(Gehäuse) Schutzklasse wie IP60 und was die Zahlen bedeuten

St-Andreas
Schutzklassen wie IP51 oder IP6X ließt man immer wieder mal, vor allem bei Gehäusen oder mobilen Geräten.
Wenn man besondere Anforderungen an ein Gerät (staubdicht, wasserfest etc) hat, dann hilft die Kenntnis dieser Schutzklassen bei der Suche nach dem richtigen Gerät

Was aber bedeuten diese Schutzklassen genau?

Wie immer gilt: Solche Schutzklassen sind in verschiedenen Normen geregelt und es gibt immer die berühmten Ausnahmen, in der Regel sind die Schutzklassen aber aus den Buchstaben IP gefolgt von 2 Ziffern aufgebaut. Dabei kann eine der Ziffern auch durch ein X ersetzt werden.

IP steht erstmal nur für "International Protection".

Die erste Ziffer steht für den Schutz gegen das Eindringen von Fremdkörpern und Berührungen.
Die zweite Ziffer steht für den Schutz gegen Wasser.

Die gebräuchlichsten Ziffern in der IT sind

Ziffer An erster Stelle An zweiter Stelle
X Schutz nicht definiert Schutz nicht definiert
0 kein Schutz kein Schutz
1 Schutz gegen Fremdkörper ≥ 50 mm Schutz gegen Tropfwasser
2 Schutz gegen Fremdkörper ≥ 12,5 mm Schutz gegen fallendes Tropfwasser
3 Schutz gegen Fremdkörper ≥ 2,5 mm Schutz gegen fallendes Sprühwasser
4 Schutz gegen Fremdkörper ≥ 1,0 mm Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
5 Schutz gegen Staub in schädigender Menge Schutz gegen Strahlwasser
6 Staubdicht Schutz gegen starkes Strahlwasser
7 --- Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 --- Schutz gegen dauerndes Untertauchen

Ein Gerät mit der Schutzklasse IP68 ist also Staubdicht und kann unter Wasser genutzt werden.

Mehr findet Ihr natürlich in den jeweiligen Normen, oder gut zusammengefasst in der Wikipedia

(Edit: Korrektur in der vorletzten Zeile)

Content-Key: 1568002521

Url: https://administrator.de/contentid/1568002521

Ausgedruckt am: 28.01.2022 um 16:01 Uhr

Mitglied: em-pie
em-pie 29.11.2021 um 16:10:59 Uhr
Goto Top
Moin,

<klugsche!ß>
deine Tabelle ist unvollständig. Du hast IP69 übersehen
https://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/dke/veroeffentlichunge ...
https://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/dke/veroeffentlichunge ...
https://www.bopla.de/technische-daten/technische-informationen/schutzart ...

Ein Gerät mit der Schutzklasse IP67 ist also Staubdicht und kann unter Wasser genutzt werden.
Nöö, du kannst die Geräte kurzzeitig unter Wasser halten/ betreiben. Für deine Aussage muss es IP68 sein...
Wobei IP68, soweit ich weiss, auch nur tiefen bis 2m oder 10m bedeutet (bin mir da aber gerade nicht ganz sicher)

</klugsche!ß>

Gruß
em-pie
Mitglied: St-Andreas
St-Andreas 29.11.2021 um 16:18:53 Uhr
Goto Top
Zitat von @em-pie:

Moin,

<klugsche!ß>
deine Tabelle ist unvollständig. Du hast IP69 übersehen
https://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/dke/veroeffentlichunge ...
https://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/dke/veroeffentlichunge ...
https://www.bopla.de/technische-daten/technische-informationen/schutzart ...

Ein Gerät mit der Schutzklasse IP67 ist also Staubdicht und kann unter Wasser genutzt werden.
Nöö, du kannst die Geräte kurzzeitig unter Wasser halten/ betreiben. Für deine Aussage muss es IP68 sein...
Wobei IP68, soweit ich weiss, auch nur tiefen bis 2m oder 10m bedeutet (bin mir da aber gerade nicht ganz sicher)

</klugsche!ß>

Gruß
em-pie

Danke, hab es korrigiert. Vergessen hab ich nichts, die Liste erhebt ja keinen Anspruch auf Vollständigkeit. gibt noch einige mehr an Ziffern, teilweise auch dann wieder mit Buchstaben kombiniert.
Mitglied: Ex0r2k16
Ex0r2k16 30.11.2021 um 14:56:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @St-Andreas:

Zitat von @em-pie:

Moin,

<klugsche!ß>
deine Tabelle ist unvollständig. Du hast IP69 übersehen
https://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/dke/veroeffentlichunge ...
https://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/dke/veroeffentlichunge ...
https://www.bopla.de/technische-daten/technische-informationen/schutzart ...

Ein Gerät mit der Schutzklasse IP67 ist also Staubdicht und kann unter Wasser genutzt werden.
Nöö, du kannst die Geräte kurzzeitig unter Wasser halten/ betreiben. Für deine Aussage muss es IP68 sein...
Wobei IP68, soweit ich weiss, auch nur tiefen bis 2m oder 10m bedeutet (bin mir da aber gerade nicht ganz sicher)

</klugsche!ß>

Gruß
em-pie

Danke, hab es korrigiert. Vergessen hab ich nichts, die Liste erhebt ja keinen Anspruch auf Vollständigkeit. gibt noch einige mehr an Ziffern, teilweise auch dann wieder mit Buchstaben kombiniert.

Danke dir =) Ich denke auch in der IT taucht man selten ein Rack unter Wasser ;)
Mitglied: em-pie
em-pie 30.11.2021 um 15:13:42 Uhr
Goto Top
Danke dir =) Ich denke auch in der IT taucht man selten ein Rack unter Wasser ;)
Aber wenn du IT "auf hoher See" betreibst oder in einer Branche tätig bist, in der Wasser/ Flüssigkeiten häufig vorkommen (Wasserangetriebene Turbinen, Wasseraufbereitungsanlagen, Klärwerke, Bohrölplattformen, Windanlagen im Meer, ...), stecken viele andere IT-Komponenten schon mal gerne im Wasser.
Heiß diskutierte Beiträge
question
Abschätzung Nutzungsdauer von neuer Serverhardware gelöst lcer00Vor 1 TagFrageHardware9 Kommentare

Hallo zusammen, bei uns stehen 2022 Neuanschaffungen an. Dabei geht es um einen Backupserver (das Cloud-Konzept überzeugt mich immer noch nicht vollständig ) und demnächst ...

question
Vorkehrungen für einen StromausfallahussainVor 1 TagFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo, wir betreiben ein Netzwerk mit 8 Clients, Router, Switches, IP-Telefonen, NAS und einem kleinen Anwendungsserver. Unsere einzige Vorkehrung gegen einen Stromausfall/Blackout ist aktuell eine ...

tutorial
IKEv2 VPN Server für Windows und Apple Clients mit Raspberry PiaquiVor 1 TagAnleitungLAN, WAN, Wireless1 Kommentar

Einleitung Das folgende Tutorial erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist ein einfaches Framework was die Funktion eines IPsec VPN Servers im groben Rahmen aufzeigt. ...

question
Acrobat Reader in 32bit? kein 64?Cougar77Vor 1 TagFrageMultimedia8 Kommentare

Hi, ich versteh grade den Acrobat Reader nicht Wenn ich den aktuellen Reader für die Verteilung im Unternehmen runterlade, installiert es den Reader in der ...

question
Zwei Glasfaseranschlüsse zu einem Lan Netzwerk verbinden gelöst Moritz2009Vor 1 TagFrageNetzwerke7 Kommentare

Hallo zusammen, ist es möglich zwei Glasfaser (FTTH-500Mbits/s) Anschlüsse, mit je einer Fritz!Box 7590 und 7530, in einem Netzwerk zu betreiben? Die Fritz!Boxen werden jeweils ...

question
OS-Installation auf ProLiant Microserver Gen10 Plus schlägt fehl gelöst keine-ahnungVor 8 StundenFrageWindows Installation12 Kommentare

Moin at all, ich habe gestern stundenlang mit der o.g. Kiste gekämpft, um dort ein Windows 2016 (HPE ROK) zu installieren - keine Chance. In ...

question
Macos monterey auf normalen PC installierenjj-webhostingVor 22 StundenFrageMac OS X5 Kommentare

Hallo zusammen, Mich würde mal folgendes interessieren, kann man MacOS Monterey auch auf ein normalen PC installieren? Sprich auf kein Macbook? Wäre für mich interessant, ...

question
Desaster Recovery Replikation ins Rechenzentrum?Leo-leVor 1 TagFrageVirtualisierung8 Kommentare

Hallo zusammen, wir werden zukünftig unsere Landschaft ( VMware 7 + Veeam 11) für den Desaster Recovery Fall in ein RZ ausbreiten. Die Replikation dorthin ...