Server findet den Router als lokale ipv6 Adress in nslookup

Mitglied: Thanathros

Thanathros (Level 1) - Jetzt verbinden

23.02.2016 um 17:54 Uhr, 1258 Aufrufe

Heyho,

folgende Situation. Auf einem Windows Server 2008 r2 (Neusten Updates) wird, beim Versuch über nslookup die Domäne des lokalen Servers abzufragen, immer erst der Router gefunden. Daraufhin erfolgt, dass die Domäne vom router nicht gefunden wurde: Non-existent domain.

Der Aufbau ist folgendermaßen: Der Server ist auf dem Switch geklemmt. Weiterhin ist an dem Switch ein Speedport verbunden. Alle anderen Netzwerkbenutzer laufen auch auf den Switch auf. Auf dem WS läuft ein DNS und DHCP Server, am Speedport ist die DHCP-Funktion deaktiviert.

Alle Nutzer haben den WS als DNS-Server, als Gateway den Router. Es laufen zwei Computer ohne Probleme mit der Verbindung, ein anderer findet den Server gar nicht mehr und ein anderer lässt sich nicht in die Domäne anbinden. Alle Clients laufen über W10. Ein Anderer ist nicht in der Domäne, jedoch im Netzwerk verfügbar.

So, soweit, so gut.

Am Server sind folgende Netzwerkeinstellungen vorgenommen:
IP-A: 192.168.115.3
255.255.255.0
192.168.115.98

DNS: 192.168.115.3

IPv6 ist auf "Automatisch Beziehen" gestellt.


Die Clients laufen über die selben Einstellungen.
So, wenn ich auf dem Server nun nslookup mache, folgt:


C:\Users\Funke>nslookup
Server: speedport.ip
Address: fe80::1


_ldap._tcp.funke.server.de
Eintragsname . . . . . : _ldap._tcp.funke.server.de
Eintragstyp . . . . . : 33
Gültigkeitsdauer . . . : 443
Datenlänge . . . . . . : 16
Abschnitt. . . . . . . : Antwort
SRV-Eintrag . . . . . : funkeserver-wzb.funke.server.de
0
100
389


Eintragsname . . . . . : funkeserver-wzb.funke.server.de
Eintragstyp . . . . . : 1
Gültigkeitsdauer . . . : 443
Datenlänge . . . . . . : 4
Abschnitt . . . . . . : Weiteres
(Host-)A-Eintrag . . : 192.168.115.3


wpad
Der Name ist nicht vorhanden.


_gc._tcp.funke.server.de
Eintragsname . . . . . : _gc._tcp.funke.server.de
Eintragstyp . . . . . : 33
Gültigkeitsdauer . . . : 442
Datenlänge . . . . . . : 16
Abschnitt. . . . . . . : Antwort
SRV-Eintrag . . . . . : funkeserver-wzb.funke.server.de
0
100
3268


Eintragsname . . . . . : funkeserver-wzb.funke.server.de
Eintragstyp . . . . . : 1
Gültigkeitsdauer . . . : 442
Datenlänge . . . . . . : 4
Abschnitt . . . . . . : Weiteres
(Host-)A-Eintrag . . : 192.168.115.3


_ldap._tcp.funkeserver-wzb.funke.server.de
Der Name ist nicht vorhanden.


_ldap._tcp.default-first-site-name._sites.funkeserver-wzb.funke.server.
Der Name ist nicht vorhanden.


_gc._tcp.funkeserver-wzb.funke.server.de
Der Name ist nicht vorhanden.


_gc._tcp.default-first-site-name._sites.funkeserver-wzb.funke.server.de
Der Name ist nicht vorhanden.


Das Gleiche, wenn ich es auf einem der funktionierenden Clients mache:
C:\Users\Funke>nslookup
Server: speedport.ip
Address: fe80::1


Der DNS Server forwarded zur Domäne,
reverse zur IP Range 192.168.115.*
192.168.115.3 hat einen PTR zu funkeserver-wzb.funke.server.de


FUNKESERVER-WZB (AD) hat eine Weiterleitung zu 192.168.115.98 && fe80::1. Beide haben den Vollqualifizierten Domänenamen speedport.ip. Ich habe diesen zusätzlich per forward konfiguriert. Eine Weiterleitung zu 192.168.115.3 geht ja nicht, er kann ja nicht zu sich selber weiterleiten.



Das Grundproblem:
Die Teilnehmer im Netzwerk, die den Server finden, aber nicht in die Domäne können, haben die gleichen Einstellungen, wie die beiden funktionierenden. Dennoch ist die Domäne über die Adresse funke.server.de nicht erreichbar. Desweiteren scheint er immer wieder auf ipv6 zu routen (Warum sonst wird die Adresse im Lookup immer als ipv6 angezeigt ?), wobei ich ipv6 gar nicht konfiguriert habe. Ich denke mal, ein großes Problem hier ist auch der Versuch, dass ipv6 aufgesucht wird. Wie kann ich das am Besten lösen ? Ziel ist es, alle Clients im Netzwerk in die Domäne einzubinden.


Ich hoffe, meine Gedanken sind hier klar verständlich und nicht zu wirr.
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Aqui - Wir möchten den Hasen zurück
NixVerstehenVor 1 TagAllgemeinOff Topic36 Kommentare

Lieber aqui, ich finde es sehr sehr schade, das du dich hier so überraschend abgemeldet hast. Ich habe auch von dir sehr viel gelernt ...

Netzwerke
Erfahrungen mit HPE Aruba Switches (Aruba OS)
sixofeightVor 1 TagAllgemeinNetzwerke15 Kommentare

Holla zusammen, Wer von euch setzt Aruba Switches (Aruba OS, ehemals HP ProCurve) ein und wie sind eure Erfahrungen bzw. wie zufrieden seid ihr ...

Windows 10
Was ist zu wenig
ukulele-7Vor 18 StundenFrageWindows 1013 Kommentare

Hallo, ich suche nach einer Quelle um Windows 10 Pro OEM Lizenzen zu beziehen, gerne auch erstmal ein paar als Testkauf. Nun ist das ...

Exchange Server
Exchange weist Mails ohne Log Eintrag ab
Mr.RobotVor 22 StundenFrageExchange Server16 Kommentare

Guten Morgen, wir haben seit letzter Woche ein ganz spannendes "Problem" oder sollte ich eher Phänomen sagen? Wir haben eine Tochtergesellschaft die allerdings IT-Technisch ...

Windows Server
Server clonen
oGutITVor 1 TagFrageWindows Server5 Kommentare

Hallo ich habe einen alten HP Server Gen8 und möchte diese auf einen HP Microserver Gen8 klonen. Auf dem HP Server ist 2W12KR2 am ...

Administrator.de Feedback
Zukünftige Forenansicht
FrankVor 12 StundenAllgemeinAdministrator.de Feedback12 Kommentare

In dem Beitrag habe ich schon mal vorsichtig nachgefragt. Es geht um ,die zukünftige Darstellung des Forenbereichs (wenn man oben auf Forum klickt). Der ...

Windows Server
Fileserver "extern" zur Verfügung stellen
devanagerVor 16 StundenFrageWindows Server9 Kommentare

Hallo zusammen Wir haben aktuell einen Windows Server 2019 der als Dateiserver (SMB und teilweise NFS) fungiert. Nun sollen unsere User auch "von extern" ...

Router & Routing
Windows Netzwerklaufwerke durch kaskadiertes Netzwerk nicht ansprechbar
TomAustriaVor 1 TagFrageRouter & Routing5 Kommentare

Hallo, wir hatten bisher nur ein "einfaches" Netzwerk und möchten dieses nun in getrennte Netzwerksegmente aufteilen: Das Netz 192.168.2.x haben wir beim AX1500 an ...