Zeitliche.
Mit ordentlichen S-ATA Platten, oder noch besser SCSI-Platten und einer guten(!!! kLüfter mit ordentlich Durchsatz, die Lautstärke ist bei Servern ja eh wurscht) Belüftung sollten die Festplatten auch eine Weile heben. Dann auch immer die S.M.A.R.T.-Ausgaben beachten und am besten wie schon gesagt ein ausfallsicheres Raid benutzen.
Bisher ist mir noch keine Server S-ATA oder SCSI kaputt gegangen.

Grüße Johannes