Wie sichert man einen SBS 2011 aus dem eingebauten Sicherungsassistenten zurück?

Mitglied: 16568

16568

22.11.2011 um 19:55 Uhr, 9799 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,

eigentlich sagt es der Titel ja schon:

Ist-Zustand ist ein SBS 2011 auf einem ESXi5.
Dienste sind AD, Fileserver, Exchange, WSUS, Datev, OWA
Läuft auf RAID5, aber wie wir alle wissen ist das ja kein Backup, sondern eine Redundanz.

Daher hat der Kunde mich auf dem Server das integrierte Backup konfigurieren lassen.
(eigentlich schon unverschämt einfach ;-) face-wink )

So, zuvor hatte ich den ESXi auf das NAS im Netzwerk weggesichert, aber warum soll ich das jetzt 2x machen, wenn der SBS sich über die integrierte Sicherungsfunktion auf eine drangehängte USB-Platte dupliziert.

Daher ist jetzt im zweiten Schritt für mich wichtig zu erfahren:
--- --- ---
1) was sichert der SBS da? Ich habe zwar gelesen, ALLES, aber das ist mir dann doch ein wenig zu vage.
2) der wohl wichtigste Punkt: Desaster Recovery. Ich probiere das Rücksichern wenigstens 1x aus, um zu sehen, ob im Falle eines Falles wirklich alles da ist, was benötigt wird.

Bei Acronis war das ja sehr einfach:
zuerst System State sichern, Exchange und Datev DB snappen, und fürs Grobe dann einfach drüber.

Bei dem Windows-Gedöns sollen ja vhd's angelegt werden, aber so wirklich habe ich das jetzt nicht verstanden, was der SBS da macht.
(die Frage hier ist ja auch noch unbeantwortet...)
Der macht also differentiell/inkrementielle Sicherung (so einig ist sich da keiner...), und ein Automatismus sorgt angeblich dafür, daß das Backup-Medium, sofern genügend Space für das Initial-Backupx2 da ist, nicht überquillt.

Soweit, so gut.
Bisher 3x Backup gelaufen, alles kein Thema.

Ich habe bisher nur das hier gefunden, und der SBS sollte ja wohl mit dem gleichzusetzen sein.


Ist es wirklich SO EINFACH?


D.h. ich kann aus der letzten Sicherung einen FULL RESTORE mit Exchange und Co. machen?



Danke


Lonesome Walker
Mitglied: Jon
22.11.2011 um 22:03 Uhr
Ich hab auch bei einem Kunden einen SBS2011 und sichere mit dem Windowsinternen Backupprogramm. Desaster-Recovery hab ich auch versucht und funktioniert prima. Einfach mit Server-CD booten, Reparaturoptionen, COmputer aus Sicherung wieder herstellen.
Was ich noch genommen habe ist BackupAssist: http://www.backupassist.de/index.cfm
Ist sowas wie ein GUI für die Windowssicherung. Da kann man auch einstellen ob eine Volle oder inkrementelle Sicherung erwünscht ist, mehrfache Zeitpläne einfach verwalten, ... Kostet nicht viel und sehr gut zu handhaben. Sieh es dir mal an.
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
22.11.2011 um 22:18 Uhr
Hi.

D.h. ich kann aus der letzten Sicherung einen FULL RESTORE mit Exchange und Co. machen?

Ist mit einem einfach JA zu beantworten. Alle anderen Infos findest du ja auf wbadmin.info
Ansonsten kann ich dir nur raten ein Disasterrecovery durchzuführen. Es hilft dir wenig wenn wir hier im Forum schreiben das es klappt, du aber selbst keine Ahnung davon hast.

Bei dem Windows-Gedöns sollen ja vhd's angelegt werden, aber so wirklich habe ich das jetzt nicht verstanden, was der SBS da macht.

Steht alles bei wbadmin.info beschrieben ;-) face-wink

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
16568 (Level 4)
22.11.2011 um 23:21 Uhr
Gut, dann hab ich das also DOCH richtig verstanden. :-) face-smile

Danke.


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Zusammenarbeit
Klimaschutz
NebellichtVor 1 TagTippZusammenarbeit56 Kommentare

Hallo friends, (friends in Anlehnung an die vielen Fs in dem englischen von FFF: fridays for future. Übrigens am 19.03.2021 gibts wieder einen globalen ...

Hyper-V
ESXi free oder Windows Hyper-V Server 2019
lukas0209Vor 1 TagAllgemeinHyper-V20 Kommentare

Hallo, ich brauche ca. 2 oder 3 Windows 10 virtualisiert um Dinge zu testen. Ist es dafür sinnvoller ein Windows Hyper-V Server 2019 (kostenlos) ...

Microsoft Office
Microsoft365 und Outlook verbinden
ratzekahl1Vor 1 TagFrageMicrosoft Office31 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich habe einige Probleme / Fragen. Ich habe Office 365 auf den ersten Rechnern installiert. Admin angelegt, Benutzer usw. Da ich ...

Off Topic
Nach 700 Tagen adwcleaner
altmetallerVor 1 TagAllgemeinOff Topic8 Kommentare

Hallo, ich habe in meinem Netzwerk diverse Maßnahmen, um nicht nur Angriffe, sondern auch - sagen wir mal - unerwünschte Datenabflüsse und Tracking zu ...

Server-Hardware
Was bedeuten die Abkürzungen beim HPE-Server wie z.B. NC, Mod-X?
gelöst kaineanungVor 1 TagFrageServer-Hardware19 Kommentare

Hallo Leute, ich habe ein HPE-Serverangebot vorliegen bei dem ich an 1-2 Positionen nicht weiß was diese überhaupt bedeuten. Suche ich im Internet danach ...

Netzwerkgrundlagen
DS-Lite Verständnisfrage Wireguard
gelöst fnbaluVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen19 Kommentare

Hallo zusammen, bisher läuft bei mir alles klassisch. pfSense mit DDNS und ich verbinde mich mit OpenVPN in das Heimnetz und erspare mir so ...

Exchange Server
0-day Exploit Chain für Exchange Server - Patches verfügbar
kgbornVor 1 TagInformationExchange Server6 Kommentare

Zur Info: Microsoft warnt vor einer Exploit-Chain, bei der vier 0-day-Schwachstellen für gezielte Angriffe auf Exchange per Outlook Web App kombiniert werden (eine chines. ...

Microsoft Office
Jubiläen in Outlook 2016 korrekt eintragen
imebroVor 1 TagFrageMicrosoft Office16 Kommentare

Hallo an Alle. Wir haben nur einen recht kleinen Mitarbeiterkreis. Da in der Vergangenheit schon mehrfach versäumt wurde, Kolleg/-innen zu Betriebs-Jubiläen zu gratulieren, würde ...