Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Probleme mit 802.1x

Mitglied: sellfisch

sellfisch (Level 1) - Jetzt verbinden

26.10.2006, aktualisiert 27.10.2006, 6514 Aufrufe, 3 Kommentare

Probleme mit dem Intregrieren eines Radius-Servers in ein Lan.

Guten morgen,

ich stehe momentan vor einem kleinen Problem. Ich bin noch Azubi und habe im Bereich Netzwerk nur die Grundlagen gerlernt. Nun soll ich folgendes Bewerkstelligen.

Zunächst zum Aufbau.
Ich habe einen Anschluss ans Internet über einen Siemens Gigaset Router (mit aktiviertem DHCP).
->An dem darf ich leider nichts verändern.
Daran angeschlossen ist eine Fortigate 60 Firewall mit eingebauten Router.

Der Router bekommt vom DHCP des Gigasets die IP 192.168.2.172 und ist über den WAN1 Anschluss der FortigateFirewall mit dem Gigaset verbunden

An dem Internal-Interface der Fortigate ist dann ein Cisco Catalyst 24 Port Switch angeschlossen. Der Internal Port hat die static IP 192.168.1.2.

An dem Switch hängt ein Linux DHCP Server auf dem auch der Radius-Server installiert sein soll.
Der Linux Rechner hat die static IP 192.168.1.1

Der letzte Rechner in dem Netz ist ein Windows XP Prof Rechner der als Client arbeiten soll und die IP via DHCP anfordert, bzw sich beim Radius Server authentifizieren muss.

Meine Aufgabe:
Mein Netzwerk beginnt Quasi nach der Fortigate Firewall. Das Routing funktioniert ohne Probleme.
Nun ist es meine Aufgabe auf dem Linux Rechner Freeradius so einzurichten, dass sich der Windows Rechner beim Radius-Server authentifiziert und eine IP zugewiesen bekommt.
Wenn der Rechner dem Radius-Server bekannt ist, soll dieser in das Vlan x
wenn nicht in das Vlan y.

Ich kenne mich mit Linux nur wenig aus und hatte mit Radius sowie 802.1x noch nie was zu tun.
Kennt jemand ein paar gute Dokumentationen oder hat Zeit mir zu helfen?

Würde mich sehr freuen.
MfG
Sellfisch
Mitglied: aqui
26.10.2006 um 21:31 Uhr
Freeradius kannst du einfach aus der Distro installieren, das ist entsprechend eingerichtet für die .1x Anforderung.
Hier ist die fertige Konfiguration dafür für den Freeradius Server:

clients.conf
client 192.168.1.2/24 {
secret = geheim
shortname = cisco switch
}

users
test Auth-Type := EAP, User-Password == "test"
Tunnel-Type = 13,
Tunnel-Medium-Type = 6,
Tunnel-Private-Group-Id = 3

Wenn du den Freeradius mit der debug Option startest "radiusd -X" dann kannst du den Authentifizierungsprozess genau verfolgen bzw. bei Fehlern reagieren.
Denk dran das du nach jeder Änderung in der users Datei den Radiusdaemon neu starten musst ! Wenn du ihn händisch startest mit <ctrl> c stoppen und wie oben neu starten.

Der User "test" mit dem Password "test" bekommt dann dynamisch das VLAN 3 zugeordnet sofern der Cisco entsprechend konfiguriert ist für dot1x auf den Interfaces.
Die korrekten Radius Einstellungen für den Switch findest du im Handbuch oder auf der Cisco Seite.
Bitte warten ..
Mitglied: sellfisch
27.10.2006 um 08:24 Uhr
Erst mal vielen Dank für die Antwort!

Hab das jetzt einfach mal eingefügt und bekomme folgende Rückmeldung:
01.
Module: Instantiated preprocess (preprocess)
02.
Module: Loaded realm
03.
 realm: format = "suffix"
04.
 realm: delimiter = "@"
05.
 realm: ignore_default = no
06.
 realm: ignore_null = no
07.
Module: Instantiated realm (suffix)
08.
Module: Loaded files
09.
 files: usersfile = "/etc/raddb/users"
10.
 files: acctusersfile = "/etc/raddb/acct_users"
11.
 files: preproxy_usersfile = "/etc/raddb/preproxy_users"
12.
 files: compat = "no"
13.
/etc/raddb/users[93]: Parse error (check) for entry Tunnel-Type: expecting '='
14.
Errors reading /etc/raddb/users
15.
radiusd.conf[1047]: files: Module instantiation failed.
16.
radiusd.conf[1791] Unknown module "files".
17.
radiusd.conf[1727] Failed to parse authorize section.
Hast du in der Clients.conf angegeben, dass der cisco switch die ip 192.168.1.2 hat? Der Switch hat keine IP. Der dahinter liegende Router besitzt die Adresse 192.168.1.2

VMPS hat mit dem Radius Server weniger zu tun, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.10.2006 um 13:34 Uhr
Mit dem Fehler beim "=" hast du wahrscheinlich kein Blank davor und dahinter gesetzt. Freeradius ist da aber etwas zickig und verlangt jeweils ein Leerzeichen vor und hinter dem "="
damit sollte der Fehler gefixt sein.

Die Clients.conf bestimmt auf welche Anfragen der Freeradius überhaupt reagiert. Statt einer dedizierten Adresse kannst du hier auch ein netzwerk angeben (192.168.1.0) Dann akzeptiert er alle Anfragen aus dem 192.168.1.0er Netz. Ist einfacher wenn man mehrere Radius devices in diesem Netz hat. Mit "secret" ist das Verschlüsselungspasswort gemeint. Alle Radius Anfragen über das Netz werden verschlüsselt. Ist auch klar sonst könnte ich ja alle Passwörter mitsniffern Dies "secret" Passwort muss mit den Passwörtern der Radiuskonfig auf dem Switch/Router übereinstimmen !!!

Der Switch MUSS eine IP haben, denn 802.1x soll ja eine Portauthentifizierung am Switch mit anschliessend zugewiesenem dynamischen VLAN am Port sein oder habe ich das falsch verstanden ???
Ausserdem muss der Switch ja irgendwie gemanged werden dafür ist zwingend eine IP Adresse erforderlich, deshalb ist es unverständlich das er keine haben soll !!!

Bei dot1x gibt es immer den "Supplicant" (das ist der Client der die dot1x Anfrage stellt) den "Authenticator" (Das ist derjenige der zuweist, meist ein Switch oder bei WLAN ein Accesspoint) und dann den Authentication Server, was in der Regel ein Radius Server ist.
Wenn der 802.1x Port am Switch zugewiesen werden soll nützt dir die IP am Router herzlich wenig.... Router partizipieren meist nie an dot1x Szenarien !
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Sicherheits-Tools

Problem: 802.1X über Radius Server (WLAN)

gelöst Frage von Flais78Sicherheits-Tools7 Kommentare

Hallo liebe Community, ich bin neu in dem Forum, hoffe das der Thread im richten Teil des Forums ist ...

LAN, WAN, Wireless

802.1X-Authentifizierung

gelöst Frage von Alex29LAN, WAN, Wireless25 Kommentare

Hallo in die Runde, ich bin Hobby-Admin und würde in meinem Netzwerk gern eine 802.1X-Authentifizierung einrichten. Dazu habe ich ...

Windows Netzwerk

802.1x Konfiguration

gelöst Frage von michaelb123Windows Netzwerk2 Kommentare

Hallo, ich habe auf meinem Rechner (win7) als Authentifizierung 802.1x eingerichtet. Es funktioniert auch gut, solange der Switch dementsprechend ...

Server

EIgenschaften IEEE 802.1X

Frage von 133808Server11 Kommentare

Moinsen, welche Eigenschaften würdet ihr dem IEEE 802.1 X Standard zusprechen? Viele Grüße

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit

Heise Beitrag Passwort-Sammlung mit 773 Millionen Online-Konten im Netz aufgetaucht

Information von Penny.Cilin vor 2 MinutenSicherheit

Auf Heise Online ist folgender Beitrag veröffentlicht worden: Heise Beitrag passwörter geleakt Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ...

Microsoft Office
TEAMS - Skype for business
Tipp von Nebellicht vor 9 MinutenMicrosoft Office

Hallo, ms ersetzt Skype for business durch TEAMS. Also, nicht wundern wenn mit der OFFIC365 Umgebung kein Skype for ...

Windows 10

Windows 10: Cortana und die Suche gehen bald wieder eigene Wege

Information von Frank vor 3 StundenWindows 101 Kommentar

Microsoft hat einen neuen Insider Build von Windows 10 veröffentlicht (Fast Ring, Version 18317), wo die digitale Assistentin "Cortana" ...

Humor (lol)
Und wie seid Ihr gegen Cyberattacken gewappnet?
Information von DerWoWusste vor 1 TagHumor (lol)6 Kommentare

aber wo ist der Hammer? :-)

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
SFirm 4.0 auf Terminalserver startet für jeden angemeldeten Benutzer diverse Dienste
Frage von Frank84Microsoft25 Kommentare

Hallo zusammen, wir verwenden Sfirm 4.0 auf einem Terminalserver (der SQL Server ist auf einem separaten Server), das Problem ...

Windows Server
Uhren gehen immer wieder falsch
Frage von killtecWindows Server19 Kommentare

Hallo, ich habe folgende Konstellation: 1. Physischer DC Div. Virtuelle DC's auf Hyper-V Servern Die Hyper-V-Server, der Physische DC ...

Windows 10
VM wächst schnell von 14 auf 35 GB an - warum?
Frage von degudejungWindows 1018 Kommentare

Hallo, ich bin ein Freund schlanker VMs und setze daher gerne mit dem Erscheinen einer neuen Win10 Version - ...

Internet
Google-Suchergebnisse, Schnelleinblendung, woher kommt der Inhalt?
gelöst Frage von departure69Internet17 Kommentare

Hallo. Ich bin der Systembetreuer einer kleinen Gemeinde in Süddeutschland. Wir betreiben auch eine Leihbücherei. Eine Kundin hat letzten ...