Windows 11 Insider Preview Build 22000.65 verfügbar

frank
Goto Top
windows11_22000_65

Microsoft hat einen neuen Windows 11 Insider Preview Build 22000.65 veröffentlich und einige Fehler damit behoben. Alle Details findet ihr im offiziellen Windows 11 Blog:

https://blogs.windows.com/windows-insider/2021/07/08/announcing-windows- ...

Wer bereits ein Windows 11 Insider Preview installiert hat, bekommt das Update automatisch über die Update-Funktion.

Gruß
Frank

Content-Key: 960171217

Url: https://administrator.de/contentid/960171217

Ausgedruckt am: 18.08.2022 um 03:08 Uhr

Mitglied: colinardo
colinardo 10.07.2021, aktualisiert am 16.07.2021 um 12:12:49 Uhr
Goto Top
Seit dem Update gibt es fiese Kontextmenü-Probleme im Explorer, es erscheint einfach nicht mehr/nur noch sporadisch wenn man in einem Ordner oder auf Items mit der Maus einen Rechtsklick macht.
Da kann man sich noch mit der Explorer-Option Launch folder windows in separate process behelfen, diese deaktiviert das neue "fancy" Kontextmenü und es werden wieder alle Einträge sofort angezeigt. Mal sehen wie lange das noch geht und sie das den Usern auch wieder weg nehmen ;-/. #edit# Hat nicht lange gebraucht, die Option ist in Build 22000.71 schon wieder entfernt wurden und es wird auch wieder das "fancy" Kontextmenü angezeigt, dafür stürzt es momentan zumindest nicht mehr ab ...jeah.

Jetzt darf man mal wieder einen Klick mehr machen um alle Kontextmenüeinträge zu erreichen, oder man nimmt halt SHITFT+10/Kontextmenütaste face-confused.

Immer mehr Einstellungen werden in der Registry mit zusätzlichen Schranken versehen so das eine einfach Anpassung des Systems an den User nicht mehr ohne weiteres bzw. nur noch durch extreme Umwege möglich ist. Schade.
Was unter Linux eine einfache Änderung in einer Config-Datei ist wird hier mit Hashes und Systemfunktionen verwurschtelt, macht zumindest den Admins immer mehr Arbeit und man ist andauernd gezwungen Workarounds für seine User in Kauf zu nehmen.

Wann kommt endlich standardmäßig für PS1 Dateien ein "Run as admin ..." im Kontextmenü, so muss man sich das immer erst selbst hinzufügen, wieso gibt es das nur bei CMD Dateien? Für mich unverständliche Inkonsistenzen, batchen die da immer noch in Redmond?

Grüße Uwe